Wie man die richtigen und besten Blütenessenzen auswählt

von Lila Devi

Eine Anwenderin der Spirit-in-Nature Essenzen hat mir eine interessante Frage gestellt, die vielleicht auch Sie interessiert.

Sie schrieb mir, dass ein anderer Essenzenhersteller betonte, dass der beste Weg, um die „richtige“ Essenz auszuwählen der ist, dass man sich auf die Probleme und Herausforderungen konzentriert, die ein Mensch hat. Sie sagte weiter: „Es scheint, dass man mit Deinen Essenzen so vorgehen kann, aber man kann sie auch auswählen, indem man sich auf die positive Qualität konzentriert, die man erleben oder verbessern möchte. Stimmt das? Vielen Dank für Deine Zeit und Deine Hilfe. Ich weiß es sehr zu schätzen!“

Hier ist meine Antwort:

Um Deine Frage zu beantworten: Ja, das stimmt.

Man kann Blütenessenzen auf viele verschiedene Weisen auswählen. Bei den Spirit-in-Nature Essenzen fokussieren wir uns darauf, die vorhandenen positiven Qualitäten zu fördern, zu stärken, zu beeinflussen oder zu erwecken, damit Menschen leichter mit ihren Herausforderungen umgehen können. Blütenessenzen werden oft als Tinkturen beschrieben, die dabei helfen, emotionale Ungleichgewichte zu beseitigen. Natürlich helfen Sie uns dabei, genau das zu tun. Und bei so vielem mehr!

Aber wir sind so viel mehr als unsere Probleme. Tatsächlich sind wir keineswegs unsere Probleme.

Es hilft, wenn man sich daran erinnert, dass wir nicht die Probleme sind, die zu uns kommen, um uns zu prüfen. Sie vergehen früher oder später, während unsere „Essenz“ sich immer weiter entwickelt. Deshalb ergibt es beispielsweise einen Sinn, die Pear Essenz in Notfallsituationen zu verwenden. Man könnte es auch so formulieren, dass man den vorhandenen inneren Frieden und die Fähigkeit, stabil zu bleiben stärkt. Das Wort „steigern“ (engl. to enhance) ist auch eine gute Erklärung für die Wirkungsweise von Essenzen, denn sie steigern die Qualitäten unserer seelischen Natur.

Dieser Ansatz bekräftigt unsere Schönheit, Güte und Stärke, anstatt uns an unsere Herausforderungen zu binden. Es ist erstaunlich, was alleine schon diese kleine Veränderung der Sichtweise tun kann!

Wir könnten auch sagen, dass es leicht wird, die „energetische Gegenstück“ zu erkennen, wenn man eine Linie von Blütenessenzen aus der eigenen Mitte selbst erfahren hat. Es fällt uns dann leicht zu sehen, welche Essenz zu denjenigen Menschen passt, die zu uns kommen und uns um Hilfe bitten.

Unsere neuesten Flyer für Menschen und Tiere vereinfachen dies ziemlich. Sie beantworten sieben grundlegende Fragen auf der einen Seite, und führen dann auf der anderen Seite die Qualitäten jeder Blütenessenz auf. Alles, was man tun muss ist, zu entscheiden, welche dieser Qualitäten man in sich entwickeln möchte. Ist es die Flexibilität der Fig Essenz oder die Klarheit der Apple Essenz?

Zum Schluss ist es wichtig, der eigenen Intuition zu vertrauen, wenn man Essenzen für sich selbst oder für andere auswählt. Intuition ist das Wissen um die Wahrheit auf Seelenebene.

Und wenn alles andere scheitert, dann nehmen Sie sich dieses Zitat von General George S. Patton zu Herzen: „Wenn ein Mensch sein Bestes gegeben hat, was gibt es dann sonst noch zu tun?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.