35 Jahre Pacific Essences Meeresessenzen

Dr. Sabina Pettitt (Pacific Essences)

von Dr. Sabina Pettitt, Pacific Essences

Es war der letzte Tag auf einer unserer frühen Reisen nach Hawaii. Nur Michael und ich, und nicht die ganze Familie. Wir hatten schon aus dem Kona Tiki Hotel ausgecheckt und noch einige Stunden Zeit, bevor wir am Flughafen sein mussten. Also gingen wir zu unserem Lieblings-Schnorchelstrand – dem Kahalu’u Beach Park, wo die bunten Fische im Überfluss vorhanden sind. Einmal haben wir versucht, all die verschiedenen Arten zu zählen, die wir beim Schnorcheln gesehen hatten. Es waren mehr als 20 von ihnen. Wenn man dort unter Wasser ist, ist es, als würde man in einem sich bewegenden Kunstwerk schwimmen!

Michael war bereits an Land gegangen und ich war immer noch untergetaucht und genoss jede Minute meiner Zeit im Wasser. Schließlich ging ich doch ans Ufer und sah Michael und ein paar andere Leute auf etwas zeigen, das mit der Flut hereinkam.

Ich setzte meine Taucherbrille ab und sah eine riesige Meeresschildkröte (Chelonia mydas), die einen Salto drehte und zurück ins offene Meer schwamm. Ich zog meine Brille schnell wieder auf und ging erneut unter Wasser. Als ich anfing, diesem schönen Wesen zu folgen, fühlte es sich an, als ob es direkt mit meinem Herzzentrum verbunden wäre. Ich war nah genug, um die Schildkröte zu berühren. Ich war auch nah genug, um die Geographie jedes Segments ihres fantastischen Panzers und die Reptilienhaut ihrer Flossen zu sehen. Und es gelang mir, mit dieser über 100 Kilogramm schweren Kreatur Schritt zu halten, obwohl mir das später unmöglich schien. Dann wurde mir klar, dass sie sich mit einer goldenen Lichtschnur mit meinem Herzzentrum verbunden hatte und mich tatsächlich mit sich zog. Ich staunte über die Schönheit und die Anmut und Leichtigkeit dieses Riesen, der sich durch das Wasser bewegte. Dann ließ die Schildkröte so plötzlich, wie sie erschienen war, meine Energiematrix los und verschwand in den Wellen. Die Begegnung ließ mich mit einem vor Freude explodierenden Herzen und einem Gefühl des Staunens und der Ehrfurcht über die Erfahrung, mit der ich gerade gesegnet worden war, zurück.

Sea Turtle (Pacific Essences)

Sea Turtle, die Essenz der Meeresschildkröte, versetzt uns in ein energetisches Feld der Anmut und Gnade. Sie lehrt uns, unser Zuhause und die Menschen, die wir lieben, wertzuschätzen. Die Essenz erinnert uns daran, diese Werte überall hin mitzunehmen. Es wird uns immer von Nutzen sein, wenn wir mit dem verbunden sind, was uns am Herzen liegt.

Im Laufe der Jahre hatten wir viele weitere Begegnungen mit Schildkröten und wir haben sie auf späteren Reisen auch unseren geliebten Neffen gezeigt. Ich erinnere mich an eine Tour, bei der wir in Puako, einem Hotspot für Schildkröten, waren und an einem stürmischen Morgen an den Strand gingen. Ich war mir nicht einmal sicher, ob ich überhaupt ins Wasser wollte, aber diese Schildkröte kam immer wieder ans Ufer und lud mich ein. Also ging ich mit meiner Unterwasserkamera los und es war, als würde die Schildkröte für mich posieren, als sie immer wieder um mich herum schwamm.

Ich erzähle das, weil in diesem Monat der 35. Jahrestag der Entdeckung unserer ersten Meeresessenz ist. Ich erinnere mich genau an den Moment, als wir Sand Dollar (Dendraster excentricus) entdeckten. Dies war ein weiterer magischer Moment, in dem zwei Köpfe und Herzen vereint waren, und die allererste Meeresessenz auf dem Planeten ko-kreiert wurde. Die Geschichte dieses besonders magischen Tages und die Auswirkungen der Essenz auf eine liebe Freundin können Sie hier hören: https://www.youtube.com/watch?v=ygFjDUvomlc.

Als ich weiter über die wunderbare Reise mit den Meerestieren und all die kostbaren Momente nachdachte, die wir mit ihnen hier auf Vancouver Island, auf der Hauptinsel von Hawaii und sogar auf den Philippinen und in Japan (Sea Horse – Hippocampus) geteilt haben, habe ich nur zum Spaß einmal nachgeschaut, was man zum 35. Jahrestag schenken kann. Übliche Geschenke sind Koralle oder Jade. Wie passend ist das denn?

Coral (Pocillopora meandrina) ist die Meeresessenz, die wie das menschliche Gehirn aussieht. Sie ist immer das erste Mittel, das ich nach einer Kopfverletzung oder einem Hirnschaden vorschlage. Eine Koralle ist eigentlich eine Gemeinschaft von Wesen, und wenn eines oder mehrere verletzt sind, übernimmt der Rest der Gemeinschaft die Funktion der fehlenden Teile – genau wie bei der Neuroplastizität unseres physischen Gehirns. Wir haben Berichte aus Brasilien und Japan, dass Menschen, die Coral unmittelbar nach einem Schlaganfall eingenommen haben, sich besser erholt haben, als dies nach konventionellen medizinischen Standards erwartet wurde.

Ich frage mich nicht, wie oder warum ausgerechnet wir ausgewählt wurden, um dieses neue Kapitel des Arzneibuchs für energetische Medizin zu begründen. Vielleicht war ich in einem früheren Leben eine Meerjungfrau. Ich bin einfach so dankbar, dass ich so viele tiefe und bewegende Begegnungen mit diesen erstaunlichen Wesen hatte. Ich bin auch unermesslich dankbar für die Rückmeldungen der Menschen, die die Meeresessenzen verwenden. Die Reaktionen auf Meeresessenzen sind oft direkt und unmittelbar und wir haben dadurch verstanden, dass es bei diesen Schwingungsfrequenzen um Transformationen im Bewusstsein sowie um direkte physische Reaktionen ging. Offensichtlich haben sie ganz andere Energien als die Blüten.

Was unterscheidet die Meeresessenzen aber wirklich von den Blütenessenzen? Meine bisherigen Erfahrungen legen nahe, dass der Schlüsselfaktor das Medium ist, aus dem sie stammen – Wasser, insbesondere Salzwasser.

Wasser macht nicht nur 75% des Planeten aus, sondern auch 75% des menschlichen Körpers. Es ist das Medium oder die Trägersubstanz, die wir für die Energie der Blüten- und Edelsteinessenzen verwenden.

Wasser ist eines der fünf Elemente in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und wurde von anderen medizinischen Systemen nicht nur als lebenswichtig für den Menschen, sondern auch als Symbol für Charakter- und Persönlichkeitstypen erkannt. Darüber hinaus ist Wasser sowohl im Tarot als auch in der Astrologie ein Schlüsselsymbol.

In der TCM steht das Element Wasser mit den Themen Fortpflanzung, Wachstum und Reifung in Verbindung, einschließlich der Entwicklung von Knochenmark und Gehirn, und der Essenz, die die materielle Grundlage für den Geist darstellt. Hierin liegt die erste Assoziation mit Bewusstseinstransformationen.

Wenn wir auf unser eigenes inneres Bewusstsein ausgerichtet sind, erschaffen wir unsere eigene Realität, anstatt den Geschichten anderer zu folgen. Wir sind in der Lage, „richtig zu handeln“, im Einklang mit unserem eigenen inneren Wissen und unserer eigenen Richtung.

In der TCM ist die Emotion, die mit dem Wasserelement verbunden ist, Angst. Angst ist das Hindernis, das den Ausdruck unseres wahren Selbst blockiert. Haben Sie jemals bemerkt, dass es keine Hindernisse für das Handeln gibt, wenn Sie es aus einem Zustand der völligen Harmonie in Ihrem Inneren tun?

Auf der spirituellen Ebene ist Wasser mit Chih verbunden, der psychischen Stärke, die uns durch Wachstumshindernisse führt. Wie Lao Tsu sagte:

„Unter dem Himmel ist nichts weicher und nachgiebiger als Wasser.
Doch um das Feste und Starke anzugreifen, ist nichts besser;
Es gibt nichts, was ihm gleicht. “

Archetypisch betrachtet ist Wasser das Symbol für das Unbewusste.

Die Meeresessenzen setzen von Natur aus das Unbewusste frei und stärken das Bewusstsein, damit es in seiner eigenen einzigartigen Entfaltung vorankommt. Sie sind dynamisch und wirken schnell, und sie helfen uns, mit unserer inneren Kraft und unserem inneren Wissen zu fließen.

Vielleicht kann die Starrheit unserer Ängste und ungeprüften Glaubenssätze und Überzeugungen nur durch die Yin-Eigenschaften des Wassers verändert werden, denn es prüft und fordert uns von Natur aus auf, in die Richtung unseres eigenen Seins „loszulassen“. Und ist das „Loslassen“ ins Leben nicht unsere erste Handlung, wenn wir geboren werden, wenn wir das sichere Fruchtwasser aus dem Mutterleib verlassen und das Leben auf der Erde annehmen?

Energy Medicine – Heilung aus dem Königreich der Natur

Sicherlich können wir in diesem Moment der Menschheitsgeschichte etwas aus diesen erstaunlichen „Geschenken aus dem Meer“ lernen.

Mit Liebe und Segen
Sabina

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.