Neues zeigt sich, Verantwortung für seine Visionen übernehmen, sich treu bleiben

von Petra Schneider (LichtWesen)

Kurzfassung

  • Kraft tanken
  • Transformation
  • Neues zeigt sich
  • Ziele und Visionen immer wieder überprüfen
  • Verantwortung für das Entstehende übernehmen
  • Sich treu bleiben
  • Weggefährten finden
  • Auf Intuition und Erkenntnisse aus der inneren Weisheit achten

Kraft tanken

Insbesondere die zweite Jahreshälfte 2019 war für viele Menschen herausfordernd und anstrengend. Aufgaben, Herausforderungen und Stress haben viel Kraft gekostet. Dazu kamen zum Jahresende unerfreuliche Ereignisse wie unvorhersehbare Notlagen und Störungen und Defekte an technischen Geräten und am Auto. Viele haben zwar gemerkt, dass sie erschöpft waren, aber wie sehr, das wurde erst in den ruhigen Feiertagen bewusst. Diese Überforderung hat auch den Körper belastet.

Im Januar ist es wichtig, wieder „einen Gang runterzuschalten“, zur Ruhe zu kommen, Aufgaben und Projekte ruhiger und besonnener anzugehen und vor allem, wieder Kraft zu tanken. Hilfreich ist, sich immer wieder zu fragen: Was braucht der Körper? Was nährt mich, sowohl materiell als auch emotional? Was ist notwendig, damit ich mich versorgt fühle, wieder Kraft tanke, eine gute Basis schaffe? Was stärkt meine Stabilität? (unterstützend: Meine Kraft).

Transformation

Seit Anfang Dezember wirkt die Energie für Transformation, die Begrenzungen auflöst und zu optimistische aber auch zu pessimistische Erwartungen klärt. Diese Kraft unterstützt uns auch in den nächsten Wochen und hilft, Ziele, Visionen und die weiteren Schritte immer deutlicher zu erkennen. Was nicht mehr passt oder blockiert – wie behindernde Glaubenssätze, einengende Strukturen und Beziehungen, noch nicht verarbeitete Ereignisse und Ängste – wird sichtbar. Es wird klar, was gebraucht wird, um dies zu verändern oder abzuschließen. Die Transformationsenergie hilft auch, zu erkennen, was gelebt werden will und aktiviert Entschluss- und Handlungskraft, um lebendiger, erfüllter und erfolgreicher zu sein (unterstützend Raunächte-Spray).

Ziele und Visionen überprüfen, Neues zeigt sich

Die Energie der Transformation, unvorhersehbare Ereignisse aber auch scheinbare Kleinigkeiten und Banalitäten werfen Planungen über den Haufen. Diese Situationen helfen, Ziele, Visionen, Konzepte, Planungen und die Ausrichtung für das Kommende immer wieder zu überprüfen. Hilfreich – vor allem bei Entscheidungen – ist, sich immer wieder zu fragen: Was ist mir wichtig? Was ist die Essenz dessen, was ich verwirklichen will? Was tue ich dafür?

In den Bereichen Arbeit, Beziehungen, Gesundheit, Lebensgestaltung kommt einiges in Bewegung, verändert sich und kann neu gestaltet werden. Wichtig ist, achtsam zu sein und zu prüfen, welche Abläufe, Vorstellungen, Gewohnheiten, Verhaltensmuster nicht mehr passen, nicht zielführend oder sogar behindernd sind. Hilfreich ist dabei die Frage: Was muss verändert oder beendet werden, damit sich das Projekt, die Beziehung, die Arbeitssituation, der Körper gut entwickeln kann (unterstützend Raunächte-Spray und Meine Kraft). Auch wenn sich Möglichkeiten zeigen, ist jetzt noch ist nicht erkennbar, wie es sich weiter entwickelt.

Verantwortung übernehmen und sich treu bleiben

Entscheidend für den Erfolg der anstehenden Schritte ist jetzt, Verantwortung dafür zu übernehmen und sich treu zu bleiben. Wenn ich meine Vision verwirklichen will, dann muss ich schauen, was ich dafür tun kann und es tun oder damit beginnen.

Das geht zurzeit nicht reibungslos, denn Widerstände tauchen auf, in uns selbst (alte Denkweisen, Einstellungen, Ängste) aber auch im Außen. Die herrschende Energie führt dazu, dass Menschen in unserer Umgebung verhindern wollen, dass sich etwas ändert, damit sie ihre Macht, ihre Dominanz oder die Kontrolle behalten. So mancher wird drohen oder Angstbilder und Katastrophenszenarien entwerfen, damit Pläne oder Visionen aufgegeben werden. Deshalb ist es wichtig, achtsam zu sein und die Aussagen anderer auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen und die eigene Reaktion und aufsteigenden Ängste zu beobachten. Wir sollten uns die Aussagen anderer neutral anschauen, denn sie können auch Hinweise enthalten, die hilfreich sind. Es ist aber auch wichtig, die eigene Reaktion zu beobachten, wenn jemand in unserer Umgebung Pläne und Visionen hat, die uns nicht gefallen (unterstützend Achtsamkeit und Schutz). Auch Arroganz und die Tendenz, andere zu belehren, ist gerade häufig.

Zurzeit sind die Intuition und die feinfühlige Wahrnehmung verstärkt. Dadurch können wir einerseits deutlicher wahrnehmen, wenn uns jemand manipulieren oder zu seiner Sichtweise verleiten will, andererseits werden wir aber auch durch die Gefühle unserer Umgebung beeinflusst oder sogar belastet. Deshalb ist es hilfreich, seine Gedanken und Gefühle achtsam zu beobachten und auch zu erforschen, wodurch sie ausgelöst wurden (unterstützend Achtsamkeit und Schutz).

Weggefährten finden

Hilfreich ist zurzeit auch, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen und Beratung von kompetenten Menschen zu nutzen, die von außen und neutral auf die Situation, die Ideen und Planungen schauen. Der Austausch mit anderen, ihre Vorstellungen, Ideen und Weltbilder bereichern uns und bringen neue Impulse und Gedanken. Und wir können Weggefährten finden, die mit uns gemeinsam gehen und mit denen wir Ideen und Projekte gemeinsam umsetzen (unterstützend Achtsamkeit und Schutz).

Intuition und innere Weisheit

Wie schon erwähnt, sind zurzeit Intuition und die Hinweise aus der inneren Weisheit verstärkt. Deshalb ist es hilfreich, Raum für diese Erkenntnisse zu schaffen: In der Meditation, beim Spazieren gehen, durch Selbsterforschung, in Heilbehandlungen oder unter der Dusche. Plötzlich weiß man etwas, plötzlich erkennt man etwas. Es macht klick und die Erkenntnis ist da (unterstützend Raunächte-Spray und die Meditation). So manche Erkenntnis will der Verstand nicht glauben. Aber ein innerer Teil weiß, dass sie stimmt.

Meditation: Gehe in deinen inneren sicheren Raum. Oder lasse dich von deinem Atem oder deiner inneren Weisheit dorthin tragen. Im inneren Raum bist du geborgen und geschützt. Bitte dann deine innere Weisheit oder deine Seele, dass dir jetzt oder später alles bewusst wird, was für dich wichtig ist. Die Hinweise können als Bilder, gesprochene Botschaften oder inneres Wissen sein: Wie ein Gedanke ist plötzlich eine Erkenntnis da, ohne dass man etwas sieht oder hört. Abschließend bitte darum, dass du mit stabilisierender, heilender Kraft umhüllt und erfüllt wirst und verlasse den inneren Raum wieder.

Unterstützende LichtWesen Essenzen

  • Raunächte Spray (Klärung, Visionen, Intuition, Neuausrichtung)
  • Meine Kraft (den Fluss der Lebensenergie stärken)
  • Achtsamkeit und Schutz (hellwach, achtsam und geschützt sein, erweiterte Wahrnehmung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.