Verantwortung übernehmen, Schub nach vorn

Dr. Petra Schneidervon Petra Schneider

Was gerade ist

  • Türen öffnen sich – Schub nach vorne
  • In unerwarteten und unangenehmen Situationen nicht emotional reagieren
  • Verantwortung übernehmen
  • Aktiv werden
  • Tiefgehende Heilung von emotionalen Verletzungen – Beziehungen klären

In den letzten beiden Augustwochen hat sich die Energie verändert. Altes konnte geklärt und gelöst werden, Möglichkeiten zeigten sich. Diese Energie unterstützt uns auch weiterhin und hilft, einen klaren Blick zu bekommen für das, was wir wollen. Das was uns wirklich wichtig ist, die große Vision für unser Leben und Handeln, kann erahnt, erkannt und manchmal klar formuliert werden. Dadurch können wir uns entscheiden, was wir realisieren möchten, in welche Richtung wir unser Leben lenken möchte. Auch durch Begegnungen, Gespräche, Seminare, Bücher werden die Visionen und Möglichkeiten konkreter. Hilfreich ist, Biografien von erfolgreichen Menschen zu lesen. Das klärt den Blick für das eigene Potenzial, dafür wie „glückliche Zufälle“ genutzt werden können und wie innere Bereitschaft und äußeres Handeln zusammen wirken.

Verantwortung übernehmen – aktiv werden
Jetzt geht es auch darum, ganz bewusst die Verantwortung für die eigenen Handlungen, sein Wirken und die Verwirklichung der Vision zu übernehmen und aktiv zu werden. Es geht darum, innerlich bereit zu sein, dass sich die Vision, der Traum verwirklicht und dafür etwas zu tun. Welche Möglichkeiten habe ich, meinen Traum zu verwirklichen und was kann ich jetzt dafür tun? Was ist der nächste Schritt? Wenn wir uns mit diesen Fragen beschäftigen, wenn wir innerlich bereit sind, die Vision zu verwirklichen, erkennen wir auch leichter die Informationen und Geschenke, die wir für unsere Schritte erhalten. Auch Ausdauer ist jetzt wichtig. Wenn etwas nicht gelingt, sollten wir nach neuen Wegen suchen. Dranbleiben, nicht locker lassen, für seine Wahrheit und seine Vision einstehen und sich nicht „verbiegen“.

In unerwarteten und unangenehmen Situationen nicht emotional reagieren – Tiefgehende Heilung von emotionalen Verletzungen
Erfreuliche und unangenehme Ereignisse helfen, zu erkennen, was nicht mehr passt. Begegnungen, Streit, Beziehungsklärung, Trennung, Veränderungen berühren uns manchmal so, dass wir Mühe haben, realistisch und klar zu bleiben. Aussagen und Handlungen werden falsch verstanden, „kommen in den falschen Hals“, sowohl bei uns selbst als auch bei anderen. Wenn wir uns dessen bewusst sind, können wir leichter damit umgehen. Wir können erst mal „eine Nacht darüber schlafen“, bevor wir reagieren. Wir können trainieren, in die Mitte, in die Stabilität zurückzufinden. Und wir können die Ereignisse nutzen, um tiefgehende emotionale Verletzungen und Traumen zu heilen. Jeder Schmerz, jede Traurigkeit deutet auf ein noch nicht geheiltes Erlebnis.
Wichtig ist auch, sich immer wieder mit der Kraft der Erde zu verbinden. Das unterstützt die innere Stabilität und fördert gleichzeitig die Heilung des Körpers.

Meditation: Stelle dir vor, du stehst vor einem großen, reich verzierten Portal und während du es betrachtest, wird dieses Portal langsam für dich geöffnet. Je mehr sich das Portal öffnet, desto mehr kannst du erkennen, welche Pracht sich dahinter befindet. Du kannst dich entscheiden, ob du „ja“ zu dieser Pracht sagst. Wenn du dich bereit fühlst, mache ganz bewusst Schritte in diese prachtvollen Möglichkeiten hinein. Gehe bewusst, Schritt für Schritt, aufrecht und innerlich stabil in die Pracht hinein.

Unterstützende LichtWesen Essenzen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.