Lapis Lazuli (Pacific Essences)

Lapis Lazuli (Pacific Essences)

Die Essenz des Wonnemonats Mai ist Lapis Lazuli von Pacific Essences. Ihre Hauptthemen sind die Transzendenz des Ego und sie unterstützt uns dabei, ein klarer Kanal zu werden und andere ohne Urteil zu sehen.

Die Lapis Lazuli Essenz wirkt über das Dritte Auge (Ajna, Stirnchakra) und bringt Harmonie und Balance in das dort angesiedelte Energiezentrum. Sie aktiviert das innere Sehvermögen und hilft uns dabei, uns selbst und die anderen als makellos zu sehen. Wie es „Ein Kurs im Wundern“ ausdrücken würde: „Es gibt nur Fehler, keine Sünden“. Und Fehler entstehen aus dem Denken, dass wir getrennt voneinander sind. Diese Essenz erleichtert auch die Angst, die manchmal mit neuen Ebenen des Bewusstseins verbunden ist.

Eine kraftvolle Essenz für die Meditation. Sie unterstützt auch bei der Erforschung und dem Akzeptieren unserer eigenen dunklen Seiten und fördert die Bereitschaft, unser eigenes inneres Wesen ohne Urteil und Angst zu erforschen. Wenn man durch die Initiation der Selbsterforschung gegangen ist, dann gibt es dort nur noch unser eigenes Gott-Selbst.

Die Essenz des Monats ist wie immer bei uns als 30 ml Einnahmeflasche zum Sonderpreis von 9,90 EUR erhältlich. Selbstverständlich erhalten Sie die Essenz und alle anderen Edelsteinessenzen von Pacific Essences auch als Stockbottle.

Zu guter Letzt … (Mai 2019)

Die letzten Wochen waren wieder sehr intensiv. Viele Menschen, mit denen wir zu tun haben, klagen über Phasen großer Anspannung, Niedergeschlagenheit und dem Gefühl, überwältigt zu sein. Es hat den Anschein, als ob einfach alles zu viel ist. Oft sind auch alte seelische Wunden aktiviert, die mit Macht verlangen, dass wir uns um sie kümmern und den nächsten Schritt der Heilung gehen.

Dabei ist oft nicht wirklich klar, warum wir so ausgelaugt und platt sind, denn meistens verläuft das Leben zumindest im Außen gerade in halbwegs geregelten Bahnen und eigentlich sollte es uns doch gut gehen. Das tut es aber nicht, und das kann uns an uns selbst zweifeln lassen oder uns halb in den Wahnsinn treiben. Meine Beobachtung ist, dass nun, da die Anspannung der vergangenen Monate im Wesentlichen vorbei sind, unser Körper-Geist-System ernsthaft damit beginnt, sich wieder zu erholen – und das hat Konsequenzen für uns.

Wer erinnert sich nicht an den vergangenen Sommer? Der war einerseits ziemlich sonnig und heiß, aber andererseits im Innen und Außen auch extrem chaotisch und anstrengend. Viele von uns sind in diesen Monaten an ihre Grenzen gekommen und mussten sogar darüber hinausgehen. Da der Homo sapiens eine ziemlich gut entwickelte Fähigkeit hat zu überleben, ist es uns gelungen, auch diese harte Zeit zu überstehen. Der Preis war jedoch, dass wir dafür an unsere Reserven gehen mussten, sowohl körperlich als auch auf allen anderen Ebenen. Wenn der Druck nachlässt, können Körper und Geist, die bis dahin im Überlebensmodus waren, endlich zeigen, wie erschöpft sie tatsächlich sind. Und ich habe das Gefühl, dass es genau das ist, was momentan geschieht, ein bisschen wie das blöde Spiel, dass wir genau dann krank werden, wenn der berufliche Stress nachlässt, also oft im Urlaub.

Was wir also fühlen ist nicht unbedingt ein Überwältigtsein durch das, was momentan geschieht, vielmehr ist es das Gefühl, das wir in den letzten etwa 18 Monaten immer wieder hatten, jedoch unterdrückt haben, damit wir überleben können. Unsere Aufgabe ist es dementsprechend, nun bestmöglich dafür zu sorgen, dass wir unsere Akkus auf allen Ebenen wieder auffüllen.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein wesentlicher oder sogar der überwiegende Teil der Erschöpfung auf der physischen Ebene zuhause ist. Wir sind also aufgefordert, unser Augenmerk besonders auf unseren Körper zu richten. Lange andauernder Stress bringt unser Nervensystem an seine Grenzen und verbrennt unsere Depots an Nährstoffen und Mineralien. Deshalb ist ein guter Ansatzpunkt, sich darum zu kümmern, diese Depots wieder aufzufüllen. Ärzte und Heilpraktiker bieten klassische Blutuntersuchungen im Labor an, die uns Informationen darüber geben können, wie es um unsere Versorgung mit Vitaminen und Mineralien bestellt ist. Ein darauf basierender, gezielter Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln kann helfen, eventuelle Mängel relativ schnell wieder zu beheben. Die Wirkung, die das auf unsere gesamte Verfassung hat, ist zumindest für mich deutlich spürbar. Mehr Stabilität und Energie sind relativ schnell verfügbar.

Wenn wir uns intensiv mit den energetischen Aspekten des Lebens beschäftigen, neigen wir manchmal dazu, dem Körper und seinen Bedürfnissen nicht genügend Aufmerksamkeit zu schenken. Ich habe das Gefühl, dass er es jedoch momentan ist, der der wichtigste Schlüssel für Wohlbefinden und Stabilität ist. Dazu gehört natürlich selbstredend auch eine gesunde Ernährung, genügend Wasser und ausreichend Schlaf und Erholung. Wenn wir das Fundament für unser Leben, das der Körper nunmal ist, stabilisieren, dann können auch die anderen Ebenen wieder leistungsfähiger sein und wir müssen nicht mehr so schnell das Gefühl haben, dass wir überwältigt sind.

Ein weiterer Aspekt dessen, was gerade „dran“ ist, ist die Heilung alter Wunden. Natürlich ist das ein fortwährender Prozess, von dem ich übrigens überzeugt bin, dass er zwar immer leichter wird, jedoch erst dann vollständig beendet ist, wenn wir unsere Inkarnation beenden. Dennoch bietet sich nach der hochgradig intensiven Zeit der letzten Monate ein lohnendes Fenster, in dem es möglich, aber auch notwendig ist, sich um die Themen zu kümmern, die an die Oberfläche gespült werden. Ich habe sogar das Gefühl, dass die Grenzerfahrung, die viele von uns bewusst oder unbewusst im letzten Jahr gemacht haben, die Tür zu unserer Seele noch ein klein bisschen weiter geöffnet hat. Dementsprechend zeigen sich nun Ebenen oder sogar ganz neue Themen, die uns bisher noch nicht zugänglich gewesen waren.

Zur Unterstützung beim Umgang mit diesen Herausforderungen gibt es neben Essenzen auch eine Reihe von Hochpotenzen bei den homöopathischen Mitteln. Deshalb ist es vielleicht auch eine gute Idee, sich mit dem Homöopathen Ihres Vertrauens zusammensetzen und nach den richtigen Mitteln für Sie für die aktuelle Situation suchen.

Bei den Essenzen gibt es natürlich auch eine Fülle an Unterstützung. Einige Vorschläge sind:

  • Balancer (Pacific Essences): Unserer Meinung nach die beste Notfallmischung. Zentriert, erdet und hilft uns, mit der Situation umgehen zu können. (Verfügbar als Essenz, Öl und Spray)
  • Guardian (Alaskan Essences): Schutzmischung. Sorgt dafür, dass unser Energiefeld stabil ist und bleibt, damit uns nicht alles direkt unter die Haut geht. (Verfügbar als Essenz und Spray)
  • Dynamis (Australische Buschblüten): Sorgt dafür, dass blockierte Lebenskraft wieder fließen kann, damit wir genügend Vitalität haben, um mit den Herausforderungen im Innen und Außen umgehen zu können. (Verfügbar als Essenz und Mundspray)
  • Inner Work (Wild Earth Tieressenzen): Hilft uns dabei, uns nach innen zu wenden und ehrlich zu uns selbst zu sein, damit wir die Themen, die nach oben gespült werden erkennen und in Richtung Heilung begleiten können, ohne sie weiter zu unterdrücken oder zu verleugnen.
  • Inner Child Essence (South African Flower Essences): Das Innere Kind ist der Ort, an dem die Verletzungen aus unserer Kindheit gespeichert sind. Wenn wir uns diesem Teil von uns zuwenden und ihm zuhören, können wir große Schritte in Richtung Heilung gehen.
  • The Universe handles the Details Formula (Desert Alchemy): Befreit uns von der Last, dass wir glauben, im Detail selbst festlegen und wissen zu müssen, wie wir unsere Ziele erreichen können. Die Mischung hilft uns dabei zu vertrauen, dass es genügt, klar zu formulieren, was wir wollen, und die notwendigen Schritte dazu dann zu tun, wenn sie dran sind.

Eventuell dauert es noch eine Weile, bis wir wieder das Gefühl haben, dass wir wieder vollständig wir selbst sind. Wenn wir jedoch damit beginnen, die Akkus auf allen Ebenen aktiv wieder aufzuladen, dann kommen wir diesem Ziel mit jedem Tag einen Schritt näher.

Liebe Grüße aus Aschaffenburg
Carsten Sann
Der Essenzenladen

Wie Edelsteinessenzen die Arbeit mit Blütenessenzen unterstützen

von Judith Poelarends

Die Rolle von Blütenessenzen

Blütenessenzen sind unsere Lehrer. Sie lehren uns Selbsterkenntnis und helfen uns dabei, die Lektionen des Lebens zu verstehen. Sie unterstützen uns dabei, Wege des Denkens, des Tuns und des Seins zu erkennen, die nicht zu unserem höchsten Wohl sind. Sie helfen uns dabei, Angst mit Mut auszugleichen, damit wir gute Entscheidungen treffen, und auf das Leben bewusst statt automatisch reagieren können. Sie bringen uns neue Wege, uns selbst und unser Leben zu sehen – das macht sie zu kraftvollen Verbündeten auf unserem Lebensweg.

Warum Edelsteinessenzen wichtig sind

Wenn wir unsere Bewusstheit erhöhen, geht unsere Schwingung auf klarere Art und Weise mit unserer Seele in Resonanz. Und wenn sich unsere Schwingung erhöht, braucht unser Körper Unterstützung, um diese energetischen Veränderungen zu VERKÖRPERN. Edelsteinessenzen unterstützen uns dabei, die wachsende Bewusstheit vollständig im Körper zu verankern. Sie wirken direkt und unmittelbar – ihr Fokus liegt darin, den energetischen Fluss anzupassen. Sie helfen uns dabei, die Chakren und feinstofflichen Körper (ätherisch, emotional, mental und spirituell) zu reinigen, zu aktivieren und wieder aufzuladen, damit sie so funktionieren können, wie sie es sollen. Sie verbessern den Energiefluss, damit wir uns geerdet und wohl in unserem Körper fühlen. Das macht es uns leichter, in Phasen des spirituellen Wachstums stabil zu bleiben. Heute möchte ich Ihnen sechs wichtige Edelsteinessenzen vorstellen, die hervorragend mit Blütenessenzen zusammenarbeiten und deshalb unser spirituelles und emotionales Wachstum unterstützen.

Ruby (Rubin) – sich nach Trauma oder Schock wieder mit der Erde verbinden.

Die Rubin-Essenz ist hilfreich, wenn wir nicht vollständig in unserem Körper verankert sind und dazu neigen, die Verbindung zu ihm zu verlieren, wenn wir in Chaos und Aufruhr sind. Ruby reinigt und energetisiert das Basischakra (1. Chakra) und bringt es ins Gleichgewicht. Die Essenz öffnet die unteren Chakren für einen stärkeren Fluss der Lebenskraft aus der Erde. Sie ist besonders hilfreich für Menschen, deren Energiefelder kopflastig sind, wenn also die Aura am Kopf viel stärker als an den Füßen ist. Sie fördert unsere Fähigkeit, spirituelle und mentale Energie im physischen Körper zu erden, besonders in Zeiten intensiver Transformation.

Hematite (Hämatit) – emotionale Grenzen stärken

Diese Edelsteinsessenz hilft uns dabei, unsere Grenzen aufrecht zu erhalten, wenn wir stark emotional aufgeladenen Situationen oder den negativen Emotionen anderer ausgesetzt sind. Sie unterstützt uns dabei, klare emotionale Grenzen zu setzen und aufrecht zu erhalten, damit wir uns sicher und autark fühlen können, während wir auf emotionaler Ebene mit anderen verbunden sind. Wenn jemand in unserer Nähe extremen emotionalen Schmerz erlebt, denken wir vielleicht, dass es unsere Schuld ist oder wir fühlen uns unwohl, weil sich dessen Schmerz so sehr wie unser eigener anfühlt. Der Hämatit löst die energetischen Verstrickungen, die entstehen, wenn wir den Schmerz der Menschen um uns herum erleben. Die Essenz hilft dabei, unser emotionales Energiefeld zu stärken, damit wir präsent und mit Neutralität verbunden sein können.

Brazilian Amethyst (Brasilianischer Amethyst) – stärkt die energetische Verbindung mit unserem Höheren Selbst

Wenn wir uns zu sehr mit den materiellen Aspekten des Lebens identifizieren, kann es sein, dass wir uns von der spirituellen Welt getrennt fühlen. Die Brazilian Amethyst Edelsteinessenz hilft uns dabei, unsere physische Realität und unser spirituelles Potenzial ins Gleichgewicht zu bringen. Sie hat eine klare, tiefgehende und geerdete, jedoch sehr hohe Frequenz, die den Selbstwert stärkt, wenn wir spirituelle Arbeit tun. Lichtarbeit macht uns nicht unbedingt reich, kann jedoch sehr erfüllend sein, weil wir anderen etwas Wesentliches anzubieten haben. Wenn wir das erkennen und es annehmen, dann kann auch auf materieller Ebene Wohlstand entstehen. Der brasilianische Amethyst beruhigt und klärt alle Chakren und feinstofflichen Körper. Er richtet seinen Fokus dabei auf die Beziehung zwischen dem Sichtbaren und dem Unsichtbaren, dem Bekannten und dem Unbekannten. Seine Gabe ist es, die Interaktion zwischen dem zu klären, was bereits materiell ist und dem, was sich bald manifestieren wird. Die Essenz stellt eine energetische Brücke zur Verfügung, die uns dabei hilft, unsere Intention zu fokussieren und zu verfolgen, um höheres Potenzial in der physischen Realität zu verankern und zu manifestieren.

Citrine (Citrin) – Klarheit für einen überaktiven Mentalkörper

Die Citrine Edelsteinessenz bringt unsere mentale Energie ins Gleichgewicht, damit wir entspannen und uns für unsere Intuition öffnen können. Sie bringt den Mentalkörper mit der spirituellen Welt in Einklang, damit wir unseren Verstand für die Lichtarbeit nutzen können. Der Citrin hilft uns dabei, einen klaren Verstand zu bekommen und steigert unsere Fähigkeit, uns zu fokussieren und zu zentrieren. Wenn der Mentalkörper zu groß oder nicht in Einklang mit den anderen feinstofflichen Körpern ist, fühlen wir uns ängstlich, abgelenkt oder unkonzentriert. Diese Essenz hilft uns dabei, den Mentalkörper mit der Erde zu synchronisieren, damit er wieder mit dem Rest unseres Energiefeldes in Einklang kommen kann. Dann richten sich auch unsere emotionalen und körperlichen Aspekte wieder aufeinander aus und wir fühlen uns ruhig und klar.

Watermelon Tourmaline (Wassermelonen-Turmalin) – bringt die männliche und die weibliche Energie im Herzen in Einklang.

Die Watermelon Tourmaline Edelsteinessenz ist ein universelles Herztonikum mit einer Fülle von Anwendungsmöglichkeiten. Ihre primäre Wirkung ist es, uns dabei zu helfen, jegliche Polaritäten in unserem Herzen aufzulösen. Am häufigsten tritt dabei ein Ungleichgewicht zwischen Geben und Nehmen auf, das sogar noch ausgeprägter ist, wenn wir zu sehr nach dem streben, was wir wollen. Der Wassermelonen-Turmalin hilft uns dabei zu entspannen und das, was wir wollen zu uns kommen zu lassen, ohne dass wir darum kämpfen müssen, indem wir akzeptieren, dass wir den Zeitpunkt nicht selbst bestimmen können. Die Essenz hilft uns auch dabei, Konflikte zwischen den femininen und den maskulinen Aspekten des Herzens zu lösen – dies ist die tiefgehendste Arbeit zwischen dem Inneren Mann und der Inneren Frau. Konflikte, die dort auftreten, können komplex sein und spiegeln sich oft in unseren Beziehungen wieder. Watermelon Tourmaline kümmert sich um diese Situation, indem die Essenz das Herz sowohl mit irdischer als auch kosmischer Liebesschwingung flutet und dadurch unseren Inneren Mann und unsere Innere Frau beruhigt und in zentrierten Frieden bringt.

Tourmalated Quartz (Turmalinquarz) – löst energetische Blockaden und verbessert den Energiefluss im gesamten Körper

Die komplexe Struktur des Turmalinquarz arbeitet auf vielen unterschiedlichen Weisen, um unmittelbare Ausrichtung und Klarheit in alle Ebenen des Energiefeldes zu bringen. Die Essenz tut das, indem sie die Schwingungsstruktur des Körpers und Art und Weise wie diese auf Licht reagiert, organisiert und fein abstimmt. Sie löst Stauungen und Überenergie in allen Chakren und Körpern – feinstofflich und physisch – und bringt das Basischakra mit den anderen Chakren in Einklang. Das was wir als Blockaden oder Negativität wahrnehmen sind oft nur Bereiche, in denen das Licht nicht fließen kann. Diese Essenz löst alles auf, was den Fluss behindert, damit das Licht dorthin fließen kann wo es gebraucht wird.

Alaska Essenzen: Beyond Words und Go-Create als Spray

Alaskan Essences: Beyond Words und Go-Create Spray

Es gibt zwei neue Sprays von den Alaskan Essences: „Beyond Words“ für Kommunikation und „Go-Create“ für Wohlstand und Fülle.

Diese Sprays gehören zu den letzten Projekten, an denen Steve Johnson, Gründer der Alaskan Essences, gearbeitet hat, bevor er verstorben ist. Der träumte davon, die beliebten Mischungen „Beyond Words“ und „Go-Create“ auch als kraftvolle Sprays anzubieten, weil er wusste, dass sie dazu in der Lage sind, unsere Fähigkeit zur Kommunikation zu verbessern und uns dabei zu unterstützen, Fülle in unserem Leben zu erfahren.

Steve hat mit dem bekannten Aromatherapeuten John Stelle von Lifetree Aromatix zusammengearbeitet, um die Mischung von ätherischen Ölen für die Sprays zu entwickeln. Diese sind mehr als nur ein angenehmer Duft – die Verbindung von Essenzen und ätherischen Ölen hat einen synergetischen Effekt. John besitzt die hervorragende Fähigkeit, exquisite Mischungen ätherischer Öle herzustellen, die die mit den Essenzen harmonisieren und deren Qualitäten in Bezug auf Kommunikation und Wohlstand verbessern und ergänzen.

Beide Mischungen waren in den vergangenen neun Jahren mit Abstand unsere Bestseller. Wir freuen uns sehr, denn die Mischungen können bei dem, was momentan in der Welt und in unseren Leben geschieht, eine große Unterstützung sein. Sie helfen uns dabei auszudrücken, wer wir sind, was wir denken und wie wir uns fühlen. Und sie unterstützen uns dabei, mehr Wohlbefinden und Freude in unser Leben zu ziehen. Rückmeldungen zu den neuen Sprays sind jederzeit willkommen!

Beyond Words Spray

Beyond Words ist ein Raum- und Auraspray, das unseren mutigen Selbstausdruck verbessert und uns bei klarer Kommunikation unterstützt. Es hilft uns dabei, unsere Gedanken zu organisieren, damit wir sie leicht in Worte fassen können. Das Spray ist hervorragend, wenn wir einen Text verfassen, in der Öffentlichkeit sprechen oder ein Interview geben müssen, und in allen Situationen, in denen Ehrlichkeit, offene Kommunikation und gemeinsames Verstehen besonders wichtig sind, wie zum Beispiel in Meetings und Geschäftsbesprechungen, Therapiesitzungen und bei Familienfesten.

Das Spray beinhaltet die Beyond Words Mischung von Alaskan Essences und die ätherischen Öle Lavendel ‚Maillette‘, Römische Kamille, Rote Mandarine, Rosengeranie und Sandelholz. Diese Öle besitzen eine erdende, beruhigende und stimmungsaufhellende Wirkung und fördern einen klaren Verstand.

Go-Create Spray

Go-Create ist ein Raum- und Auraspray für Wohlstand und Fülle, das uns in Einklang mit unseren wahren Wünschen bringt.

Spüren Sie die Unterstützung durch das Universum. Fühlen Sie, dass Sie es wert sind und lassen sie begrenzende Überzeugungen los, um mehr Freude in Ihrem Leben zu erfahren. Verwenden Sie das Spray jedesmal, wen Sie den Funken der Inspiration entzünden und sich in Ihrer Fähigkeit zu erschaffen unterstützt fühlen wollen. Verwenden Sie es zuhause, im Büro, im Studio oder während Meditationen und in Seminaren.

Das Spray enthält die Go-Create Essenzenmischung, sowie verschiedene ätherische Öle: Rosmarin, Koriander, Bulgarischer Lavendel, Lorbeer und frischer Ingwer. Diese erfrischenden Öle sind bekannt dafür, dass sie das Selbstwertgefühl fördern, das innere Feuer entzünden und Enthusiasmus und kreativen Mut erzeugen, der Sie von Ihren Zweifeln in Bezug auf Ihre Fähigkeit ein erfülltes Leben zu manifestieren befreit.

Beide Sprays sowie die Essenzenmischungen zum Einnehmen sind bei uns ab sofort ab Lager lieferbar.

Paw Paw – die Essenz der Überwältigung und Entscheidung

Paw Paw (Australische Buschblüten Essenzen)

von Ian White (Australische Buschblüten Essenzen)

Die allererste Buschblüten Essenz, die ich jemals hergestellt habe, war Paw Paw, und zwar im Jahr 1986, also vor 33 Jahren. Ich begann darüber zu reflektieren, nachdem ich vor kurzem ein Zitat von Abraham zum Thema Überwältigung gelesen hatte (siehe unten). Paw Paw ist DIE Essenz, wenn wir uns überwältigt fühlen und genau deshalb ist sie Teil sowohl der Calm & Clear als auch der Cognis Essenz.

„Das Gefühl der Überwältigung ist Dein Indikator, dass Du Dir selbst den Zugang zu allen Arten von Kooperation verweigerst, die dir helfen würden, würdest Du sie nur zulassen. Je freier Du Dich dabei fühlst, Zeit und Geld auszugeben, desto mehr Türen werden sich öffnen, Menschen werden Dir helfen, und erfrischende und produktive Ideen werden Dir in den Sinn kommen. Die Umstände und Ereignisse werden sich von selbst entfalten. Wenn Du veränderst, was Du fühlst, erhältst Du Zugang zu der Energie, die Welten erschafft. Sie steht Dir jederzeit zur Verfügung.

Auszug aus „The Law of Attraction – Geld“, Esther & Jerry Hicks

Ich habe die Essenz das erste Mal während einer Kinesiologie-Konferenz hergestellt, die von Dr. Bruce Dewe und seiner Frau Joan geleitet wurde. Es waren Kinesiologen aus ganz Australien angemeldet, und Bruce hatte die Konferenz als ungezwungenen Event angekündigt – ein wenig Kinesiologie, viele Cocktails und viel Gelegenheit, sich zu entspannen. Besonders das Letztgenannte schien sehr attraktiv zu sein, denn die meisten Teilnehmer kamen ziemlich gestresst und überwältigt an, und versuchten noch auf den letzten Drücker alle möglichen Dinge zu regeln, damit sie sich die zehn Tage aus ihrer Praxis freischaufeln konnten. Die Teilnehmer wussten bedauerlicherweise nicht, dass Bruce sich im letzten Moment entschieden hatte, sie alle als Versuchskaninchen für seinen neuen Workshop zu verwenden, den er zwei Wochen später beim Internationalen Touch for Health Faculty Treffen in den USA präsentieren wollte. Für mich persönlich erwies sich das allerdings als glücklicher Zufall.

Keiner der Teilnehmer war auf einen knallharten Workshop eingestellt, umso mehr als dass Bruce ihn auch noch von acht auf sechs Stunden Unterricht pro Tag komprimiert hatte. Am Ende des zweiten Tages waren die meisten Teilnehmer vollkommen überwältigt! Zu diesem Zeitpunkt bemerkte ich einen mit Blüten übersäten Paw Paw Baum in der Nähe des Veranstaltungsortes und erhielt die Botschaft, dass ich mit ihm eine Essenz herstellen sollte. Ich hatte da noch keine Ahnung, dass sie Menschen helfen würde, die sich überwältigt fühlen – das Universum wusste es jedoch offensichtlich schon. Dies war nur eine von vielen Lektionen zum Thema Synchronizität, die ich bei der Herstellung von Essenzen erlebt habe. Es war wunderbar, so viele Menschen zu haben, die die Essenz ausprobierten, insbesondere, weil sie durch den kinesiologischen Muskeltest klar die Wirkung einer einzelnen Dosis der Paw Paw Essenz messen konnten.

Ich habe diese erste Essenz gemeinsam mit meinem guten Freund James Burgin am dritten Morgen vor dem Unterricht hergestellt. Wir sind dann in den Workshop gegangen und haben die dicken, saftigen Paw Paw Blüten in angenehm kühlem Wasser in der heißen tropischen Sonne stehen lassen. Ich war etwas besorgt, denn ich fürchtete, dass die Kühe, die ich in der Nähe gesehen hatte, sie als leckeren Snack betrachten würden! Deshalb habe ich einen energetischen Schutz um die Schale gelegt, bevor ich wegging, und ich hoffte und vertraute, dass dies genug sein würde. Als ich nach dem Mittagessen nachsah, konnte ich mir ein breites Grinsen nicht verkneifen, weil die Schale noch immer unberührt dastand. Nur einige Meter entfernt konnte man jedoch einige Kuhfladen sehen. Offensichtlich hatte etwas die Tiere davon abgehalten, ihr Ziel zu erreichen.

Später habe ich die Essenz an vielen verschiedenen tropischen Orten in Australien hergestellt, am häufigsten etwa 20 Kilometer außerhalb von Broome in der Kimberley Gegend im Nordwesten Australiens. Dort gab es ein großes Grundstück, das zu einem Biocafé gehörte. Leider hat der Inhaber es vor kurzem verkauft und der neue Besitzer hat alle Paw Paw Bäume gerodet. Deshalb habe ich die neue Paw Paw Essenz an der Sunshine Coast in Queensland hergestellt – viel näher an Sydney, wo ich lebe. Meine Reisen nach Broome haben immer zwei Flugetappen benötigt, eine fünfstündige und eine dreistündige!

Wenn ich die Essenz herstelle, benutze ich immer in etwa gleich viele männliche und weibliche Blüten, obwohl letztere größer sind. Paw Paw Bäume sind entweder männlich oder weiblich – ganz selten findet man einen zweigeschlechtlichen. Inzwischen habe ich das Problem, dass viele Menschen ihre männlichen Bäume fällen, weil deren Früchte nicht essbar sind. Die männlichen Blüten hängen an langen Stängeln am Stamm und produzieren nur kleine Früchte, die nicht die hohe Qualität der saftigen, weiblichen Früchte haben, die man normalerweise kaufen kann.

Aus medizinischer Sicht enthält Paw Paw das Enzym Papain, das uns dabei hilft, Proteine zu verdauen. Die Blütenessenz unterstützt ebenfalls die Verdauung, jedoch von Ideen und Informationen. Sie hilft uns dabei, große Informationsbrocken in kleinere, besser verwertbare Teile zu zerlegen. Wenn wir uns überwältigt fühlen, dann liegt das normalerweise daran, dass wir überlastet sind, oder dass zu viele Informationen auf uns einströmen, die wir nicht in kleinere Einheiten zerlegen und verarbeiten können. Die Folge ist ein Zustand der Überwältigung, in dem wir oft auch Selbstmitleid haben. Vielleicht sollten wir lieber die Paw Paw Essenz nehmen!

Der Baum besitzt einen sehr dünnen Stamm, der sich am oberen Ende in ein großes Blätterdach verzweigt, das große, schwere Früchte trägt. Er ist deshalb sehr kopflastig und symbolisiert jemanden, der viel um die Ohren hat.

Eine weitere wunderbare Qualität dieser Essenz ist, dass sie uns dabei hilft, uns zwischen zwei Optionen zu entscheiden. Sie gibt uns einfacheren Zugang zu unserem Höheren Selbst, das die Antworten auf alle unsere Probleme und Dilemmas kennt – also auch, welche Entscheidung zu unserem höchsten Wohl ist. Wenn wir vor einer großen Entscheidung in Bezug auf unseren Beruf, unsere Beziehung oder den Ort an dem wir leben wollen, stehen, fühlen wir uns schnell überwältigt. In solchen Situationen ist Paw Paw eine hervorragende Unterstützung.

Mit viel Liebe, Licht und Respekt
Ian White

Ostertage nutzen für Innenschau, Befreiung und Kraft tanken

von Dr. Petra Schneider

Zurzeit herrscht eine intensive Energie die in zwei Richtungen wirkt; manche erleben nur eine der beiden Seiten, andere beides zugleich: Einerseits „fliegen uns Situationen und Ereignisse um die Ohren“, Strukturen brechen zusammen, die für uns nicht mehr stimmen, die angeschaut und überprüft werden wollen, in denen etwas zu klären oder eine neue innere und äußere Haltung einzunehmen ist. Es gibt unvorhergesehene Schwierigkeiten, Katastrophen, zerstörte Hoffnungen, Arbeitsüberlastung, Überforderung, Erkrankung oder finanzielle Engpässe. Der Druck wird dadurch hoch und kann bis an die Erschöpfungs- oder Belastungsgrenze gehen. Bei manchen löst das eine Sinnkrise aus: Wieso mache ich das eigentlich? Will ich das überhaupt noch?

Andererseits tauchen neue Möglichkeiten und ein neues Miteinander auf. Es gibt einen guten Schub für Klärung, für Klarstellungen, um sich zu befreien, um die nächsten Schritte klarer zu sehen und Neues (Verhalten) zu üben. Menschen bemerken gerade in dieser Woche, dass sie anders reagieren als sonst. Bei vielen ist mehr Leichtigkeit und Freude da, manchmal wie eine neugierige Vorfreude.

Worum es geht: Eine persönliche und grundsätzliche Standortbestimmung steht wieder an, eine Überprüfung unserer Lebensweise, unserer Ziele, unserer Visionen und unseres Umgangs mit anderen. Es geht allerdings nicht nur um „Was will ich“, es geht auch um „Was ist jetzt dran und zu tun?“, „Was dient dem Ganzen?“: Welche Ziele kann ich erreichen, welche Möglichkeiten kann ich verwirklichen? Welche Strukturen oder Verhaltensweisen will ich loslassen, auch wenn es schmerzt, um damit Raum für Erneuerung zu schaffen? Und bin ich bereit, für meine Vision so viel Energie und Kraft einzusetzen, wie gebraucht wird? Das passt zur Energie der Kar- und Osterwoche: Stirb und werde.

Bei manchen ist eine Neuausrichtung gefordert, bei anderen eine Bekräftigung ihrer Entscheidung. Gerade für Menschen, die die Energie des Umfeldes wahrnehmen und den Druck spüren, der in der Luft liegt, ist energetische Klärung und Achtsamkeit angesagt (unterstützend LichtWesen Elohim violett).

Was jetzt zu tun ist: Die Karwoche und die Ostertage nutzen für eine umfassende Innenschau. In der Sonne oder auf der Couch, nach innen lauschen, auf die Gedanken, die Wünsche, die Gefühle achten, sie einfach wahrnehmen, ohne zu urteilen, ohne über Lösungen oder die weitere Vorgehensweisen nachzudenken. Die Erfahrungen und Erkenntnisse der letzten Wochen Revue passieren lassen. Und dabei die innere Weisheit bitten, ein klares Bild für das zu liefern, was als nächstes ansteht (unterstützend: LichtWesen Schöpfungsstrahl gelb und Nr. 3 El Morya). Jetzt ist schauen und geduldig sein angesagt. Nichts erzwingen, nicht resignieren.
Empfehlung: Zeit in der Natur verbringen, sich mit Schönem und Genussvollem beschäftigen, Bewegung, für den Körper sorgen (unterstützend LichtWesen „Ich regeneriere mich“);

Die Herzmeditation für Transformation (unterstützend LichtWesen Elohim violett).
Meditation: Richte deine Aufmerksamkeit auf deinen Atmen. Mit dem Einatmen atme alle Störungen und belastenden Gefühle aus deinem Körper-Energiefeld in den Herzbereich. Dort werden sie transformiert und mit dem Ausatmen strömt reines Licht / die Präsenz des Seins / Bewusstheit / Heilkraft / was du jetzt brauchst zurück in deinen Körper.

Die Beschreibung der Energie der Zeit vom 8.4. gilt weiterhin.

Können Tiere an PTBS leiden?

von Maryanne Campeau

„Die Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) oder Posttraumatische Belastungsreaktion (PTBR), engl. posttraumatic stress disorder (PTSD), zählt zu den psychischen Erkrankungen. Einer PTBS gehen definitionsgemäß ein oder mehrere belastende Ereignisse von außergewöhnlichem Umfang oder katastrophalem Ausmaß (psychisches Trauma) voran.“

Wikipedia

Es gibt Hinweise darauf, dass Tiere unter PTBS leiden können und Zeichen und Symptome in ihrem Verhalten, ihrer Gesundheit, ihrem Wohlbefinden und auch in den Essenzen zeigen, die wir für sie austesten.

Charlie ist ein geretteter Kakadu und er ist ein ergreifendes Beispiel hierfür. Das Tierheim hat mich gebeten, ihm zu helfen, weil er andauernd schrille Alarmpfiffe ausstieß. Er tat das immer dann, wenn seine menschlichen Betreuer den Raum verließen und er sorgte damit für Aufruhr unter den anderen geretteten Vögeln – zumindest auf akustischer Ebene.

Wie bei den meisten geretteten Tiere wusste man nur wenig über seine Vorgeschichte. Jedoch war bekannt, dass er innerhalb von vier Monaten viermal den Besitzer gewechselt hat. Einer davon war ein Mann, der „harte diszipinierende Methoden“ angewendet hat – was auch immer das heißt.

Kakadus sind höchst soziale Tiere. Sie sind intelligent und im Allgemeinen sehr anhänglich. Sie werden für die Beziehungen geschätzt, die sie mit Menschen aufbauen können.

Charlies erste Jahre waren jedoch voll von Unsicherheit, zerbrochenen Beziehungen und Verlusten. Das war nicht, was er verdient hatte. Es war auffällig, dass er nie spielte, was untypisch für seine Art ist. Ebenfalls ungewöhnlich war, dass er keine der normalen Überlebensinstinkte zeigte, wenn am Himmel ein Raubvogel auftauchte. Stattdessen war er gleichgültig und reagierte gar nicht auf die potenzielle Bedrohung. Schon alleine das ließ mich vermuten, dass er unter Schock stand.

Als sowohl Grape Hyacinth und Fireweed beim Testen für ihn anzeigten, hatte ich den Verdacht, dass es sich um PTBS handeln könnte. Grape Hyacinth ist die Essenz der Wahl bei emotionalen und körperlichem Schock und Trauma. Sie hilft uns dabei, Verzweiflung und Gefahr zu überwinden und wieder zurück ins Leben zu finden. Sie unterstützt dabei, die Erfahrung zu verdauen und zu integrieren. Deshalb ist sie für aktuelle und vergangene Schocks hilfreich. Wenn jemand mir sagt, dass es ihm „seit diesem Zeitpunkt“ nie mehr wirklich gut gegangen ist, dann ist das ein Hinweis auf Grape Hyacinth.

Fireweed ist die Essenz vom und für das Herz – es ist das Zuhause des Shen, unseres Bewusstsein. Wenn in unserem Leben massive, plötzliche Ereignisse eintreten, dann können tiefe, unbewusste Narben entstehen, Erinnerungen an das Trauma, die geheilt werden wollen. Fireweed hilft uns dabei, uns wieder mit uns selbst, mit anderen und mit der Welt zu verbinden. Die Essenz lädt das ruhelose Shen wieder ein, in sein Zuhause in unserem Herzen zurückzukehren. Wenn ich mit PTBS und Kriegsveteranen arbeite, ist sie meine erste Wahl.

Die homöopathischen Mittel, die ich in Charlies Sitzung ausgetestet haben passten auch zu ungelöstem, noch andauerndem Schock. Ich bin jedes mal wieder zutiefst berührt, wenn ich sehe, wie präzise Essenzen die Wurzel eines Ungleichgewichts treffen können. Sie finden ohne Umwege die Verbindung zwischen dem aktuellen Verhalten und einer vergangenen Qual.

Später am selben Tag habe ich einen Anruf erhalten. Nachdem Charlie ein paar Dosen seiner Essenzenmischung erhalten hatte, war er ruhig und still, wenn Karen den Raum verließ. Und das jedes Mal. Einige Tage später begann er, eine Stunde lang mit seinen Spielsachen zu spielen.

Das ist ein riesiger Fortschritt. Es ist fantastisch, diesem gefiederten Wesen eine neue Chance auf ein erfülltes Leben mit offenem Herzen gegeben zu haben. Genau darum geht es bei der Arbeit mit Essenzen: dass er wieder Zuversicht, Sicherheit und Freude im Leben finden kann.

Wie immer in tiefster Dankbarkeit für die Kraft der Essenzen,
Maryanne Campeau

P.S.: Wenn Sie mehr über die Arbeit der Feathers Parrot Rescue erfahren wollen, dann schauen Sie doch einmal im Internet vorbei: https://www.feathersinbc.com.

Veränderung und die Achterbahn des Abschieds

von Judith Poelarends

In Memoriam
Steve Johnson
13.05.1953 – 17.03.2017

Dieses Bild von Steve habe ich an einem wunderschönen Frühlingstag im März 2014 in Paris gemacht. Wir haben einen freien Tag verbracht, nachdem Steve den „Alchemy of the Heart“ Workshop unterrichtet hatte. Ich erinnere mich immer noch gerne daran, wie wir die Sonne im Park und die berühmte heiße Schokolade bei Angelina’s genossen haben. Das Leben war gut …

Es ist eine emotionale Herausforderung, sich von jemandem zu verabschieden, den wir zutiefst geliebt haben und von da an ohne diese Person durchs Leben gehen zu müssen. Wenn ein geliebter Mensch stirbt oder eine Beziehung oder Ehe abrupt endet, müssen wir plötzlich ohne diese wichtige Person in der Welt zurechtkommen.

Vielleicht fühlen wir im Herzen, dass es beim Tod darum geht, sich wieder mit der spirituellen Ebene zu verbinden, oder unser Verstand weiß, dass unsere Beziehung ohnehin nicht gut für uns gewesen ist. Das ändert jedoch nichts an den Emotionen, die wir verspüren. Und es kann schwer sein, Gefühle wie Trauer, Schmerz und Verzweiflung zu erleben und zu verarbeiten.

Wie trauert man „richtig“? Gibt es einen Punkt, an dem wir damit fertig sind? Selbst nach vielen Jahren kann es vorkommen, dass irgendetwas starke Emotionen und Tränen in uns auslöst. Das ist in Ordnung, denn jeder trauert auf seine eigene Art und Weise. Experten sagen, dass Trauer in Phasen geschieht, aber diese Phasen können sich eher wie eine Fahrt mit der Achterbahn anfühlen. Gerade, wenn man glaubt, es überstanden zu haben, kann uns wieder irgendetwas über die Klippe stoßen!

Es kann eine wunderbare und erfüllende Erfahrung sein, sich um eine sterbende Person zu kümmern. Aber oft stellen wir fest, dass wir unter Adrenalin stehen und die Tage können stressig und anstrengend sein. Dasselbe Adrenalin kann uns durch eine stressbeladene Scheidung begleiten und hinterher sind wir emotional und mental ausgelaugt. Zusätzlich erleben wir vielleicht frustrierende Situationen, wenn wir mit dem Bankensystem, rechtlichen Problemen und Unternehmen zu tun haben. Vielleicht haben wir nicht das Wissen, um mit den vielen Herausforderungen umzugehen, die mit so einer Erfahrung einhergehen, und wir müssen schnell lernen und tage- wochen-, monatelang oder sogar noch länger das Beste tun, was wir können. 

Die folgenden Essenzen können uns in solch herausfordernden Zeiten Unterstützung und Stabilität geben. Sie helfen uns dabei, starke Emotionen zu verarbeiten und mit unserer Aufmerksamkeit in der Gegenwart zu bleiben, damit wir geerdet und in Kontakt mit den Gefühlen sind, egal ob es sich um Tränen oder ein Lächeln handelt. 

River Beauty – Frieden und Freude, wenn man voller Trauer ist

River Beauty ist eine kleine, dafür aber umso auffallendere Art von Fireweed und wächst am Ufer von Flüssen. Oft gedeiht sie als erstes, nachdem eine Flut das Flussbett komplett umgekrempelt hat. Das Bild einer Flut ist ein Symbol für intensive Reinigung und radikale Veränderung. In unserem Leben kann es sein, dass eine Beziehung, eine Arbeitsstelle oder eine Wohnung weggeschwemmt wird, oder ein geliebter Mensch stirbt. River Beauty hilft uns dabei die Auswirkung solcher traumatischer Erlebnisse zu lindern und die emotionale Neuorientierung und Erholung zu unterstützen, nachdem der Schock überwunden ist. Sie versetzt uns in die Lage, mit intensiver emotionaler Energie zu arbeiten, besonders, wenn diese zuvor unterdrückt oder im physischen Körper gespeichert wurde. Wenn uns etwas einen Schock versetzt, stellen wir normalerweise zuerst unsere Gefühle hintan, um mit dem umzugehen, was gerade geschieht. River Beauty hilft uns dabei zu erkennen, wo wir diese intensiven emotionalen Energien wie Trauer und Schmerz in unserem Körper gespeichert haben. Danach unterstützt sie uns dabei, die nicht unterstützende Energie gegen die heilende und lebendige Energie der Natur zu ersetzen.

Round Leaf Orchid – zentriert im Herzen bleiben

Wenn die Zeiten chaotisch und verwirrend sind, neigen wir dazu überzureagieren und uns ablenken zu lassen. Das macht es uns schwierig, mit dem Fokus auf dem aktuellen Problem zu bleiben und uns um unser Herz zu kümmern. Die Round Leaf Orchid Essenz hilft uns dabei, mehr im Herzen zu leben und in schwierigen Zeiten eine Position einzunehmen, die mehr auf das Herz gerichtet ist. Die Essenz fördert Gelassenheit und Gleichgewicht und hilft uns dabei, am Kern eines Themas zu bleiben, ohne uns durch all die Energie am Rand ablenken zu lassen. 

Tidal Forces – den gegenwärtigen Moment akzeptieren

Die Gezeiten sind die Macht des Meeres. Sie bestimmen den Rhythmus der Jahreszeiten und des Lebens selbst. Sie geben und nehmen. Sie sind da, egal ob das Wetter stürmisch oder ruhig ist. Bei dieser Essenz geht es um Rhythmus und Gleichgewicht, um Geben und Nehmen und darum, sich an die sich schnell verändernden Strömungen des Lebens anzupassen. Die Essenz hilft uns dabei, die Extreme ins Gleichgewicht zu bringen – in Zeiten des Verlustes und tiefer Dunkelheit, wenn die Gezeiten des Lebens uns gegen die Felsklippen drücken. Sie hilft uns dabei, das Alte loszulassen und das Neue mit kontinuierlicher und nachgiebiger Flexibilität anzunehmen. Tidal Forces lindert emotional intensive emotionale Zustände und bringt uns zurück ins Gleichgewicht. Die Essenz unterstützt dabei, Widerstände auf der Ebene des Verstandes wegzuspülen, damit wir akzeptieren können, was uns der gegenwärtige Moment bringt.

Tundra Rose – das Positive betonen

Diese Essenz ist für Menschen, die viel zu geben, jedoch die Hoffnung verloren haben, und kurz davor sind, ihre Träume und Wünsche für dieses Leben aufzugeben. Die hellgelben Blätter der Tundra Rose erzählen uns von einer Liebe zum Leben, die tief in unseren Herzen widerhallt. Die Essenz bringt unsere tiefsten Ängste sanft ins Licht der Liebe, damit wir wieder mehr von der Liebe zum Leben angetrieben werden, als von der Angst vor dem Tod. Wenn wir auf dieser höheren Ebene des Einklangs sind, stärkt das unsere Fähigkeit, herausfordernde Aufgaben mit mehr Freude zu lösen. Tundra Rose hilft uns auch dabei, die spirituelle Basis der schwierigsten Lebenslektionen zu verstehen und lehrt uns, uns auf die möglichen Geschenke in den Herausforderungen zu fokussieren, anstatt uns selbst in der Verzweiflung zu verlieren.

Montana Rhodochrosite – Heilung für das verletzte Herz 

Diese Edelsteinessenz unterstützt uns, wenn wir unser Herz für andere verschlossen haben, nachdem wir schmerzvoll von einem geliebten Menschen getrennt wurden. Sie kann uns helfen, unser verletztes Herz zu heilen, indem wir uns der vertrauenswürdigen und nährenden Liebe der Erde öffnen. Diese Essenz hilft uns zu vertrauen, dass uns die Liebe immer und jederzeit zur Verfügung steht. Menschen, die nach einer schmerzvollen Trennung oder Scheidung eine neue Beziehung eingehen wollen, gibt die Montana Rhodochrosite Essenz das Gefühl von Ruhe und Sicherheit im Herzen und im Körper. Die Essenz ermutigt uns, unserer Fähigkeit, Liebe zu geben und anzunehmen zu vertrauen und hilft uns dabei, den Mut zu haben, nach dem zu fragen, was wir in unseren Beziehungen wünschen und brauchen.

Opal – frischt verbrauchte emotionale und mentale Kräfte auf

Die Opal Edelsteinessenz ist die erste Wahl, wenn wir uns ausgebrannt und emotional erschöpft fühlen, besonders wenn auch genügend Schlaf uns nicht weiterhilft. Die Essenz lädt die Chakren und unsere Energiekörper wieder auf. Sie füllt das Chi und die Lebenskraft auf und leitet diese heilende Energie dorthin, wo sie am nötigsten gebraucht wird. Sie bringt auch die energetischen Beziehungen zwischen den einzelnen Chakren ins Gleichgewicht, damit das gesamte System effizienter arbeiten kann. Wenn unser Verstand auf Hochtouren läuft, fällt es uns manchmal schwer, nachts gut und erholsam zu schlafen. Diese Essenz kann uns dabei helfen, unsere Verstandeskräfte aufzuladen und unseren Blick auf das Leben zu erneuern. Dann hat es der Körper leichter zu ruhen und sich erfrischt zu fühlen.

Soul Support Spray Notfallspray

Das Soul Support Spray ist besonders hilfreich, um die Energie in unserer Umgebung zu beruhigen, zu erden und zu zentrieren. Dies gilt ebenso für unser eigenes Energiefeld. Das Spray löst Stress, wenn wir extreme Situationen erleben, und hilft dabei, aufgebrachte Emotionen zu beruhigen. Es enthält die Soul Support Notfallmischung und feines bio Lavendelöl aus Kaschmir.

1. Chakra (Spirit-in-Nature Essences)

Das Wurzelchakra ist unsere Verbindung zur Erde. Wenn wir uns fest verwurzelt fühlen, dann können wir Urvertrauen fühlen. Wenn das 1. Chakra nicht optimal funktioniert, dann fällt es uns schwerer, mit den Herausforderungen des Daseins auf der Erde umzugehen, weil wir anfälliger für virtuelle Ängste sind.

Die Essenz des Monats April ist deshalb die brandneue Chakramischung für das Wurzelchakra von Lila Devi und den Spirit-in-Nature Essences. Sie schreibt darüber:

Das 1. oder Muladhara Chakra befindet sich in der Mitte der Steißbeinspitze am unteren Ende der Wirbelsäule. Es repräsentiert das Element Erde und seine Farbe ist rot. Seine Positiven Attribute sind Beständigkeit, Loyalität, Durchhaltevermögen und die Fähigkeit, die Wahrheit anzunehmen. Die Natur des 1. Chakras wird durch die folgenden Blütenessenzen zusammengefasst:

  • Spinach für Einfachheit, Arglosigkeit und Direktheit. Das erste ist das einfachste aller sieben Chakren. Es gibt uns eine kindliche aber dennoch tiefe Verbindung zur Natur und hilft dem Inneren Kind, sich gesund, genährt und sicher zu fühlen.
  • Strawberry wegen ihrer festen Verwurzelung in Würde und der Erde und der Beständigkeit des Daseinszwecks, die sich in innerer und äußerer Schönheit manifestiert.
  • Tomato wegen ihrer kraftvollen, stabilen Energie, die still, ausdauernd, stark und mutig sein kann und dabei die freudige Macht des spirituellen Kriegers besitzt.

Hilft bei: Schwere, Dickköpfigkeit, dem Gefühl „festzustecken“, Unsicherheit, Angst, Klammern und der Unfähigkeit so zu wachsen, wie es notwendig wäre.

Wir bieten die Essenz des Monats wie immer als 30 ml Einnahmeflasche zum Sonderpreis von 9,90 EUR an.

Zu guter Letzt … (April 2019)

Die Welt, in der wir leben, ist voll von Gelegenheiten, Angst zu haben. Die Frage ist nur, ob wir das wollen, und ob es uns nützt. Ersteres kann wohl jeder für sich ohne zu zögern verneinen. Zweiteres muss man differenziert betrachten: Wenn wir vor in einer offensichtlich bedrohlichen Situation sind, wenn also beispielsweise ein Säbelzahntiger vor uns steht und uns als sein Mittagessen betrachtet, dann ist es sehr sinnvoll, dass wir Angst haben und der Körper dementsprechend das volle Programm an Stresshormonen ausschüttet, die uns bei unserer Kampf-oder-Flucht Reaktion unterstützen. Auch wenn wir auf einer Klippe stehen und hinunter sehen, ist es sinnvoll, dass wir mindestens gehörigen Respekt vor der Tiefe haben. 

Situationen, die unser Leben unmittelbar bedrohen, sind heutzutage glücklicherweise sehr selten geworden. Und dennoch haben viele von uns jeden Tag Angst, und zwar vor potenziellen zukünftigen Bedrohungen, mögen sie auch noch so unwahrscheinlich sein: Arbeitslosigkeit, der 3. Weltkrieg, die nächste Seuche, Unfälle etc. Aktuell wird mit einem inzwischen klassischen Thema wieder Angst geschürt: Elektrosmog, und zwar durch das zukünftige 5G Mobilfunknetz. 

Nicht, dass Sie mich falsch verstehen – ich bin mir der Tatsache durchaus bewusst, dass niemand mit Sicherheit weiß, ob die Strahlung ungefährlich, ein bisschen gefährlich oder sogar tödlich ist. Dementsprechend ist auch Vorsicht und die Anwendung des gesunden Menschenverstandes bei ihrer Nutzung angebracht. Ist es jedoch sinnvoll, jeden Tag in Angst davor zu leben? Ich meine: nein.

„Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“

Reinhold Niebuhr (1892-1971)

Ich habe es mir zur Angewohnheit gemacht, klar zwischen zwei Arten von Situationen zu unterscheiden: Dinge, die ich ändern kann und Dinge, die ich nicht (direkt) ändern kann. Wenn mir eine Situation nicht passt und ich dazu in der Lage bin, dann tue ich das, was notwendig ist, um sie zu ändern. Kann ich jedoch nichts direkt tun, dann sind zwei Reaktionen völlig sinnlos: Der Kampf gegen Windmühlen und, sich der Angst hinzugeben.

Realistisch betrachtet ist der Kampf gegen den Ausbau des neuen 5G Netzes leider ziemlich aussichtslos. Das Teilen von dramatischen Aufrufen in den sozialen Netzen ändert ebenso wenig daran wie Online-Petitionen beim Deutschen Bundestag. Viel zu groß sind die finanziellen Interessen und die Macht der Wirtschaft. Ich bitte Sie, mich auch hier nicht misszuverstehen. Ich habe nicht resigniert oder glaube, dass ohnehin alles sinnlos ist. Die Erfahrung zeigt mir nur, dass in den letzten Jahrzehnten derartige Willensäußerungen des Volkes von den Menschen an den Schalthebeln der Macht im Wesentlichen ignoriert, vielleicht sogar belächelt wurden. Es braucht also andere Strategien.

Ich weigere mich auch, Angst vor den potenziellen negativen Auswirkungen der zusätzlichen Strahlung zu haben. Auch hier bin ich Realist. Es gibt in der zivilisierten Welt keine Chance, elektromagnetischer Strahlung zu entgehen. Selbst wenn ich zuhause auf alles verzichte, was strahlt, dann hat spätestens mein technikaffiner Nachbar WLAN, ein Handy und ein schnurloses Telefon, die alle munter auch in meine Wohnung strahlen. Und wenn ich versuche, mein Zuhause mit allem, was der Markt bietet abzuschirmen, dann muss ich immer noch regelmäßig mein Haus verlassen, um einzukaufen und zur Arbeit zu gehen. Ach ja: Auf der Arbeit bin ich ja auch schon wieder der Strahlung ausgesetzt … 

Das Thema Elektrosmog ist für mich ein klassischer Fall einer Situation, die ich nicht direkt verändern kann. Solange ich nicht als Einsiedler in die Wildnis gehe, kann ich der Strahlung nicht entgehen und kämpfen führt auch nicht zu einem messbaren Erfolg. Was also tun?

Als Mitglieder der Spezies Homo sapiens sind wir in der glücklichen Lage, neben dem limbischen System, in dem unsere Gefühle zuhause sind, ein gut ausgeprägtes Vorderhirn zu haben, mit dem wir unsere Reaktionen auf Emotionen wie Angst steuern können. Wenn wir in einer Situation sind, die uns nicht gefällt und die wir nicht direkt ändern können, dann ist es sinnvoll, unseren Verstand zu nutzen, um die automatischen emotionalen Reaktionen im Griff zu behalten. Für mich bedeutet das in erster Line, angesichts der „5G-Bedrohung“ nicht in Panik zu verfallen. Zusätzlich bietet mir mein Verstand zwei Lösungsstrategien an, die ich parallel nutzen kann.

Der menschliche Körper ist hochgradig resilient und anpassungsfähig. Wir können auch recht massive negative Einwirkungen von außen (Trauma, Strahlung) über kurze oder mittlere Zeiträume überleben. Im Laufe der Zeit hat sich der Körper auch an langfristige Belastungen wie natürliche Radioaktivität oder die sich verändernde kosmische Strahlung angepasst. Warum sollte es uns nicht gelingen, uns auch an die von Menschen gemachte Strahlung so anzupassen, dass sie uns nicht krank werden lässt? Ich weiß nicht, ob das ein Prozess ist, der Generationen dauert, oder der in einem Menschenleben schon umgesetzt werden kann. Ich weiß aber, dass es eine Menge von Dingen gibt, die ich selbst tun kann, um für mehr Stabilität zu sorgen, damit mein System besser mit den äußeren Belastungen umgehen kann. Ausreichend Schlaf, eine gute Ernährung, Ausgleich in der Natur und natürlich auch Essenzen, homöopathische Mittel und Schüsslersalze sind alles Faktoren, die uns dabei helfen können. Deshalb ist es meine Wahl, dafür zu sorgen, dass ich stabil bin, anstatt Angst zu haben und dadurch noch mehr aus der Mitte zu geraten.

Die zweite Strategie für den Umgang mit der Strahlung ist die Nutzung des gesunden Menschenverstandes. Niemand bezweifelt, dass es negative Auswirkungen auf uns hat, wenn wir im Übermaß elektromagnetischer Strahlung ausgesetzt sind. Deshalb wäre es doch klug, im Schlafzimmer auf strahlende Geräte wie Handy oder das schnurlose Telefon zu verzichten und die Dinger nicht gerade auf dem Nachtisch aufzubewahren. Wenn man das Handy als Wecker benutzt, kann man es auch in den Flugmodus versetzen, damit es nicht mehr strahlt. Damit setzen wir uns gerade nachts, wenn sich Körper und Geist erholen können, nicht noch zusätzlicher, unnötiger Strahlung aus. Eine weitere, kluge Strategie ist es, das WLAN in der Nacht auszuschalten, wenn es ohnehin niemand nutzt. Viele Router können das zeitgesteuert automatisch. Auch die Reduzierung der Telefongespräche mit schnurlosen Geräten auf ein notwendiges Minimum oder die Verwendung eines kabelgebundenen Headsets sind einfache und sinnvolle Maßnahmen, die mithelfen, den vermeidbaren Teil der Strahlung zu reduzieren.

Es gibt zusätzlich eine Vielzahl von energetischen Hilfsmitteln, die mehr oder minder taugen, um die negative Auswirkung elektromagnetischer Strahlung auf Körper, Geist und Seele zu vermindern, jedoch würde es den Rahmen dieses Artikels sprengen, um tiefer auf sie einzugehen. Deshalb an dieser Stelle nur der Hinweis, dass wir selbst seit vielen Jahren die Produkte von BioProtect verwenden, da sie uns in der Wirkung überzeugt und zusätzlich noch einen mehr als fairen Preis haben.

Ich selbst bin jemand, der gerne neue Technologien ausprobiert und es genießt, sie in den Alltag zu integrieren. Deshalb habe ich mich entschieden, diese beiden Strategien zu verwenden. Ich weiß nicht, ob das so funktioniert, wie ich mir das vorstelle, oder ob ich mich nicht doch verstrahle. Was ich jedoch sicher weiß ist, dass ich viel lieber mit gesundem Menschenverstand und Freude lebe, als in ständiger Angst. Alleine das sorgt zweifellos schon dafür, dass ich im Endeffekt gesünder bin.

Liebe Grüße aus Aschaffenburg
Carsten Sann
Der Essenzenladen