White Light Essenzen Webinar – Die eigene spirituelle Energie erhöhen

Ian White am Uluru

von Ian White, Australische Buschblüten Essenzen

Im kommenden Monat werde ich das erste Mal das White Light Essenzen Seminar online anbieten. Es wird am Montag, den 19. Oktober beginnen und insgesamt acht Wochen dauern.

Der Zeitpunkt für diese Information erscheint mir sehr angemessen, denn heute ist bei uns auf der Südhalbkugel die Frühjahrs-Tagundnachtgleiche. Vier der sieben White Light Essenzen korrespondieren mit den Jahreszeiten und die Water Essence (Wasser) gehört zum Frühling. Während bei uns also der Frühling beginnt, ist es der ideale Zeitpunkt, um mit der Water Essence zu arbeiten, um uns energetisch auf diese Zeit des Jahres auszurichten. Deshalb habe ich bis jetzt gewartet, dieses Seminar anzubieten.

Heron Island – Ursprung der Water Essence

Als ich die White Light Essenzen im Jahr 2002 veröffentlich habe, fand ich es eine wunderbare Idee, einen Tagesworkshop zu ihnen zu konzipieren, den man jeweils im Anschluss an eines meiner anderen zweitägigen Seminare anbieten könnte. Als ich während der ersten beiden Male jedoch beobachtete, wie überwältigt und bewegt die Teilnehmer nach einem Tag der Meditation mit allen sieben Essenzen waren, wusste ich, dass dieses Seminar unbedingt zweitägig und für sich alleine stattfinden musste.

Eines der Dinge, die ich am meisten an diesem Seminar liebe, ist die unglaublich hochschwingende, spirituelle Energie, die immer dann präsent ist, wenn die Teilnehmer und ich gemeinsam tief mit den Essenzen meditieren. Einmal nahm ein sehr guter Freund von mir am Seminar teil. Er wurde aufgehalten und und kam am zweiten Tag zu spät. Er hat dann der Gruppe erzählt, dass er schon aus mehreren Kilometern Entfernung das starke Leuchten von weißem Licht sehen konnte, und als er näher kam, erkannte er, dass es sich direkt über unserem Gebäude befand. Dieser Freund ist sehr hellsichtig und ebenso wie ich war er von den Energien während des Seminars fast eingeschüchtert.

Einige von kennen vielleicht eines der Programme zur Isis, Solar Logos und Gaia Essenz. An den jeweils drei Wochen dauernden Programmen haben Hunderte von Menschen auf der ganzen Welt teilgenommen. Es ist extrem kraftvoll, wenn so viele Menschen gleichzeitig meditieren und sich auf ihr spirituelles Wachstum fokussieren und auch die Energie des Planeten wurde dadurch deutlich verändert. Ich weiß, dass wir genau das wieder mit dem White Light Onlineseminar erschaffen werden. Das Schöne an dem Workshop ist, dass wir dieses hohe Energieniveau erreichen können, obwohl wir uns nicht alle gleichzeitig am selben Ort befinden. Spirituelle Energie ist nicht durch Raum und Zeit begrenzt, so wie wir in unserer 3D Realität. Dadurch, dass wir den Workshop online abhalten, können auch viel mehr Menschen gleichzeitig teilnehmen, als wenn wir ihn irgendwo, weit weg von Ihnen, anbieten würden. Die Möglichkeit zu reisen ist momentan ohnehin für viele von uns sehr eingeschränkt. Wie ich bereits gesagt habe, werden dieses hohe energetische Niveau und die White Light Essenzen selbst Ihnen ermöglichen, diese einzigartigen Essenzen auf tiefgehende Weise zu verstehen, und gleichzeitig einige ihrer profundesten, eigenen Aspekte zu sehen und zum Positiven zu verändern.

Das Streben nach emotionalem und seelischen Gleichgewicht war schon immer etwas, das die Menschen kontinuierlich beschäftigt hat. Mit Blick auf all die Veränderungen, Herausforderungen und Ablenkungen, die immer intensiver werden, war es jedoch noch nie so wichtig wie heute. Es geschieht sehr leicht, dass wir aus unserer seelischen Mitte gerissen werden. Glücklicherweise stellt uns die geistige Ebene inzwischen viele besondere Werkzeuge zur Verfügung, die uns dabei helfen zu erwachen und unser spirituelles Gewahrsein zu entwickeln. Auf diese Weise können wir Harmonie und Gleichgewicht in allen Bereichen unseres Lebens finden. Eines dieser Werkzeuge sind die White Light Essenzen. In der Meditation fühlte ich eines Tages den Auftrag, zu ganz spezifischen, abgelegenen Orten auf der Erde zu reisen, die die individuellen heilenden Qualitäten jeder der sieben White Light Essenzen besonders gut verkörpern. Dieses Abenteuer hat mich im Lauf von vier Jahren an einige der stärksten Kraftplätze auf dem Planeten geführt.

Kurz nach der Herstellung der Earth Essence – und ich habe Indien überlebt!

Ich bin nicht immer freiwillig gegangen! Die Earth Essence (Erde) sollte beispielsweise an einem sehr heiligen Ort in der Nähe der Grenze zwischen Indien und Tibet hergestellt werden. Auf einer ähnlichen Reise, vier Jahre zuvor, hatte ich eine schwere Durchfallerkrankung bekommen und war fast gestorben. Als ich die Botschaft erhielt, dorthin zurückzukehren und die Earth Essence herzustellen, versuchte ich mit der geistigen Ebene zu handeln, und schlug vor, dass es doch nur wenige Stunden westlich von Sydney einige wundervolle Höhlen gäbe, und dass ich mir sicher war, dass dieser Ort für die Herstellung der Essenz mindestens ebenso geeignet wäre. Leider stieß mein Vorschlag jedoch auf taube Ohren.

Ich bin in meinem Leben, zumindest soweit ich weiß, zweimal dem Tod nur knapp von der Schippe gesprungen. Beim ersten Mal war ich mit meinem Surfbrett weit draußen auf dem Meer, als mir ein riesiger, fünf Meter langer Weißer Hai begegnete. Beim zweiten Mal musste ich den Berg Putucusi in den Anden erklimmen, um die Angelic Essence herzustellen. Dazu musste ich – mitten in der Regenzeit – hölzerne Stege und Strickleitern hochklettern und viele der Sprossen waren morsch. Mit meinem großen Rucksack voller Schüsseln, Weinbrand und Wasser sah aus wie Quasimodo. Nur ein kleiner Fehltritt, und ich wäre in den Tod gestürzt. Bei dieser Gelegenheit ließ ich die geistige Ebene wissen, dass sie gefälligst dafür zu sorgen hatte, dass ich wieder heil herunterkomme, wenn sie mich schon nach ganz oben schickte! Und ich hatte einmal geglaubt, dass es schon furchteinflößend wäre, in Nordaustralien durch Billabongs zu waten und Krokodilen aus dem Weg zu gehen, um die Red Lily und Freshwater Mangrove Buschblüten Essenzen zu machen!

Der Beginn des Aufstiegs zum Putucusi in den Anden, wo die Angelic Essence entstanden ist.

Die Inspiration zu den White Light Essenzen entstand nach einer Reise zu den uralten Ruinen der Maya in Palenque, in Südmexiko. Eine australischen Hellseherin, Kachina, hatte mir vorgeschlagen, dorthin zu reisen, weil ich dort etwas Wichtiges finden würde. Nachdem ich ein Seminar in Mexico City gehalten hatte, fuhr ich also hin und es gefiel mir dort auf anhieb. Ich erinnere mich immer noch daran, wie meine damals neunjährige Tochter Grace das Gesicht verzog, während ich immer wieder erzählte, wie toll es dort gewesen war und sie fragte, ob sie die Energie fühlen könnte. Wie auch immer … zwei Tage nach meiner Ankunft in Palenque erhielt ich während einer Meditation die Botschaft, dass ich einen ganz besonderen Rosenquarz, den ich dabei hatte, dort vergraben sollte. Meine erste Reaktion war: „Vergesst es!“

Einige Monate zuvor hatte ich eine Vision von Grace an ihrem Hochzeitstag. Sie sah so strahlend glücklich aus, und ich konnte sehen, dass sie sich zu einer sehr gütigen und wunderbaren Frau entwickelt hatte. Noch Wochen später sind mir jedes Mal die Tränen in die Augen geschossen, wenn ich an diese Vision dachte. Damals beschloss ich, dass ich ihr den Rosenquarz, der mich schon seit einigen Jahren zu einigen der stärksten Kraftplätze der Erde begleitet hatte, zur Hochzeit schenken würde, und dass er mich bis dahin noch zu ähnlichen Orten begleiten sollte.

Ich konnte so viel protestieren wie ich wollte, aber ich wusste, dass es keinen Sinn hatte, mit der geistigen Ebene diskutieren zu wollen. Nachdem ich also den Kristall vergraben hatte, erhielt ich die Botschaft, in einem Jahr zurückzukommen und mit Hilfe des Quarzes eine Palenque Essenz herzustellen. Er hätte bis dahin die Energie und die Schwingung des Ortes angenommen. Als ich schließlich 18 Monate später tatsächlich zurückkehrte, wurde mir gesagt, dass es bei der Essenz nicht so sehr um Palenque, sondern stattdessen um das Höhere Selbst ginge, und dass das alles ein Test gewesen war, um herauszufinden, ob ich meinem Höheren Selbst so weit vertraute, dass ich den Rosenquarz dort zurücklassen würde. Danach erhielt ich die Botschaft, dass die neue Essenz die erste aus einer Reihe von sieben Schwingungsmitteln von Orten auf der ganzen Welt wäre, die auf einer unglaublich tiefen emotionalen und seelischen Ebene wirken würden.

Die Entstehung der Higher Self Essence

Es dauerte insgesamt vier Jahre, um zu reisen und alle sieben Essenzen herzustellen. Auf unserer Website finden sie die Beschreibungen aller White Light Essenzen.

Wir werden uns gemeinsam mit Hilfe dieser profunden Essenzen auf die Reise machen, und in den acht Wochen das Reich der Natur und die geistige Ebene in uns selbst aufrufen und besuchen. Wir werden dabei unsere eigene Spiritualität vollständig erforschen und verstehen lernen, wie wir unser höchstes Potenzial erfüllen können. Es wird eine fantastische Erfahrung und ich lade Sie ein, mich auf dieser spannenden Reise zu begleiten.

Viel Liebe, Licht und Respekt
Ian

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.