Aufräumen und neu ordnen

Petra SchneiderSeit Mitte Mai spüren Menschen einen Drang nach Klärung, Aufräumen und Neuordnung. Sie sind bereit, ihr Leben gründlich anzuschauen und zu verändern. Schreibtisch, Wohnung, Beziehungen und Arbeitssituation werden aufgeräumt. Meist entsteht beim Aufräumen erst mal Chaos. Dieses Chaos zeigt sich im Innern und Außen. Auch Gefühle von Angst, Traurigkeit und Müdigkeit tauchen auf.

Seit dem 23. Mai fühlen sich viele extrem müde, träge, lustlos und sind morgens nicht erholt. Hilfreich ist, die Gefühle anzunehmen und um Heilung zu bitten.
Die aktuelle Energie können wir weiterhin nutzen, um unsere Lebensvision zu „erträumen“ und zu erkennen, was uns wichtig ist und was wir leben wollen (siehe auch Energie der Zeit vom 2.5.: Meditation und eine größere Vision erarbeiten).

Wir können gezielt eine neue Ordnung herstellen. Dabei kann sich herausstellen, dass „althergebrachtes Wissen“ und bisherige Überzeugungen nicht mehr gültig sind. Projekte und Pläne sollten nochmal überprüft werden. Für diejenigen, die einen Bezug zu den Ahnen haben, ist die Heilung und Klärung in der Ahnenreihe hilfreich.
Wichtig ist zur Zeit auch, den Körper gut zu versorgen: kräftigende und bekömmliche Nahrung; auf die Impulse und Wünsche des Körper achten; Bewegung, Körpertraining, auch wenn Müdigkeit uns lieber auf der Couch halten will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.