Zu guter Letzt … (Februar 2011)

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber unsere Tage sind momentan geprägt von sehr vielen kleinen Zipperlein. Hier ein Husten, dort ein Rückenschmerz … nichts Schlimmes aber irgendwie will die Serie der Beschwerden nicht abreißen. Da dies vollkommen ungewöhnlich für uns ist, habe ich begonnen, mich zu fragen, was da los ist.

Die Antwort ist eigentlich ganz einfach. Es gibt die drei Gesetze der Erholung nach dem deutschen Arzt Constantin Hering (1800-1880):

  • Symptome verschwinden von oben nach unten.
  • Symptome verändern sich von innen nach außen.
  • Symptome verschwinden in der umgekehrten Reihenfolge ihres ursprünglichen Erscheinens.

Besonders das dritte Gesetz ist es, das hier zuschlägt: Alte Wehwehchen tauchen noch einmal auf, bevor sie endgültig verschwinden können. Es handelt sich bei unserem momentanen „Siechtum“ also auch wieder nur um einen Reinigungs- oder Heilungsprozess.

Für mich scheint es so, als ob sich hier wirklich uralte Symptome verabschieden. So alt, dass ich mich nicht mehr an ihr Auftreten erinnern kann oder, wenn das für Sie eine Möglichkeit ist, sogar aus früheren Leben. Wir räumen nun wirklich sehr gründlich auf.

Und das ergibt auch einen Sinn. In den letzten Monaten (und Jahren) sind unendlich viele alte mentale und emotionale Muster zuerst aufgerufen und dann aufgelöst worden. Und nun folgt der Körper nach. All der Stress, der aufgrund der Muster im Körper gespeichert war, kann sich nun lösen. Die Folge ist Gesundheit – stabiler und beständiger als wir es bisher kannten. Fühlt sich gut an, oder?

Zusätzlich zu den Dingen, die auf der körperlichen Ebene geschehen, kann man momentan auch beobachten, dass viele Menschen davon berichten, dass alte Traumen oder Ängste, von denen man schon lange geglaubt hatte, sie hinter sich gelassen zu haben, ein letztes Mal aufflackern. Und das mitunter heftig. Jedoch ist unsere Beobachtung, dass dieses Aufflackern nur von kurzer Dauer ist – ein Strohfeuer, das hell auflodert und dann schnell in sich zusammenfällt. Es ist so, als ob auch auf dieser Ebene die alten, hässlichen Dinge sich noch ein letztes Mal zeigen, bevor sie für immer fort sind. Anstrengend … aber es fühlt sich gut an.

Um sanftest Möglich durch diese Zeit zu kommen müssen wir wirklich gut für uns sorgen: genügend Wasser, genügend Schlaf, genügend gutes Essen. Und keine Panik! Es fühlt sich für uns so an, als ob es das beste wäre, momentan ohne große Planung von Tag zu Tag zu gehen und zu schauen, was jeweils zu tun ist, damit wir gut für uns sorgen können. Wenn uns körperliche Symptome plagen, dann sind Schüsslersalze und Homöopathie eine gute Option, um uns zu unterstützen, wenn wir noch einmal kurz durch die dunkle Nacht der Seele gehen, dann sind die alten Bekannten Balancer, Saved by the Animals und Emergency sowie Fearlessness, Optimal Immunity und Protection unsere Freunde.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen sanftes Aufräumen!

Liebe Grüße aus Aschaffenburg

Delia & Carsten Sann
Der Essenzenladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.