Die Rolle und der Einfluss des Vaters im Leben

Ian White, Australische Buschblüten Essenzen

von Ian White, Australische Buschblüten Essenzen

Im letzten Monat habe ich mich in meiner Kolumne auf die Essenzen konzentriert, die Teil unserer neuen Mischung „Men’s Essence“ sind. Wir feien in Australien in wenigen Wochen den Vatertag, deshalb möchte ich in diesem Monat die Rolle und den Einfluss von Vätern beleuchten. Wussten Sie, dass es für den Vatertag rund um den Erdball über 20 verschiedene Daten gibt? Wir bei den Australischen Buschblüten haben für diesen besonderen Tag etwas vorbereitet, das ich ihnen bald vorstellen werde.

Mein Vater und ich
Mein Vater und ich
Meine Tochter, mein Vater, seine Partnerin Midge und ich

Michel Odent, ein berühmter französischer Entbindungsarzt hat gemeinsam mit Frederick Leboyer die moderne Geburtsheilkunde revolutioniert. Er hat außerdem intensiv in den verschiedensten Kulturen erforscht, ob Männer üblicherweise bei der Geburt anwesend sind. Er konnte dafür jedoch nirgendwo und zu keiner Zeit Belege finden. Erst ab der Mitte der 1970er Jahre wurde es häufiger und allgemein akzeptiert. Besonders zu Beginn dieser Zeit gibt es viele ähnlich lautende Geschichten über alte, erfahrene Krankenhausschwestern mit Haaren auf den Zähnen, die es nicht gerne sahen, wenn Männer bei der Geburt dabei waren und sie aufforderten, ihnen nicht in die Quere zu kommen und vor allem nicht in Ohnmacht zu fallen.

Wenn ein Mann heute nicht bei der Geburt seines Kindes dabei ist, wird er wahrscheinlich ernsthafte Probleme mit seiner Partnerin bekommen! Ein großer Vorteil dieser Tatsache ist, dass es den Vätern hilft, sich von Anfang an mit ihrem Kind verbunden zu fühlen. Viele Männer berichten, dass es die intensivste Erfahrung in ihrem Leben war, ihr Kind unmittelbar nach der Geburt im Arm zu halten.

Das wichtigste Band für ein Kind ist das zu seiner Mutter, und das gilt besonders bis zum Alter von drei Jahren. Danach und bis etwa zum Alter von sieben Jahren verschiebt sich die Hauptbindung auf den Vater, obwohl die Verbindung zur Mutter auch in dieser Zeit ganz offensichtlich immer noch von existentieller Bedeutung ist. Bis zum Alter von drei Jahren haben sich beispielsweise bereits 90 % der Überzeugungen, die im Unterbewusstsein abgespeichert sind, gebildet. In meinem Level 1 Workshop bitte ich die Teilnehmer, wenn ich die Boab Essenz vorstelle, an die schlechtesten Eigenschaften ihrer Väter und Mütter zu denken. Danach überbringe ich ihnen so sanft wie möglich die Botschaft, dass ich zu 100 % sicher bin, dass auch sie genau diese Eigenschaften in unterschiedlich starker Ausprägung besitzen. Sie haben sie bereits im Mutterleib und bis zum Alter von drei Jahren aufgenommen und sich angeeignet.

Für Väter ist es eine große Herausforderung, in den ersten Jahren eng mit ihrem Kind und ihrer Partnerin verbunden zu bleiben. Für Mütter ist das aus vielen Gründen sehr viel leichter, denn energetisch betrachtet war das Kind neun Monate lang in der Gebärmutter im Energiefeld der Mutter. Und es gibt viele weitere Situationen, besonders das Stillen, bei dem das Liebeshormon Oxytocin ausgeschüttet wird. Dadurch wird die Bindung zwischen Mutter und Kind besonders gestärkt.

Als die Lockdowns Anfang des Jahres losgingen, lachten viele über diesen kurzen Videoclip. Wäre es die Mutter gewesen, hätte er sicher nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen!

Video credit: Jim McDowell

Scheidungen gehören erst seit etwa 50 Jahren zur Normalität. Eine der traurigen Statistiken in diesem Zusammenhang ist, dass in Ländern wie den USA und Australien nur noch 30 % der Männer nach fünf Jahren Kontakt zu ihren Kindern haben. Dies hat so einen negativen Einfluss auf die Leben der Kinder und der Väter. Im letzten Newsletter habe ich einige der wichtigsten Konsequenzen aufgeführt, die geschehen können, wenn ein Vater nicht Teil des Lebens seines Sohnes oder seiner Tochter ist – und sie können schwerwiegend sein.

In den Armenvierteln und Waisenhäusern Brasiliens, denen wir regelmäßig Essenzen spenden, sind so viele Väter wegen Drogen und Alkohol nicht anwesend, oder auch weil sie im Gefängnis sitzen. Letzteres kommt auch in den USA häufig vor, weil so viele Afroamerikaner eingesperrt sind. Ganze Generationen von Kindern wachsen ohne Kontakt zu ihren Vätern auf und werden alleine von den Müttern großgezogen. Vor allem Jungen brauchen besonders während der Pubertät ein positives männliches Vorbild, vorzugsweise ihren Vater.

Neben dem körperlich abwesenden Vater gibt es auch noch den emotional abwesenden Vater, der von seiner eigenen Welt und seinem eigenen Leben so in Beschlag genommen wird, dass er nicht wirklich am Leben seiner Kinder teilnimmt. Die negativen Auswirkungen auf die Kinder sind in beiden Fällen ähnlich.

Red Helmet Orchid ist eine hervorragende Essenz für Vater und Kind, um die Bindung zwischen ihnen zu stärken. Die Boab Essenz hilft dabei, negative Muster in Bezug auf die Väter im Familiensystem zu lösen, die von Generation zu Generation weitergegeben werden. Diese Essenz ist auch sehr gut, um weitergegebene, negative männliche Rollenklischees aufzulösen, die sich um Gewalt und die Unfähigkeit, das Herz zu öffnen, fürsorglich zu sein und Gefühle ausdrücken zu können drehen.

Red Helmet Orchid (Australische Buschblüten Essenzen)

In meinem Seminar „Männer & die Australischen Buschblüten Essenzen“ ist immer das erste Thema, dass ich anspreche, die Beziehung eines Mannes zu seinem eigenen Vater. Sie ist besonders prägend für sein eigenes Mann Sein. In dem Seminar erzähle ich auch die Geschichte eines Mannes, der Anfang 30 ist und seine Eltern anruft, die am anderen Ende des Landes wohnen. Er möchte eigentlich seinen Vater sprechen und dieser hebt auch ab: „Hallo, mein Sohn. Ich gebe dich weiter an Deine Mutter.“ Der Sohn sagt, dass er eigentlich seinen Vater sprechen wollte, worauf dieser Antwortet: „Bist Du in Schwierigkeiten, Sohn?“ Der Sohn antwortet, dass er über sein Leben und all die Dinge, die sein Vater für ihn getan hat, nachgedacht hat, und wie sie ihm dabei geholfen haben, der zu werden, der er heute ist. Er sagt, dass er seinem Vater danken möchte und endet: „Und was ich eigentlich wirklich sagen will ist, dass ich dich liebe.“ Am anderen Ende der Leitung entsteht eine lange Pause – und dann sagt der Vater: „Bist Du betrunken, Sohn?“

Im Seminar lachen dann immer alle, aber es schwingt auch Traurigkeit mit, denn so viele der Teilnehmer wissen zu gut aus eigener Erfahrung wie sich das in Bezug auf ihren eigenen Vater oder viele andere Männer in ihrem Leben anfühlt.

Glücklicherweise haben wir Essenzen wie die Men’s Essence, Red Helmet Orchid, Boab, Black-eyed Susan und Flannel Flower und Gottseidank gibt es so viele Männer, die die Notwendigkeit erkennen, die Qualitäten der jeweiligen Essenzen in sich zu stärken und sie dann auch nehmen, um Hilfe dabei zu erhalten.

Viel Liebe, Licht und Respekt

Ian White
Gründer und Geschäftsführer
Australische Buschblüten Essenzen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.