Blankolabels für Mischungen im neuen Design

Essenzenladen Blankolabels

Unsere Blankolabels für Ihre eigenen Essenzenmischungen waren seit viele Jahren unverändert – Zeit für einen frischen Look. Deshalb haben wir die neue Auflage der Labels umgestaltet und wir finden, sie sind gut gelungen.

Die Labels sind dafür gedacht, dass Sie Ihre eigenen Essenzenmischungen beschriften können, aber natürlich eignen sie sich für alle Arten von Beschriftungen – von der Marmelade bis zum Aufbewahrungskarton. Sie sind 70 x 36 mm groß und können problemlos von Glas wieder abgelöst werden, was hilfreich ist, wenn man Fläschchen und Gläser wiederverwenden möchte.

Die Labels sind wie bisher bei uns im Pack zu 25 Stück zum Preis von 1,50 EUR erhältlich.

Vergangenes heilen und sich für Neues öffnen

Dieses Jahr bekommen wir eine besonders kraftvolle energetische Unterstützung!

von Dr. Petra Schneider

Dieses Jahr sind die Raunächte besonders kraftvoll, sowohl die Transformationskraft als auch die Hinweise aus der inneren Weisheit. Meiner Wahrnehmung nach können wir nach dem Veränderungsjahr 2018 Vergangenes abschießen und einen neuen Abschnitt beginnen.

Was ansteht:

  • Die kraftvolle Energie der Raunächte für Transformation, Heilung, Erkenntnisse und Ausrichtung nutzen
  • Zur Ruhe kommen
  • Auf die Bedürfnisse des Körpers achten
  • Sich Zeit für Rückzug, „Innenschau“, Rückblick und Meditation nehmen
  • Innen und außen aufräumen
  • Sich jeden Tag eine Frage, ein Thema nehmen, um es zu erforschen
  • Auf Gedankenblitze, Erkenntnisse, Botschaften achten und sie aufschreiben
  • Erneut überprüfen, was wichtig ist, wie man leben will, welchen Beitrag man für das größere Ganze leisten will

Schon jetzt wirkt die transformierende Energie. Durch Gespräche und unerwartete Ereignisse zeigt sich, was nicht mehr stimmt oder was wir ändern können oder wollen. Auch Träume können Hinweise enthalten. Dies wird sich während der Raunächte verstärken. Unbewusstes zeigt sich dann deutlich, sowohl Blockaden als auch das Potential.

Transformation
Was uns Kraft raubt oder lähmt kann transformiert werden: Hindernde Sichtweisen, Enttäuschungen und emotionale Verletzungen, auch solche die wir noch festhalten, einengende Vorstellungen, hindernde Verhaltens- und Denkweisen, Enttäuschungen im Miteinander, Glaubenssätze, Traumen aus dieser und anderen Zeiten. Manches löst sich, indem es noch einmal schmerzt und Tränen fließen. Vieles löst sich aber auch, ohne dass wir es wahrnehmen. Darüber hinaus können wir erforschen, was wir noch nicht loslassen können oder wollen (unterstützend Essenz Gute Stimmung, Elohim violett, Elohim magenta).

Potential
Auch die Möglichkeiten und Fähigkeiten werden bewusst, das, was sich entfalten kann oder was noch nicht gesehen wurde. Man kann sich auf 2019 vorbereiten und sich für die Unterstützung – Fähigkeiten, Erfahrungen, Erkenntnisse – aus der inneren Weisheit und der Seele öffnen (unterstützend Essenz Seelenverbindung). Im vergangenen Jahr ging es immer wieder darum, Pläne und Vorstellungen loszulassen und seinen Lebensentwurf zu überprüfen. Das ist auch in den Raunächten wichtig (unterstützend Jahresmischung 2019). Die Transformation und die Vorbereitung kann mit Meditation, energetischen Techniken, Produkten wie den LichtWesen Essenzen oder Ritualen unterstützt werden.

Wie ich das mache: Ich bitte die Heilkraft oder die geistigen unterstützenden Kräfte, die in der Liebe und in Übereinstimmung mit dem Schöpfungs- und Seelenplan wirken, alles zu lösen und zu heilen, was jetzt transformiert werden kann, auch ohne dass ich es bewusst wahrnehme. Das was ich noch einmal bewusst anschauen soll, was noch eine Erkenntnis oder ein Geschenk für mich enthält, das soll sich deutlich zeigen. Unterstützend nutze ich die Essenzen für die energetische Reinigung Gute Stimmung, Elohim violett oder Elohim magenta. Und ich bitte die liebevoll unterstützenden Kräfte, dass sie mir helfen, mein Potential zu entfalten und zu erkennen, was für mich wichtig ist, für mein Leben, für meine Arbeit und mein Wirken, für mein Miteinander mit anderen. Ich bitte meine Seele, mich zu unterstützen, dass ich die Möglichkeiten und Geschenke des Lebens erkenne und annehme.

Sich täglich Zeit nehmen
Es ist hilfreich, sich in den Raunächten täglich Zeit zu nehmen, für sich selbst, für Besinnung, Meditation und Stille. Dadurch können wir uns stärker mit dem höheren Bewusstsein verbinden, die Seele und die unterstützenden Kräfte einladen und um deutliche Hinweise und Visionen bitten. Auch über Träume können Hinweise und Antworten kommen. Im ganz normalen Ablauf des Tages können wir immer wieder innerhalten und uns mit der Energie des kommenden Jahres, der inneren Weisheit und der Seele verbinden: beim Kochen, beim Putzen, am Schreibtisch, in der Schlange beim Einkaufen, beim Duschen, im Geschrei der Kinder, auf der Arbeit. Eine besondere Kraft entwickelt sich, wenn wir in der Natur sind. In der letzten Nacht der Raunächte, in der Nacht zum 6. Januar, ist es hilfreich, seinen Lebensraum und sich selbst energetisch zu reinigen.

Wer die Zeit besonders intensiv nutzen will, kann jeden Tag eine Frage, ein Thema wählen, das er erforscht: Bevor man sich schlafen legt, die Frage bzw. das Thema für den nächsten Tag aufschreiben und neben das Bett legen. Während des Tages das Thema immer mal wieder durch den Kopf gehen lassen, immer mal wieder daran denken. Die Heilkräfte einladen, alles zu transformieren, was zu diesem Thema gelöst werden kann. Seine innere Weisheit und das höhere Bewusstsein bitten, alles was wichtig ist, bewusst werden zu lassen.

Bevor man sich schlafen legt, die Frage bzw. das Thema für den nächsten Tag aufschreiben. Dann die Heilkräfte bitten, die Veränderung zum vergangenen Thema zu integrieren und mit der Heilung zum neuen Thema zu beginnen. Hilfreich ist auch, sich Erkenntnisse und Hinweise, die man bekommt, aufzuschreiben.

Mögliche Themen:

Rückschau zu halten:

  • Was hat sich in 2018 verändert?
  • Was hat sich bei mir verändert (Einstellungen, Verhaltensweisen, Vorstellungen)?
  • Was lief anders als geplant und was hat sich daraus entwickelt?
  • Welche Fähigkeiten hätte ich gebraucht? Wie kann ich sie entwickeln?
  • Welche Fähigkeiten haben mir genutzt?
  • Welche erfreulichen Ereignisse und Erfahrungen hatte ich? Was habe ich daraus gelernt?
  • Worauf bin ich stolz?

Sich auf das Neue ausrichten; erkennen, was wichtig ist und was ansteht

  • Was ist mir wichtig?
  • Welche Werte sollen mein Leben prägen?
  • Wie kann ich mein Leben, meinen Erfolg so gestalten, dass es mit meinen Werten übereinstimmt?
  • Was sind meine Fähigkeiten, meine Begabungen? Vielleicht auch: Was kann ich besonders gut? Was fällt mir leicht?
  • Was will ich in den Mittelpunkt stellen – privat und im Beruf?
  • Für was will ich mich einsetzen?
  • Welche Möglichkeiten gibt es noch, außer denen, die ich bisher gesehen habe?
  • Welchen Beitrag will ich für das größere Ganze leisten?
  • Mit wem will ich mehr zusammen sein / machen / wirken?
  • Mit wem ist es anstrengend und warum? Kann und will ich daran etwas ändern?
  • Wer kann mich unterstützen? Lasse ich mich unterstützen?

Zu den Raunächten
Die 12 Raunächte (auch Rauhnächte, Rauchnächte oder Zwölfte genannt) waren bei unseren Vorfahren Heilige Tage. In dieser Zeit wurde, soweit es ging, nicht gearbeitet sondern nur gefeiert, auf innere und äußere Zeichen geachtet und in der Familie gelebt. Die Raunächte beginnen am 25.12., am Weihnachtstag um 0.00. Die letzte Raunacht endet am 5. Januar um 24.00 Uhr. Danach ist das Heilig-Drei-König-Fest, das Epiphania, „Erscheinung des Herrn“, genannt.

Unterstützende LichtWesen Energien

Von Herzen kraftvolle, klärende und inspirierende Raunächte und einen guten Start ins neue Jahr!

Ihre Petra Schneider & LichtWesen Team


Gaia Essence (Australische Buschblüten)

Gaia Essence Set

Die Gaia Essenz (Mutter Erde) aus der Reihe der Divine Presence Essenzen von Ian White ist unsere Essenz des Monats Dezember. Wenn es draußen früh dunkel ist und wir es uns drinnen im Warmen gemütlich machen, ist ein guter Zeitpunkt, um unsere Verbindung zu Mutter Erde besonders zu nähren, da die Natur, die uns das sonst erleichtert, im Winterschlaf ist. Neben dieser Eigenschaft besitzt die Gaia Essenz auch noch eine ganze Reihe weiterer bemerkenswerter Wirkungen.

Die Gaia Essenz ist eine Essenz der Einheit. Zuerst einmal zwischen Himmel (Isis und Solar Logos) und Erde. Sie bringt Gleichgewicht in das Göttliche und die Erde, aber auch in die Beziehung zwischen dem Höheren und Niederen Selbst, zwischen Geist und Materie. Sie verkörpert die Zusammenkunft unserer gegensätzlichen Pole, einschließlich dem Göttlich Männlichen und dem Göttlich Weiblichen in uns. Die Essenz:

  • Bringt uns in Einklang mit den Elementen Erde, Luft, Feuer und Wasser in uns und um uns herum.
  • Verbindet uns auf bodenständige Weise wieder mit unserem Höheren Selbst und unserem Daseinszweck.
  • Bringt das Göttlich Männliche und das Göttlich Weibliche in uns ins Gleichgewicht, damit wir ein besseres Verständnis für das Leben entwickeln können.
  • Erdet und verankert uns auf einer tiefgehenden seelischen Ebene und erhöht unser Gewahrsein.
  • Hilft uns dabei, uns inmitten des andauernden Stroms von Emotionen sicher zu fühlen und sie zu akzeptieren.
  • Unterstützt uns dabei, mit dem Fluss der großen Veränderungen im Innen und Außen zu gehen, damit es leicht und elegant geht.
  • Hilft uns dabei, zentriert und in Verbindung mit dem Göttlichen zu bleiben, damit wir präsent in unserem Körper, im Herzen und Verstand sind, und unser Licht leuchten lassen können.
  • Lädt uns dazu ein, die höchste spirituelle Energie, die Göttliche Liebe, aufzunehmen und auf die Erde zu bringen.
  • Bringt uns mit der Einheit von Himmel und Erde in Verbindung.
  • Unterstützt uns dabei, eine liebevolle, beschützende Beziehung zu Mutter Erde/Gaia aufzubauen.
  • Hilft uns dabei, die Solar Logos Energie, die auf die Erde einströmt, besser auf- und anzunehmen.
  • Unterstützt uns dabei, uns für die großen Veränderungen zu öffnen, die in uns und um uns herum geschehen.

Die Stockbottle ist unbedingt dafür gedacht, verdünnt zu werden und wir sind der Überzeugung, dass dies eine Essenz ist, von der viele Menschen über einen längeren Zeitraum profitieren können. Daher besteht das Monatsangebot dieses Mal aus einer 10 ml Stockbottle und einem leeren 30 ml Pipettenfläschchen, damit Sie sich selbst daraus Einnahmeflaschen herstellen können. Der Sonderpreis beträgt 23,92 EUR, was einem Rabatt von mehr als 20 % entspricht.

Zu guter Letzt … (Dezember 2018)

Kommunikation hilft. Besonders, wenn man mit anderen Menschen zu tun hat. Ich habe heute eine Bestellung bei einem Versandhändler kurzfristig auf Eis legen müssen. Nachdem ich eine E-Mail dorthin geschrieben habe, kam kurz darauf die Meldung, dass meine Bestellung storniert wurde. Für einen kurzen Moment war ich verwirrt, weil ich die Bestellung ja noch gar nicht endgültig stornieren wollte. Dann kam jedoch direkt im Anschluss eine persönliche Nachricht, dass es aus bestimmten (nachvollziehbaren) Gründen nicht möglich sei, die Bestellung zurückzuhalten und dass sie deswegen storniert wurde. Ich könnte aber jederzeit neu bestellen. Für mich war damit alles klar und verständlich und der Versandhändler hat bei mir einen nachdrücklich positiven Eindruck hinterlassen. Ein Musterbeispiel von klarer Kommunikation.

Jetzt stellen Sie sich mal vor, sie lebten auf einem Planeten, in dem gerade so viel im Umbruch ist, dass die meisten ihrer Mit-Planetenbewohner gerade genug damit zu tun haben, selbst den Kopf über Wasser zu halten. In diesem angespannte Zustand kann eine klare Kommunikation überlebenswichtig sein, denn wenn der Informationsfluss unvollständig oder unverständlich ist, oder wenn dabei die sachliche Ebene verloren geht, haben wir oft nicht die Gelassenheit, damit leicht umgehen zu können. Wir sind also alle gefordert, besonderen Wert auf unsere Kommunikation zu legen.

Was ist dabei wichtig? In der Kommunikationstheorie stellt man fest, dass es eines gemeinsamen „Zeichenvorrats“ bedarf, damit man kommunizieren kann. Man muss also „die gleiche Sprache“ sprechen, damit Informationen verstanden werden können. Und damit ist nicht nur Deutsch, Englisch oder Swahili gemeint, auch eine Fachsprache mit ihren eigenen Begriffen kann beliebig schwer zu verstehen sein. Wenn ich mit jemandem spreche ist es also wichtig, mir vorher zu überlegen, ob die Person mich überhaupt verstehen kann und gegebenenfalls meine Sprache anzupassen.

Ein weiterer wesentlicher Punkt, den ich für mich herausgearbeitet habe, ist die Frage: Was muss mein Gegenüber wissen, damit die Kommunikation mit mir erfolgreich und zufriedenstellend ist. Ein Beispiel aus unserem Alltag. Wenn jemand telefonisch bei uns bestellt gibt es eine Reihe von Informationen, die die Kunden normalerweise haben möchten: Was kostet die Essenz, was kostet der Versand, wann kommt die Lieferung an und wie kann man zahlen. Ich bemühe mich jedes Mal, all diese Informationen zu geben, bevor sie nachgefragt werden müssen. Im Umkehrschluss finde ich es nämlich selbst als Kunde lästig, wenn man der Gegenseite alles aus der Nase ziehen muss. Viel befriedigender ist es, wenn man das Gefühl hat, der andere denkt mit und gibt mir die Grundinformationen, die ich auf jeden Fall brauche.

Im Bereich der Kommunikation während Konflikten haben vielleicht viele schon vom Konzept der Ich-Botschaften gehört. Kurz gesagt bedeutet das, dass man darauf verzichtet, dem anderen Vorwürfe zu machen und sich darauf fokussiert zu beschreiben, was ein bestimmtes Verhalten bei einem selbst auslöst. Also statt: „DU hast mir das und das angetan“ könnte man sagen „Als Du das und das getan hast, habe ICH mich wütend/traurig/angegriffen/etc. gefühlt, weil …“ Es ist oft erstaunlich, wie viel einfacher es ist, emotionale Themen auf diese Weise anzusprechen, weil der andere die Chance hat, die Information aufzunehmen ohne sich direkt selbst angegriffen zu fühlen und eine Verteidigungshaltung einzunehmen.

Da bei den allerwenigsten von uns die telepathischen Gaben so weit ausgeprägt sind, dass wir auf verbale Kommunikation verzichten können, ist es notwendig und sinnvoll, dass wir besonderen Wert auf eine klare, vollständige und möglichst wertungsfreie Kommunikation legen. Wie alle Fähigkeiten kann man auch diese üben und trainieren, so dass sie irgendwann in Leib und Seele übergeht und wir gar nicht mehr darüber nachdenken müssen.

Unterstützung können wir dabei natürlich auch von Essenzen bekommen, so ist beispielsweise die Beyond Words Mischung von den Alaska Essenzen hervorragend dafür geeignet, dass wir das, was uns bewegt, leichter in Worte fassen können. In besonders emotionalen Situationen kann uns die Essence of Emotions in Balance (Living Essences of Australia) helfen, die notwendige Sachlichkeit für eine klare Kommunikation zu finden. Und wenn gerade die Welt um uns zusammenbricht unterstützt uns wie immer die gute alte Balancer Mischung dabei, erst einmal wieder die Füße auf den Boden zu bekommen, um die Situation im Anschluss besser lösen zu können.

Eine hilfreiche Essenz, wenn wir in einem Gespräch unseren eigenen Standpunkt erklären und vielleicht sogar verteidigen müssen, ist der Gorilla von den Wild Earth Tieressenzen. Er hat sich schon bei vielen Gehaltsverhandlungen als hilfreich erwiesen ;-)

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Weihnachtszeit und genügend Erholung, damit das Jahr 2019 mit neuer Energie, neuem Elan und klarer Kommunikation beginnen kann.

Liebe Grüße aus Aschaffenburg
Carsten Sann
Der Essenzenladen

Zur Ruhe kommen, sein Leben überprüfen, sich für das Neue öffnen

Was ist

  • Sich Zeit für Erholung nehmen
  • Ent-täuschungen
  • Belastende Verhaltens-, Denk- und Gefühlsmuster klären
  • Ungewisse Situationen aushalten und sich Zeit für Entscheidungen nehmen
  • Das worum es geht, im Auge behalten; sich nicht von Nebensächlichkeiten oder
  • Kleinigkeiten ablenken lassen
  • Das Positive in den Veränderungen sehen
  • Erkennen, was einem wichtig ist
  • Die eigene Situation, seine Ziele und Werte überprüfen
  • Prüfen, mit wem man zusammen wirken / sein will
  • Entscheiden, für was man sich einsetzen will, was man erreichen will
  • Angst und Schwere „liegen in der Luft“

Zur Ruhe kommen
Das Jahr geht zu Ende und entschleunigt sich. Aber immer zwingen uns Überraschungen und Ereignisse, genau hinzuschauen und Pläne, Ziele und Wünsche zu überprüfen. Daher ist es in den letzten Wochen des Jahres wichtig, sich immer wieder Zeit für einen Rückzug zu nehmen, um die wichtigen Ereignisse des vergangenen Jahres noch einmal anzuschauen und die daraus gewonnen Erkenntnisse bewusst zu machen. Das ist auch Vorbereitung für das Neue.

Auch für den Körper ist es wichtig, zur Ruhe zu kommen, sich zu erholen, Kraft zu tanken (unterstützend Nr. 63 Elohim magenta). Manche werden durch Beschwerden und Erkrankungen dazu gezwungen.

Ent-täuschungen, innere Strukturen klären 
Durch Ereignisse und Gespräche werden zur Zeit noch einmal innere Verletzungen berührt, die uns das Leben schwer machen. Ereignisse durchkreuzen Planungen und Absprachen und lösen Gefühle von Enttäuschung, Traurigkeit, Resignation oder Lustlosigkeit aus. So mancher legt dann sein Augenmerk auf Details oder „Nebenschauplätze“ und verstellt sich damit den Blick auf das Wichtige, auf das, worum es eigentlich geht, was er erreichen will. 
Einige Menschen reagieren gerade stark emotional, was auch das Umfeld belastet. 
Hilfreich ist, sich die eigenen Gefühle und Gedanken anzuschauen, zu erkennen, welche Traumen, Vorstellungen oder Erwartungen berührt oder enttäuscht wurden. Dies kann gelöst werden (unterstützend Nr. 63 Elohim magenta).

Außerdem ist es hilfreich, nicht zu schnell zu reagieren, die Spannungen auszuhalten und sich Zeit zu nehmen, um die eigenen Gefühle zu sortieren und das Dahinterliegende zu klären. Wichtig ist, sich klar zu machen, was man will – und erst wenn man Abstand gewonnen hat, zu entscheiden oder zu reagieren. Hilfreich ist gerade auch, sich nicht gegen das Neue, gegen das Unerwartete, gegen Veränderungen zu sträuben, sondern sie anzunehmen. Das macht es nicht nur leichter, auch das Gute, was entstehen kann, die Vorteile, die neue Lebensweise können schneller gesehen werden.

Sein Leben prüfen
Im vergangenen Jahr ging es immer wieder darum, Pläne und Vorstellungen loszulassen und seinen Lebensentwurf zu überprüfen. Auch in diesen Wochen werden wir energetisch „geschoben“, genau das noch einmal zu klären: Was ist mir wichtig? Was stimmt noch? Was will ich in den Mittelpunkt stellen – privat und im Beruf? Welche Werte sollen mein Leben prägen? Für was will ich mich einsetzen? Welche Möglichkeiten gibt es noch, außer denen, die ich bisher gesehen habe? Welchen Beitrag will ich für das größere Ganze leisten? (unterstützend Essenz Seelenverbindung)

Die Raunächte (25.12.-5.1.) sind dieses Jahr energetisch besonders kraftvoll, um das Vergangene (nicht nur das vergangene Jahr) abzuschließen, sich zu befreien und sich auf das Neue auszurichten. Daher ist es hilfreich, sich dafür schon jetzt Zeit einzuplanen. Zu den Raunächten werde ich noch einen eigenen Beitrag schreiben und täglich die „Gemeinsame Meditation für Bewusstheit“ anbieten.

Prüfen, mit wem man wirken oder sein will
Auch das Miteinander will wieder einmal überprüft werden, sowohl vergangene, aktuelle als auch zukünftige Beziehungen: Mit wem möchte ich zusammen sein, arbeiten oder wirken? Mit wem macht das Zusammensein Freude? Mit wem ist es anstrengend und warum? Wer gibt mir Kraft, wer kostet Kraft? Wer tut mir gut? Wer fördert mich – sowohl durch Unterstützung als auch durch Reibung und Provokation? (unterstützend Essenz Seelenverbindung)

Auch hier hilft es, offen für Neues zu sein. Dadurch können sich neue Beziehungsformen und ein noch nicht dagewesenes Miteinander entwickeln.

Angst
Angst und Schwere „liegen in der Luft“. Sie werden durch die Veränderungen, das Neue, das sich entwickelt, durch Ungewissheit und auch durch den Jahreswechsel verstärkt. Das vergangene Jahr war für viele schwierig. Daher fürchten sich einige Menschen vor dem Neuen. Gerade feinfühlige Menschen spüren diese Angst und gehen damit in Resonanz. Hilfreich ist, in Momenten der Angst in den inneren sicheren Raum zu gehen (siehe Meditation und unterstützend Nr. 3 El Morya).

Meditation: Gehe in deinen inneren sicheren Raum. Oder lasse dich von deinem Atem oder deiner inneren Weisheit dorthin tragen. Im inneren Raum bist du geborgen und geschützt. Er ist erfüllt mit der Energie, die du gerade brauchst: Heilung, Kraft, Reinigung, Klarheit, Freude, Mut. Fülle dein Energiesystem und auch deinen Körper bis in jede einzelne Zelle mit dieser Energie.

Diese Meditation kannst du auch zwischendurch machen. Immer wenn du Unterstützung brauchst, kannst du kurz in deinen inneren sicheren Raum gehen und auftanken.

Unterstützende LichtWesen Essenzen

Mein Hund Suzie und die Animal Care Mischung

Suzie

von Judith Poelarends

Darf ich vorstellen: Mein Hund Suzie. Sie ist ein zehnjähriger Plott Hound. Steve und ich haben sie im Dezember 2015 adoptiert, nachdem ich zuvor monatelang gebettelt hatte! Sie war dreimal im Tierheim gelandet, weil sie zu viel bellte und wegen ihrer Futter-Aggression. Wir konnten das kaum glauben, denn bei uns hat sie dieses Verhalten nie gezeigt. Manchmal war sie jedoch scheu und unsicher, deshalb bin ich mir sicher, dass sie eine komplexe Vorgeschichte hat. Suzie war also eine perfekte Kandidatin für Blütenessenzen!

Vom ersten Tag, an dem sie bei uns war, bekam sie drei Wochen lang jeweils zwei Tropfen der Animal Care Mischung in ihre Wasserschüssel. Danach haben wir begonnen, die weiteren Essenzen intuitiv auszuwählen. So wie bei der Arbeit mit Menschen zeigten die Essenzen uns jeweils, durch welche Phasen sie gerade ging. Sie hatte das Bedürfnis, sich sicher und geschützt zu fühlen.

Durch die Arbeit mit den Essenzen wurde Suzie zu einem albernen und lustigen Mitglied unserer Familie. Ganz besonders liebt sie es, auf den Hundespielplatz zu gehen und zu wandern. Diesen Sommer war sie sogar mit mir beim Camping. Bis auf die Tatsache, dass sie nachts gefroren hat und am liebsten zu mir in den Schlafsack geklettert wäre, hatte sie eine tolle Zeit. Sie liebt alles, was wir tun.

Manchmal erschrickt sie jedoch vor scheinbar kleinen Dingen. Nachdem sie einer winzigen Schlange begegnet war, sah auf einmal für sie alles aus wie Schlangen. Und weil sie zunehmend schlechter sieht, machten ihr auch der Gartenschlauch und Schnürsenkel auf einmal Angst. Gewitter und starker Wind um das Haus herum können dafür sorgen, dass sie sich vollständig verkriecht. Wenn das der Fall ist, gebe ich ihr wieder die Animal Care Tropfen und das Spray. Schon wenige Sprühstöße beruhigen sie sofort. Und nach einem Nickerchen ist sie normalerweise wieder albern und lustig.

Einige Hinweise für die Benutzung der Animal Care Mischung:

  • Geben Sie jeden Tag zwei bis vier Tropfen in die Wasserschüssel, oder jedes Mal wenn Sie das Wasser erneuern. Auf diese Weise bekommt das Tier die Essenz jedes Mal wenn es etwas trinkt.
  • Es ist kein Problem, wenn andere Tiere aus der selben Schüssel trinken.
  • Man kann Essenzen entweder intuitiv auswählen, die mit den Blütenkarten oder anhand der Bücher aussuchen, oder einen Therapeuten um Rat bitten.
  • Verwenden Sie die Essenz mindestens einen Monat am Stück, bevor sie beurteilen, wie es ihrem Tier damit geht. Animal Care ist eine großartige Essenz für den Anfang, damit das Tier wieder zu sich selbst und zu seiner wahren Natur zurück findet. Wenn Sie danach immer noch das Gefühl haben, dass das Tier nicht glücklich ist, finden Sie heraus, welche anderen Essenzen vielleicht hilfreich wären.
  • Benutzen Sie das Spray als Raumspray. Sprühen Sie es in den Bereich, in dem das Tier schläft oder viel Zeit verbringt. Sprühen Sie das Tier nie direkt an.
  • Das Spray ist besonders hilfreich in akuten Situationen. Sie können es jederzeit verwenden, wenn Ihr Tier ängstlich oder außer sich ist. Wenn Suzie bei einem Spaziergang etwas sieht, was ihr Angt macht, bekommt sie sofort, wenn wir nach Hause kommen das Spray. Es hilft!

Bemerkung: Blütenessenzen sind am effektivsten, wenn die Grundbedürfnisse des Tieres befriedigt sind. Unserer Meinung nach beinhaltet das, dass sie die Freiheit haben, ihre natürlichen Instinkte soweit wie möglich auszuleben und angemessene ärztliche Versorgung, eine gute Behandlung und gutes Futter erhalten.


Testliste der Schwingungsmittel aktualisiert

Testliste der Schwingungsmittel von Carsten Sann

Schon seit vielen Jahren haben wir mit der Testliste der Schwingungsmittel (ISBN 978-3-00-055146-8) ein praktisches Hilfsmittel für Kinesiologen und alle, die Essenzen auf andere Art und Weise (Pendel, Bio-Tensor etc.) austesten im Programm. Das kleine Ringbuch enthält die Namen aller Essenzen aus unserem Programm mit einer Nummerierung, so dass man Anhand der Zahlen testen kann.

Das Buch ist per Spiralbindung gebunden, damit es flach auf dem Tisch liegen kann und enthält die Essenzen folgender Hersteller: Alaskan Essences, Ararêtama Regenwaldessenzen, AstroEssenzen, Australische Buschblüten Essenzen, Bachblüten, Bergessenzen, Wasserfallessenzen, Crystal Herbs, Desert Alchemy, Flower Essence Service (FES, Kalifornische Essenzen), Himalayan Flower Enhancers, Indigo Essences, LichtWesen, Living Essences of Australia, Love Remedies, Pacific Essences, PHI Essences von Andreas Korte, Ray Project, Spirit-in-Nature Essences (früher Master’s Essences), Wild Earth Animal Essences und die eigenen fertigen Mischungen aus dem Essenzenladen.

In dieser neuen, aktualisierten Auflage sind einige Essenzen hinzugekommen, beispielsweise die Divine Presence Essences von Ian White und die aktuellsten Bergessenzen von Dr. Doris Hauk. Andere Essenzen, die es nicht mehr gibt, wurden entfernt, so dass die Testliste nun wieder auf dem aktuellsten Stand ist. Sie ist weiterhin zum Preis von 9,50 EUR bei uns erhältlich.