Aquamarin für Ava

von Maryanne Campeau

Ava ist ein wunderschöner Berner Sennenhund. Ich habe sie im letzten Januar das erste Mal gesehen. Sie war dabei, sich an ihr neues Zuhause zu gewöhnen. Der Fokus ihrer ersten Essenzensitzung lag darauf, die harmonische Beziehung zu Hunden und allen anderen zu unterstützen. Mit 5 Jahren war sie in unregelmäßigen Abständen läufig und sollte sterilisiert werden. Eine Blutuntersuchung vor der Operation deutete auf Probleme mit den Harnwegen hin. Am Tag vor ihrer Sterilisation ist sie zusammengebrochen und musste tierärztlich stationär versorgt werden. Die Diagnose lautete auf Nierenversagen, und es wurde dringend empfohlen, sie einschläfern zu lassen. Mit dieser düsteren Prognose im Rücken, fragte eine Tierkommunikatorin Ava, ob sie das Gefühl hätte, dass ihre Zeit gekommen sei. „Wollen meine Menschen mich haben, wenn ich krank bin?“ Eine nicht damit in Zusammenhang stehende, nicht lebensbedrohliche Krankheit war der Hauptgrund, weswegen ihre früheren Besitzer sie wegegeben hatten. Ava hatte „gelernt“, dass sie unerwünscht ist, wenn sie krank ist. Aber das stimmte nicht! So lange sie keine Schmerzen und den Willen zu leben hatte, war ihre Familie für sie da.

Ava hatte eine sanften Weg verdient, egal ob sie nun leben oder sterben würde. Ihre Essenzen wurden sorgfältig danach ausgewählt, alle möglichen Entwicklungen zu unterstützen. Wenn der Hoffnungsfunke es wert war, angefacht zu werden, dann war es wichtig, sie wieder in Homöostase zu bringen, und zwar schnell. Sie bekam Nootka Rose für ihre geringe Vitalität, und um ihre Hauptmeridiane und -chakren ins Gleichgewicht zu bringen. Whale würde ihre Meridiane durch die beiden Gefäße unterstützen, die in der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) den mikrokosmischen Orbit bilden. Turquoise (Türkis) stärkt das Nieren Chi, bringt es ins Gleichgewicht, und unterstützt den inneren Frieden. Tourmaline (Turmalin), eine andere ausgleichende Edelsteinessenz, wurde zu ihren homöopathischen Mitteln hinzugefügt. Schamanische Heilung, Homöopathie, Essenzen und bedingungslose Liebe waren die Säulen, auf denen Avas Wunder ruhte.

Ja, sie lebt noch immer und es geht ihr gut. Ihre Nieren sind immer noch anfällig, aber sie ist dem Tod von der Schippe gesprungen, wird langsam immer kräftiger und, es herrscht Optimismus. Die Essenzen waren ein wichtiger Aspekt, ihrer fortwährenden, weit reichenden Gesundung.

Vieles an Avas Geschichte ist inspirierend.

Letzten Monat wurde sie endlich sterilisiert, um ihre Nierenfunktion weiter zu stabilisieren. Die Operation barg einige Risiken, aber alles ist gut gegangen. Bis sie wieder zuhause war.

Sie war sowohl auf mentaler als auch auf körperlicher Ebene unruhig. Sie lief hin und her, hechelte, starrte ins Leere, und wollte sich nicht hinlegen. Sie wollte um jeden Preis wach bleiben. Wie sollte sie in diesem Zustand heilen? Ihre Besitzer machten sich Sorgen; nichts, was sie versuchten, konnte sie beruhigen. Nach drei schlaflosen Tagen und Nächten war nicht nur Ava auch ihre Besitzer vollkommen erschöpft. Wir wählten neue Essenzen und homöopathische Mittel aus. Ich war schon dabei, meine Sachen zusammenzupacken, als mir der Aquamarin in den Sinn kam. Aquamarine ist eine Essenz aus dem Feuerelement, von der man annehmen könnte, dass sie sie stärken und anfeuern könnte. Tatsächlich ist sie aber wundervoll zur Beruhigung. Ich gab einige Tropfen aus der Stockbottle auf ihre Stirn. Es war so, als würde man Eiscreme an einem heißen Sommertag schmelzen sehen. Ihr Körper schmolz anmutig zum Boden. Die Augen schlossen sich. Ihr Atem war langsam und gleichmäßig.

Gesundheit erfordert Gleichgewicht und in diesem Fall war das Feuerelement die beste Wahl, um unruhiges, festgefahrenes Feuer zurück in Balance zu bringen. Heute denke ich immer an Beruhigung und an Ava, wenn ich die Aquamarine Essenz verwende. Außergewöhnliche Möglichkeiten sind die Geschwister von Hoffnung und Liebe. Avas Leben ist der beste Beweis dafür.

In Liebe, Maryanne
maryanne@pacificessences.com
www.spca.bc.ca/branches/wild-arc

The Spirit of the Heart

Dorothy ist 95 Jahre alt, und sie hat während der letzten Jahre meine Artikel im True Blue Spirit Magazin (truebluespirit.com) gelesen. Ihr Lieferant für Biogemüse hat sie gefragt, ob ihr das Magazin gefällt, denn er liebte es, mit ihr zu plaudern. Sie sagte „Oh ja, ich mag das Magazin wirklich, und ich verstehe gut, worüber Sabina schreibt!“ Jeff erzählte ihr, dass seine Partnerin hier bei uns bei Pacific Essences arbeitet. Eines Tages erhielt ich also einen Anruf von Dorothy, die mir einfach nur für meine Arbeit danken wollte. Ich fragte sie im Gegenzug, ob sie gerne mein Buch lesen würde, und kündigte an, dass ich Jeff ein Exemplar für sie mitgeben würde. Als er dann bei uns vorbeikam um das Buch abzuholen, gab ich ihm auch noch das Heart Spirit Spray und die Heart Spirit Essenz für Dorothy mit.

Vor einigen Wochen hat sie mich angerufen, um noch mehr Heart Spirit Essenz zu bestellen. Sie sagte mir, dass das Erste, was sie bemerkt hat, war, dass sie nachts wieder durchschlafen konnte, weil sie nicht mehr alle paar Stunden aufwachte, um die Blutzirkulation in ihren Händen wieder in Gang zu bringen. Das Gefühl der eingeschlafenen Hände hatte sie sonst immer aufgeweckt. Das ergibt einen Sinn, denn Sie können wahrscheinlich leicht erraten, dass die Heart Spirit Produkte alle dafür gemacht sind, das Herz zu heilen und auf der physischen Ebene manifestiert sich eine Imbalance der Energie des Herzens in einer schlechten Durchblutung.

Danach hat sie mir diese wirklich tief gehende Heilungserfahrung geschildert, die sie ebenfalls in Verbindung mit der Heart Spirit Essenz bringt. Eines Tages saß sie da und schaute aus dem Fenster, als sie in sich eine Stimme sagen hörte: „Du hast so viele Sorgen in Deinem Leben gehabt, und Du hast Dir niemals die Zeit genommen, um zu trauern.“ Und ganz plötzlich hat sie sich an einige dieser Erfahrungen erinnert, und konnte die Zeit und die Tränen finden, um ihren Einfluss auf ihre Seele angemessen zu würdigen. Und jedes Mal, wenn eine weitere Erinnerung hochkam, vergoss sie mehr Tränen und sie fühlte sich leichter und leichter mit jedem Ereignis, das sie integrierte.

Für mich ist dies das Geschenk von Heart Spirit – in der Lage zu sein sich den alten Themen zu stellen und sie leicht loszulassen. Es geht darum, dass man die Auswirkung, die etwas auf uns gehabt hat anerkenn und mit Anmut und Leichtigkeit vorwärts zu gehen kann.

Letzten Juli hatte ich das Glück, an einem Workshop mit Jeffrey Tuen, einem taoistischen Priester in der 88. Generation, teilzunehmen. Der Titel des Workshops lautete „Die 9 Schmerzen des Herzens“. Er erzählte darin, dass die Taoisten der Überzeugung sind, dass wir all die Dinge, die wir auf der Ebene der Seele nicht gelöst haben, im Augenblick unseres Todes mit auf die andere Seite nehmen, und uns in der nächsten Inkarnation darum kümmern müssen. Ich bin mir bei Dorothy sicher, dass sie neben den körperlichen Erfolgen auch mit ihrer Seele gearbeitet hat, und ich habe durch diese Erfahrungen ein viel tieferes Verständnis darüber gewonnen, warum mir immer die Heart Spirit Essenz in den Sinn kommt, wenn jemand im Sterben liegt.

Sabina Pettitt

Die LichtWesen Jahresmischung 2013

Die neue Jahresmischung ist entstanden! Das Thema für 2013 lautet – wie kann es anders sein: Neues integrieren. Daneben unterstützt die Jahresmischung, die innere Kraft und Gelassenheit zu verstärken, Verantwortung zu übernehmen und auch in schwierigen Zeiten auf den Körper zu achten und das Leben zu genießen.

Was bringt das Jahr 2013?

Der Wandel, der in 2012 für viele Menschen drastisch war, geht in 2013 weiter. Doch nun liegt der Schwerpunkt darauf, das Neue, die neuen Strukturen zu integrieren. Wir sollen unseren Platz einnehmen, uns für unsere Visionen und Ziele einsetzen, Fähigkeiten und Gaben weiter entfalten und im Leben nutzen. Dies wird Menschen, die in 2012 ihre Wandlungsschritte gemacht haben, leichter fallen.

Die LichtWesen Jahresmischung 2013 unterstützt uns, die Herausforderungen des Jahres zu bewältigen. Sie hilft, sich immer wieder zu stabilisieren und auch in turbulenten Zeiten gelassen zu bleiben. Sie gibt Kraft und Selbstbewusstsein, so dass wir Verantwortung übernehmen können. Sie integriert Erkenntnisse, Fähigkeiten, Gaben und die neue Ausrichtung. Darüber hinaus öffnet die Jahresmischung 2013 den Blick für das Wohlergehen des Körpers und für Lebensgenuss. Denn in 2013 geht es nicht nur darum, kraftvoll zu wirken, sondern auch darum, für den Körper zu sorgen und das Leben zu genießen.

Das Thema wird unterstützt von den Energien des Erzengels Gabriel, von Djwal Khul und Lady Nada, Baum, dem weißen Strahl der Elohim und dem blauen Schöpfungsstrahl.

Die Aspekte

Freue dich auf das Neue / Gabriel – Die Kraft des Erzengels Gabriel unterstützt, das Neue freudig zu begrüßen und den nächsten Schritt auf dem Lebensweg klar zu erkennen. In scheinbar ausweglosen Situationen schenkt er Hoffnung.

Selbstbewusstsein / Djwahl Khul –  Die Energie von Djwal Khul stärkt Selbstvertrauen und die innere Kraft. Verantwortung wird übernommen, Führungsqualitäten können sich entwickeln. Außerdem stärkt sie die Aura, so dass wir stabiler und geschützter sind.

Lebensgenuss / Lady Nada –  Lady Nada-Kraft ermöglicht, sich im Körper wohl zu fühlen und sich selbst, andere Menschen und das Leben zu akzeptieren. Lebenslust und Lebensgenuss werden gestärkt.

Wachstum und Stabilität / Baum –  Die Baum Energie stabilisiert. Der Fluss der Lebensenergie wird harmonisiert, die Lebensenergie wird besser aufgenommen. Sie hilft, gleichzeitig geerdet und mit den höheren Bewusstseinsebenen verbunden zu sein.

Befreiung / weißer Strahl der Elohim – Der weiße Strahl der Elohim reinigt, befreit und ermöglicht Erkenntnisse und Weitsicht. Er fördert die genaue Wahrnehmung und unterstützt, auf die nächsthöhere Entwicklungsstufe zu gelangen.

Struktur und Stabilität / blauer Schöpfungsstrahl – Der blaue Schöpfungsstrahl ist der Strahl der Ordnung. So unterstützt er, das Neue und die neue Ordnung zu integrieren und den Lebensplan zu verwirklichen. In Zeiten von Chaos und Stress hilft er, zur Ruhe zu kommen, neue Strukturen zu finden und einen klaren Blick zu behalten.

Unterstützende Meditation:

Stell dir vor, du bist ein Baum. Deine Wurzeln sind stabil in der Erde verankert. Sie geben dir Halt und unterstützen dich, auch stürmische Zeiten gut zu überstehen. Die Krone mit ihren Blättern ist ausgerichtet auf das Licht und erstreckt sich in höhere Bereiche. Der Stamm ist die verbindende, stabile Achse zwischen Himmel und Erde, zwischen dem irdischen Leben und den geistigen Anteilen, zwischen der Vision und der irdischen Umsetzung.

Die Jahresmischung ist ab sofort im Essenzenladen bestellbar und wird voraussichtlich ab Mittwoch, 24.10.2012 ausgeliefert.

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/lichtwesen/besondere-essenzen/die-jahresmischung-2013/a-1141/

PEACE von Laila Surya

Die Aschaffenburger Heilerin Laila Surya hat zur Ergänzung Ihrer Essenzen HEALING MIND und HEALING HEARTeine weitere Essenz entwickelt.

PEACE ist eine kraftvolle Essenz, die sich besonders für den erfahrenen Anwender von HEALING HEART empfiehlt, der geistige Klarheit und emotionales Gleichgewicht bereits erfahren hat. PEACE vereint die göttliche Liebe der Erde, des Universums und des Menschen selbst. Es ist der Vorgang der Übertragung des Energiefelds auf das Bewusstsein der Menschheit. Das Selbst geht wieder im Höheren Selbst auf. Es überwindet die Dualität und erhebt sich auf eine Ebene vollkommener Einheit, dem Zustand des Friedens.

Das PEACE SET besteht aus einer Mutterflasche (100 ml) sowie der speziellen Anwendungsflasche (15 ml). Diese Zerstäuberflasche wird über den beiliegenden Trichter befüllt. So können Sie die QuintEssenz ganz flexibel und handlich im Alltag anwenden.

Als Kennenlernangebot freuen wir uns, Ihnen als Kunden des Essenzenladens exklusiv ein 15 ml Testerfläschchen der PEACE Essenz zum Preis von 19,90 EUR anbieten zu können. Diese Angebot ist befristet bis zum 15. November 2012.

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/laila-surya/quintessenz-peace-tester/a-1824/

Essenz des Monats: Inner Child Healing (Wild Earth)

Heilung des inneren KindesUnsere Essenz des Monats Oktober ist die neue Mischung „Inner Child Healing“ von Daniel Mapel. Bei ihr geht es (wie der Name schon verrät) um die Heilung des inneren Kindes, und zwar von allen Verletzungen, die dadurch entstanden sind, dass wir Dinge erlebt haben, die wir gar nicht haben wollten: überfürsorgliche Eltern, emotionale Verletzungen, jegliche Form von Missbrauch, etc. Dabei ist es wichtig, zu erwähnen, dass die Essenz alleine nichts heilt – sie ist lediglich eine Unterstützung für alle Menschen, die bereit sind, den Weg der Heilung zu gehen und hilft dabei, diesen Weg schneller und leichter gehen zu können.

Inner Child Healing gibt kraftvolle Unterstützung dabei, den Zorn und Schmerz anzunehmen, zu spüren und loszulassen, den wir mit uns herumtragen, seit wir als Kind verletzt wurden. Die Essenz hilft uns dabei, die Schönheit und Göttlichkeit unseres eigenen inneren Kindes zu erkennen. Sie unterstützt dabei, ungelöste emotionale Themen zu bearbeiten und gibt kraftvolle Hilfe, wenn es darum geht nach innen zu schauen und bisher nicht ausgedrückte Gefühle aufgrund von offenen Wunden aus der Vergangenheit herauszulassen. Um sich wieder mit der Unschuld und der Schönheit der Kindheit zu verbinden und mit den tiefsten, am meisten verletzten Teilen von uns Frieden zu schließen.

Diese Mischung enthält sechs Tieressenzen:

  • Hippopotamus Calf (Nilpferdkalb)- um uns zu helfen, tiefgehend zu fühlen
  • Wild Horse Foal (Wildpferdfohlen) – um uns zu helfen, tiefgehende Trauer loszulassen
  • Badger Cub (Dachsjunges) – um Zorn anzunehmen und ihn auszudrücken
  • Robin Chick (Rotkehlchenküken) – um Liebe und Unterstützung zu empfangen
  • Bat Pup (Fledermausjunges) – um der Vergangenheit entgegenzutreten und sie anzunehmen
  • Cygnet (Schwanenjunges) – um das göttliche Kind in uns anzunehmen

Diese Mischung kann von Erwachsenen oder Kindern verwendet werden, die offene emotionale Wunden haben, weil sie als Kind von anderen verletzt wurden.

https://www.essenzenladen.de/a-287/

Zu guter Letzt … (Oktober 2012)

Tief bewegt von der kraftvollen Energie der vier Tage mit Daniel sitze ich hier, und bin immer noch beeindruckt von der Einfachheit und Klarheit seiner Botschaft. Diese lässt sich in wenigen Sätzen zusammenfassen und ich will versuchen, das hier einmal zu tun:

  • Es gibt nichts Wichtigeres, was man für sich tun kann, als sich der Heilung der eigenen alten Verletzungen zu widmen
  • Es gibt keinen Weg, Heilung im Außen zu finden – der einzige Weg, aus dem Leiden herauszukommen ist hindurchzugehen.
  • Die unterdrückten Gefühle, die wir mit uns herumtragen (meistens Wut und Trauer) müssen ehrlich ausgedrückt werden, damit wir heilen können.
  • Jede ehrlich geweinte Träne transformiert uns und dadurch die Welt um uns herum.
  • Es ist keine Frage, ob Heilung geschieht, wenn wir die alten Emotionen ausdrücken – sie geschieht garantiert.
  • Jedes Stück emotionalen Ballasts, das wir abwerfen, setzt Energie in uns frei und kommt nie wieder zurück.

Dreh- und Angelpunkt dieses Wegs der Heilung ist es, die Emotionen, die damals, als die Verletzungen geschahen, nicht ausgedrückt werden konnten oder durften, herauszulassen und damit die emotionale Ladung von den eventuell traumatischen Erlebnissen wegzunehmen. Wer einmal selbst alte Tränen vergossen hat weiß, wovon ich rede. Es gibt nichts Transformiererendes, als ein Ereignis, das schon lange betrauert werden musste, endlich mit ehrlichen Tränen zu beweinen. Ich spreche aus eigener Erfahrung.

Ein Schlüsselsatz aus Daniels Arbeit ist, dass die Erinnerungen an negative Erlebnisse und Verletzungen niemals verschwinden werden. Wenn man die Wunden jedoch geheilt hat, dann verlieren die Erinnerungen die Macht, die sie über uns haben. Jemand, der seine eigenen Verletzungen geheilt hat, kann bewusst agieren, wenn er auf eine Herausforderung trifft. Jemand, der in den Selbstverteidigungsmechanismen der Kindheit feststeckt, neigt dazu, auf Herausforderungen nahezu automatisch mit Kampf oder Flucht zu reagieren. Jeder Mensch, der die Verantwortung für die Heilung seiner eigenen verletzten Seele und seines inneren Kindes übernimmt, tut für sich selbst und für die Welt das Bestmögliche, denn in einer Welt, in der alle Menschen aus einem Zustand der Zentriertheit und Liebe handeln gäbe es weder Hunger noch Kriege. Natürlich ist das eine ziemlich große Vision, aber wie alle großen Projekte lässt sich auch dieses nur erreichen, wenn man einen Schritt nach dem anderen geht.

Wie alle grundlegenden Wahrheiten im Universum ist auch der Weg der Heilung sehr klar und simpel. Leider heißt das nicht, dass er auch einfach und leicht zu gehen ist. Tatsächlich kostet es großen Mut und Kraft, sich nach innen zu wenden, und all das, was man am liebsten gar nicht sehen möchte und was man über Jahre oder Jahrzehnte verdrängt hat, bewusst anzunehmen. Wie bereits gesagt, gibt es jedoch keinen anderen Weg, um diese dunklen Erinnerungen und Verletzungen tatsächlich vollständig aufzulösen.

Daniel betont in seinen Workshops immer, dass der Weg der Heilung vollkommen unabhängig von den Essenzen existiert, und das ist auch vollkommen plausibel, denn die Essenzen übernehmen nicht die Arbeit für uns – es ist alleine unsere Aufgabe, sie zu tun. Was die Essenzen jedoch machen können ist, uns dabei zu unterstützen, den Mut und die Kraft aufzubringen, um den Weg der Heilung für uns selbst zu gehen.

Das, was in den Workshops mit Daniel regelmäßig geschieht, ist mit Worten alleine nicht auszudrücken. Insbesondere ist es nahezu unmöglich, es in schriftlicher Form zu tun. Wie bereits oben erwähnt liegt das nicht daran, dass Daniel mit irgendwelchen übersinnlichen Fähigkeiten ausgestattet ist. Seine Gabe ist es jedoch, sogar im Rahmen eines (nur) zweitägigen Workshops eine Atmosphäre der Liebe, Vertrautheit und Sicherheit aufzubauen, die es den Teilnehmern ermöglicht, den Schritt zur Innenschau zu wagen und selbst zu erleben dass dies sicher und sehr heilsam ist. Was für eine wunderbare Weise, dies zu erfahren. Trotzdem ist es nicht so, dass man dies nur erleben kann, wenn Daniel ein Seminar gibt. Diese Erfahrung kann jeder Mensch machen, sei es mit professioneller Hilfe oder ohne, mit Unterstützung durch Essenzen oder ohne.

Ich weiß nicht, ob mir nur ansatzweise gelungen ist, meine Botschaft in diesem „Zu guter Letzt“ zu transportieren. Es ist wie gesagt schwer, das, was auf dem Weg der Heilung passiert, so niederzuschreiben, dass auch nur ein Bruchteil der heilsamen Energie spürbar wird, die dieser Weg in sich trägt. Sollte ich jedoch Ihr Herz zum Klingen gebracht haben, dann schauen Sie sich einmal die Healing Path Essenzen an – sie enthalten unterstützende Mischungen für viele der natürlich auftretenden Phasen des emotionalen und spirituellen Heilungsprozesses. Und wenn Sie Daniel und die Energie seiner Workshops persönlich erleben möchten, dann haben Sie, wie schon geschrieben, im November in Salzburg noch einmal die Gelegenheit dazu. Ich würde mich sehr freuen, Sie dort zu treffen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen besinnlichen Übergang in den Herbst und Winter, der ja ohnehin schon immer die Zeit war, um sich nach innen zu wenden.

Liebe Grüße aus Aschaffenburg
Carsten Sann
Der Essenzenladen

Wild Earth – Nachlese und Vorschau

Daniel am Bodensee

Wow! Was für ein Workshop! Am Mittwoch Morgen haben wir Daniel nach vier Tagen voller Innerer Arbeit, toller Gruppenenergie und Informationen aus erster Hand zum Flughafen gefahren. Kaum zu glauben, dass der Workshop, den wir fast ein Jahr lang vorbereitet haben, nun schon wieder vorbei ist.

Zeit, um die vergangenen Tage Revue passieren zu lassen. Nachdem ich Daniel am vergangenen Donnerstag am Bodensee Airport in Friedrichshafen abgeholt hatte, hatten wir am Abend und am Freitag Gelegenheit, die Gegend um den Bodensee etwas zu erkunden. Was für eine schöne Gegend! Und auch der Ort an dem das Seminar stattfinden würde ist wirklich etwas Besonderes: Landsitz Sinnreich in Frickingen. Als dann am Samstag Morgen nach und nach die Teilnehmer eintrafen waren wir schon voller Vorfreude auf die Dinge, die da kommen würden.

Seminarraum im Landsitz Sinnreich

Während des Wochenendes fand Daniels Level 1 Workshop statt, der neben den grundlegenden Informationen zu den Essenzen, ihrer Anwendung und ihrer Herstellung vor allem auch die Gelegenheit bietet, sich in geführten Meditationen und der Arbeit in Kleingruppen nach innen zu wenden und ein Stück der Arbeit zu erledigen, die für alle von uns hilfreich und notwendig ist: Die Heilung der Traumen und Verletzungen aus unserer Kindheit.

Tatsächlich ist es so, dass sich bei der Arbeit mit den Wild Earth Tieressenzen vieles um die Heilung eben dieser Verletzungen dreht. Daniels Credo ist es, dass es eine unserer Hauptaufgaben in dieser Zeit ist, all die offenen Wunden zu heilen, die wir in Form von emotionalem Ballast mit uns herumtragen. Dies ist eine Arbeit, die nur jeder für sich selbst erledigen kann und bei der es eine Grundregel gibt: Der einzige Weg, aus dem Leiden herauszukommen ist es, einmal hindurchzugehen. Dabei geht es nicht darum, alle schlimmen Erlebnisse noch einmal zu „durchleben“. Stattdessen ist alles, was man tun muss, um Heilung zu erschaffen, die Gefühle, die damals unterdrückt wurden, zu spüren und auszudrücken – den Zorn über den Schmerz, der uns zugefügt wurde und die Tränen, die wir damals nicht weinen konnten oder durften.

Die Wild Earth Essenzen und die Arbeit in Daniels Workshop sind dabei eine wertvolle Unterstützung, die es ermöglicht, in einer sicheren und liebevollen Umgebung die ersten Schritte zu tun, um sich vom emotionalen Ballast zu befreien. Und die Gruppe im Level 1 in Frickingen war tatsächlich eine liebevolle Umgebung, wie es sie in Seminaren nur selten gibt. Demzufolge durften einige der Teilnehmer auch direkt in die innere Arbeit einsteigen und es gelang ihnen, Zugang zu lange verschütteten und unterdrückten Emotionen zu bekommen. Die Tränen, die während des Workshops geflossen sind, hatten (wie alle ehrlichen Tränen) eine sehr reinigende Wirkung.

Nach zwei intensiven Tagen war dann der Level 1 zuende und glücklicherweise waren es nur sehr wenige Teilnehmer, die uns zu diesem Zeitpunkt verlassen mussten. Die meisten konnten bleiben und die Gelegenheit nutzen, während des Level 2 noch viel tiefer in ihre eigenen Prozesse einsteigen. Und wie sie das taten!

Das Kernstück des Level 2 ist die Arbeit mit den Healing Path Essenzen, einer Reihe von sieben Essenzenmischungen, die viele, der natürlich auftretenden Phasen während des emotionalen und spirituellen Heilungsprozesses sanft unterstützen und uns dabei helfen können, leichter und schneller durch diesen Prozess hindurchzugehen. Der Weg der Heilung, das betonte Daniel immer wieder, kann vollkommen unabhängig von den Essenzen und natürlich auch komplett ohne sie stattfinden. Tatsächlich werden 99 % der Menschen, die sich auf diesem Weg befinden, nichts von den Tieressenzen wissen. Diejenigen, denen die Essenzen zur Verfügung stehen, können jedoch viel von ihnen profitieren.

Der Weg der Heilung beginnt mit der Einsicht, dass uns alle Arbeit im Außen in Bezug auf die Heilung unserer inneren Verletzungen nicht weiterbringt. Der einzige Weg, wie wir uns selbst heilen können ist, wenn wir uns nach innen wenden und die Gefühle annehmen und ausdrücken, die schon so lange in uns vergraben sind. Die natürliche Reaktion auf diese neue Bereitschaft, nach innen zu sehen ist, dass Trauer und Zorn in uns aufsteigen. Wenn es uns gelingt, beide auf ehrliche und angemessene Art auszudrücken, ist schon der schwerste Teil der Arbeit getan. Die Essenzen, die diesen Teil des Prozesses unterstützen sind Inner Work, Healthy Anger und Grieving Heart. Sobald man diese Phasen abgeschlossen hat, kommt man mit Letting Go (Loslassen) bildlich gesprochen über eine Brücke, die in ein komplett neues Leben führt. Diese neue Leben ist voller Dankbarkeit (Gratitude) für alles, was wir schon erreicht haben und was uns bis zu diesem Punkt geführt hat und voll wilder Freiheit (Wild Freedom). Wir sind damit in einem Leben angekommen, das wir uns nicht vorzustellen gewagt haben, als wir noch in unserem alten Zustand voller Schmerz und Leiden waren. Auf die eine Weise ist dies das Ende des Weges der Heilung. Tatsächlich ist es aber ein neuer Anfang, der uns zur Einheit mit Gott (Communion with God) führt, in der es unsere größte Freude ist, Liebe zu geben und anderen zu dienen. Wenn wir dort angekommen sind, beginnt ein vollkommen neuer Zyklus der Weiterentwickung, bei dem es jedoch nicht mehr um unsere alten Verletzungen und Traumen geht. Tatsächlich geht es dabei in keinster Weise mehr um uns, sondern vielmehr darum, wie wir den anderen und damit der gesamten Welt dienen können.

Der Weg der Heilung ist etwas, was viele Wochen oder sogar Jahre Zeit braucht. Gleichzeitig ist es kein linearer Prozess, der einen Anfang hat, durch die verschiedenen Phasen führt und schließlich endet. Es ist vielmehr eine Spirale, die uns, nachdem wir unseren Zorn ausgedrückt und die Tränen geweint haben, nachdem wir Losgelassen und die erste Dankbarkeit gefühlt haben vielleicht (wahrscheinlich!) wieder an den Punkt führen wird, wo der nächste Wackerstein an emotionalem Ballast sich zeigt, und wieder gefühlt und betrauert werden will. Dieser Prozess ist mitunter langwierig und sehr anstrengend. Dennoch ist er das Beste, was wir für uns tun können, denn eines ist sicher: Jeder Wackerstein, den wir aufgelöst haben, kommt unter keinen Umständen zurück. Und jeder Ballast, den wir aus unserem Rucksack entfernt haben, setzt Energie frei, die wir bisher dafür benötigt haben, den Ballast mit uns herumzuschleppen.

Bild von der Herstellung der neuen Tieressenz im Level 2

Im Level 2 durften einige der Teilnehmer so tief in ihre eigenen Prozesse und den Weg der Heilung einsteigen, dass wir Tempos und Tissues kaufen mussten, um sie im Raum für alle zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig waren die Tage jedoch von einer so liebevollen und tragenden Energie geprägt, dass alle Teilnehmer sich wirklich sicher fühlen konnten, was es ihnen leichter gemacht hat, sich auf die Prozesse einzulassen. Wenn ich daran denke, wie sich einige der Teilnehmer während dieser vier Tage verändert haben, steigen mir noch heute Tränen der Freude in die Augen. Ich bin sehr glücklich, Teil dieser wundervollen Weiterentwicklung gewesen zu sein.

Als der Level 2 vorbei war, sind Menschen, die sich nur wenige Tage zuvor als Fremde begegnet sind, als Freunde nach Hause gefahren. Ich bin traurig, dass Daniel nun wieder weg ist. Aber es gibt Licht am Horizont: Daniel kommt schon nächsten Monat wieder, diesmal nach Österreich.

Und es wird ein ganz besonderes Erlebnis werden, denn am 19. und 20. November wird Daniel erstmalig einen neuen Workshop unterrichten, der sich hauptsächlich um die sechs neuen Tierkinderessenzen dreht und noch mehr als der Level 2 seinen Fokus auf die innere Arbeit richten wird. Voraussetzung für die Teilnahme am neuen Workshop ist der Level 1, der an den beiden Tagen davor, 17./18. November, auch gleich angeboten wird. Wer also Daniel persönlich kennenlernen und die Tiere für den Einstieg oder die Unterstützung der Heilung der eigenen Verletzungen und Traumen nutzen will, der ist herzlich eingeladen, im November nach Salzburg zu kommen. Weitere Informationen zu den Workshops gibt es hier: http://www.klaunzer-binder.at/termine/seminare/ (nach unten scrollen).

Tony Schildkrötes Sommerurlaub

Tony, die Schildkröte

von Maryanne Campeau

Erinnern Sie sich an Tony (aus dem Mai 2012)? Er verbringt die warmen Sommertage bei Marilyn. Eine Hundehütte wurde mit einer Heizmatte, einer Lampe und einem Bett aus Heu ausgestattet, und ein eingezäuntes Gehege gibt ihm genügend Platz zum Spazierengehen und Grünzeug zum Weiden. Das angrenzende, größere Grundstück hat einige Abenteuer zu bieten. Er kann die Umgebung erkunden und neue Pfade durch die Blumen und Sträucher pflügen. Er ist wie ein kompakter und entschlossener reptilischer Bulldozer. Der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht ist recht groß. Als Kaltblüter ist er auf Wärme von außen angewiesen, um seine Körperfunktionen aufrechtzuerhalten. Er steht spät auf und geht früh wieder schlafen. Er lebt nach seinen eigenen Launen und inneren Weisheiten.

Kyla, der Husky (July 2012) ist von ihm hingerissen. Sie folgt Tony mit Hingabe. Ihr Maul möchte seinen harten Panzer, seine eigentümlichen Beine und seinen weichen, einziehbaren Kopf ohne böse Absicht vorsichtig erkunden. Nein Kyla! Tony ignoriert sie. Sie hilft ihm bei seinen Ausbruchsversuchen. Nachdem sie ihn dabei beobachtet hat, wie er im Boden grub, um unter einem Zaun hindurchzupassen, fing auch sie mit dem Graben an … aber hinter ihm und nicht dort, wo es hilfreich gewesen wäre. Sie hat Farnwedel abgebissen, um den Weg freizumachen. Mit Teamarbeit kann man erfolgreich den Weg bahnen.

Tony und Kyla

Weil Tony so nahe bei mir war, habe ich die Gelegenheit genutzt, um immer mal wieder zu überprüfen, welche Essenzen er gebrauchen könnte. Ich habe mal gelesen, dass Edelsteinessenzen einen größeren Frequenzbereich besitzen als homöopathische Mittel, die die Brücke zwischen materialistischer Medizin und Schwingungsmedizin sind. Blüten habe die größte Resonanz. Meeresessenzen sind vielleicht dazwischen? Ich weiß es nicht, aber Tony wollte hauptsächlich Meeresessenzen. Es geht nicht darum, dass ein Bereich von Essenzen besser oder der beste ist. Sie sind alle in ihren spezifischen Qualitäten sehr kraftvoll.

Seit 2008 hat sich bei Tony ein Muster gezeigt. Hermit Crab (Erde), Sand Dollar (Metall), Dolphin (Erde/Feuer) und Sea Turtle (Erde/Feuer) sind die Essenzen, die sich bei ihm am meisten zeigen. Während seine körperlichen Probleme eher zum Metallelement gehören, zieht sich das Erdelement wie ein roter Faden durch seine Essenzen.

Das Erdelement verbindet alle anderen Elemente. Feuer, Metall, Wasser und Holz sind jeweils mit einer der vier Jahreszeiten verbunden. Erde verbindet sie alle der Reihe nach. Während das Feuer des Sommers vergeht, verbringen wir eine kurze Zeit im Erdelement, bevor wir in das herbstliche Metallelement eintreten. So geschieht es jedes Mal, wenn ein Element endet und bevor das nächste vierteljährliche beginnt. Die Erde unterstützt Tonys Fähigkeit, alle Elemente vollständig zu erfahren.

Momentan bekommt er die Hermit Crab Essenz, was auf Probleme mit Einsamkeit oder die Vermeidung von Beziehungen hindeuten kann. Als Schildkröte ist er ein Meister darin, sich in seine Komfortzone zurückzuziehen, wenn er sich verletzlich fühlt. In der Vergangenheit hat er mir nie erlaubt, seinen Kopf zu berühren, sondern hat sich immer zurückgezogen. Inzwischen lässt er es über sich ergehen, wenn ich seinen Kopf reibe. Er kommt sprichwörlich immer mehr aus seinem „Schneckenhaus“ heraus.

Wenn ich Tony betrachte, sehe ich ein Wesen, das konzentriert, klug und ziemlich unterhaltsam ist. Wir stellen für ihn den Rasensprenger an und er hat ziemlich schnell die Route herausgefunden, die ihm das größte Badevergnügen bereitet. Er beurteilt sehr zuverlässig riskantes Terrain.

Sein Urlaub nähert sich dem Ende. Tony und Kyla werden beide Essenzen bekommen, um sich auf die kommenden Veränderungen einzustellen. Marilyn und ich werden vielleicht auch welche brauchen. Wir hatten Spaß, als Tony bei uns war. Es war ein guter Sommer.

Mooga, Maryanne
maryanne@pacificessences.com
www.spca.bc.ca/branches/wild-arc