Balancer als Retter in der Not

von Maryanne Campeau

Balancer ist eine hervorragende Essenzenmischung für Tiere und für Menschen. In einer Vielzahl von Situationen mit wilden oder Haustieren ist Balancer das erste, nach dem ich greife. Ich gehe selten irgendwo hin ohne ein Fläschchen dabei zu haben.

Balancer unterstützt das Gleichgewicht indem er die energetischen Kreisläufe harmonisiert und verbindet. Es begeistert mich immer wieder, wenn ich sehe, wie schnell und offensichtlich dieses Geschenk der Natur wirkt. Letztes Wochenende hatte ich wieder einmal zwei Situationen mit Tieren, die mich für diese Essenz dankbar sein lassen.

Meine Freundin Marilyn und ich hatten viel Spaß dabei, am Stand von Pacific Essences beim Pet-A-Palooza Festival in Victoria die Essenzen zu präsentieren. Dieses Open-Air Festival hat ungefähr 8.000 Besucher angelockt, die mehr über die ganzheitliche Pflege ihrer Haustiere erfahren wollten.

Der Himmel war strahlend blau und es war ein perfekter, heißer Sommertag. Es waren unglaublich viele Menschen mit Hunden da. Die meiste Zeit funktionierte diese wilde Mischung von Hunden ganz gut, was nicht heißt, dass es vollkommen stressfrei war.

Deswegen hat Kayla Tia, ihren jungen Chiuahua-Shih Tzu , zu unserem Stand gebracht. Tia wird schnell nevös und ängstlich, ganz besonders, wenn andere Hunde in der Nähe sind. Kayla war auf der Suche nach etwas, das sie beruhigen könnte. Die Pacific Essences Mischung für Tiere mit dem Namen Calming (Beruhigung) würde ganz gut passen, aber es gab auch einige andere, die mit den Problemen arbeiten könnten, z.B. das Wasser Element oder Inner Contentment (Innere Zufriedenheit). Kayla hatte nicht genügend Zeit, um ausführlich mit mir zu sprechen, deshalb gab Marilyn Tia einen kurzen Sprühstoß von Balancer für Tiere und sie gingen wieder weiter.

Kurze Zeit später kamen Kayla und Tia zurück. Offensichtlich hatte sich Tia auf ihrem Weg nach Hause auf dem Rücksitz zusammengerollt und geschlafen. Das war untypisch und weckte Kaylas Interesse an den Essenzen. Auf jeden Fall genug, um zurückzufahren und mit uns zu sprechen. Wir wählten die Calming Mischung für Tia aus. Es war ein wunderbares Erlebnis, den beiden die Wirkung der Essenzen näher zu bringen!

Nicht lange danach gab es eine Tumult. Zwei Hunde – ein Futternapf. Es war sehr traumatisch für uns alle, jedoch besonders für die beiden Tiere und ihre Herrchen. Es brauchte einige Zeit, um die Hunde voneinander zu trennen und ein Tierarzt kam dazu, um das verletzte Tier zu untersuchen. Der Aggressor wurde außer Reichweite gebracht. Alle schienen sich in einer Art Schock zu befinden … eine perfekte Situation für Balancer.

Während sich der Tierarzt um den ersten Hund kümmerte, ging ich zu dem zweiten. Es war ein schöner Pitbull, der von der ganzen Situation ziemlich traumatisiert aussah. Ich streichelte ein wenig Balancer in sein Fell und gab auch seinem Besitzer etwas davon. Trotz des Vorfalls hatte der Hund etwas Anmutiges an sich. Jemand kam auf mich zu und fragte mich, ob ich dem verletzten Hund und seinem Herrchen auch Balancer geben könnte. Selbstverständlich.

Glücklicherweise hatten die Hunde keine ernsthaften körperlichen Verletzungen. Idealerweise hätten alle Beteiligten mit zusätzlichen Essenzen weitergearbeitet, aber auch wenn Sie  nur den Balancer, den ich ihnen dagelassen habe, verwendet haben, dann wird das Trauma der Erfahrung gelindert und der Weg zurück zu Harmonie und Wohlbefinden bereitet.

Mooga, Maryanne

maryanne@pacificessences.com
www.spca.bc.ca/branches/wild-arc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.