Lilith – der Schwarze Mond

AstroEssenz Lilithvon Verena Reiß

Bei Lilith, auch Schwarzer Mond genannt, handelt es sich nicht um eine Planetenenergie, sondern um einen sensitiven Punkt im Horoskop. Auf der elliptischen Bahn des Mondes um die Erde steht an einem Brennpunkt die Erde, der zweite Brennpunkt wird in der Astrologie der Lilith zugeordnet.

Der Schwarze Mond symbolisiert die verdrängten, abgespaltenen und tabuisierten, dem Licht des Bewusstseins nicht zugänglichen Verhaltensweisen. Hier sind unsere „blinden Flecken“ angesiedelt, die erst durch Einsatz eines Spiegels erhellt und sichtbar werden können. Die Funktion des Spiegels können Menschen, Situationen oder Worte übernehmen. Schlagartig werden wir mit archaischen, nicht mehr steuerbaren Urkräften konfrontiert, die uns bis dahin vollkommen unbekannt waren.

Wie der Name Schwarzer Mond schon sagt, befinden wir uns in diesem Zusammenhang in der Welt der Weiblichkeitsthemen. In keinem anderen Lebensbereich spielen Abwertungen, Verdrängungen, Tabuisierungen und Ängste eine so große Rolle. Über Jahrtausende wurden im Namen von Religion und Glauben, von gesellschaftlichen und familiären Werten Abspaltungs- und Ausgrenzungsmechanismen eingesetzt. Alles, was nicht in das vorhandene Wertesystem gepasst hat, wurde als das Böse, Dunkle, Irrationale verurteilt.

In dem Lebensbereich, der in unserem Horoskop von Lilith berührt wird, sind wir konfrontiert mit dieser Thematik. Hier unterliegen wir in unserem Verhalten starken Wertungen. Wir polarisieren, wir werten andere Menschen ab, wir verurteilen. Wir projizieren unsere „dunkle Seite“ auf andere Menschen und erkennen in diesem Spiegel im Idealfall doch nur uns selbst. Die magnetische Wirkung, die Lilith zugeschrieben wird, spüren wir hier intensiv. Entweder fühlen wir uns angezogen, abgestoßen oder beides gleichzeitig. Wir legen ein Entweder/Oder-Verhalten an den Tag, indem nur das, was wir als gut (hell, schön usw.) bewerten, in unserer Welt einen Platz hat. Das aus unserer Sicht Dunkle (Böse, Hässliche usw.) wird abgespalten und holt uns über entsprechende Erfahrungen immer wieder ein. Ebenso ist eine ambivalente Verhaltensweise möglich, bei der wir beide Pole gleichzeitig faszinierend und abstoßend empfinden und trotz aufkommender Ängste unseren Blick nicht wenden können.

Wenn uns bewusst wird, dass Hell und Dunkel, Gut und Böse, Weiß und Schwarz jeweils einen Pol derselben Energie verkörpern und eines ohne das andere nicht existieren kann, sind wir auf dem Wege der Integration der Lilith-Energie. Übersetzt auf unsere Persönlichkeitsebene bedeutet dies, dass uns ohne das Erkennen und die Akzeptanz unserer Schattenthemen ein wichtiger Aspekt unserer Persönlichkeit fehlt.

Die Integration dieser Schattenthemen, die in Zusammenhang mit Lilith oft mit Sexualität zu tun haben, führt uns zu einer inneren Balance zwischen unseren weiblichen und männlichen Persönlichkeitsanteilen. Wenn uns das gelingt, fühlen wir uns stark und kraftvoll, wir sind verbunden mit einer Urkraft, die genährt wird aus den Tiefen unseres Unbewussten, aus der Verbindung mit der Weisheit der Erde.

Lilith hat einen starken Bezug zur Natur und den hier geltenden Gesetzen und Abläufen. Der Lebensbereich, der von Lilith berührt wird, ist daher einem zyklischen Geschehen unterworfen, das nicht willentlich beeinflusst werden kann. Lilith lehrt uns, die Gesetze der Natur zu respektieren und danach zu leben. Dies bringt uns in Kontakt mit den immer gleichen Abläufen unseres Daseins, von Tag und Nacht, von Ebbe und Flut, von Kommen und Gehen, von Leben und Tod.

Wenn Sie Ihre persönliche Lilith-Thematik balancieren möchten und einen besseren Zugang zu dieser kraftvollen Energie finden möchten, kann die AstroEssenz Lilith eine hilfreiche Unterstützung sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.