Der Buschblüten Newsletter im Juli

von Ian White

Ich bin gerade von der Nordhalbkugel nach Sydney zurückgekehrt, wo es für unseren Winter im Juli ungewöhnlich warm ist. Die Durchschnittstemperaturen sind höher als in Irland und Japan, den letzten beiden Stationen meiner Reise. Für uns in Sydney ist der Juli der Beginn der neuen Blütezeit und Boronia, Hibbertia, Red Grevillea und Slender Rice Flower tauchen den Busch mit ihrer explodierenden Blütenpracht in alle Farben.

Ich habe damit begonnen, diese und andere Blüten, denen ich bei meinen Gängen durch den Busch begegne, als „Story“ auf Instagram zu posten. Diese kurzen Videos können dort für 24 Stunden angesehen werden. Sie und auch alle meine regulären Posts finden Sie auf meinem Instagram Account unter @ausflowers.com.au.

Während meiner Seminare und Vorträge in Europa und Japan in den letzten drei Monaten ist mir aufgefallen, wie besonders beliebt die Confid Essenz und die darin enthaltenen Einzelessenzen sind. Deshalb konzentriere ich mich in diesem Newsletter auf diese wunderbare Mischung. In meinem Video erzähle ich ausführlich über sie. Zusätzlich habe ich ein Video über die Southern Cross Essenz gemacht, die eine der fünf Blüten in der Mischung ist. Diese faszinierende Blume wächst nur im Stirling Range im Südwesten von Western Australia. Das Kreuz, von dem die Pflanze ihren Namen hat, besteht aus dem Blütenstand mit über 20 einzelnen Blüten. Die Essenz hilft auf großartige Weise dabei, in die eigene Kraft zu kommen, eine positive Einstellung zu fördern und die Verantwortung dafür zu übernehmen, wie wir auf Situationen in unserem Leben reagieren.

Die letzte Station auf meiner gerade beendeten Reise war Japan. Aufgrund des engen Zeitplans konnte ich meinen Numerologie-Workshop nur an einem anstatt der sonst angesetzten zwei Tage geben. Weil die Teilnehmer jedoch so begeistert waren und unbedingt den zweiten Tag auch erleben wollten, habe ich diesen nach meiner Rückkehr als Webinar an drei Abenden unterrichtet. Für mich war es das erste Mal, dass ich während eines Webinars mit einem Übersetzer gearbeitet habe und es war eine vollkommen neue Erfahrung! In den letzten 15 Jahren hat Muchie Murata jedes Jahr meine Seminare in Japan übersetzt und normalerweise sitzt er immer in meiner Nähe. Dieses Mal war er jedoch nur eine Stimme, die ich über das Internet gehört habe!

Ian White mit seinem langjährigen Übersetzer Muchi Murata in Japan

Unten (Abb. 1) können Sie sehen, wie die Zahlen des Geburtsdatums einer Person im numerologischen Diagramm eingetragen werden. Idealerweise hat man zwei Einsen, zwei Zweien und jede der anderen Zahlen einmal (Abb. 2). Leider ist das jedoch unmöglich, weil je nach Geburtsdatum immer mindestens zwei Zahlen fehlen werden. Ich arbeite seit über 40 Jahren mit der Numerologie und habe bei jedem einzelnen Patienten das Geburtsdiagramm erstellt. Meine eigene Konstitutionsessenz ist Black-eyed Susan, deshalb liebe ich es, dass es nur 15-20 Sekunden braucht, das Diagramm zu erstellen und direkt zu sehen, was die Stärken und was die Herausforderungen meines Gegenübers sind.

Eine der Herausforderungen, die ich regelmäßig in den Diagrammen von Menschen sehe, nennt man den Pfeil der Frustration (Abb. 3). Ein Pfeil entsteht, wenn im Diagramm drei Zahlen in beliebiger Richtung nebeneinander stehen, jedoch auch, wenn drei nebeneinander liegende Zahlen fehlen – so wie beim Pfeil der Frustration, bei dem die Person keine 4, 5 und 6 im Geburtsdatum hat. Dies ist einer der häufigsten Pfeile in Geburtsdiagrammen, besonders bei Menschen, die ab 1970 geboren wurden.

Menschen mit diesem Pfeil scheint es oft sowohl an Willenskraft als auch an Beharrlichkeit zu fehlen und sie neigen dazu, schnell aufzugeben. Man kann Menschen mit diesem Pfeil, besonders die jüngeren, oft murmeln hören: „Das ist nicht fair!“ Die Schlüsselessenz dafür ist Southern Cross, die auf wunderbare Weise mit der Opfermentalität arbeitet, die sich bei diesem Pfeil auch oft findet. Sie hilft, wenn man das Gefühl hat „warum ausgerechnet ich?“ Southern Cross unterstützt uns dabei zu erkennen, dass das Leben etwas ist, was uns nicht einfach zustößt, sondern dass wir mit unseren Gedanken, Absichten, Überzeugungen und Taten die Macht haben, die Realität zu formen und zu erschaffen, die wir haben wollen.

Gleichzeitig kann die Essenz uns dabei unterstützen, nicht zu verzagen und Komplexe zu bekommen. Southern Cross hilft uns dabei, den Silberstreif am Horizont zu sehen und zu erkennen, dass nichts zufällig geschieht. Menschen mit dem Pfeil der Frustration werden dennoch oft vor mehr Herausforderungen gestellt als andere. Die Essenz erinnert sie daran, dass wir jederzeit wählen können, wie wir auf Ereignisse reagieren, auch wenn wir sie selbst nicht kontrollieren können. Manche der Herausforderungen, die diese Menschen erleben, geschehen in jungen Jahren, beispielsweise trennen sich die Eltern oder es gibt Schwierigkeiten in den Bereichen Geld, Gesundheit und Beziehungen.

Ich liebe es, den Numerologie-Workshop zu unterrichten, denn sie ist so ein hervorragendes Werkzeug um Menschen zu verstehen und ist dabei schnell, leicht und praktisch. Ich werde auch im kommenden Jahr sicherlich diesen Workshop mehrfach anbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.