Anti-aging oder Happy Aging?

von Judith Poelarends (Alaskan Essences)

„Das Älterwerden ist ein außergewöhnlicher Prozess, bei dem man zu der Person wird, die man schon immer hätte sein sollen.“ – David Bowie

Letzte Woche ist etwas Interessantes geschehen. Ich habe mir wieder meine Lieblings Körperseife gekauft, und als ich sie zuhause ausgepackt haben, las ich überrascht auf dem Etikett, dass sie auch gegen das Altern helfen soll. „Momentmal“, habe ich mir gedacht. „Heißt das, dass ich auch gegen die Falten an meinen Armen, auf meinem Bauch und meinen Oberschenkeln kämpfen sollte?“ Für einen Moment war ich verunsichert und überprüfte mein Ebenbild im Spiegel auf faltige und schlaffe Haut. Recht bald jedoch habe ich mich entschieden, mich darauf zu fokussieren, dass mein Körper gesund ist und mich meine Beine überall dorthin tragen, wohin ich gehen will. Ich habe die anschließende Dusche genossen, aber ich war nachdenklich geworden.

Werbung für Hautpflegeprodukte sendet kraftvolle Botschaften. Sie versucht uns davon zu überzeugen, dass wir das Altern um jeden Preis verhindern müssen, um ein glückliches, energiegeladenes Leben führen zu können. Glaubenssätze und Urteile über das Älterwerden werden in den Familien von Generation zu Generation weitergegeben und durch unsere von der Jugend besessene Kultur noch verstärkt. Das Fernsehen, Magazine und Soziale Medien konditionieren uns darauf, wie wir aussehen, uns fühlen und uns verhalten sollten, wenn wir älter werden. Wenn wir jedoch reifer werden, werden wir uns auch unserer selbst bewusster und lernen zu verstehen, dass wahre Schönheit von innen kommt. Im Idealfall können wir unseren Frieden finden, so wie wir sind, und können so unsere eigene, einzigartige Schönheit wertschätzen. Viele von uns fühlen sich jedoch unwohl bei dem Gedanken an das Älterwerden und haben Probleme mit den Veränderungen, die mit unserem Körper dabei geschehen.

Die wichtigste Frage ist: „Wie möchte ich mich in Bezug auf mich selbst fühlen?“ Wenn wir unsere innere Schönheit akzeptieren, beeinflusst das auch, wie wir unseren Körper wahrnehmen, und wie andere uns sehen. Je mehr wir uns selbst akzeptieren und lieben, desto mehr können unsere Seele und unsere innere Schönheit leuchten und das Funkeln in unsere Augen zaubern, das sie erstrahlen lässt.

Essenzen können uns dabei helfen, zu bemerken wenn wir uns selbst verurteilen und die Muster und Überzeugungen zu identifizieren, die dahinter stehen. Sie können uns dazu anregen, neue Wege zu finden, wie wir uns selbst und unser Leben sehen, und uns dabei unterstützen, dass wir das Älterwerden würdevoll annehmen. Ganz besonders möchte ich Ihnen dafür die folgenden Essenzen ans Herz legen:

  • Columbine – um unsere einzigartige und persönliche Schönheit zu akzeptieren
  • Alpine Azalea – um sich selbst vollständig und bedingungslos annehmen zu können
  • Pyrite – um sich selbst und seinen Werten treu zu bleiben, auch wenn andere uns etwas anderes einreden wollen
  • Lace Flower – um ein negatives Bild von sich selbst loszulassen
  • Moonstone – um die weiblichen Energien im Körper zu stärken
  • Redoubt Volcano – um Widerstand gegen Veränderung und Transformation loszulassen

Ich wünsche Ihnen eine schönen Sommer!
Judith Poelarends

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.