Essenz des Monats: Black-eyed Susan (FES)

Die Essenz des Monats ist die Black-eyed Susan (Schwarzäugige Susanne) von den FES Quintessentials, den kalifornischen Blütenessenzen. Passend zum Dauerthema der letzten Monate, der Aufarbeitung von alten emotionalen Verletzungen, ist diese Essenz dafür gedacht, tief verborgene, verdrängte Gefühle wieder zulassen zu können und mit ihnen in Kontakt zu kommen.

Die Black-eyed Susan ermöglicht es uns, die Verbindung zu Gefühlen wiederherzustellen, die wir ganz tief in uns vergraben haben (aus gutem Grund!) und an die wir rein intellektuell oder allgemein über die Ebene des Verstands nicht herankommen können. Wenn man das Gefühl hat, im Leben festzustecken und irgendwie blockiert zu sein, dann liegt das oft daran, dass der emotionale Ballast, den wir aufgrund von alten Verletzungen mit uns herumtragen, uns daran hindert, den nächsten Schritt zu gehen und und zu entfalten.

Die Black-eyed Susan hilft uns dabei, zu verstehen, dass wir nur weiterkommen und diesen Ballast abwerfen können, wenn wir uns mit den unterdrückten Gefühlen verbinden, sie zulassen und ausdrücken. Erst wenn die Energie, die wir bisher dafür aufgewendet haben, die Gefühle und Erinnerungen unten zu halten, wieder frei ist, können wir sie so nutzen wie wir selbst möchten, um uns zu entfalten. Die Black-eyed Susan ist die Essenz, die uns dabei hilft, diese Arbeit zu tun und dadurch frei zu werden.

Die Essenz ist sowohl als 30 ml Stockbottle zum Preis von 14,50 EUR erhältlich, aber auch wie immer als 30 ml Einnahmeflasche zum Preis von 9,90 EUR.

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/fes-kalifornische-essenzen/fes-einzelessenzen-30-ml/009-black-eyed-susan-sonnenhut-30-ml/a-712/

https://www.essenzenladen.de/a-287/

Zu guter Letzt … (November 2012)

Endspurt für 2012. Das Jahr neigt sich seinem Ende zu, und es sind nur noch gut sechs Wochen bis Silvester. In gewissen Kreisen fiebert man dem 21. Dezember zu – entweder, weil man den Untergang der Welt erwartet, oder weil man diesen Termin als Wendepunkt der Reise des Sonnensystems durch den Äquator der Milchstraße feiern möchte. Wie bereits geschrieben, halte ich den Hype um diesen einen Tag für – gelinde gesagt – etwas übertrieben. Dennoch ist es so, dass diese Wochen und Monate eine ganz eigene Qualität haben.

Nach wie vor werden wir mit Macht dazu gedrängt, all die Dinge in unserem Leben zu ändern, die nicht mehr stimmig sind. Nach wie vor nimmt die gefühlte Intensität zu, und ebenfalls nach wie vor entscheiden sich auffällig viele Menschen, diesen Planeten zu verlassen. Eine Sache sticht mir jedoch in den letzten Wochen verstärkt ins Auge:

So gut wie jeder, der in der letzten Zeit für eine kinesiologische Sitzung oder eine Essenzenberatung bei mir war, kam innerhalb der ersten Viertelstunde quasi von selbst zu einem Punkt, bei dem es um die frühe Beziehung zu den Eltern, ganz besonders zur Mutter ging. Und bei ausnahmslos allen dieser Klienten gab es hier große, teils massive seelische Verletzungen – sei es weil die Mutter tatsächlich nicht da war, weil sie emotional kalt und abweisend war, weil sie nicht selbst für sich sorgen konnte und das Kind die Verantwortung übernehmen musste, oder weil die Eltern ihr Kind in Situationen, in denen es Liebe und Unterstützung gebraucht hätte, emotional im Stich gelassen haben. Richtig heftige Sachen kamen da hoch, die mir selbst die eine oder andere Gänsehaut beschert haben.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es im Leben eines Erwachsenen Aha-Momente geben kann, in denen man erkennt, dass das, was man bis dahin in Bezug auf die eigene Kindheit als „normal“ angesehen hat, in der Rückschau weit davon entfernt ist. Situationen, von denen man bisher geglaubt hat, dass sie „nicht so schlimm“ waren, stellen sich als in Wirklichkeit ziemlich traumatisch heraus. Das Spektrum ist dabei riesig. Es kann ein aufgeschlagenen Knie sein, bei dem man nicht so getröstet wurde wie man es gebraucht hätte, ein Umzug bei dem man alle Freunde und bekannten Orte hinter sich lassen musste, emotionaler, mentaler oder körperlicher Missbrauch, oder alles dazwischen.

Emotionale Wunden und Ballast entstehen nur dann, wenn wir in dem Moment, wenn wir verletzt werden, unseren Schmerz nicht ausdrücken können. Wenn uns gesagt wird, dass wir nicht weinen und die Zähne zusammenbeißen sollen, und dass eigentlich das Ganze gar nicht so schlimm sei. Oder wenn niemand da ist, dem wir uns anvertrauen können und der uns tröstet. Wenn wir uns gerade verletzt haben (oder verletzt wurden), dann ist unsere Realität aber eine andere. Es ist schlimm und es tut weh – auch wenn unsere Eltern oder unsere Partner das vielleicht nicht nachvollziehen können. Die gesunde Reaktion wäre es, den Schmerz durch Weinen, Schreien, Fluchen oder was auch immer herauszulassen. Können wir das tun, dann ist die Sache normalerweise nach kurzer Zeit erledigt, und wir müssen nie wieder darüber nachdenken. Wenn wir aber all die Gefühle, die da in uns kochen, herunterschlucken und unterdrücken müssen – aus welchem Grund auch immer – dann ist es so, als ob wir diese Emotionen wegschließen. Da Gefühle aber den starken Wunsch haben, ausgedrückt zu werden, kostet es uns Kraft, die Tür zuzuhalten. Kraft, die wir nicht für andere Dinge verwenden können. Wenn wir viele Türen haben, die wir zuhalten, dann müssen wir entsprechend viel von unserer Energie dafür aufwenden und haben wahrscheinlich das Gefühl ausgelaugt, leer und festgefahren zu sein.

Die gute Nachricht dabei ist jedoch, dass es nie zu spät ist, die Türen – eine nach der anderen – wieder aufzumachen, die Gefühle zuzulassen und auszudrücken, und letztlich die Kraft, die es uns bisher gekostet hat, die Emotionen zu unterdrücken, wieder frei zu bekommen. In der Regel ist es nicht wirklich angenehm, sich den Dingen zu stellen, die uns so lange so viel Angst gemacht haben, es ist jedoch der einzig verlässliche Weg, sich endgültig davon zu befreien. Eine wunderbare Essenzenmischung, die uns dabei unterstützt, den Mut aufzubringen, hinzuschauen, und uns dabei sicher zu fühlen, ist die Inner Work Mischung von den Wild Earth Tieressenzen. Die darin enthaltenen Einzelessenzen ergänzen sich auf wundervolle Art und Weise und ermöglichen uns eine sichere Reise in unser Inneres: Nilpferd (um tiefgehende Gefühle annehmen zu können), Waschbär (um die Wahrheit zu enthüllen), Fledermaus (um durch die eigenen Schattenseiten zu navigieren), Löwenjunges (fördert Mut und Furchtlosigkeit) und Elefantenkalb (um sich sicher und unterstützt zu fühlen).

In meiner Wahrnehmung ist momentan für viele Menschen die Zeit gekommen, zu erkennen, welche alten Verletzungen aus der Kindheit (oder später) noch nicht bearbeitet sind, und sich dieser Aufgabe zu stellen. Wie im letzten Newsletter bereits geschrieben gibt es nichts Wichtigeres oder Besseres, was man für das eigene seelische Wohlbefinden tun kann. Die Zeitqualität ist dafür besonders günstig: Wir bekommen unsere Themen wie auf einem Silbertablett präsentiert, und müssen nur noch die Reihenfolge auswählen, in der wir sie bearbeiten wollen. Diejenigen, die sich dagegen sträuben, erleben bereits seit einiger Zeit in vielen Bereichen heftigen Gegenwind. Diejenigen aber, die bereit sind, diese Arbeit zu tun, eröffnen sich dadurch ungeahnte neue Möglichkeiten, die die eigenen Träume und Vorstellungen bei weitem übertreffen können.

In diesem Sinne möchte ich allen Lesern ans Herz legen, den Mut zu haben, um sich nach innen zu wenden und sich der Heilung der seelischen Wunden zu widmen. Der Weg mag dem einen oder anderen anstrengend, steinig und lang erscheinen. Das Ergebnis aber wird befreiend und wunderbar sein – und der Erfolg ist garantiert.

Liebe Grüße aus Aschaffenburg
Carsten Sann
Der Essenzenladen

Sandra Epstein von den Araretama Essenzen in Deutschland

Als Vorankündigung möchten wir alle unsere Kunden schon jetzt darauf aufmerksam machen, dass Sandra Epstein, die Herstellerin der Ararêtama Regenwaldessenzen aus Brasilien im kommenden Jahr erstmalig nach Deutschland kommen wird.

Sandra stellt seit vielen Jahren ihre Essenzen im atlantischen Regenwald Brasiliens her. Dessen Artenreichtum und Überfluss basiert auf dem Prinzip von Kooperation statt Konkurrenz – jeder nimmt sich nur das was er braucht und trägt seinen Teil zum Gedeihen des Ganzen bei. In der westlichen Welt sind diese Tugenden jedoch seit Jahrhunderten vom ständigen Macht- und Konkurrenzkampf verdrängt worden. Sandras Arbeit hat als großes Ziel, wieder zu den vergessenen Idealen zurückzufinden, und die Essenzen und Workshops können uns dabei unterstützen, unseren Alltag von einem Kampf wieder in einen Tanz mit dem Fluss des Lebens zu verwandeln.

Thema des Workshops sind die Ideen und Konzepte, die hinter Sandras Arbeit stehen, das Araretama Mandala als Prozess der Selbstreflektion und -erkenntnis und vor allem die Essenzen, die uns auf großartige Weise in unserem Wachstumsprozess unterstützen können. Ziel des Workshops ist es ebenfalls, uns neue Ideen und Möglichkeiten an die Hand zu geben, wie wir für uns selbst und andere sorgen können.

Termin: 25./26. Mai 2013
Ort: Rhein-Main-Gebiet / Region Aschaffenburg

Weitere Informationen werden in Kürze folgen.

Testsatz Indigo Essences

Und noch einen neuen Testsatz gibt es ab sofort: Die Mischungen für Kinder und die Kristallserie von den Indigo Essences von Ann Callaghan aus Irland.

Der Testsatz ist ideal für alle Heilpraktiker, Kinesiologen und Ärzte, die Essenzen austesten. Indem die Originalsubstanz in das Energiefeld des Klienten gebracht wird, ist die Aussage des Tests, sei es per Muskeltest, Tensor oder Pendel, viel zuverlässiger, als wenn “nur” verbal getestet wird. Der Satz enthält die folgenden 22 Essenzen von Indigo Essences:

Champion, Chill, Confidence, Happy, Invisible Friend, Love, No Fear, Plurk, Settle, Shine, Sleep Easy, The Works, Bubble, Dragon’s Blood, Easy, I’m in Heaven, In the Lift, Is-ness, Live & Let Live, Safe, Smoothie, Software

Der Testsatz kann ab sofort bei uns zum Preis von 65,00 EUR inkl. MwSt. zzgl. Versand bestellt werden. Therapeuten können auf Anfrage einen Rabatt erhalten.

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/testsaetze/testsatz-indigo-essences/a-1907/

Leichter werden: Die neue Essenz von LichtWesen

Seit einigen Tagen gibt es von LichtWesen eine neue, zeitlich befristet erhältliche Essenz mit dem Namen „Leichter werden“. Sie ist seit dem Frühjahr im Test und hieß ursprünglich „schlank sein“. Doch es zeigte sich, dass viel mehr passiert als die körperliche Gewichtsveränderung. Vielen Menschen durchschauten erstmals blockierende Strukturen in ihrem Leben und konnten sie lösen. Viele fühlten sich stabiler und kraftvoller, wenn sie die Essenz nahmen. Da die Essenz einen hohen Anteil an Baum- und Edelsteinenergien hat, wirkt sie stärker auf die körperliche Ebene.

Die neue Essenz von LichtWesen® unterstützt, Ballast abzuwerfen und im Körper und auf der Erde anzukommen. Sie wirkt auch zu den Themen

  • Blockaden auflösen
  • die Lebensenergie harmonisieren
  • sich stärker mit der nährenden Kraft der Erde verbinden
  • die Präsenz im Körper und das Körperbewusstsein erhöhen
  • Schutz

 „Leichter werden“ enthält die Energien von Erdengel Baum, weißer Strahl der Elohim, blauer Schöpfungsstrahl, Ra, Enzian, Birke, Pappel, schwarzer Turmalin und Bergkristall.

Anwendung  

  • ein bis mehrmals täglich in die Mundhöhle sprühen
  • einige Sprühstöße ins Trinkwasser geben
  • auf „Problemzonen“ des Körpers sprühen
  • in die Aura sprühen

Die Essenz ist bei uns ab sofort zum Preis von 22,30 EUR erhältlich.

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/lichtwesen/besondere-essenzen/leichter-werden/a-1905/

Testsatz Pacific Essences Mischungen

Ab sofort haben wir einen neuen Testsatz im Angebot, der alle Mischungen der Pacific Essences von Sabina Pettitt aus Kanada enthält.

Der Testsatz ist ideal für alle Heilpraktiker, Kinesiologen und Ärzte, die Essenzen austesten. Indem die Originalsubstanz in das Energiefeld des Klienten gebracht wird, ist die Aussage des Tests, sei es per Muskeltest, Tensor oder Pendel, viel zuverlässiger, als wenn „nur“ verbal getestet wird. Der Satz enthält die 22 Mischungen von Pacific Essences:

Abundance, Abundance Stabilizer, Balancer, Being Peace, Being True Worth, Cellular Memory, Detox, Fearlessness, Forgiving, Heart Spirit, Kids‘ Stuff, New Attitudes, Optimal Immunity, Optimal Learning, Radiant Beauty, Shielding, Super Vitality, Fire, Earth, Metal, Water, Wood.

Der Testsatz kann ab sofort bei uns zum Preis von 65,00 EUR inkl. MwSt. zzgl. Versand bestellt werden. Therapeuten können auf Anfrage einen Rabatt erhalten.

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/testsaetze/testsatz-pacific-essences-mischungen/a-1906/

Auf und Ab

von Petra Schneider

Was gerade ist

Seit Mitte Oktober hat sich die Intensität und vor allem die Ereignisdichte weiter erhöht. In kurzer Zeit ist mit hoher Konzentration viel zu tun, viele unterschiedliche Aufgaben gleichzeitig, eine Herausforderung folgt der nächsten. Menschen haben den Eindruck, der Film läuft zu schnell, die Figuren auf der Leinwand müssen sich zu schnell bewegen. Es ist verständlich, dass dies Kraft kostet. So fühlen sich Menschen nicht nur gefordert sondern auch überfordert, erschöpft, müde und schwach. Das wirkt sich auch auf den Körper aus: Gliederschmerzen, Rückenprobleme, Muskelschwäche, Schwindel, depressive Stimmungen und Krankheiten. Manchmal fällt das normale Laufen schwer, man kommt kaum noch eine Treppe hoch. Einige Menschen schlafen extrem viel, andere schlafen schlecht. Kinder sind hyperaktiv. Manche Menschen sind extrem vergesslich, zerstreut und orientierungslos, Auch Menschen, die sonst sehr zuverlässig sind.

Was beginnt

Seit Ende Oktober liegt eine hohe Spannung und Anspannung in der Luft. Menschen fühlen sich schnell gereizt, sind intolerant, müde, weinerlich und jammern ohne wirklichen Grund. Andere haben Angstgefühle. Manche haben das Gefühl, sie tragen eine schwere Last auf ihren Schultern und laufen deshalb auch gebückt. – Achten Sie auf Ihre Körperhaltung. Wenn Sie bemerken, dass Sie gebückt laufen, richten Sie sich auf und nehmen Sie ganz bewusst die Schultern nach hinten. Auch die Träume können sehr intensiv sein, denn dort wird einiges verarbeitet. Damit zeigen uns die Träume auch, was noch nicht geheilt ist oder wo wir faule Kompromisse geschlossen haben.

Es scheint, dass die Intensität sich in den letzten Wochen des Jahres noch steigert. So als würde das Leben diese Zeit nutzen wollen, damit wir erkennen, was nicht mehr stimmt, was gelebt werden will, was im nächsten Jahr wichtig ist. Ein „stirb- und-werde-Prozess“ beginnt. „Altlasten“ zeigen sich und wollen aufgelöst werden. Klare Visionen wollen entstehen, die unserem Leben im nächsten Jahr die Richtung geben. Auch weiterhin wird deutlich, was noch nicht stimmig ist. Alle Bereiche unseres Lebens wollen angeschaut und überprüft werden. Ehrlichkeit und Konsequenz ist gefordert.

Auch im menschlichen Miteinander müssen wir uns mit den Schatten auseinandersetzen, den eigenen und den von anderen. Da hilft es, die eigenen Schwächen und Macken zu akzeptieren und auch mit den anderen tolerant zu sein, ohne jedoch einen faulen Kompromiss einzugehen.

In den nächsten Wochen wird die Energie wechseln: Manchmal läuft das Leben und die Projekte störungsfrei. Es macht Freude, zu wirken. Dann wieder stockt es, Projekte werden blockiert.

Was man tun kann

Nutzen Sie die äußeren Ereignisse und Situationen, um zu erkennen, was Sie leben wollen, was Ihnen wichtig ist. Besonders schwierige Zeiten, Störungen und Erschöpfung unterstützen uns, genauer hinzuschauen und sich auf das auszurichten, was man wirklich leben will. Hilfreich sind regelmäßige Zeiten um zur Ruhe zu kommen, um in die innere Balance zu finden (spazieren in der Natur, Meditation, Massage oder Yoga).

Empfehlung: So oft wie möglich verbinde dich mit deinem inneren Raum der Ruhe und Klarheit. Wenn du nicht weißt, wo in dir dieser Raum ist oder wie du dorthin gelangst, dann denke an diesen Raum oder wünsche dir, dorthin zu gelangen und dein Körper wird dich dorthin führen. Meditationen sind sehr unterstützend – doch auch wenn du dich nur einen Moment mit diesem Raum verbindest – beim Essen, auf der Arbeit, im Geschrei der Kinder – hilft das, Kraft und Klarheit zu gewinnen und deine innere Kraft zu stärken.

Unterstützende LichtWesen Essenzen: leichter werden (Ballast abwerfen), Nr. 41 Sterntaler (sich mit der Seele und den Herzenswünschen verbinden), Nr. 31 Kristall (Beständigkeit)

Die Neue Energie Serie von Indigo Essences

Heute haben wir eine Reihe von 10 weiteren Essenzen von Ann Callaghan aus Irland freigeschaltet: Die Neue Energie Serie. Bei diesen Essenzen geht es darum, den Sprung in ein neues Leben zu tun. Nachdem wir die Verletzungen und Ängste geheilt haben, die wir als Kinder erlitten haben, können wir uns ausdehnen und erforschen, wer wir wirklich sind.

Ann schreibt selbst über diese Essenzen:

Bei der „Neue Energie Serie“ geht es darum, den Sprung in ein neues Leben zu tun. Nachdem wir die Verletzungen und Ängste geheilt haben, die wir als Kinder erlitten haben, können wir uns ausdehnen und erforschen, wer wir wirklich sind.

Die Essenzen 1 bis 7 der Serie entstanden im Jahr 2001 an einem Ort mit dem Namen DragonHold, an dem ich heute lebe. Sie unterscheiden sich sehr von allen Essenzen, die ich jemals zuvor hergestellt hatte. Als ich die „Neue Kinder Serie“ machte, war ich dabei, die Themen der Essenzen selbst zu bearbeiten, während sie entstanden. Tatsächlich haben sie viel mit meinem eigenen Heilungsprozess zu tun. Diese Serie aber ist anders! Auf bewusster Ebene hatte ich keinen großen Einfluss auf sie. Ich hatte einfach das Gefühl, dass etwas vor meinen Augen am Entstehen war, etwas, das mir in der Zukunft helfen würde.

Ich hatte bis nach der eigentlichen Herstellung keine Ahnung, welche Steine verwendet wurden und worum es bei der jeweiligen Essenz ging. Die „Anweisungen“ (wenn man sie so nennen möchte) waren dabei sehr einfach. Ich sollte eine große Anzahl von Steinen aller Art in einen großen Kreis legen. Danach sollte die Schale für die Essenz in der Mitte des Kreises aufgestellt werden. Ich konnte fühlen, wie die Energien sich im Kreis herumbewegten, sich verbanden und vereinigten und zu etwas wurden, das bis dahin noch nicht existiert hatte. Daher kommt auch der Name „Neue Energie“.

Es gibt drei weitere Essenzen in dieser Serie, die auf eine eher konventionelle Art und Weise hergestellt wurden: Nr. 8, Pop und Diamond Light.

Die Essenzen sind ab sofort bei uns im Essenzenladen zum Preis von 14,90 EUR verfügbar, lediglich die Nr. 8 wird noch einige Tage brauchen, bis sie bei uns ist.

http://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/indigo-essences/neue-energie-serie/