Das Problem identifizieren

Miss Teavon Maryanne Campeau

Die Katze hat ins Haus gepinkelt und ihr Besitzer hoffte, dass Essenzen helfen könnten. Oberflächlich betrachtet schien es ein typisches Verhaltensproblem zu sein. Tatsächlich war es jedoch viel mehr.

Zwölf Jahre zuvor war dieses orangene Kätzchen zum Tierarzt gebracht worden, um kastriert zu werden. Überraschenderweise fand man dabei heraus, dass er auch eine „sie“ war – ein Zwitter mit sowohl männlichen als auch weiblichen Geschlechtsorganen. Daraufhin wurde sie sowohl kastriert als auch sterilisiert.

Es erschien nachvollziehbar, dass eine Verwirrung in Bezug auf ihr Geschlecht tiefgreifende Auswirkungen auf ihre Identität haben würde und eventuell der Grund für ihr momentanes Verhalten sein könnte.

Miss Tea verhielt sich nervös und ängstlich und schreckte vor jeglichem menschlichen Kontakt zurück. Sie schlief lieber auf dem harten Boden als im bequemen Bett. Sie zeigte ihre Angst, indem sie ins Haus pinkelte – aber sich ausschließlich darum zu kümmern würde bedeuten, nur an der Oberfläche zu kratzen. Stattdessen wählte ich Essenzen, die mit dem darunterliegenden Problem der eigenen Identität arbeiten würden.

Orange Honeysuckle hilft bei jeglichen Identitätskrisen. Die Essenz ist mit dem Dreifachen Erwärmer Meridian verbunden und ist deswegen hervorragend bei allen interpersonalen Problemen.

Indian Pipe löst sich widersprechende Gefühle auf und hilft dabei, inneren Frieden zu finden.

Alum Root hilft dabei, die innere Stimme zu hören, die uns einflüstert, dass wir uns selbst vertrauen sollen. Sie hilft dabei, Verletzlichkeit in Mut zu verwandeln.

Camellia ist ein Katalysator dafür, dass wir unsere wahre Natur ausdrücken können, indem wir alte Überzeugungen und Glaubenssätze loslassen. Sie fördert das Selbstvertrauen.

Die Edelsteinessenz Coral bringt unsere Emotionen rund um das Thema Sexualität ins Gleichgewicht.

Grape Hyacinth habe ich hinzugefügt, um ihr dabei zu helfen, die Erfahrung (mithilfe des Magenmeridians) zu verdauen und (durch den Lungenmeridian) das Leben vollständig aufzunehmen und sich im Gleichgewicht und ganz zu fühlen.

Surfgrass und Smoky Quartz helfen dabei die Ängstlichkeit, die wir im täglichen Leben ausdrücken, zu lindern.

Sea Horse verkörpert das Paradoxon und hilft uns dabei auf Herausforderungen zu reagieren, indem wir sind, wer wir sind, und nicht wer wir sein sollten.

Weil sie schon so alt war, war ich mir nicht sicher, ob wir in der Lage sein würden, ein ganzes Leben voller dysfunktionaler Muster wieder in die richtigen Bahnen zu lenken – aber wir haben es geschafft. Sie blühte auf wie eine Rose.

Sie hat die Essenzen äußerlich bekommen und am dritten Tag sprang sie auf einen warmen Schoß. Zum allerersten Mal! Heute ist Miss Tea verspielt, voller Zuneigung und schläft bei den Mitgliedern der Familie im Bett. Sie scheint sie zu vermissen, wenn sie unterwegs sind. Sie hat aufgehört ins Haus zu pinkeln und sie ist immer noch dabei, emotional zu wachsen.

Sie bekommt seit 10 Monaten immer dieselben Essenzen. Wahrscheinlich braucht sie sie gar nicht mehr, aber die Tatsache, dass sie immer sofort kommt, wenn man sie ruft um ihr ihre Essenzen zu geben, ist Grund genug weiterzumachen. Sie mag sie, und auch das damit verbundene Ritual.

Ich habe schon früher Tiere gesehen, die die Verbindung zwischen den Essenzen und ihrem besseren Wohlbefinden hergestellt haben. Eines tanzte immer im Kreis, wenn das Essenzenfläschchen herausgeholt wurde und ein anderes kuschelte sich jedes Mal an sein Herrchen, wenn es hörte, wie das Fläschchen vor dem Öffnen geschüttelt wurde.

Miss Tea, diese gute Seele, hat den größten Teil ihres Lebens in einem inneren Gefängnis verbracht, wo sie weder Liebe erfahren noch enge Beziehungen eingehen konnte. Jetzt hat sie eine neue Chance für Erfüllung und Glück – und sie nutzt sie.

Kein Wunder, dass ich Essenzen so liebe!

Liebe Grüße
Maryanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.