Weitere Klärung

Dr. Petra Schneider

von Petra Schneider, LichtWesen AG

Was gerade ist

Phasen mit Turbulenzen im Leben und körperlichen Beschwerden wechseln immer noch mit Phasen, in denen „die Sonne scheint“ und man sich wohl fühlt. Sowohl körperlich als auch im Leben treten Schocksituationen auf. Körperlich leiden Menschen unter Beschwerden des Bewegungsapparates, vor allem Rücken und Gelenke sind betroffen. Aber auch Erkältungskrankheiten, die hartnäckig sind und wieder kehren, treten auf. Ebenso sind Traurigkeit, Depression und wieder einmal Erschöpfung und Müdigkeit spürbar. Menschen haben das Gefühl, am Rande ihrer Kraft zu sein.

Was beginnt

Immer noch geht es um Klärung, um klare Visionen und den Mut zur Veränderung. Eine Bekannte bekam das Bild, dass die Zeiten der Klärung wie Windböen sind, die einen Blätterhaufen aufwirbeln und das Unterste nach oben bringen, damit es sichtbar und gelöst wird. Schockierende Ereignisse machen Blockaden und Ängste bewusst. Obwohl die Situationen oft mit dem Gefühl von gelähmt sein verbunden sind, können dadurch tief sitzende Widerstände, Traumen und verborgene Wünsche bewusst werden. Durch die schmerzlichen Ereignisse erhalten wir die Möglichkeit, sie zu erkennen, sie zu lösen und zu heilen. Aber es gibt auch unerwartete, erfreuliche Ereignisse, die uns zeigen, was wir vermissen oder wie es sein könnte. So können wir uns weiter befreien und klare Visionen erhalten. Dadurch, dass wir die Visionen immer wieder überprüfen, finden wir das, was wir wirklich wollen.

Die herausfordernden Situationen können uns motivieren, andere Lösungen als üblich zu suchen, Neues auszuprobieren und verstärkt feinstoffliche Techniken auszuprobieren. Sie unterstützen, unsere Möglichkeiten zu nutzen und noch verborgenes Potential zu entdecken. Ideen und Vorstellungen für neue Wege tauchen auf. Wir brauchen Mut, sie zu erkennen und sie zu verwirklichen. Denn auch die Angst vor dem Neuen und Unbekannten zeigt sich.

Auch im zwischenmenschlichen Bereich zeigt sich deutlich, was passt und was nicht mehr stimmt. Einige Personen und Beziehungen verabschieden sich von selbst. Dann benötigen wir Trost für das, was zu Ende geht und uns verlässt. Denn jeder Abschied, auch wenn er stimmig ist, schmerzt.

Was man tun kann

Zurzeit geht es darum, aufmerksam zu beobachten und sich bewusst zu werden. Durch die äußeren Situationen können wir erkennen, welche Gefühle und Gedanken ausgelöst werden, welche Erwartungen und Vorstellungen hochkommen, welche Enttäuschungen und pessimistische Einstellungen uns beeinflussen. Wenn wir beobachten, erkennen wir, was hinter dem Verhalten, hinter den Gefühlen, hinter den Erwartungen steht. Es geht jedoch noch nicht ums Handeln. Entscheidungen treffen und Handeln kommen erst, wenn Klarheit da ist und die Energie uns dabei unterstützt.

Hilfreich ist, intensiv mit den Wesen der Heilung und der Liebe zu arbeiten, die uns kraftvoll unterstützen in die Kraft zu kommen, klare Visionen zu erhalten, die Verbindung zur Seele zu stärken und das Licht leuchten zu lassen. Da die Klärung in diesem Jahr auch im Körper stattfindet, braucht auch er eine kraftvolle Unterstützung. Gute Ernährung, Bewegung, Sport und Phasen für Erholung sind weiterhin sehr wichtig.

Empfehlung: Nimm dir immer wieder Zeit, um die Kraft der Klärung und Heilung in unklare oder belastende Situationen und Ereignisse fließen zu lassen. Du kannst einfach darum bitten, dass diese Kraft im Einklang mit dem Schöpfungsplan wirkt oder visualisieren, dass Licht in die Situationen fließt. Du kannst auch energetische Techniken wie Reiki, Touch of Oneness oder die Kurzmeditation der CD Tore zum Licht dafür nutzen.

Unterstützende LichtWesen Essenzen: Nr. 16 Hilarion (seinen Platz finden, die anstehenden Schritte erkennen), Essenz Stabilität und Entfaltung oder Stabilitätskristall (Stabilität im Körper und im Leben), Nr.72 roter Strahl der Elohim (Kraft und Ausdauer)
Und die Meditations CD Tore zum Licht.

Ein Gedanke zu „Weitere Klärung

  1. Pingback: LichtWesen “mutig beginnen” wieder im Angebot | Das Essenzenladen Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.