Ian White: Glückliche, gesunde Kinder

Lange hat es gedauert, aber nun ist das Buch „Happy Healthy Kids“ endlich auch auf Deutsch erschienen. Mit diesem Buch präsentiert Ian White, der Hersteller der Australischen Buschblüten Essenzen, sein umfassendes Wissen erstmals in einem wertvollen Begleiter

  • vom Kinderwunsch bis zur Entbindung
  • über das Baby- und Kleinkindalter
  • bis in die Kindergarten- und Schulzeit

Jedes Kind ist einzigartig und reagiert individuell. Mit Hilfe der Australischen Buschblüten Essenzen können Sie Ihrem Kind in den unterschiedlichsten Situationen, in seelischen und körperlichen Nöten sanft und achtsam zur Seite stehen. Eindrucksvolle Erfahrungsberichte veranschaulichen den praktischen Einsatz der Blütenessenzen. Das Stichwortverzeichnis umfasst Begriffe von A wie ADHS bis Z wie Zahnen.

Eine wertvolle Hilfe für Eltern, Großeltern und alle, denen das Glück und die Gesundheit der Kinder am Herzen liegen. ISBN 978-3-9523872-1-4, Paperback, 251 Seiten.

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/australische-buschblueten/buecher-karten-abfe/glueckliche-gesunde-kinder/a-1855/

Wohlstand und Fülle im Juli 2012

von Jamie Morris

Liebe Freunde der Fülle,

kennen Sie die Redewendung „Zeit ist Geld“? Nun, diesen Sommer bin ich gerade dabei, herauszufinden, dass sie tatsächlich wahr ist. Zumindest teilweise. In meinem Fall müsste sie korrekterweise heißen „Zeit ist Fülle“.

Schon seit vielen Jahren habe ich davon geträumt, durch den Bundesstaat, in dem ich lebe (Florida), zu reisen und Erwachsenen auf vielfältige Art und Weise kreatives Schreiben beizubringen. In den letzten Jahren habe ich diesen Traum gelebt, Vorträge bei Konferenzen und Schriftstellerverbänden gehalten, Intensivseminere für verschieden Gruppen angeboten, Wochenendkurse alleine und mit einem Partner gegeben – überall in ganz Florida.

Die meisten Wochenenden haben für mich damit begonnen, meine Reisetasche zu packen, die Katzen zum Abschied zu streicheln, in meinen neuen kleinen Hyundai zu steigen (der erste Neuwagen, den ich je besessen habe und er wurde mir ganz klar vom Universum geschickt, um bei der Erfüllung meines Traums zu helfen, denn KEINER meiner anderen Wagen hätte mich sicher zu meinen Seminaren und Vorträgen und wieder zurück gebracht) und zu einer neuen Gelegenheit zu fahren, das zu tun, was ich schon lange tun wollte.

Und jetzt bin ich platt. Oder ich WAR platt.

Im April dieses Jahres hatte ich das Gefühl, dass es nichts mehr Interessantes gäbe, was ich meinen Schülern beibringen konnte. Ich begann, mich vor bevorstehenden Veranstaltungen zu fürchten anstatt mich darauf zu freuen. Es fühlte sich so an als ob meine beiden Gehirnhälften sich in Stein verwandelt hätten und jedesmal aneinander scheuerten, wenn ich kreative Gedanken herzuvorbringen versuchte.

Also machte ich einen Plan … oder so etwas Ähnliches. Ich entschied, mir den Sommer über frei zu nehmen, zumindest vom Unterrichten. Natürlich besteht mehr als die Hälfte meines Einkommens aus den Kurseinnahmen, also vertraute ich einfach darauf, dass ich „tun würde, was ich liebe und das Geld dann von alleine kommt“ (was auch der Titel eines hervorragenden Buchs von Marcha Sinetar ist – „Do What You Love, The Money Will Follow“. Ich kann es nur wärmstens empfehlen!)

Das Lustige ist, dass das, was ich in meinem ausgelaugten Zustand am liebsten tun würde, ist zu schlafen, zu lesen und zu Yogastunden zu gehen – das ist nicht wirklich eine Straße, die mit Gold gepflastert ist. Aber meine Intuition riet mir deutlich dazu, die dreimonatige Auszeit zu nehmen, also bestellte ich direkt einige Fläschchen der Abundance Essenz (weil wich WUSSTE, dass ich die Unterstützung brauchen würde) und begann damit, meinen Kalender freizuschaufeln.

Nun ist es Mitte Juli, mir geht es gut und ich bin tatsächlich mitten drin in meiner Auszeit. Was ist passiert? Nun, als erstes habe ich wertvolle, verjüngende, das Herz heilende Zeit für mich selbst im Überfluss. Die Katzen und ich schlafen, bis wir das Gefühl haben, dass es Zeit zum Aufstehen ist, dann frühstücke ich, lege mich mit einem Buch auf’s Sofa und schlafe noch etwas mehr. Weil momentan einfach nicht soviel Geld da ist wie zu der Zeit, wenn ich unterrichte, bin ich in meinem Möglichkeiten (glücklicherweise) etwas eingeschränkt – ich gehe weniger aus, gehe weniger im Restaurant essen und ins Kino und verbringe mehr stille Zeit zuhause oder mit Freunden.

Ich habe auch mehr Zeit, um sie in dem Museum zu verbringen, in dem ich ehrenamtlich arbeite, und das gibt mir die Möglichkeit, die Mitarbeiter besser kennenzulernen und das Gefühl zu bekommen, dazuzugehören.

In Bezug auf mein Yoga Studio verhielt es sich ähnlich. Meine eingeschränkte Unterrichtstätigkeit ließ es nicht zu, dass ich mir die 100 Dollar, die ich normalerweise monatlich dort ausgegeben habe, weiter leisten konnte. Weil ich aber nicht ganz aufhören wollte, fragte ich die Besitzerin des Studios, ob es irgendetwas gäbe, das ich als Gegenleistung für meine Yogastunden für sie tun könnte, und jetzt erledige ich ihre wöchentlichen Tipparbeiten und einige Schreibarbeiten, die es mir, wie bei meiner Arbeit im Museum, ermöglicht haben, meine Verbindung mit den Leuten im Yogastudio zu vertiefen. Ich bin inzwischen wirklich ein Teil des Studios und nicht mehr nur irgendeine Schülerin, die kommt und geht.

Und was ist mit dem Geld, fragen Sie? Gute Frage! Auf wundersame Weise (und ich kann wirklich kein anderes Wort dafür finden) bekomme ich jedes Mal, wenn ich eine Rechnung bezahlen muss, ein Angebot für eine angenehme, entspannte und dennoch gutbezahlte Arbeit, die genau meinen Bedürfnissen entspricht und mir sogar noch etwas übrig lässt, damit ich mir gelegentlich bei Starbucks einen Latte Macchiato kaufen kann. Diese wundersamen Arbeiten kommen aus meinem beruflichen Umfeld – Korrekturlesen, Literaturkritik, Coaching beim Schreiben, und Ghostwriting. Ich habe aber KEINE WERBUNG gemacht. Wirklich! Die Arbeit kommt einfach so zu mir und mit dem Mehr an Zeit, das mir zur Verfügung steht, genieße ich sie enorm.

Es ist nicht so, dass mich nicht manchmal doch die Panik überfallen hat. Natürlich hat sie das. Aber ich lerne gerade, zu vertrauen, dass meine Intuition ein zuverlässiger Führer ist und dass das Universum, in dem ich lebe, mich vollständig unterstützt, wenn ich zu müde bin, um für mich selbst zu sorgen.

Juni, Juli, August. Drei monate. Drei Mondzyklen. Neunzig Tage um mich zu erholen, nachzudenken, mir aufs Neue vorzustellen, was ich als nächstes tun könnte. Die ganze Zeit, die ich gut investiere, ist Balsam für meine Seele und – wie immer – freue ich mich, meine Geschichte mit Ihnen teilen zu können.

In Liebe, Dankbarkeit und Überfluss,
Jamie

Das Holzelement für eine Taube und zwei Huskies

von Maryanne Campeau

Das Element Holz gehört zum Leber- (Yin) und dem Gallenblasenmeridan (Yang). Es wird mit den Augen, dem Sehsinn, den Muskeln und Sehnen, der Körperspannung, Problemen mit dem Stoffwechsel und Vergiftungen assoziiert. Auf der emotionalen Ebene drückt es Groll, Zorn oder Depression aus. Lautes, anhaltendes Bellen, Knurren, Jaulen, aggressives Verhalten oder vermehrte Dominanz können ein Hinweis darauf sein, dass Essenzen aus dem Holzelement angebracht sind. Die Farbe dieses Elements ist grün, die sich auch auf den entsprechenden Etiketten der Pacific Essences Fläschchen wiederfindet.

Ich benutze Essenzen aus dem Holzelement, wenn ich mit wild lebenden Tieren arbeite, die Probleme mit der Mobilität, Lähmungen, Sepsis oder Vergiftungen haben. Das Holzelement stärkt die Fähigkeit des Körpers, sich selbst zu entgiften und zu heilen. Ein solcher Fall war eine Taube, die zu uns bei WildArc gebracht wurde. Sie war nicht in der Lage, ihren Körper aufrecht zu halten oder gar zu stehen. Sie musste gestützt werden, damit sie nicht umfiel. Sie war dünn und in schlechter körperlicher Verfassung – die Prognose war nicht gut. Beim Testen zeigten sich Essenzen aus dem Holzelement. Auch die homöopathische Testung deutete darauf hin, dass wir es eher mit einer Vergiftung als mit einer traumatischen Verletzung zu tun hatten.

Plantain (Spitzwegerich) ist meine Lieblingsessenz, wenn es um die körperliche Reinigung geht. Sie unterstützt sowohl den Yin- als auch den Yangmeridian des Holzelements. Plantain passte auf ihre beeinträchtigte Mobilität, die allgemeine Muskelschwäche und auch auf das Thema Vergiftung. Bei schweren Vergiftungen benutze ich Plantain zusammen mit der Meeresessenz Sea Lettuce, die auch mit dem Thema Reinigung zu tun hat. Ich finde, dass die beiden wunderbar zusammenarbeiten. Essenzen, homöopathische Mittel, gutes Futter und Fürsorge trugen alle zusammen dazu bei, dass sich die Taube wieder erholte. Am Ende war sie wieder in der Lage zu stehen, sich mit Leichtigkeit zu bewegen und zu fliegen. Als sie wieder genug Gewicht und Kraft gesammelt hatte, konnten wir sie zurück in die Freiheit entlassen. Die schlechte Prognose hatte sich in Hoffnung und ein Spektrum an Möglichkeiten verwandelt!

Anemone (Lebermeridian) ist eine andere Holzessenz, auf die ich mich verlassen kann. Besonders bei Verletzungen des Auges oder des Sehsinns. Sie ist auch bei Schmerzen hilfreich. Essenzen sind wirklich eine wunderbare Ergänzung bei der Heilungsarbeit – ihr Einsatzbereich ist wahrhaft ganzheitlich.

Nikita war ein blauäugiger sibirischer Husky der ein merkurisches Temperament hatte. Sie schwankte ständig zwischen netter, glücklicher Verspieltheit und Unsicherhet, Depression, lähmender Angst und Aggressivität. Sie lebte zusammen mit Kyla, einem gutmütigen Malamute. Meistens sind die beiden gut miteinander ausgekommen, aber gelegentlich flogen auch die Fetzen, üblicherweise, wenn es ein Problem mit Dominanz oder Revierverhalten gab.

Eines Tages fand einer der Hunde eine tote Gans. Der darauf folgende Streit war gravierend. Beide Hunde waren über und über mit Schlamm und Blut bedeckt und der einzige Weg, sie von einander zu unterscheiden, waren Nikitas blaue Augen. Hinterher waren sie angespannt, misstrauisch und hinkten wegen der Verletzungen, die sie sich beigebracht hatten. Die Poison Hemlock Essenz (Gallenblasenmeridian) zeigte sich für beide Hunde. Sie steckten in Anspannung und Groll fest. Mussel (Gallenblasenmeridian) zeigte sich ebenfalls und diese Essenz hilft dabei, Wut aufzulösen.

Nikita ist vor ziemlich genau drei Jahren gestorben. Ich sehe sie noch heute als einen meiner besten Tierfreunde. Sie war emotional so komplex, dass ich sie nie ganz verstanden habe. Dennoch habe ich gewusst, dass dies mein Daseinszweck ist, als sie mich mit totalem Vertrauen fixierte, während ich die Essenzen für sie testete. Sie schien zu verstehen, dass ich für sie da war, um ihre Mühen mit Liebe und Essenzen zu erleichtern – dem Balsam für den Aufruhr im Leben.

Mooga, Maryanne
maryanne@pacificessences.com
www.spca.bc.ca/branches/wild-arc

Cookies, Facebook und das Massenbewusstsein

von Sabina Pettitt

Letzte Woche habe ich eine E-Mail mit folgendem Betreff bekommen: „Wie man ein Cookie boykottieren kann“. Weil die E-Mail von jemandem stammte, mit dem ich schon zusammengearbeitet habe und dem ich vollständig vertraue klickte ich auf einen Link der mich auf eine Seite bei Facebook brachte, auf dem eine Konversation zu sehen war, die auf eine solch intensive Weise blanken Hass widerspiegelte, wie ich es schon lange nicht mehr gesehen hatte. Ich war aufgrund unserer offensichtlichen Fähigkeit, soziale Netze und Computer dazu zu verwenden, um Hass und Engstirnigkeit zu verbreiten, sehr beunruhigt und bin es immer noch.

Während also mein reaktives Ego dazu bereit war, sich sofort aus Facebook und allem was damit in Verbindung steht zurückzuziehen, und jedem meine Gründe zu erklären, wurde mir gleichzeitig klar, dass es ebenso Ego basiert wäre, wenn ich dadurch meinen Mangel an innerem Frieden verbreitete und mich auf diese Weise auf’s hohe Ross setzte. Dies wiederspräche allem, was ich glaube und was mir wertvoll ist.

Was ist es also, was mir wertvoll ist? Das erste ist, dass jeder von uns einen inneren Kompass hat, der uns jederzeit zur Verfügung steht, damit wir den Frieden wählen können. Und zweitens kann ich nichts da draußen verändern, wenn ein Teil davon auch in mir ist. Jegliche Missstimmung und Feindlichkeit in mir werden mir von der Welt um mich herum gespiegelt.

Eine logische Konsequenz daraus ist, dass ich ein einen Beitrag für den Frieden und die Harmonie in der Welt leiste, wenn es mir gelingt, jeden Tag eine gewisse Zeit lang einen Zustand des Einklangs in meinem Körper-Geist-System aufrechtzuerhalten. Es gibt sogar viele Studien darüber, die zeigen, dass es direkte Auswirkungen auf die Welt um uns herum hat, wie z.B. eine geringere Kriminalitätsrate oder die raschere Beendigung von Konflikten, wenn Gruppen von Menschen zusammen meditieren und diesen Zustand des Einklangs und des erweiterten Bewusstseins erfahren. Und interessanterweise war ich gerade dabei ein Buch von Gregg Braden mit dem Titel „The Spontaneous Healing of Belief“ (Die spontane Heilung des Glaubenssystems) zu lesen und zu mir einige DVDs von Deepak Chopra mit dem Titel „Synchrodestiny“ anzuhören. Beide handeln von dem Thema, wie die Welt um mich herum meine eigene innere Welt widerspiegelt.

Und dann bin ich über die makelloseste Gruppe von Indian Pipe gestolpert, die ich je gesehen habe. So hat sich nach und nach all diese gute Energie und Information direkt vor meiner Nase und genau zum richtigen Zeitpunkt manifestiert und mir dabei geholfen, mich in Bezug auf meine Reaktion auf diesen Störimpuls neu zu entscheiden.

Ich erkannte, dass ich immer noch bei Facebook sein meine Seite mit Bildern und Gedanken füllen kann, die das Leben unterstützen, fördern und die Stimmung verbessern.

Und ich habe mich daran erinnert, was mir viele Lehrer in all den Jahren immer wieder gesagt haben: Alles, was nicht Liebe ist, ist Angst und wenn wir wenn wir zu irgendeinem beliebigen Moment darauf achten, ob wir uns gerade angenehm oder unangenehm in unserem Körper-Geist-System fühlen, dann haben wir das perfekte Leitsystem um herauszufinden, wie wir reagieren sollten.

Ich habe angefangen, täglich Essenzen in mein Badewasser zu geben und habe mit Fearlessness begonnen. Ich bin dann zu Abundance übergegangen, um mehr von dem in mein Leben zu bringen, was ich erleben möchte und zu Heart Spirit, um mich auf einem liebevolleren Energieniveau zu halten.

Die Essenz, die mich jedoch immer wieder ruft ist Being Peace. Ich kann jedem nur empfehlen, sie gerade jetzt auszuprobieren und so lange zu nehmen, bis die Flasche leer ist. Beobachten Sie, ob sich in ihrem Leben und in Ihren Beziehungen zu anderen Menschen etwas verändert, ob sich Ihr Energieniveau erhöht oder was sich ansonsten in der Welt um sie herum ergibt. Und ich würde mich freuen, von Ihnen die Dinge berichtet zu bekommen, die Sie gerne mit uns teilen möchten.

Mit Liebe und Segen
Sabina Pettitt

Essenz des Monats: Body Love Cream (Australische Buschblüten)

Die Essenz des Monats Juli ist streng genommen gar keine Essenz, auch wenn diese natürlich trotzdem enthalten ist. Es geht diesmal um die Body Love Creme von den Australischen Buschblüten.

Schon seit vielen Jahren hat Ian White eine Reihe von Sprays und Cremes im Programm, die sowohl aus hochwertigen, biologisch gewonnenen Ingredienzien bestehen, als auch mit seinen Essenzenmischungen energetisiert sind. Die Body Love Cream (früher „Face, Hand & Body Cream“) ist dabei eine, die für viele Menschen, vor allem viele Frauen sehr wertvoll sein kann. Ihr Thema ist es, den eigenen Körper anzunehmen und sich selbst so zu lieben, wie man ist.

Wie viele Menschen sind mit ihrem Körper unzufrieden? Hat nicht jeder irgendetwas, was ihm am eigenen Körper nicht gut gefällt. Oder ist es sogar so gravierend, dass man den Körper ganz oder teilweise ablehnt oder sogar hasst? Eine schwierige Situation, denn der Körper ist nunmal da und er ist das Gefährt, das wir uns für dieses Leben ausgesucht haben. Wenn wir lernen, unser Äußeres so anzunehmen, wie es ist, dann wird auf einmal all die Energie frei, die wir bisher dazu benutzt haben, die negativen Gefühle unten zu halten und wir können sie dafür nutzen, Dinge zu tun, die uns Freude bereiten und uns glücklich machen.

Negativer Zustand:

  • Wenn man das eigene körperliche Selbst, den Körper, die Haut oder Berührungen nicht mag.

Positive Veränderung:

  • Den Körper akzeptieren,
  • sich selbst lieben und nähren.

Bis zum 15. August bieten wir die 50 g Tube der Body Love Cream zum reduzierten Preis von 15,00 EUR an. Nutzen Sie diese Gelegenheit, die wunderbaren Cremes von den Australischen Buschblüten kennenzulernen. Auch die weiteren Cremes (Emergency, Woman, Travel, Calm & Clear) sind toll – vor allem Frauen schätzen diese elegante Weise, sich gleich doppelt etwas Gutes zu tun.

http://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/australische-buschbl-ten/sprays-cremes-aus/body-love-creme-frueher-face-hand-and-body-creme/a-91/

Zu guter Letzt … (Juli 2012)

Manchmal ist es so, dass ich bis ganz zuletzt noch keine Ahnung habe, wovon mein „Zu guter Letzt“ handeln wird. Diesen Monat ging es mir ebenfalls so … bis mich gestern beim Spaghettikochen der Blitz der Erkenntnis traf. Beim darüber Nachdenken ob in das Spaghettiwasser nun neben Salz auch Öl gehört, kamen mir die Worte „Die Kunst des Weglassens“ in den Sinn. „Was für eine wunderbare Formulierung“, dachte ich mir, und fing an, das Thema weiter zu durchdenken. Dieses „Zu guter Letzt“ handelt also von der Kunst, alles, was unnötig, überflüssig, zuviel oder sogar schädlich ist, wegzulassen.

Unsere Gegenwart in der „zivilisierten“ westlichen Welt ist vom Überfluss geprägt. Wir leben auf einem materiellen Niveau wie es wahrscheinlich niemals zuvor in der Geschichte der Menschheit der Fall war. Das Prinzip der Konsumgesellschaft ist es, den Bedarf mit allen Mitteln anzukurbeln, damit die Menschen immer mehr kaufen. Schon lange geht es nicht mehr darum, die tatsächlichen Bedürfnisse der Menschen zu befriedigen. Stattdessen überlegt sich die Werbeindustrie, beauftragt durch die Unternehmen, die produzieren oder Dienstleistungen anbieten, immer neue Strategien um Bedürfnisse in den Menschen zu wecken, von denen die noch gar nicht wussten, dass sie sie haben. An dieser Stelle sei noch einmal auf „The Story of Stuff“ verwiesen – eine Serie von kleinen, kurzen Videos, die plakativ, jedoch ohne jegliche Polemik die Problematik der Konsumgesellschaft darstellen.

Ein wichtiger Teil der „Kunst des Weglassens“ ist es, zu erkennen, was wirklich wichtig ist. Damit hier keine Missverständnisse aufkommen: Ich bin kein Verfechter der Askese. Wir leben in einer Welt, in der es neben der Befriedigung der Grundbedürfnisse (Essen, Trinken, Schlafen, …) auch eine Reihe von weiteren Bedürfnissen gibt, die ihre Daseinsberechtigung haben: Kommunikation, Information, Schönheit, Erholung, etc. Mir stellt sich jedoch die Frage, wo die Befriedigung des real existierende Bedürfnisses endet und wo der künstlich der künstlich erschaffene Bedarf beginnt. Wie notwendig ist z.B. der Bezahlsender Sky für meine Zufriedenheit? Klar – wenn ich Fußballfan bin und gewisse Spiele einfach nur dort laufen, dann kann es für mich schon wichtig sein, sie sehen zu können. Ob aber die 25 Spielfilmkanäle ein tatsächliches Bedürfnis nach Unterhaltung befriedigen ist für mich fraglich, besonders weil ich ohnehin immer nur einen gleichzeitig sehen kann.

Muss es dazu der Riesen-3D-Flachbildschirm sein, nur weil mir in der Werbung immer wieder eingebläut wird, dass die Zukunft des Fernsehens 3D ist? Will ich mich wirklich mit einer klobigen (oder zumindest ziemlich hässlichen) Brille auf die Couch setzen? Die Kunst des Weglassens besteht für mich an dieser Stelle darin, sich darüber klar zu werden, was  wirklich wichtig ist. Großer Bildschirm? Von mir aus – macht schon Spaß. 3D? Für mich extrem überflüssig (ebenso wie Sky und Konsorten).

Die Frage, die ich mir in Bezug auf Konsum immer stelle ist: „Wenn ich das habe/tue: Macht es mich wirklich glücklich oder dient es dazu, einen Pseudomangel zu beheben“. Ein Pseudomangel ist für mich all das, was mir von außen mit mehr oder weniger Erfolg eingepflanzt wird – sei es durch die Werbung, durch sozialen Druck (z.B. Thema Markenklamotten bei Kindern oder der übliche männliche Konkurrenzkampf à la „Meiner ist größer“ bei Auto, TV, etc.) oder durch Kompensationsmuster, wenn ich z.B. versuche eine innere Leere mit äußerlichen Dingen zu füllen. Mein persönliches Ziel ist es, nur die Dinge zu kaufen, die mir wirklichen, echten Spaß machen und den Rest einfach wegzulassen.

Die Kunst des Weglassens beschränkt sich jedoch nicht nur auf das Thema Konsum. Sie ist auch in anderen Bereichen extrem nützlich. Zum Beispiel beim Produktdesign. Ein begnadeter Künstler in dieser Hinsicht war Steve Jobs, der Gründer und CEO von Apple. Ein Teil aus seiner Biographie, der mir besonders gefallen hat war die Beschreibung seines fast obsessiven Drangs, Dinge (durch Weglassen) immer einfacher und simpler zu machen. Gegipfelt hat das ganze im iPhone, das als erstes Mobiltelefon überhaupt vollständig auf eine mechanische Tastatur verzichtet hat. Was hat sich die Konkurrenz darüber lustig gemacht. Für sie war vollkommen klar, dass das nur ein Reinfall werden konnte. Wie kann man bei einem Telefon nur so etwas Wesentliches wie die Tastatur einfach weglassen? Der Lauf der Dinge hat sie recht schnell eines Besseren belehrt und der Rest ist Geschichte.

Wie bereits früher geschrieben bin ich der Ansicht, dass alle wahren und echten Dinge im Leben vor allem eines sind: einfach. Wenn es anfängt, kompliziert zu werden, dann sollte man einen Moment innehalten und darüber nachdenken, ob man nicht dabei ist, vom direkten Weg abzukommen. Ich habe bis jetzt noch keinen Bereich im Leben gefunden, wo dies nicht anwendbar ist. Und ganz sicher gilt dieses Prinzip für technische Dinge im Haushalt. Es gibt viele Beispiele von Geräten, die unglaublich viel können, jedoch in Bezug auf ihre Fähigkeiten und die Bedienung so überfrachtet sind, dass sie letztlich nutzlos sind. Die Kunst des Weglassens besteht auf dieser Ebene darin, ein Ding so zu machen, dass es möglichst perfekt dazu geeignet ist, das zu erledigen, wofür es gedacht ist … und den Rest einfach wegzulassen.

Ein weiterer Bereich, in dem weniger mehr ist, ist das Kochen. Die leckersten Dinge sind oft diejenigen, die aus den wenigsten Zutaten bestehen und am simpelsten herzustellen sind. Bagels brauchen nicht mehr als fünf Zutaten: Wasser, Mehl, Hefe, Salz und ein wenig Zucker. Der leckerste Partysalat, den ich kenne, kommt mit vier Zutaten aus. Pasta wird ebenfalls mit minimalen Mitteln extrem lecker (z.B. Aglio e Olio, Salvia e Burro). Sicher gibt es auch Rezepte, bei denen man stundenlang in der Küche steht und mit zig Zutaten und Gewürzen hantiert. Und sicher schmecken auch diese. Aber ist es wirklich notwendig? Die Kunst des Weglassens in der Küche besteht darin, die Anzahl der Zutaten zu beschränken und auch alles unnötige im Prozess der Zubereitung wegzulassen. Das hat übrigens auch den Vorteil, dass die Gefahr, dass man das Gericht durch einen Fehler versaut, minimiert wird: Was nicht da ist, kann nicht falsch gemacht werden.

Die Kunst des Weglassens ist dabei nicht immer einfach, denn es geht ja schließlich nicht darum einfach alles militant wegzulassen, sondern nur das, was für uns unnötig oder überflüssig ist. Das braucht ein wenig Zeit. Zeit, in der ich in mich hineinhorche, um herauszufinden, was für mich wirklich wichtig ist. Jedoch ist diese Zeit in meinen Augen sehr gut investiert, denn unter dem Strich hat es viele Vorteile, wenn man sich in der Kunst des Weglassens übt: Tatsächlich spart man Zeit, denn man verzichtet auf gewisse Tätigkeiten oder erledigt Dinge effizienter. Man spart Geld, weil man nur noch die Dinge kauft, die man wirklich braucht. Man spart Platz, denn die Dinge, die man nicht gekauft hat, brauchen auch keinen Aufbewahrungsort.

Für mich gibt es jedoch noch einen weiteren Faktor, der mich darin bestärkt, dass es gut, richtig und wichtig ist, alles Überflüssige wegzulassen, und dieser Faktor ist energetischer Natur. Alles, was wir in unserem Umfeld haben oder tun, was nicht wirklich nötig ist, kostet uns auf die eine oder andere Weise Energie. Ich muss es tun, kaufen, aufbewahren, reinigen, instandhalten, etc. Als ich damit begonnen habe, die Kunst des Weglassens zu entdecken, habe ich (in vielen kleinen Schritten) erlebt, dass es eine sehr befreiende Erfahrung ist, wenn man sich von Sachen oder Tätigkeiten trennt, die man als überflüssig erkannt hat. Tatsächlich ist es so, dass man mehr Zeit, Energie und Muße hat, sich auf diejenigen Aspekte zu konzentrieren, die wichtig sind (weil sie wirklich glücklich machen)!

In Bezug auf den Krempel, den wir im Außen mit uns herumschleppen möchte ich Ihnen an dieser Stelle das Buch „Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags“ von Karen Kingston wärmstens empfehlen. Dieses Buch war für mich der Beginn des Ausmistens im Außen – und in dem Maße, wie wir im Außen aufräumen, kommt auch mehr Ordnung in unser Inneres.

Zum Schluss noch einmal die Bemerkung: Ich bin kein Asket. Ich freue mich an gutem Essen, schnellem Internet, technischen Geräten („Männerspielzeug“) und vielen anderen Dingen. Dieses Plädoyer für die Einfachheit soll ausschließlich dazu dienen, Ihnen einen Anstoß zu geben, sich darüber klar zu werden, welche dieser Dinge wirklich wichtig sind und den Rest wegzulassen. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine befreiende Zeit, in der weniger Krempel tatsächlich mehr Freude bedeutet.

Liebe Grüße aus Aschaffenburg
Carsten Sann
Der Essenzenladen

P.S. Für eine italienische Pasta kommt kein Öl ins Wasser (man lässt es sozusagen weg ;-) ), denn sonst haftet die Sauce hinterher nicht gut an den Nudeln.

Aufräumaktion bei den FES (Kalifornischen Essenzen)

Wir sind dabei unsere Lagerbestände zu bereinigen und haben noch eine Reihe von FES Essenzen (“Kalifornische Essenzen”), die dieses Jahr ablaufen. Da Blütenessenzen im Allgemeinen und die FES Quintessentials im Speziellen mit genügend Weinbrand konserviert sind, dass sie quasi nicht schlecht werden, sind die Essenzen sicherlich noch viele Jahre haltbar, bevor sie in irgendeiner Form an Wirkung verlieren werden oder verderben. Das Mindesthaltbarkeitsdatum steht in der Regel aus rechtlichen Gründen auf den Fläschchen, müsste aber in Deutschland für Essenzen aufgrund des Alkoholgehalts gar nicht angegeben werden.

Dennoch möchten wir die bald ablaufenden Essenzen unseren Kunden zu einem sehr günstigen Preis anbieten, nämlich mit 50 % Rabatt, d.h. 4,50 EUR für ein 7,5 ml Fläschchen und 7,25 EUR für ein 30 ml Fläschchen (inkl. MwSt., zzgl. Versand, Lieferung solange der Vorrat reicht).

Folgende Essenzen sind zu diesen Konditionen zu haben:

  • Black Cohosh (7,5 ml)
  • Chrysanthemum (7,5 ml)
  • Goldenrod (7,5 ml und 30 ml)
  • Love-Lies-Bleeding (7,5 ml)
  • Mallow (30 ml)
  • Scotch Broom (30 ml)
  • Shooting Star (7,5 ml)
  • Star Tulip (30 ml)
  • Tiger Lily (7,5 ml)
  • Trillium (7,5 ml)
  • Yucca (7,5 ml)

Geliefert wird nach Reihenfolge des Bestelleingangs. Sie können entweder per E-Mail bestellen oder über unseren neuen Shop unter http://www.essenzenladen.de. Bitte vermerken Sie aber im zweiten Fall im Bemerkungsfeld, dass Sie das Sonderangebot nutzen möchten.

http://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/fes-kalifornische-essenzen/

 

Die QuintEssenzen von Laila Surya

Laila Surya QuintessenzenWarum in die Ferne schweifen, wo das Gute doch so nahe liegt. Auch dieser Spruch ist oft genug wahr. Vor einigen Jahren hat es sich noch so angefühlt, als ob wir in Aschaffenburg in der Diaspora der Energiearbeit leben würden. Doch seitdem hat sich viel getan und es tauchen immer wieder Menschen aus der Region in unserem Leben auf, die sehr Profundes auf energetischer Ebene tun. Eine davon ist Laila Surya Däsch, die in Aschaffenburg lebt und arbeitet und die wir nun schon seit einiger Zeit kennen.

Laila Surya ist Heilerin und hat vor einiger Zeit die Botschaft erhalten, eine neue Reihe von Essenzen herzustellen – die QuintEssenzen. Die Herstellung dieser energetisch sehr hoch schwingenden Sprays ist zeitintensiv und beinhaltet eine Phase von mehreren Wochen, in denen Laila Surya sich ausschließlich auf den Herstellungsprozess vorbereitet und dafür ihre Heilpraxis schließt. Die Essenzen entstehen aus einer Verbindung von klassischen Blütenessenzen und einer weiteren energetischen Aktivierung. Wir haben die QuintEssenzen selbst ausprobiert und konnten uns von ihrer Wirkung überzeugen. Aktuell gibt es zwei verschiedene Varianten:

Healing Heart

HEALING HEART ermöglicht es Ihnen, wieder ins innere Gespräch zu kommen. Es gibt Ihnen die Kraft, alte und belastende Emotionen zu verarbeiten. HEALING HEART ist eine wunderbare Unterstützung, um die eigene Mitte zu finden, dort zu verweilen und dementsprechend zu leben. Mit HEALING HEART bekommen sie die Chance in neuer Bewusstheit ihre eigene Weiterentwicklung zu erleben. Diese QuintEssenz beinhaltet natürliche Substanzen und geistige Informationen. Sie stellt sich individuell auf den Anwender ein.

Healing Mind

HEALING MIND fördert aktiv die Verbesserung Ihres emotionalen Befindens. Es gibt Ihnen die Kraft in schwierigen Lebensphasen und plötzlichen Notsituationen leichter und gestärkter zu sein, z.B. (bei Prüfungen, plötzlichen Verlusten) oder um Entscheidungen besser treffen zu können. Mit der Hilfe von HEALING MIND bekommen sie den energetischen Rückhalt für sich selbst um in Freude, Liebe und Zuversicht die Herausforderung des Lebens anzugehen.

Beide Essenzen sind als Set (100 ml Mutterflasche, 15 ml Anwendungsflasche (leer), Trichter zum Umfüllen) erhältlich. Healing Mind ist zusätzlich als Einzelflasche in 30 ml verfügbar. Der Preis für das Set (reicht bei regelmäßiger Anwendung weit über einen Monat) liegt bei 120,00 EUR, der Preis für die Healing Mind Flasche bei 45,00 EUR.

Laila Surya QuintEssenzenEinführungsangebot

Im Rahmen der Vorstellung der neuen Essenzen haben wir mit Laila Surya speziell für die Kunden des Essenzenladens ein Einführungsangebot vereinbart: Sie können eine 15 ml Testflasche von HEALING MIND zum Sonderpreis von 19,90 EUR bei uns bestellen. Dieses Angebot gilt bis zum 15. August 2012.

http://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/laila-surya/

Die Indigo Essenzen

Indigo EssencesEs gibt wieder etwas Neues zu berichten: In wenigen Tagen werden wir das erste Mal die Indigo Essenzen von Ann Callaghan aus Irland da haben. Wie so oft sind es die kleinen Hinweise und „Zufälle“, die einen im Leben auf interessante Dinge aufmerksam machen. In diesem Fall kam der Hinweis von einem Kollegen in Schottland, der uns über seine liebe Kollegin Ann schrieb. Neugierig geworden ging ich auf ihre Website und war vom ersten Moment von den Indigo Essences angezogen und fasziniert. Nachdem ich Ann eine E-Mail geschrieben und einige Tage später länger mit ihr telefoniert hatte war klar: Das passt und wir müssen die Essenzen unbedingt nach Deutschland bringen – gerade in der jetzigen Zeit ist es so wichtig, solche Unterstützung zu haben.

Ann Callaghan ist eine bekannte Homöopathin und Lehrerin für Homöopathie in Irland. Ende der 1990er Jahre hat sie begonnen, mit Edelsteinessenzen zu experimentieren. Nach einiger Zeit der Erforschung und der Arbeit mit den Essenzen in ihrer eigenen Praxis hat sie sie unter dem Namen „Indigo Essences“ veröffentlicht. Der Name wurde von dem Phänomen der „Indigokinder“ inspiriert, denn die Essenzen sind vorranging entstanden, um diesen Kindern dabei zu helfen, sich trotz der manchmal schwierigen Umgebung, in der sie aufwachsen, prächtig zu entwickeln. Nun muss man sagen, dass um die Indigo-, Kristall- und Weißnichtwas-Kinder zeitweise ein riesen Tamtam gemacht wurde, das ich für deutlich übertrieben halte. Dennoch ist es auch in meiner Wahrnehmung so, dass die Kinder heute anders sind, als sie es früher waren. Alte Konzepte von blindem Gehorsam, Unterdrückung und Konformität funktionieren mit ihnen nicht mehr (und das ist gut so).

Ann, Ben und MicaUngefähr zur Jahrtausendwende hat Ann zusammen mit ihren Neffen Ben und Mica eine Reihe von 12 Mischungen entwickelt, die ganz spezifisch die Herausforderungen adressieren, denen sich Kinder stellen müssen. Diese Mischungen sind es, mit denen wir die Arbeit mit den Indigo Essenzen starten wollen:

  • Champion – Wenn Du von anderen Kindern geärgert wirst
  • Chill (Sich abregen)  – Wenn Du innerlich kochst
  • Confidence (Zuversicht)  – Wenn Du Dich nervös oder ängstlich fühlst, besonders vor Prüfungen
  • Happy (Glücklich) – Wenn Du traurig bist und glaubst, dass alles schlecht ist
  • Invisible Friend (Unsichtbarer Freund) – Wenn Du Dich einsam fühlst oder Angst hast
  • Love (Liebe) – Wenn Du Dich sehr zornig oder verletzt fühlst
  • No Fear (Keine Angst) – Wenn Du weiche Knie bekomst
  • Plurk (Arbeit & Spiel) – Wenn Du Dich langweilst oder unter einem Berg von Hausaufgaben begraben bist
  • Settle (Ruhig werden)  – Wenn Du Dich klapprig und zittrig fühlst und Dich nicht beruhigen kannst
  • Shine (Strahlen) – Wenn Du Angst davor hast, der Star zu sein, der Du WIRKLICH bist
  • Sleep Easy (Leicht einschlafen)  – Wenn Du Angst davor hast, die Augen zu schließen, weil da etwas wirklich FIESES warten könnte
  • The Works (Alles Mögliche) – Wenn Du nicht genau weißt, was nicht stimmt, dann hilft Dir The Works, Dich wieder stark zu fühlen

Indigo Essences Mischungen für KinderIch weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber als ich die Texte das erste Mal gelesen hatte (weitere Infos stehen auf unserer Website), ist mir schon ein Energieschauer den Rücken hinunter gelaufen – üblicherweise ein Zeichen dafür, dass ich mit den Themen und den Essenzen in Resonanz gehe. Lassen Sie uns alles dafür tun, dass die Kinder, deren Aufgabe es ist, die Welt zu transformieren, die bestmögliche Unterstützung bekommen. Ich glaube, dass die Indigo Essenzen ein wertvolles Werkzeug dabei sein können.

Wir erwarten die Lieferung der Essenzen ab dem 16. Juli – Sie können jedoch schon ab heute in unserem Shop vorbestellt werden. Der Verkaufspreis liegt bei 14,90 EUR für eine 15 ml Stockbottle.

http://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/indigo-essences/mischungen-fuer-kinder/

Affirmationen zu den Pacific Essences Mischungen

von Pacific EssencesAuf Kundenwunsch haben wir bei Sabina Pettitt von den Pacific Essences die Affirmationen zu den einzelnen Mischungen erfragt. Diese sind so wunderschön, dass ich nicht umhin komme, sie auch hier im Blog mit Ihnen zu teilen. Viel Spaß also damit! Die einzelnen Namen der Mischungen führen Sie zu weiteren Informationen in unserem Shop.

Abundance – Ich bin immer zur rechten Zeit am rechten Ort um bestmöglich von den Gelegenheiten zu profitieren, die mich zu größerer Erfüllung in allen Bereichen meines Lebens führen.

Abundance Stabilizer – Ich bin dazu bereit, all die Segnungen des Universums anzunehmen.

Balancer – Ich habe jederzeit Zugang zum stillen Zentrum meines Seins.

Being Peace – Ich bin der Ursprung des Mitgefühls.

Being True Worth – Ich fühle mich gut. Ich bin großartig.

Cellular Memory – Ich bin gesund und ganz. Ich kann mich auf die angeborene Intelligenz meines Körper-Geist-Systems verlassen. Sie wird mir jederzeit mitteilen, was mein Körper/Geist gerade braucht.

Detox – Ich bin klar und voller Licht.

Earth – Ich bin im präsent im Jetzt.

Fearlessness – Ich bin im Fluss und verlasse mich auf meine innere Führung, und dass sie mir in allen Situationen hilft.

Fire – Ich pulsiere vor Energie.

Forgiving – Ich bin frei von allen Gedanken und Gefühlen, die mich davon abhalten, die Person zu sein, die ich sein könnte.

Heart Spirit – Ich habe Mitgefühl für mich und für andere.

Kids’ Stuff – Ich bin frei und glücklich.

Metal – Ich lasse alle meine begrenzenden Gedanken und Gefühle los.

New Attitudes – ich bin frei.

Optimal Immunity – Ich bin sicher.

Optimal Learning – Ich vertraue in meine Fähigkeit, mich für neue Lernerfahrungen zu öffnen.

Radiant Beauty – Ich bin strahlend, großzügig und er-leuchtet.

Shielding  – Ich bin vor allen schädlichen Energien geschützt.

Super Vitality  – Ich bin stark und voller Energie.

Water – Ich vertraue in den Fluss des Leben.

Wood  – Ich lebe meinen Daseinszweck.

Alle weiteren Produkte von Pacific Essences finden Sie hier in unserem Shop: http://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/pacific-essences/