Die Richtung prüfen, sie entweder ändern oder entschieden verfolgen; loslassen; innere und äußere Spannung

von Dr. Petra Schneider

Was ist

  • Immer wieder die eingeschlagene Richtung überprüfen
  • Änderungen vornehmen oder die Ausrichtung entschieden weiterverfolgen
  • Erkennen, was zu tun ist
  • Loslassen
  • Einschränkende Vorstellungen, Verhaltensmuster und Minderwert transformieren
  • Den Fokus halten, sich nicht beirren lassen
  • Anspannung führt zu emotionaler Entladung und Erschöpfung
  • Aus Biografien, Sicht- und Vorgehensweisen anderer lernen
  • Immer noch wichtig: Die eigene Wahrheit erkennen und sich treu bleiben

Die Richtung überprüfen und fokussiert bleiben

Die letzten Wochen waren geprägt von Veränderungen. Das wird andauern. Erfreuliche Ereignisse und Erkenntnisse bringen Menschen dazu, ihre bisherigen Ziele zu überdenken und zu justieren. Aber auch belastende oder sogar traumatische Begebenheiten und erschütternde Verluste zwingen viele, innezuhalten und loszulassen (unterstützend: Ich löse das Trauma). Entscheidungen müssen getroffen werden, die wichtig sind für unsere Zukunft. Es gilt zu überprüfen, ob die Richtung und das Ziel, das wir uns bisher gesetzt hatten, noch stimmen: Was will ich? Was ist mein großes Ziel? Was will ich in der Welt bewirken? Wofür will ich meine Fähigkeiten einsetzen? Und stimmt die Weichenstellung, die ich vorgenommen habe, damit (noch) überein?

Die Energie unterstützt auch weiterhin, die Weichen auf Erfolg zu stellen. Wir erhalten Hinweise, was fehlt und was für den Erfolg getan werden kann. Auch Details klären sich. Nun ist es wichtig, aktiv zu werden und seine Kraft dafür einzusetzen, das Ziel auch zu erreichen. Was bereits begonnen wurde, kann erfolgreich fortgeführt werden.

Sich befreien

Die Ereignisse helfen auch, sich seiner Erwartungen, Verhaltensweisen und Gedankenmuster bewusst zu werden. Dadurch können wir uns von dem befreien, was die eigene Kraft und die Möglichkeiten einschränkt und die Vision für unser Leben kleiner macht als sie sein könnte. Auch Minderwertgefühle und Selbstzweifel werden erkannt und können transformiert werden (unterstützend: Ich löse das Trauma). Unsere Selbsteinschätzung wird realistisch. Wir trauen uns mehr zu, weil wir erkennen, was möglich ist, und unterscheiden können, was wir selbst können, wo wir Hilfe von anderen brauchen und wer fähig ist, die passende Unterstützung zu geben. Nicht jeder, der uns Hilfe anbietet, passt. So öffnen wir uns dafür, die großen Visionen für unser Leben zu sehen und zu entscheiden, ob wir sie verwirklichen wollen. Die bewusste Entscheidung, uns darauf auszurichten, beeinflusst die weitere Entwicklung unseres Lebens.

Neufindung

Erkenntnisse und Transformation öffnen die Möglichkeit, „uns neu zu erfinden“. So mancher wird dazu gezwungen. Das kann erst einmal erschrecken oder sogar lähmen, vor allem diejenigen, die lieber am Alten festhalten. Auch Materielles kann im Alten festhalten.

Wer die Energie nutzt und damit „nach vorn geht“, wer die inneren Begrenzungen löst und für seine Vision aktiv wird, bekommt kraftvolle Unterstützung und kann auch vollkommen Neues in Gang bringen (unterstützend Victory). Biografien und Dokumentationen über Menschen, die wir bewundern oder die erfolgreich waren, helfen, die eigenen Begrenzungen zu erkennen und mit völlig neuen Gedanken und Vorgehensweisen zu spielen.

Äußere und innere Anspannung

Zurzeit liegt Spannung in der Luft, die auch zu innerer Anspannung führt. Dadurch fühlen wir uns erschöpft und kraftlos. Auch der Körper ist anfällig (unterstützend: Ich regeneriere mich). Die innere und äußere Spannung führt auch dazu, dass Menschen – auch wir selbst – wütend oder ungeduldig sind, überreagieren, explodieren oder „alles schwarz sehen“.

Immer noch wichtig: Sich treu sein

Wichtig ist weiterhin, seine innere Wahrheit zu finden und sich selbst und seinen Werten treu zu bleiben. Das gilt auch, wenn andere Menschen versuchen, uns von ihrer Sicht und Einstellung zu überzeugen. Denn durch die angespannte Energie treten manche Menschen dominant und bevormundend auf. Gerade dann sollte man darauf achten, was sie sagen und fordern, es gründlich hinterfragen und ihren Meinungen und Forderungen nicht vorschnell folgen (unterstützend: Victory).

Meditation: Geh in deinen inneren sicheren Raum. Oder lass dich von deinem Atem oder deiner inneren Weisheit dorthin tragen. Im inneren Raum bist du geborgen und geschützt. Lass nun den inneren Raum leer werden. Lade dann deine innere Weisheit und deine Seele ein, dir all die Impulse und Erkenntnisse deutlich zu zeigen, die jetzt für dich wichtig sind. Diese Hinweise können bildlich – z.B. in Form von Sternschnuppen oder Blumen oder Tieren, die in deinem inneren Raum erscheinen – als gesprochene Botschaft oder als inneres Wissen – wie ein Gedanke ist plötzlich eine Erkenntnis da, ohne dass man etwas sieht oder hört – kommen. Abschließend bitte darum, dass du mit stabilisierender Kraft umhüllt und erfüllt wirst und verlasse den inneren Raum wieder.

Unterstützende LichtWesen Essenzen


Ein Gedanke zu „Die Richtung prüfen, sie entweder ändern oder entschieden verfolgen; loslassen; innere und äußere Spannung

  1. Pingback: Traumen und emotionale Verletzungen heilen | Das Essenzenladen Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.