Konjunktion von Saturn und Pluto

von Verena Reiß (AstroEssenzen)

Saturn läuft bereits seit längerer Zeit auf Pluto zu. Im Januar 2020 wird er eine Konjunktion mit Pluto bilden und es beginnt ein neuer Zyklus zwischen diesen beiden Planeten. Diese Konstellation symbolisiert eine sehr wichtige Zeit, die von Herausforderungen, Veränderungen und Umbrüchen gekennzeichnet ist, um Strukturen, die sich überholt haben, zu erneuern. Dies gilt sowohl auf der kollektiven und der gesellschaftlichen als auch auf der persönlichen Ebene.

Saturn symbolisiert auf der persönlichen Ebene unter anderem die Rahmenbedingungen, an denen wir unser Leben und unsere Handlungen ausrichten. Gebildet haben sich diese Strukturen im Laufe der Jahre durch bewusste oder unbewusste Vorgaben unserer Eltern, die uns Grenzen, Normen und Regeln vermittelt haben, an denen wir uns als Kinder und Heranwachsende orientieren konnten. Später werden diese Vorgaben ergänzt und vertieft durch die Regeln in der Schule, im Arbeitsbereich, im gesellschaftlichen Leben. Daraus entwickelt sich ein Blickwinkel und eine ganz persönliche Sichtweise auf unser Leben, die sich an diesen Bedingungen orientiert. Diese verinnerlichten Strukturen sind uns vertraut und vermitteln uns eine vermeintliche Sicherheit, egal ob sie uns noch dienlich sind oder nicht.

Pluto symbolisiert eine Kraft und Stärke, die uns hilft, die im Unbewußten abgelegten Themen, die wir nicht wahrnehmen können oder wollen, die tabuisiert sind, die angstbesetzt sind, zu erkennen. Er schenkt uns die Kraft, uns für tiefgehende Wandlungsprozesse zu öffnen, die alles, was sich überlebt hat, was nicht mehr gebraucht wird, was uns am Alten festhält, zu zerstören, damit etwas Neues entstehen kann. Plutos Kräfte unterliegen nicht mehr unserem persönlichen Willen, hier wirkt eine übergeordnete Kraft und Energie. Dies bedeutet, dass die notwendigen Veränderungen stattfinden, ob wir das wollen oder nicht. Je mehr wir bereit sind, uns für diese tiefgehenden Prozesse zu öffnen, umso leichter wird es uns fallen, diesen Weg zu gehen.

Diese Konjunktion findet im Zeichen Steinbock statt. Das Tierkreiszeichen Steinbock symbolisiert gesellschaftliche Strukturen, Gesetze und Normen, die für das Funktionieren einer Gesellschaft notwendig sind. Die seit Jahren weltweit stattfindenden tiefgreifenden Veränderungen der gesellschaftlichen Ordnung und der politischen Strukturen sind bereits Vorboten dieser Konjunktion von Pluto und Saturn. Auf der persönlichen Ebene deutet diese Konstellation darauf hin, dass wir aufgefordert sind, unsere verinnerlichten Rahmenbedingungen zu überprüfen, eine Bereitschaft für Veränderung zu entwickeln und Verantwortung für unser Handeln und unser Leben zu übernehmen. All die Verhaltensweisen, Sichtweisen, Regeln und Normen, die in unserem Leben ausgedient haben, die nur noch Ballast sind, die uns blockieren, die ihre Aufgabe erfüllt haben, wollen transformiert werden. Sie werden auf die eine oder andere Weise aus unserem Leben verschwinden.

Das Geschenk dieser Konstellation ist die Möglichkeit einer Neuausrichtung unseres Lebens, das mehr unseren persönlichen Anlagen und Potenzialen entspricht. Es werden uns Kräfte zur Verfügung gestellt, die uns helfen, diesen Weg zu gehen und zu einer neuen Lebensausrichtung und Lebensqualität zu finden, die unserer augenblicklichen Situation und unserem persönlichen Weg besser entsprechen.

Nicht jeder von uns ist von dieser Konstellation direkt betroffen. Die Menschen aber, deren Horoskop eine Verbindung mit der beschriebenen Saturn/Pluto Konjunktion aufzeigt, werden diese Prozesse und deren Auswirkungen besonders spüren. Da wir aber alle die auf politischer und gesellschaftlicher Ebene stattfindenden Veränderungsvorgänge und Umbrüche miterleben, beeinflusst diese Konjunktion indirekt auch unser persönliches Leben, unsere Wahrnehmung sowie unsere Sichtweisen und Meinungen.

Wenn Sie mehr über Ihre persönliche Thematik in diesem Zusammenhang erfahren möchten, setzen Sie sich bitte mit mir unter kontakt@astroessenzen.de in Verbindung.

Für eine Unterstützung dieses Prozesses auf feinstofflicher Ebene können Sie jederzeit mit den AstroEssenzen Saturn und Pluto arbeiten, die im Essenzenladen erhältlich sind.

Liebe Grüße
Verena Reiss

Annehmen und Loslassen – die Funktion des Metallelements

von Sabina Pettitt (Pacific Essences)

Wir sind gerade dabei, eine neue Website zu erstellen. Unser Ziel dabei ist, sie so benutzerfreundlich wie möglich zu machen, um das unendliche Potenzial für Transformation durch die energetische Medizin aus der Natur allen Menschen zugänglich zu machen, und nicht nur denen, die die Essenzen, die Traditionelle Chinesische Medizin oder Ayurveda schon kennen.

Wir befinden uns gerade in der Jahreszeit des Metallelements, dem Herbst. Deshalb habe ich mich entschieden, diesen Artikel darüber zu schreiben, wie sich das Element in unserem Körper-Geist-System über die Funktion der beiden Meridiane des Elements – Lunge und Dickdarm – zeigt. Obwohl die Namen der Meridiane darauf hindeuten, dass sie mit den entsprechenden Organen in Verbindung stehen, spielen sie auch eine Rolle in der Art und Weise wie wir denken, wie wir auf emotionaler Ebene reagieren, und wie Ungleichgewichte und Disharmonien im Metallelement unsere Seele beeinflussen.

Die Emotion, die das Metallelement aus dem Gleichgewicht bringen kann, ist Trauer. Jeder Mensch wird sich früher oder später auf seinem irdischen Weg dieser schmerzvollen Initiation stellen müssen. Und wie bei allen Emotionen schaden wir unserem Körper-Geist-System, wenn wir an ihr festhalten und sie nicht irgendwann auch wieder loslassen.

Die Purple Crocus Essenz gibt uns einen Raum, in dem wir den Schmerz über einen Verlust fühlen und heilen können. Ihre Kernthema ist es, „sich angenommen zu fühlen“. Die Botschaft, die uns die Deva der Blüte gegeben hat war:

Lass mich meine Blütenblätter um dein schmerzendes Herz legen.
Lass mich dich in der Gebärmutter meiner Blüte nähren.
Und nun, lass zu dass du all deinen Schmerz annimmst, während du in der Sicherheit meiner Umarmung bist.
Lass mich dich in der Gebärmutter meiner Blüte nähren.
Fühle es bis zum Grund deines Seins.
Trauer ist ein Übergang:
Fühle sie und wende den Blick nach vorne.

Eine andere Art von Trauer und Traurigkeit ist das Gefühl, alleine und voller Heimweh zu sein, so als ob wir irgendwie nicht hierher gehören würden. Bei dieser Art von Trauer kann uns der Arbutus Baum helfen, der unsere Insel Vancouver Island schmückt. Wie alle Bäume schafft auch Arbutus eine Verbindung zwischen Himmel und Erde. Seine ganz besondere Gabe aber ist es, uns mit unserer Seele zu verbinden. Seine Essenz nährt die Integrität dessen, wer wir sind und unterstützt uns dabei, die Herausforderungen zu meistern, die wir uns selbst für unsere Reise auf der Erde gewählt haben. Carolyn Myss nennt das unseren „Seelenvertrag“.

Nur ganz wenige unter uns erinnern sich daran, welchen Weg sie als Seele gewählt haben und oft fühlen wir uns verlassen und traurig, wenn das Leben nicht so ist, wie wir es uns vorstellen. Arbutus hilft uns, ohne Anstrengung mit unserem Seelenweg in Einklang zu sein, ebenso wie der Atem unsere beständige Verbindung zum Leben ist, ohne dass wir ihn bewusst kontrollieren oder steuern.

Ich hatte einmal einen Patienten mit Panikattacken, die auch seine Atmung beeinträchtigten. Neben der Akupunkturbehandlung gab ich ihm die Arbutus Essenz. Zusätzlich schlug ich ihm vor, sich unter einen Arbutus Baum zu setzen, wenn er merkte, dass sein Stresslevel anstieg und eskalierte. Für ihn war dieser Hinweis unbezahlbar und er sagte, dass er sich in der Erde verwurzelt und durch die Baumkrone, die in den Himmel reichte, gleichzeitig in Verbindung mit seinem noch unbekannten Potenzial fühlte.

Eine weitere Essenz, die die energetische Funktion der Lungen unterstützt ist Fairy Bell. Sie hat das Kernthema „Verletzlichkeit“ und ist besonders nützlich, wenn sich Traurigkeit bereits in eine Depression verwandelt hat. Die Botschaft der Deva sagt alles:

Lass mich dir die unglaubliche Leichtigkeit des Seins zeigen.
Lass mich dir den Weg leuchten. Lass mich dich mit meinen Glöckchen führen.
Lass mich dich auf den Weg des Lichts führen.
Lasse deine schweren Gefühle los. Lasse die düsteren Gedanken los.
Komm mit mir und tanze die Schritte des Leben.

Der Yang Aspekt des Metallelements ist der Dickdarmmeridian und seine archetypische Energie ist das „Loslassen“. Auf körperlicher Ebene lässt er die Abfallprodukte unseres Verdauungsapparates los, aber in der energetischen Betrachtungsweise der Traditionellen Chinesischen Medizin ist er auch in der Lage, alle Gedanken, Emotionen, Verhaltensweisen oder Handlungen loszulassen, die uns nicht (mehr) dienlich sind.

Erinnern sie sich noch einmal an die Hauptemotion des Metallelements – Trauer. Manche Menschen werden von ihr gelähmt und sie hindert sie daran, nach dem Verlust eines lieben Menschen, ihr Leben vollständig zu erfahren. Die Meeresessenz Starfish (Pisaster ochraceus) arbeitet mit dieser spezifischen Form des Festhaltens. Ihre Wirkung besteht darin, uns die Gabe zu geben, loszulassen, so wie in der Natur der Herbst die Lebenskraft loslässt, um sich auf die Ruhe vorzubereiten, wenn alle Pflanzen entweder absterben oder über den Winter schlafen. Die Botschaft der Starfish Deva ist:

Lass zu, dass dich mein Stern mit der Fähigkeit segnet loszulassen.
Das Leben ist ein Tanz, eine Reise, eine Symphonie.
Wie kann man das Leben vollständig erfahren, wenn man sich an jedem einzelnen Moment festklammert?

Neben der Verbindung zur Trauer spiegelt das Metallelement das wider, was wir wertschätzen und wie wir uns selbst sehen und von anderen gesehen werden. Metall ist die energetische Blaupause im Körper-Geist-System für Selbstwert und Selbstachtung. Wenn wir voller Urteile und Meinungen über uns sind oder uns nicht über unsere eigenen Werte klar sind, können wir keinesfalls unser wahres Selbst und unser echtes Potenzial ausdrücken. Vanilla Leaf (Achlys triphylla) ist eine wunderschöne, stachelige weiße Blüte, die sich aus einem Schirm von drei großem Blättern erhebt. Ihre Botschaft ist:

Fühle dich nicht klein in Bezug auf andere. Vergleiche nicht.
Lasse zu, dass du dein perfektes, unendliches Potenzial manifestierst.
Drücke dich aus. Zeige dich.
Stehe aufrecht und grade im Scheinwerfer deines Selbst.

Die letzte Essenz, die ich in Bezug auf den Archetyp des „Loslassens“ beleuchten möchte, um die energetische Blaupause des Dickdarmmeridians zu unterstützen, ist Grass Widow (Sisyrinchium doulgasii). Sie ist eine hübsche Blume mit sechs magentafarbenen Blütenblättern und blüht zu Beginn des Frühlings auf felsigem, mit Moos bewachsenem Untergrund. Grass Widow gibt uns das Geschenk der Freiheit und unterstützt uns dabei, unsere Überzeugungen auf den Prüfstand zu stellen und diejenigen loszulassen, die uns nicht länger dienen.

Erweitere deinen Geist.
Untersuche deine Überzeugungen.
Verschiebe die Grenzen deiner Realität.
Du hast sie selbst erschaffen, weißt du?

Tatsächlich hat der Dickdarm die Aufgabe, unser Körper-Geist-System gesund zu erhalten, indem er alles ausscheidet, was wir nicht brauchen und nicht mehr verwenden können, damit dieser „Krempel“ nicht verrottet und giftig wird. Als Doktor der Traditionellen Chinesischen Medizin habe ich oft bemerkt, dass es das gesamte Körper-Geist-System von Patienten transformiert, wenn sie begrenzende Glaubenssätze oder alte Sorgen endlich loslassen können.

Es gibt noch so viel mehr, was man über das Metallelement sagen könnte, aber ich vergesse, dass ich mehr als mein halbes Leben damit verbracht habe, mich in diese Archetypen zu vertiefen. Deshalb lasse ich es damit gut sein und vertraue darauf, dass sie Kontakt mit mir aufnehmen, wenn sie Fragen haben.

Liebe Grüße und Namasté
Sabina Pettitt

LichtWesen Jahresmischung 2020: Stabil und freudig in stürmischen Zeiten

von Petra Schneider

Die LichtWesen Jahresmischung 2020 ist da, steht in Kürze zur Verfügung und kann ab sofort vorbestellt werden. Das Motto für das kommende Jahr lautet: Stabil und freudig in stürmischen Zeiten.

Worum geht es?

  • Stabil bleiben
  • Stürmische Zeiten gut überstehen und nutzen
  • Realistisch sein, Blendwerk und Illusionen durchschauen
  • Achtsam sein und Schritte zielgerichtet gehen
  • Klärung, Blockaden auflösen
  • Seine Fähigkeiten nutzen
  • Über Grenzen hinauswachsen und sein größtes Potential entfalten
  • Männlich-weiblich-Balance

Was erwartet uns?

Die Energie des Jahres 2020 ist wie stürmisches Wetter: Eine Bandbreite von Sonnenschein mit Windstille über Böen bis zu tosendem Sturm. Beim Sturm wird weggeweht, was nicht stabil ist, was nicht mehr passt. Den stabilen, gefestigten Strukturen kann der Sturm jedoch nichts anhaben. Sie bleiben bestehen. Und genau auf diesen soliden Strukturen kann Neues aufgebaut oder das schon Begonnene weiter entwickelt werden.

Entscheidend ist, wie wir mit dem Sturm umgehen: Wir können uns ängstlich festklammern und durchgeschüttelt werden, wir können aber auch das Gesicht freudig in den Wind halten und genießen. Wer stabil ist, dem kann ein Sturm nichts anhaben. Er kann den Schub sogar nutzen.

2020 wird energetisch das weiterführen, was viele schon in 2019 erlebt haben: Veränderungen, Umbrüche, neue Möglichkeiten und Chancen. Immer wieder müssen wir innehalten, uns orientieren, den Standort prüfen und achtsam die nächsten Schritte tun.

Wie unterstützt die Jahresmischung 2020?

Die Jahresmischung hilft, stabil zu sein, Zeichen und Hinweise schneller zu verstehen und achtsam und überlegt zu entscheiden und zu handeln. Die vorwärtsschiebende Energie kann freudig und effektiv genutzt werden. Daher ist die Jahresmischung gerade in stürmischen Abschnitten eine wichtige Unterstützung, eine Stärkung der eigenen Kraft, die Halt gibt. Der Realitätssinn wird gesteigert, so dass wir Blendwerk und Illusionen leichter durchschauen und erkennen, was wirklich ist. Bei Verwirrung, Orientierungslosigkeit aber auch bei intensiven Emotionen wie Angst, Wut, Hoffnungslosigkeit, Enttäuschung hilft sie, wieder in die Ruhe und Kraft und zu seinem Weg zu finden.

Die Jahresmischung unterstützt auch unser Wachstum und unsere Entfaltung, so dass wir unsere Fähigkeiten erkennen und nutzen und unser größtmögliches Potential entfalten. Mit der Sturmenergie können wir über uns hinaus wachsen und etwas (er)schaffen, was wir uns nicht zugetraut hätten. Wir stehen zu uns und unseren Werten und treten kraftvoll für die weiteren Schritte, für die Wahrheit, für unser Recht und für andere Menschen ein, statt faule Kompromisse zu akzeptieren.

Auch die männlich-weiblich-Balance wird gestärkt, sowohl in jedem einzelnen als auch im Miteinander zwischen Frauen und Männern. Auch dadurch entsteht eine neue Stabilität und ein anderes Miteinander ist möglich. Jeder kann sich mit seinen Fähigkeiten einbringen und auch die Stärken der anderen anerkennen. Statt zu vergleichen ist es möglich, die Vielfalt der Fähigkeiten zu sehen und zu nutzen.

Allgemeine Informationen zur Jahresenergie

Jedes Jahr hat Herausforderungen, die für alle Menschen gelten. Die Jahresmischung hilft, diese zu bewältigen. Sie kann während des ganzen Jahres durchgängig genutzt werden oder gezielt in den Phasen, in denen Sie Unterstützung brauchen. Die Themen von 2020 sind ab Oktober 2019 aktuell und bis März 2020 überlappen sich die Energien beider Jahre. Daher können in dieser Zeit beide Jahresmischungen genommen werden, auch gleichzeitig. Neben der übergeordneten Jahresenergie gibt es zusätzliche Themen – in der „Energie der Zeit“ von LichtWesen finden Sie eine Beschreibung zur aktuellen Situation und welche Energien dann zusätzlich unterstützend wirken – auf der LichtWesen Seite und auf facebook.

In der Jahresmischung 2020 wirken die Energien von Baum, Haniel, die Elohimstrahlen weiß, grün und gold sowie die Energie von Christus, Maria und Kuthumi.

Wie die einzelnen Energien wirken:

stabil sein

  • Nr. 32 Baum: auch in stürmischen Zeiten stabil bleiben; aus den Gegebenheiten das Beste machen und „Früchte“ hervorbringen
  • Nr. 5 Christus: Rückgrat haben; für sich, für seine Werte und für die Wahrheit einstehen

Sein Potential entfalten

  • Nr. 23 Haniel: Erkennen, wozu man in der Lage ist; über Grenzen hinauswachsen
  • Nr. 21 Maria: sich genährt, geliebt und unterstützt fühlen; gut für sich sorgen
  • Goldener und grüner Strahl der Elohim: seine Fähigkeiten und Möglichkeiten erkennen und mutig nutzen; Angst überwinden und für seine Ziele aktiv werden; sein Leben gestalten

Blendwerk und Illusionen durchschauen

  • Weisser Strahl der Elohim: energetische Reinigung; Klärung; Blockaden und einengende Strukturen auflösen; sich von belastenden Energien befreien;
  • Nr. 11 Kuthumi: realistische Wahrnehmung, weder zu pessimistisch noch zu optimistisch

Männlich-Weiblich-Balance

  • Nr. 5 Christus und Nr. 21 Maria: männliche und weibliche Kraft balancieren
  • Grüner Strahl der Elohim: innere Balance; Leben und Zusammenleben harmonisch gestalten

Unterstützende Meditation:

Stelle dir vor, du befindest dich in der Mitte eines Wirbelsturmes, im stillen Auge des Orkans. Um dich herum wirbelt es – Ereignisse, Gefühle, Ängste, Möglichkeiten, Entscheidungen – aber du bist in der ruhigen Mitte, von der aus du dir das Drumherum anschauen kannst, ohne dich darin zu verfangen. Aus dieser ruhigen Mitte heraus kannst du entscheiden und handeln.

Solltest du in den Wirbel geraten, stelle dir die ruhige Mitte, das Auge des Orkans vor und es fällt leichter, dahin zurückzukehren. Je öfter du diese Meditation machst – auch zwischendurch im Alltag ganz kurz, indem du dir die Mitte des Wirbelsturmes vorstellst – desto leichter wirst du in schwierigen Situationen in die Ruhe finden.

Hilfreich ist auch, den Zustand der ruhige Mitte über deinen Körper zu stärken: Wenn du dir das Auge des Orkans vorstellst, nimm wahr, wo der Schwerpunkt oder das intensivste Gefühl in deinem Körper ist. Wenn du die Hand an diese Stelle legst, verstärkst du deine Stabilität.

Die Energie der Jahresmischung gibt es als Tinktur und in einem honig-gold-farbenen LichtWesen Bead. Das Bead wirkt permanent, wenn es getragen wird und kann auch in den folgenden Jahren genutzt werden.

Anwendung der Essenz: Ein- oder mehrmals täglich auftragen, z.B. auf den Puls. Oder in die Aura und in die Energiezentren fächeln. Die Tinktur können Sie auch in die Mundhöhle geben. Die Jahresmischung lässt sich gut mit anderen LichtWesen Essenzen kombinieren.

Trauer, Traurigkeit und Heilung

Ian White, Australische Buschblüten Essenzen
Ian White, Australische Buschblüten Essenzen

von Ian White (Australische Buschblüten Essenzen)

In diesem Newsletter greife ich das Thema des letzten Monats – Tod und Sterben – wieder auf, richte die Aufmerksamkeit jedoch auf die Trauer.

Elisabeth Kübler-Ross hat 1969 in ihrem bahnbrechenden Buch „On Death and Dying“ (deutsch: „Interviews mit Sterbenden“) das Konzept der Fünf Phasen des Sterbens vorgestellt: Nicht-wahrhaben-Wollen und Isolierung, Zorn, Verhandeln, Depression und Zustimmung. Anfangs bezog sie diese Phasen nur auf Menschen, die an einer unheilbaren Krankheit litten, später erweiterte sie sie jedoch auch auf jede Form persönlicher Verluste – Job, Einkommen, Freiheit, Beziehung, Gesundheit, Tragödie und Katastrophen. Kübler-Ross weist darauf hin, dass es sich dabei nur um grundsätzliche Phasen handelt und dass nicht jeder sie alle und genau in dieser Reihenfolge erlebt. Sie war jedoch der Überzeugung, dass jeder Mensch mindestens zwei von ihnen durchmacht. Bis vor etwa zehn Jahren war ihr System die Basis für professionelle Trauerbegleitung und man richtete sich streng danach. Seitdem hat ihr Modell jedoch viele Erweiterungen erfahren, darunter die bekannten sieben Phasen der Trauer. Dieser Artikel beschäftigt sich unter anderen mit diesen sieben Phasen und den dazu passenden Buschblüten Essenzen.

In den letzten zehn Jahren hat das Modell der Fünf Phasen des Sterbens von Elisabeth Kübler-Ross viele Erweiterungen erfahren.

Seit kurzem hat man auch erkannt, dass diese Modelle bestenfalls grobe Leitfäden sind – es gibt keine exakten Übergänge von einer Phase in die nächste. In der Realität kommt es oft vor, dass man wieder zurückspringt oder Phasen gleichzeitig oder in anderer Reihenfolge auftreten. Das Modell kann uns jedoch dabei helfen, unsere Wahrnehmung dafür zu schärfen, auf was wir achten müssen, und den Prozess zu verstehen, den jemand anderes durchmacht. Für Außenstehende ist es nicht unbedingt klar, dass man eine lange Phase der Depression (nicht im medizinischen Sinne), Isolation und Einsamkeit Monate nach einem großen Verlust durchmacht. Jedoch ist es völlig normal, dass man sich etwa acht Monate nach dem Ereignis niedergeschlagen und traurig fühlt. Normalerweise verstehen Außenstehende das nicht und denken, dass es an der Zeit wäre, endlich „darüber hinweg zu kommen“ und den Blick wieder nach vorne zu richten. Wenn man aber weiß, dass es normal ist, zu diesem Zeitpunkt alleine seinen traurigen Gedanken nachhängen zu wollen, kann man viel leichter mit dem Druck von außen umgehen.

Dies ist symptomatisch dafür, dass Trauer oft wie eine Grippe betrachtet wird – sie muss behandelt werden. Glücklicherweise gibt es jedoch inzwischen die Tendenz, Menschen zu ermutigen, die Gefühle vollständig wahrzunehmen, die sie erleben. Wenn man seine Trauer ausdrücken kann, ist es oft leichter, zügig durch sie hindurch zu kommen. Ein Kind, das traurig sein darf, wenn es gerade traurig ist, wird als Erwachsener eine gesunde Beziehung zur Traurigkeit haben und deshalb leichter mit dem Gefühl umgehen können.
Kinder, die nicht ermutigt werden, ihre Tränen fließen zu lassen, die vom Weinen abgehalten werden oder denen sogar gesagt wird: „Stell dich nicht so an!“, können als Erwachsene oft nur schwer weinen, weil sie darauf konditioniert wurden, es nicht zu tun. Also unterdrücken sie zu ihrem eigenen Schaden die Trauer. Ich habe in der Vergangenheit oft Klienten, die sagten, dass sie nicht weinen können (oder es einfach nicht tun) die Sturt Desert Pea Essenz empfohlen. Und oft ist es vorgekommen, dass sie mich am nächsten Tag, in Tränen aufgelöst angerufen und mir schluchzend gesagt haben, wie wunderbar es ist, zu weinen.

Trauer, die fortwährend unterdrückt und festgehalten wird, kann zu einer chronischen Depression werden … eine sehr unnatürliche Emotion.

Neale Donald Walsch ist der Autor der „Gespräche mit Gott“ Bücher und einer meiner Lieblingskommentatoren. Er schreibt, dass eine seltsame Sache in Bezug auf die Trauer ist, dass wir sie alle loslassen wollen. Die Ironie liegt jedoch darin, dass die beste Methode Trauer loszulassen ist, dass man sie ausdrückt, also vollständig annimmt. Wir können sie loslassen, indem wir sie annehmen – das erscheint auf den ersten Blick nicht besonders logisch. Dennoch ist es die beste Methode, Trauer abzuschließen.

Wenn jemand, der uns nahesteht, gerade trauert, ist das beste Geschenk, das wir dieser Person machen können, dass wir ihr die Möglichkeit geben, die Trauer anzunehmen. Versuchen sie nicht, sie „wegzutrösten“. Geben sie ihr die Gelegenheit zu fließen. Ermutigen sie sie. Versuchen sie nicht, der Person ihre Trauer auszureden – im Gegenteil. Sprechen sie die Trauer an: „Das muss sich für dich gerade schrecklich anfühlen.“ „Ich kann mir vorstellen, dass dich das ziemlich aus der Bahn wirft.“ Versuchen sie auch nicht, um den heißen Brei herumzureden – „Komm schon, das wird schon wieder.“ „Er würde nicht wollen, dass du so traurig bist.“ usw. Versuchen sie niemals, anderen oder sich selbst Trauer über irgendetwas auszureden. Drücken sie sie vollständig aus – so kommen sie darüber hinweg.

Menschen, die sich darüber Gedanken machen, wie die Trauer sie verändert hat, berichten oft folgendes:

  1. Ihre Prioritäten haben sich verändert und sind weniger materialistisch geworden – Geld und „Dinge“ besitzen nicht mehr so viel Bedeutung.
  2. Mehr Mitgefühl und Toleranz
  3. Bessere Wahrnehmung und Verständnis dafür, wo Menschen gerade stehen und was es bedeutet zu leiden.

Um wieder Neale Donald Walsch zu zitieren: „Wir wachsen an der Trauer. Wenn wir sorgfältig beobachten, was wir am meisten betrauern, lernen wir uns selbst und unsere tiefsten Wertvorstellungen kennen –wie sie gerade sind und wie wir sie zukünftig haben wollen. Trauer lehrt uns, Menschen zu sein, Mitgefühl zu haben, auf tiefster Ebene warmherzig zu sein. Sie ist auch ein wunderbare Werkzeug des Loslassens, denn sie ermöglicht uns, negative Emotionen loszulassen.“

Wenn sie trauern, lassen sie die Gefühle vollständig zu. Versuchen sie nicht, sie zu verbergen oder sie zu rationalisieren. Und was auch immer sie tun: versuchen sie nicht, sie abzukürzen. Menschen, die ihnen sagen, dass sie „nun lange genug getrauert haben“ liegt eher daran, dass es ihnen selbst besser geht als ihnen. Sie haben dann „lange genug“ getrauert, wenn die Trauer vorbei ist. Und je umfassender sie trauern, desto eher wird sie vorbei sein. Die Buschblüten, die sie dabei unterstützen können sind Bluebell, um sich der eigenen Gefühle bewusst zu werden, sowie Sturt Desert Pea, Tall Mulla Mulla und die Water Essence aus der Reihe der White Light Essenzen.

Nachfolgend gebe ich ihnen eine Zusammenfassung des Modells der „Sieben Phasen der Trauer“:

1. Schock & Verleugnung

Wahrscheinlich haben sie auf die Nachricht über den Verlust mit betäubtem Unglauben reagiert. Auf einer bestimmten Ebene verleugnen sie vielleicht, dass es wirklich geschehen ist, um den Schmerz zu vermeiden. Ein Schock gibt uns emotionalen Schutz davor, nicht sofort komplett überwältigt zu sein und kann mehrere Wochen anhalten.

Die Emergency Essenz ist hier offensichtlich eine gute Wahl (Fringed Violet hilft für den ersten Schock durch das Erlebte oder die schlechte Nachricht, Sundew hilft dabei, die Dinge so zu akzeptieren, wie sie sind). Auch Bluebell und Red Suva Frangipani können helfen, denn Bluebell unterstützt uns dabei, mit unseren Gefühlen in Verbindung zu bleiben, und Red Suva Frangipani ist für die emotionale Wundheit, wenn wir eine Beziehung oder einen Menschen verlieren.

2. Schmerz und Schuldgefühle

Wenn der Schock nachlässt, wird er durch die Erfahrung unglaublichen Schmerzes ersetzt. Obwohl er entsetzlich und fast unerträglich ist, ist es wichtig, dass sie den Schmerz vollständig fühlen und nicht versuchen, ihn zu verbergen, zu vermeiden oder vor ihm mit Hilfe von Alkohol oder Drohen zu entfliehen. Monga Waratah hilft uns dabei zu erkennen, dass wir genügend Ressourcen in uns haben, um damit fertig zu werden und, dass wir von nichts und niemand abhängig sein müssen.

Red Suva Frangipani, Sturt Desert Pea und Waratah kommen in dieser Phase auch in Betracht. Bluebell hilft dabei, die Gefühle zu erleben und nicht zu unterdrücken. Menschen haben über diesen immensen Schmerz gesagt: „Es war so, als ob eine alte, verkrustete Schale um mein Herz aufgebrochen ist, und ein verletzliches, weiches, sanftes Herz zum Vorschein gekommen ist.“ Normalerweise gingen der Erkenntnis intensive Trauer und Tränen voraus. Die Menschen, die das erleben durften, haben immer gesagt, dass die Tränen und das Leid zuvor es wert gewesen waren, weil sie sich wie emotional neugeboren fühlen und nun viel besser in Kontakt mit ihren Emotionen sind. Sturt Desert Rose kann ebenfalls hilfreich sein, wenn zu diesem Zeitpunkt Schuldgefühle aufkommen. Vielleicht fühlen sie Reue oder Schuld in Bezug auf Dinge, die sie mit dem geliebten Menschen getan oder nicht getan haben. Das Leben fühlt sich in dieser Phase chaotisch und furchteinflößend an, deshalb ist Mint Bush eine Essenz, die das Durcheinander beenden und Klarheit bringen kann.

3. Zorn und Verhandeln

Die Frustration macht Platz für den Zorn und vielleicht gehen sie auf jemand anderen los und geben ihm die Schuld für den Tod oder den Verlust. Bitte versuchen sie, das unter Kontrolle zu halten, denn Beziehungen können dadurch ernsthaften Schaden davontragen. Dies ist die Zeit, die aufgestauten Emotionen zu lösen. Dagger Hakea und Mountain Devil können in Bezug auf den Zorn unterstützend wirken.

Vielleicht schimpfen sie über das Schicksal: „Warum ich?“ Oder sie versuchen fruchtlos, mit den höheren Mächten zu verhandeln, um einen Weg aus ihrer Verzweiflung zu finden („Ich werde nie wieder einen Tropfen trinken, wenn ihr ihn nur zurückbringt“). Southern Cross ist die Essenz, wenn wir uns unfair behandelt fühlen, wenn wir uns wie ein Opfer und machtlos fühlen, und anderen dafür die Schuld geben.

4. Depression, Reflexion und Einsamkeit

Genau dann, wenn ihre Freunde vielleicht glauben, dass es nun an der Zeit sei, darüber hinwegzukommen, wird sie wahrscheinlich eine längere Phase des traurigen Nachdenkens überkommen. Dies ist eine normale Phase der Trauer, lassen sie sich also nicht durch gut gemeinte Ratschläge von Außenstehenden davon abbringen.

In dieser Phase der Trauer sind Ermutigungen von anderen nicht hilfreich. In einem früheren Newsletter (Winter 2010) habe ich mich ausführlich dem Thema Depression gewidmet. Damals habe ich drei Schlüsselessenzen dafür vorgestellt.

  • Tall Yellow Top arbeitet mit Entfremdung und Einsamkeit. Dies ist meine erste Wahl bei Depressionen.
  • Menschen, die durch die „Dunkle Nacht der Seele gehen“, vollständige Verzweiflung fühlen oder sogar Selbstmordgedanken haben, empfehle ich Waratah.
  • Pink Flannel Flower ist eine sehr sanfte und unterstützende Essenz, die in uns das Gefühl der Dankbarkeit für alles erweckt, was das Leben uns bringt – einschließlich der wirklich schweren Aspekte. Deshalb kann die Essenz uns dabei helfen, unsere Lebensfreude wieder neu zu entdecken und die Veränderungen zu akzeptieren.

Währen dieser Zeit erkennen wir endlich das wahre Ausmaß unseres Verlustes, und das kann uns deprimieren. Vielleicht isolieren wir uns absichtlich selbst, denken über die Dinge nach, die wir mit dem geliebten Menschen getan haben, und konzentrieren uns auf die Erinnerungen aus der Vergangenheit. Vielleicht fühlen sie sich auch leer und verzweifelt.

5. Die Erholung

Wenn wir uns langsam an das Leben ohne den geliebten Menschen gewöhnen, wird alles wieder etwas ruhiger und organisierter. Die körperlichen Symptome lassen nach und die „Depression“ fängt an, leichter zu werden. Hier kann uns die Cognis Essenz helfen, denn sie enthält Sundew und die Essenz unterstützt uns dabei, sehr geerdet zu sein und unsere Aufmerksamkeit den Details zu widmen.

6. Neuaufbau und sich durcharbeiten

Wenn wir wieder besser funktionieren, beginnt unser Verstand, wieder zu arbeiten, und wir bemerken, dass wir nach realistischen Lösungen für die Probleme suchen, mit denen uns das Leben ohne die geliebte Person (oder das, was wir verloren haben) konfrontiert. Wir fangen an, uns um praktische und finanzielle Probleme zu kümmern und bauen uns selbst und unser Leben neu auf.

Die Cognis Essenz ist hier immer noch unterstützend, denn sie enthält auch Paw Paw. Wenn wir eine Zeit lang nicht in der Lage waren, uns um unsere Angelegenheiten und den Papierkram zu kümmern, fühlt es sich vielleicht überwältigend an, wenn wir anfangen, den Rückstand aufzuarbeiten. Man könnte auch mit Bottlebrush arbeiten, um uns dabei zu helfen loszulassen und den Blick nach vorne zu richten.

7. Akzeptieren und Hoffnung

Während dieser letzten der sieben Phasen des Modells lernen wir zu akzeptieren und mit der Realität unserer neuen Situation klarzukommen. Akzeptieren bedeutet nicht unbedingt, dass wir von heute auf morgen wieder glücklich sind. Nach all dem Schmerz und Chaos, das wir erlebt haben, können wir nie wieder der sorglose Mensch werden, der wir vor der Tragödie einmal waren. Aber wir werden einen Weg finden, weiterzumachen.

In meinen Augen ist Pink Flannel Flower an diesem Punkt die perfekte Essenz. Man könnte auch die Transition Essenz oder die White Light Essenz Earth ins Auge fassen, um uns dabei zu helfen, mit unserer spirituellen Reise wieder in die Spur zu kommen. Irgendwann werden sie wieder damit beginnen, sich auf Dinge zu freuen, die Zukunft zu planen und zu erwarten, dass ihnen Gutes bevorsteht. Und irgendwann werden sie auch in der Lage sein, über ihren Verlust oder den geliebten Menschen ohne Schmerz nachzudenken. Ja, sie werden immer noch traurig sein, aber der qualvolle Schmerz wird vorbei sein.

Trauer verändert uns und wir müssen herausfinden, was unsere neuen Bedürfnisse sind. Was soll ich jetzt tun, wo dieser Mensch nicht mehr in meinem Leben ist? Was soll ich jetzt tun, wo ich nicht mehr meine beiden Beine habe? Was soll ich jetzt tun, wo ich nicht mehr verheiratet bin oder meinen Job habe? Was soll ich jetzt tun, um mein Glück und den Sinn des Lebens zu finden?

Auch ihre Freunde und Familie müssen sich damit arrangieren, dass sie sich verändert haben. In dieser Zeit ist es wichtig, sanft zu sich selbst zu sein und die eigenen Bedürfnisse zu erkennen und sich darum zu kümmern. Five Corners und Philotheca kommen dafür in Betracht. Trauer ist eine normale und komplexe Emotion, die bei uns bleibt. Manchen Menschen fällt das zeitweise sehr schwer und sie brauchen ein wenig zusätzliche Hilfe. Aber das ist etwas anderes, als wenn man glaubt, dass die Trauer selbst das Problem sei. Die größte Heilung beim Trauern geschieht, wenn Menschen einfach nur das fühlen können, was sie fühlen – nicht, was sie fühlen sollten oder was andere Menschen glauben, dass sie fühlen sollten, sondern einfach nur, das, was da ist.

In Bezug zu diesen etwa 50 Jahre alten Modellen des Trauerprozesses ist es interessant zu untersuchen, was die Traditionelle Chinesische Medizin dazu zu sagen hat, die immerhin mehr als 5.000 Jahre alt ist. In diesem System heißt es, dass mehr als 90% unserer Krankheiten ihren Ursprung in emotionalen Ungleichgewichten haben und dass spezifische Emotionen, wenn sie nicht vollständig gefühlt und gelöst werden, zu Krankheiten in bestimmten Organen werden. In der TCM legt sich die Trauer auf die Lunge.

Die TCM lehrt, dass Trauer die Emotion des Metallelements ist, und dass man feststeckende Trauer mit der Emotion des Feuerelements ausgleichen und in Bewegung bringen kann: Freude. Lachen und Glücklichsein lösen feststeckende Trauer. Die beiden besten Essenzen, die das bewirken können sind Pink Flannel Flower und Little Flannel Flower. Die erste bringt Dankbarkeit, die zweite bringt Freude, Verspieltheit und Entzücken zurück ins Leben. Lasst den Spaß beginnen!

Viel Liebe, Licht & Respekt
Ian White
Gründer und Leiter der Australischen Buschblüten Essenzen

Sich auf der Erde zuhause fühlen

von Judith Poelarends
(Alaskan Essences)

Letzte Woche hat mich eine Kundin gefragt, welche Essenzen für ein neugeborene Kind hilfreich wären, das sie in Kürze adoptieren wird. Ich freute mich, dass der kleine Mensch in dieser so wichtigen Phase seines Lebens von Anfang an mit Blütenessenzen unterstützt werden würde. Selbst als Erwachsener werden wir immer noch von Dingen beeinflusst, die ganz zu Beginn unseres Lebens geschehen sind. Waren wir als Kind in der Lage, vollständig zu inkarnieren und uns mit der Erde zu verbinden oder ist etwas passiert, das dazu geführt hat, dass wir uns unsicher oder unwillkommen gefühlt haben?

Viele Menschen haben das unbestimmte Gefühl, irgendwie nicht hierher zu gehören, so als ob sie auf dem falschen Planeten oder vielleicht bei der falschen Familie gelandet wären. Wenn man aufwächst, bekommt man vielleicht eine Idee davon, warum man hier ist, aber wenn bestimmte Dinge passieren, fällt man leicht wieder zurück in das Gefühl, nicht hierher zu gehören.

Haben sie sich jemals gefragt oder darüber nachgedacht

  • warum sie hier sind,
  • warum sie ausgerechnet in diese Familie, dieses Land, diese Religion oder diese Zeit geboren wurden,
  • dass die Welt einfach zu rau und unsicher ist,
  • dass sie lieber alleine sind,
  • dass sie scheinbar kein Zuhause finden können,
  • dass sie nicht verstehen, warum gewisse Dinge in ihrem Leben geschehen sind?

Für viele Menschen ist es ein weiter Weg, sich auf diesem Planeten sicher zu zuhause zu fühlen. Wenn wir unsere Verbindung zur Umwelt stärken, wird uns das helfen, uns in unserem Körper zuhause und von der Erde genährt zu fühlen. Dadurch entsteht die Erkenntnis, dass der Planet Erde tatsächlich unsere Heimat und Gaia unsere wahre Mutter ist. Wir sind aus ihre entstanden und gehören zu ihr – sie möchte, dass wir uns mit ihr verbinden und die Energie mit ihr teilen. Die folgenden Blütenessenzen können uns dabei helfen, diese Verbindung herzustellen. Sie sagen uns:

„Erdung heißt nicht, dass wir im Schlamm feststecken. Wenn wir geerdet sind, können wir mehr von der spirituellen Energie verkörpern und unseren Daseinszweck erfüllen. Je tiefer die Wurzeln sind, desto höher wächst die Krone!“

Shooting Star

Die Shooting Star Essenz ist hilfreich, wenn man das Gefühl hat, nicht auf die Erde zu gehören, wenn man sich nicht unterstützt fühlt oder wenn man Heimweh nach einem Ort hat, den man nicht kennt. Die Essenz hilft dabei, ein klares Gefühl dafür zu entwickeln, was unser Daseinszweck auf der Erde ist und auf einer pragmatischen Ebene zu verstehen, wie wir ihn erfüllen können. Ganz besonders hilfreich ist die Essenz, wenn man sich schon eine Weile mit dem eigenen Wachstum und der eigenen Heilung beschäftigt, beispielsweise in Seminaren, und der Verstand zwar weiß, was der wahre Daseinszweck ist, man dieses Wissen jedoch auf eine neue Art und Weise oder effektiver und direkter anwenden möchte. Shooting Star kann auch ein Katalysator für die Auflösung von Schmerz und Trauma sein, die im Körper aufgrund einer schweren Geburt gespeichert sind.

Devil’s Club

Die Devil’s Club Essenz hilft uns dabei, Frieden zu erfahren, weil wir wissen, dass wir sicher und in Harmonie mit unserer Umgebung sind. Wenn man die Pflanze im Wald sieht, versteht man, warum die Essenz uns dabei unterstützt, unseren persönlichen Raum in Anspruch zu nehmen und uns geschützt zu fühlen. Devil’s Club ist ein Strauch, der bis zu drei Meter hoch wird und ein wahres Dickicht bildet, das man nur schwer oder gar nicht durchdringen kann. Die großen Blätter besitzen Stacheln an den Stielen und der Hauptstamm jeder Pflanze ist komplett mit Stacheln besetzt. Die Essenz hilft uns dabei, jede Zwiespältigkeit darüber aufzulösen, ob wir vollständig in unserem Körper und auf der Erde sind. Weil die Essenz uns unterstützt, uns sicherer zu fühlen, hilft sie uns auch dabei unsere eigene Wahrheit klar und bestimmt aus dem Herzen heraus auszudrücken.

Northern Lady’s Slipper

Die Northern Lady’s Slipper Essenz ist hilfreich für Menschen, die ihren Weg auf der physischen Ebene gerade erst beginnen und sie kann ein positiver Katalysator für Erwachsene sein, die dabei sind, die ungelösten Traumen ihres inneren Kindes zu bearbeiten. Traumen, die tief in unserem physischen und den feinstofflichen Körpern gespeichert sind, können dazu führen, dass die Verbindung zwischen Körper und Seele schwach ist, wir Widerstand dagegen fühlen, hier zu sein, und uns vom Leben nicht unterstützt fühlen, egal wie alt wir sind. Viele Menschen erhalten diesen Widerstand aufrecht, bis sie sich sicher genug fühlen, um vollständig auf der physischen Ebene zu inkarnieren. Northern Lady’s Slipper unterstützt die Wiederherstellung der lebenswichtigen Verbindung zwischen Körper und Seele, indem die Essenz eine sehr sanfte, energetische Unterstützung gibt. Diese liebevolle Energie hilft dabei, die Schichten emotionaler und körperlicher Anspannung zu lösen, die sich um das ursprüngliche Trauma herum aufgebaut haben. Dabei ist es nicht notwendig, das Trauma erneut zu durchleben, während es aufgelöst wird. Sie können die Essenz bei Bedarf während der ersten Tage und Monate in das Badewasser von Neugeborenen geben, die eine schwierige Schwangerschaft und Geburt erlebt haben.

Green Bells of Ireland

Die Green Bells of Ireland Essenz hilft uns dabei, die Verbindung zwischen unserem persönlichen Energiefeld und dem Energiefeld des Planeten herzustellen. Sie ist besonders bei Neugeborenen unterstützend, die zum ersten Mal die Gelegenheit dazu haben. Besonders für Menschen, die in eng besiedelten, städtischen Umgebungen leben ist das Maß an Bewusstsein und Gewahrsein wichtig, das sie in Bezug auf ihre Beziehung zur Natur verkörpern, denn dort sind die natürlich vorkommenden Gemeinschaften von Pflanzen, Tieren und Elementen stark unterdrückt oder sogar ganz verschwunden. Auf einer tieferen Ebene hilft uns die Essenz, unser Herz zu öffnen und unsere Wahrnehmung für die Energiefrequenzen der Erde genau einzustellen. Dies verbessert unser Gewahrsein für und die Kommunikation mit den intelligenten, nichtkörperlichen Lichtwesen, die im Königreich der Natur leben.

Cow Parsnip

Die Cow Parsnip Essenz hilft uns dabei Flexibilität und Anpassungsfähigkeit zu entwickeln, um das Gefühl zu haben, zuhause zu sein, egal wo auf dem Planeten wir uns befinden. Sie fördert den Seelenfrieden, wenn man das Gefühl hat, kein Zuhause zu haben, stärkt die Zufriedenheit, wenn man von Ort zu Ort dahintreibt, und erhöht die innere Stärke, wenn man das Gefühl hat, nicht die Macht zu haben, die Richtung des eigenen Lebens bestimmen zu können. Der lateinische Name der Pflanze, Heracleum, wurde zu Ehren von Herkules gewählt, der während seiner zwölf Aufgaben weit reisen musste. Die Cow Parsnip Pflanze reist auch weit und kommt zwischen Zentral-Alaska und dem Südwesten der USA vor, in östlicher Richtung auch bis Neufundland. Wie der mythologische Halbgott Herkules ist die Pflanze stattlich und stark. Die große Verbreitung, die kräftige physische Struktur und das robuste Wachstum sind Beleg für ihre Fähigkeit, in einer Vielzahl von unterschiedlichen Lebensräumen Wurzeln zu schlagen. Die Essenz ist in der jetzigen Zeit besonders wichtig, speziell für Reisende und Menschen, die von einem Landesteil in einen anderen umziehen. Ihre Botschaft lautet, dass es nicht wichtig ist, wo man ist, sondern dass man eine starke und tiefe Verbindung hat.

Alaska Violet

Die Alaska Violet Essenz unterstützt uns dabei, die richtige energetische Beziehung zwischen uns, den anderen und der Umwelt zu finden. Sie erschafft einen stillen Ort in uns, an dem die Flamme der Liebe und des Enthusiasmus für unsere Lebensaufgabe genährt und geschützt werden kann. Dies hilft uns dabei, unseren Daseinszweck auf pragmatische Weise auf der materiellen Ebene zu manifestieren. Diese Essenz kann uns dabei helfen, dass wir uns in einer Familie oder Gruppe mehr willkommen fühlen, besonders, wenn wir dazu neigen, zu vorsichtig oder introvertiert zu sein.

Innehalten, sich einen Überblick verschaffen, etwas Neues kann entstehen

von Dr. Petra Schneider (LichtWesen)

Was ist

  • Freiwilliges oder gezwungenes Innehalten
  • Standortbestimmung
  • Möglichkeiten erkunden
  • Sich von einengenden Gewohnheiten, Vorstellungen, faulen Kompromissen befreien
  • Ziele und Visionen überprüfen
  • Weg und Ziel fokussieren
  • Durchbruch zu Neuem
  • Für den eigenen Weg und seine Werte eintreten

Innehalten

Es gibt Umbrüche und Veränderungen. Bestehendes passt nicht mehr, neue Möglichkeiten zeigen sich. Gefühle eskalieren und heizen Situationen auf. Deshalb ist es wichtig, immer wieder innezuhalten. Manche werden dazu durch unvorhergesehene Schwierigkeiten, Auseinandersetzungen, Erkrankungen oder Unfälle gezwungen, manche auch durch massive Forderungen oder Drohungen. Diese „Stopps“ dienen einerseits dazu, Blockaden wie einengende Verhaltensweisen, Vorstellungen und Erwartungen zu erkennen und zu lösen. Andererseits sind sie wichtig, um die weiteren Schritte, das weitere Vorgehen und seine Ziele zu überprüfen und sich gegebenenfalls neu zu orientieren (unterstützend: LichtWesen Jahresmischung 2019).

Sich einen Überblick verschaffen, Möglichkeiten erkunden

Durch Rückschau auf die letzten Wochen, aber auch auf Situationen und Vereinbarungen aus weiter zurückliegender Vergangenheit, können wir einen Überblick über unseren Standort erhalten. Die eigene Situation, Verflechtungen oder Verstrickungen mit anderen, faule Kompromisse, noch nicht geklärte Situationen, Zustände an denen etwas geändert werden soll, zeigen sich.

Ernüchternden Erkenntnisse und enttäuschte Erwartungen können vorübergehend zu Verwirrung führen, aber auch Ängste, Hoffnungslosigkeit, Zorn, Wut, Traurigkeit und Verbitterung auslösen. Deshalb ist es wichtig, Ruhe zu bewahren, genau hinzuschauen und nicht vorschnell zu entscheiden oder zu handeln, auch im Umgang mit anderen. Erst einmal durchatmen, innerlich einen Schritt zurücktreten, schauen, was berührt wurde und dann die möglichen Entscheidungsoptionen und Verhaltensweisen erkunden. Erst nach reiflicher Prüfung und mit innerem emotionalen Abstand sollte eine Wahl für das weitere Vorgehen getroffen werden (unterstützend: LichtWesen Nr. 1 Maha Chohan und Meditation unten). Auch Gespräche mit neutralen, kompetenten Menschen sind hilfreich.

Manchmal ist eine Entscheidung notwendig, um einen anderen Weg zu sehen. Dann kann es sein, dass nachdem die Entscheidung getroffen wurde, ganz andere Möglichkeiten auftauchen. Innere Erforschung, Meditation, der Kontakt mit der Seele (siehe Meditation), aber auch Gespräche mit anderen, kompetente Beratung oder Begleitung beim Lösen von Traumen und Gewohnheiten helfen, eine fundierte Entscheidung zu treffen (unterstützend: CD „Tore zum Licht“).

Sich befreien, Durchbruch

Wie schon in den letzten Wochen machen uns intensive Gefühle auf innere Blockaden aufmerksam: Ängste, Zweifel, Enttäuschung, unterdrückter Ärger, Wut, Resignation, Versagensgefühle, Widerwillen. Auch Verhaltensweisen, Gewohnheiten, gemachte Zusagen oder Vereinbarungen, die nicht mehr passen und verändert werden wollen, zeigen sich.

Wenn diese Blockaden gelöst werden, öffnen sich Türen und bisher nicht genutzte Fähigkeiten zeigen sich. Ein Durchbruch zu etwas Neuem ist möglich (unterstützend: LichtWesen Nr. 14 Victory und CD „Tore zum Licht“).

Wählen, fokussieren, sich mit Kraft und Klarheit einsetzen

Wenn wir unsere Ziele überprüft und gewählt haben, ist es wichtig, kraftvoll für die weiteren Schritte, für sein Recht, für seine Wahrheit oder auch für andere Menschen einzutreten und fokussiert weiterzugehen (unterstützend: LichtWesen Jahresmischung 2019 und Nr. 14 Victory). Dafür erhalten wir energetische Unterstützung. Mancher hat das Gefühl, vorwärts geschoben zu werden. Auch deshalb ist es wichtig, achtsam zu sein, Ruhe zu bewahren, nicht zu schnell zu gehen (auch körperlich, um nicht über seine Füße zu stolpern), den anstehenden Schritt zu prüfen und erst dann zu handeln. Nach dem Schritt wieder innehalten und sich orientieren.

Meditation: Stelle dir vor, wie du einen Berg hinaufsteigst. Mit jedem Schritt hinauf, lässt du den Alltag, die Verstrickungen, die Probleme, das Belastende mehr und mehr hinter dir. Wenn du auf dem Gipfel angekommen bist, kannst du deine Situation oder die Welt aus einer höheren Perspektive betrachten. Du gewinnst Abstand und bekommst einen Überblick. Und du kannst dich mit der Energie „des Himmels“, aus den höheren Bewusstseinsebenen, aus deiner Seele verbinden, dadurch Klarheit und Erkenntnisse gewinnen und Kraft tanken. Zentriertheit und erfüllt von Klarheit steigst du den Berg wieder hinunter und kehrst in die Welt zurück.

Unterstützende LichtWesen Essenzen

Innehalten, einen Überblick verschaffen, Neues kann entstehen (Energie der Zeit 09/19)

von Dr. Petra Schneider (LichtWesen)

Die letzten Wochen erlebten viele Menschen als instabil, sowohl im Körperlichen als auch in Strukturen und Situationen. Das wird noch anhalten.

  • Körper und Strukturen sind instabil
  • Chancen für positive Veränderungen
  • Hilfe und Unterstützung anfordern und annehmen
  • Auseinandersetzung und Klärung
  • Unerwartet intensive Gefühle

Instabilität

In den letzten Wochen gab es Unfälle und plötzliche Erkrankungen, Beschwerden verschlimmerten sich – zum Teil ohne eine konkrete Ursache zu finden. Projekte begannen zu wackeln, Angebote zerschlugen sich, Zusagen wurden nicht eingehalten, in Beziehungen kriselte es. Die Instabilität zeigt sich aber auch dadurch, dass der Körper auf Substanzen, die er sonst vertragen hat, nun unverträglich bis allergisch reagiert. Auch emotional kann es instabil sein, so dass Gefühle im ständigen Auf und Ab Achterbahn fahren. Bisherige Sicherheiten und Gewissheiten werden erschüttert.

In den kommenden Wochen ist es wichtig, auf sich selbst und die Bedürfnisse des Körpers zu achten (unterstützend: LichtWesen Achtsamkeit und Schutz). Hilfreich ist auch, die Lebenskraft zu stärken (siehe Meditation; unterstützend: CD „Heilende Räume“ und die LichtWesen Essenz Feuer).

Neuorientierung

Die instabilen Strukturen ermöglichen oder zwingen, die eigene Situation und Projekte zu überdenken, die Richtung immer wieder zu überprüfen, und manchmal auch, etwas Neues zu beginnen. Ideen, die in den letzten Wochen aufgetaucht sind und stimmig waren, sollten jetzt durchdacht, geplant und begonnen werden. Dafür bekommen wir eine kraftvolle energetische Unterstützung. Aber auch Hilfe von Freunden und durch unerwartete Angebote.

Erkenntnisse und Informationen ermöglichen eine neue Sichtweise. Kreative Ideen, neue Gedanken und veränderte Verhaltensweisen helfen, neue Bereiche zu erschließen, auch über das Bisherige hinaus (unterstützend: LichtWesen St. Germain Nr. 15).

Was jetzt gefordert ist, ist Achtsamkeit, Vernunft, ein ehrliches, kritisches Überprüfen der eigenen Situation, der beeinflussenden Gedanken und Gefühle. Es ist wichtig, zentriert zu bleiben, die Verbindung zum höheren Bewusstsein und zur Erde zu stärken und auf die Impulse der inneren Weisheit zu achten (siehe Meditation). Veränderungen können sich positiv oder nachteilig auswirken. Das hängt davon ab, ob wir die Situation für Befreiung und Aufbruch nutzen oder an einengenden Vorstellungen und Mustern festhalten. Deshalb sollten wir achtsam und überlegt handeln und uns nicht von impulsiven Emotionen leiten lassen (unterstützend: LichtWesen Achtsamkeit und Schutz). Verzögerungen, Schwierigkeiten und überraschende Ereignisse sollten als Chance genutzt werden, um die Planung und Situation noch einmal zu überprüfen. Wenn wir fokussiert und achtsam vorgehen, können wir jetzt viel erreichen und auch größere Widerstände und Hindernisse überwinden.

Hilfe annehmen

Wie schon erwähnt, bekommen wir kraftvolle Unterstützung, sowohl aus der geistigen Ebene, der inneren Weisheit, durch deutliche intuitive Erkenntnisse, aber auch von Freunden und Mitstreitern. Gerade für Menschen, die die Einstellung haben, alles alleine zu können, ist es wichtig, diese Hilfe zu erkennen und anzunehmen.

Auseinandersetzung und wechselnde Emotionen

Das Miteinander mit anderen ist zurzeit nicht unbedingt friedlich. Die schwankenden Emotionen können angespannt, ungeduldig, nervös, aber auch melancholisch machen. Menschen verhalten sich unberechenbar und eigenwillig und neigen zu Anschuldigungen und unlogischen Aktionen. Aufgrund der Anspannung kann es auch uns passieren, dass wir aggressiver als sonst reagieren. Einengung und Unfreiheit werden intensiver erlebt und zeigen, bei welchen Themen tiefgehende Transformationen möglich sind. Durch die Befreiung öffnen sich neue Chancen und Wege.

Gerade bei Auseinandersetzungen ist es jetzt wichtig, zentriert und bei sich zu bleiben, sich nicht provozieren zu lassen und sich nicht auf Machtkämpfe einzulassen. Das gelingt leichter, wenn man sein Ziel (zum Beispiel Klärung oder Neustrukturierung) im Auge behält und achtsam und mitfühlend mit sich selbst und dem Gegenüber ist. Es kann trotzdem zur Auseinandersetzung kommen, bei der man sich nun kraftvoll für das einsetzen muss, was einem wichtig ist (unterstützend: LichtWesen Essenz Feuer). Das kann besonders für „harmoniestrebende“ Menschen schwierig sein und Unsicherheit und Angst hervorrufen.

Meditation: Richte deine Aufmerksamkeit auf deinen Atem. Mit dem Einatmen atme alle Störungen und belastenden Gefühle aus deinem Körper-Energiefeld in den Herzbereich. Dort werden sie transformiert. Anschließend verbinde dich über dein Herz mit der irdischen und kosmischen Lebenskraft und erlaube, dass heilende und stärkende Kraft in deinen gesamten Körper und das Energiesystem fließen.Zum Abschluss bitte deine Seele um deutliche und verständliche Hinweise und Unterstützung.

Es empfiehlt sich, diese Meditation immer wieder zwischendurch im „ganz normalen Alltag“ zu machen, vor allem dann, wenn man Kraft braucht oder sich instabil fühlt.

Unterstützende LichtWesen Essenzen

2. Chakra (Spirit-in-Nature Essences)

Unsere aktuelle Essenz des Monats ist die Mischung von Lila Devi (Spirit-in-Nature Essences) für das 2. Chakra.

Das Sakral- oder Sexualchakra steht für den schöpferischen Fluss der reinen Lebensenergie, unsere Beziehung zur Lebendigkeit und unsere Leidenschaft für das Leben. Sexualität ist dabei nur ein Aspekt des freudvollen, sinnlichen und kreativen Ausdrucks unserer Lebensenergie und unseres Bedürfnisses, die Welt zu erfahren und zu berühren. Das Chakra spielt Außerdem eine wesentliche Rolle für den Ausdruck und das Empfinden von Emotionen.

Arbeitet es nicht vollständig, können wir einen Mangel an Lebensfreude empfinden, sowie chronische Müdigkeit und Angst, mit der Umwelt in Kontakt zu treten. Auch wenn wir nicht fähig sind, körperliche Berührungen zu genießen und Intimität nur schwer zulassen können, deutet das auf eine Blockade im 2. Chakra hin.

Das 2. oder Swadisthana Chakra befindet sich im Sakralzentrum im Bereich der Sexualorgane. Es hat ein warmes Orange als Farbe und drückt die Qualitäten des Wasserelements aus, dessen Botschaft Flexibilität und fließende Bewegung hin zum Nicht-Verhaftet-Sein ist. Die Eigenschaften des 2. Chakras werden von den folgenden Blütenessenzen verkörpert:

  • Almond (Mandel) für ihre moralische Stärke und Integrität, Selbstkontrolle oder -mäßigung bei allem was wir tun und denken, und ihren verinnerlichten aber dennoch starken Fluss der Energie.
  • Blackberry (Brombeere) für unschuldige Reinheit der Gedanken, während des Übergangs von der Einfachheit des 1. Chakras. Für das Gefühl der Ehrenhaftigkeit und, um das Beste in anderen zu sehen. Für intuitive Wahrnehmung und das Gewahrsein höherer Realitäten.
  • Fig (Feige) für eine wassergleiche Flexibilität, damit wir „mit dem Fluss“ gehen können. Auch für entspannte Selbstakzeptanz und einen Sinn für Humor.

Hilft bei: Unentschlossenheit und wenn man sich „wischi-waschi“ fühlt. Wenn uns nicht-unterstützenden Gedanken plagen oder wenn wir uns als Fußabstreifer behandeln lassen. Um die vielen Verluste im Leben zu überwinden, loszulassen und den Blick nach vorne wenden zu können. Wenn wir uns nicht festlegen können oder es an Unterscheidungs- und Urteilsvermögen mangelt. Wenn wir auf barsche Weise perfektionistisch und in Bezug auf uns selbst überdiszipliniert sind.

Wir bieten die Essenz des Monats wie immer als 30 ml Einnahmeflasche zum Sonderpreis von 9,90 EUR an. Sie ist ebenfalls als 15 ml Stockbottle bei uns erhältlich.

Tod und Sterben

Ian White, Australische Buschblüten Essenzen
Ian White, Australische Buschblüten Essenzen

von Ian White (Australische Buschblüten Essenzen)

Ich würde gerne einige Aspekte dieses sehr umfassenden Themas beleuchten und erklären, wie die Buschblüten, die Lichtfrequenzessenzen und die White Light Essenzen Menschen helfen können, die durch diese Erfahrung gehen. Beim Thema Tod und Sterben gibt es natürlich eine Menge Tränen und Traurigkeit. Deshalb sind die Essenzen Red Suva Frangipani und Sturt Desert Pea wirklich wichtig. Auf das Thema Trauer möchte ich jedoch in einem separaten Artikel eingehen, deshalb konzentriere ich mich diesmal auf das Thema aus der Sicht der Person, die dabei ist zu gehen.

Auf einer tiefen, spirituellen Ebene wissen wir alle, wann unsere Zeit gekommen ist. Bereits zwei Wochen vor unserem Tod beginnt unser feinstofflicher Körper damit, sich vom physischen Körper zu lösen. Oft geschieht es selbst bei Menschen, die „unerwartet“ versterben, dass sie in diesen zwei Wochen damit beginnen, ihre „Angelegenheiten in Ordnung zu bringen“ und/oder unbewusst Dinge sagen, die im Nachhinein darauf hindeuten, dass sie auf einer bestimmten Ebene wussten, dass sie sterben würden. Und trotzdem weiß unser Verstand nicht, was geschehen wird – deshalb gibt es in Bezug auf den Tod oft eine Menge an Angst und Ungewissheit. Wenn Kinder sterben, bevor sie 12 Jahre alt werden, war dies ihr letztes Leben und es stand im Zeichen des Dienens.

In den westlichen Kulturen ist es ein großes Tabu, über den Tod zu sprechen und nur wenige Menschen bekommen einen Verstorbenen zu Gesicht, selbst im Erwachsenenalter. Elisabeth Kübler-Ross, eine Schweizer Ärztin, die sich auf die Arbeit mit Sterbenden spezialisiert hatte, hat berichtet, wie sie von Kollegen bespuckt worden ist, weil sie es wagte, über dieses Tabu zu schreiben und zu sprechen. Kübler-Ross und andere Forscher haben zahlreiche Anhaltspunkte dafür gefunden, dass es ein Leben nach dem Tod gibt. Sie zitieren Fälle von Autounfällen, bei denen die Opfer aus einer Familie in unterschiedliche Krankenhäuser gebracht wurden. Ohne, dass sie Informationen über die Familienmitglieder im anderen Krankenhaus erhalten hatten, berichteten Menschen von Visionen von ihren Lieben, in denen sie ihnen sagten, sich keine Sorgen zu machen, dass alles in Ordnung wäre, und dass sie von der geistigen Welt aus auf sie aufpassen würden. Später stellte sich dann heraus, dass die Familienmitglieder nur wenige Minuten vor der Botschaft im anderen Krankenhaus gestorben waren.

Es gibt so viel Material und unterstützende Hinweise für ein Leben nach dem Tod – ganz zu schweigen von all den religiösen und spirituelle Schriften.

Bei einer ganzen Reihe von Patienten ist es mir gelungen, mit Hilfe der Altersrezession und Visionen ihre emotionalen oder körperlichen Probleme in ein vergangenes Leben zurückzuverfolgen. In solchen Situationen sind normalerweise die Buschblüten Pink Mulla Mulla (tiefe Verletzungen der Seele), Dog Rose of the Wild Forces und Sturt Desert Pea angezeigt.

Während meines Seminars zu den White Light Essenzen arbeiten die Teilnehmer mit allen sieben Essenzen und meditieren jeweils mit ihnen. Jeder von uns ist in einem früheren Leben schon einmal aufgrund eines Mangels oder Überschusses von einem der vier Elemente – Feuer, Wasser, Luft und Erde – gestorben. Und alle vier gibt es auch als White Light Essenzen. Oft kommt es vor, dass die Teilnehmer des Seminars oder andere Menschen beispielsweise mit der Wasseressenz ein vergangenes Leben bearbeiten, in dem sie ertrunken (zu viel Wasser) oder verdurstet (zu wenig Wasser) sind. Und ebenso oft geschieht es, dass die Person ihren Frieden mit dem Element schließt, nachdem sie mit der entsprechende White Light Essenz gearbeitet hat. Beispielsweise wird es das erste Mal überhaupt möglich, den Kopf unter Wasser zu tunken.

Es gibt eine große Menge an Beweisen für vergangene Leben und die Reinkarnation. Jedoch gilt, was Kahil Gibran schreibt: „Reinkarnation ist natürlich eine Tatsache – aber wer schert sich schon um Tatsachen.“ Auch wenn sie davon überzeugt sind, dass nach dem Tod nichts mehr kommt und alles zu Ende ist, haben sie wahrscheinlich dennoch Sorgen und Ängste, wenn es um ihren eigenen Sterbeprozess geht.

Die Transition Essence gibt uns das wunderbare Geschenk, einem geliebten Menschen in einem der wichtigsten Momente seines Lebens zu helfen, nämlich wenn er stirbt. Die Essenz hilft dabei, loszulassen, sie löst jegliche Angst vor dem Tod und hilft ihm, offen zu sein und die Botschaften und die Anwesenheit bereits verstorbener geliebter Menschen in der geistigen Welt wahrzunehmen. Die Transition Essence unterstützt dabei, den Übergang voller Frieden, Ruhe, Würde und Gelassenheit zu machen, und oft kann mit ihr auch die Dosierung des Morphiums verringert werden, damit der Mensch zum Zeitpunkt seines Todes bewusster sein kann. Wenn ein Mensch im Sterben liegt, kann man ihm bis zu sechs Wochen am Stück die Essenz morgens und abends geben. Man kann dies so oft wie nötig wiederholen. Die Arbeit mit der Essenz kann einem das spirituelle Bewusstsein schenken, nach dem Tod das Licht zu suchen und hineinzugehen. Für Sterbende ist es wichtig, dass sie ein gewisses Maß an Bewusstsein behalten, damit sie wissen, was sie tun müssen und wie sie im Moment des Todes ins Licht gehen können. In der Transition Essence hilft die Lichen Essenz dem Menschen, das Licht zu suchen und hineinzugehen, Bush Iris erleichtert die Angst vor dem Sterben. Eine weitere Komponente, die Autumn Leaves Essenz, wird jedoch oft nicht verstanden oder einzeln verwendet.

Autumn Leaves (Herbstblätter) ist neben der Green Essence und Lichen eine der drei „Begleitenden Essenzen“. Diese drei Mittel entstehen zwar auf die gleiche Art und Weise wie die anderen 66 Buschblüten Essenzen, jedoch nicht aus Blüten selbst. Der Name der Transition Essence entstand als Ergebnis eines Wettbewerbs in unserem Newsletter. Wir erhielten dabei die größte Anzahl an Rückmeldungen, die wir jemals hatten. Bevor ich die Mischung veröffentlicht habe, habe ich sie schon Patienten, die im Sterben lagen oder unheilbare Krankheiten hatten, verschrieben. Ich bat dann meine Assistentin immer etwas taktlos, die „Abgangs-Essenz“ zu machen – aber natürlich nur, wenn die Patienten das nicht hören konnten! Als ich bemerkte, dass es einen immer größeren Bedarf für die Mischung gab, beschloss ich, sie zu veröffentlichen und mit den anderen Essenzen in Bioläden und Apotheken zu vertreiben. Aber wir brauchten noch einen neuen Namen! Es gab eine ganze Menge sehr guter Vorschläge, am Ende haben wir uns jedoch für „Transition Essence“ entschieden, da dieser Name den Nagel auf den Kopf trifft und auch nicht zu abgehoben oder emotional beladen ist.

Ich stelle die Autumn Leaves Essenz mit den Blättern eines Amerikanischen Amberbaums im Nordwesten von Sydney her, der in der Gegend dafür bekannt ist, dass er seine Blätter als letzter abwirft. Die Autumn Leaves Essenz unterstützt den Sterbeprozess auf großartige Weise, indem sie dabei hilft zu wissen, dass es ein Leben nach dem Tod gibt, dass unser spirituelles Licht niemals verblasst und indem sie dabei hilft, das Sterben zu akzeptieren und sich auf das neue Leben zu freuen, es anzunehmen und ihm entgegenzugehen. Die Autumn Leaves Essenz unterstützt uns dabei, uns auf die schönsten Momente unseres Lebens zu fokussieren, wenn wir im Sterben liegen, und und nicht an unglücklichen Erinnerungen oder Reue festzuhalten.

Autumn Leaves verbessert die fünf Sinne, damit sie über die physische Ebene hinausgehen, und die spirituelle Realität wahrnehmen können – um Spirit zu hören, zu fühlen, zu sehen, zu schmecken und zu riechen. Die Essenz hilft uns dabei, die Botschaft im Allgemeinen, aber auch die sehr persönlichen Nachrichten von Spirit zu hören, die unserer Seele kurz vor dem Tod gesendet werden. Sie lindert Angst und Zweifel, die wir vielleicht zu diesem Zeitpunkt haben, damit wir uns leichter auf die geistige Welt einschwingen können und hören, was sie unserer Seele sagen möchte.

Wenn wir dann sterben, gehen wir in der geistigen Welt auf wie die Blätter des Amberbaums, die der Wind fortweht. Die Autumn Leaves Essenz hilft uns dabei, das Licht ganz am Ende zu sehen, wenn es beginnt dunkel zu werden, und Frieden und Gelassenheit zu finden, wenn die Helligkeit und das Körperliche verblassen, immer wissend, dass unser spirituelles Licht ewig leuchten wird.

An einem Ort, an dem jemand gestorben ist, egal ob es eine Wohnung, ein Krankenzimmer oder an einem Unfallort ist, können sie auch noch viele Tage nach dem Ereignis das Space Clearing Spray verwenden, um sicherzustellen, dass der/die Verstorbene das Licht sucht und hineingeht. Das, was wir Geister nennen, sind eigentlich Seelen, die sich verirrt haben und noch auf der Erde verweilen, weil sie noch nicht ins Licht gegangen sind. Das kommt häufig bei einem besonders gewaltsamen Tod vor und insbesondere auch auf Schlachtfeldern, auf denen Hunderte, manchmal Tausende Menschen am gleichen Ort gestorben sind.

Wenn sich jemand einer Operation stellen muss, bei der nicht sicher ist, dass er sie überleben wird, kann das extreme Angst auslösen. Die Emergency Essence ist in so einer Situation besonders hilfreich.

Menschen, die eine lebensbedrohliche Diagnose erhalten haben und noch noch kurze Zeit zu leben haben, können von der Bush Iris Essenz profitieren, weil sie die Angst vor dem Tod lindert. Fringed Violet erleichtert den Schock der schlechten Nachricht und Kapok Bush hilft ihnen, nicht einfach das Handtuch zu werfen.

Leider kommt Krebs heutzutage immer häufiger vor und ist eine der hauptsächlichen Todesursachen. Es bedarf in diesem Fall großer Anstrengungen, um sowohl emotional als auch körperlich zu entgiften, egal um welche Art von Krebs es sich handelt. Die Purifying Essence reinigt nicht nur die Ausscheidungsorgane und die mit ihnen verbundenen Emotionen: Angst in den Nieren, festgehaltene Gefühle im Dickdarm, Wut und Groll in der Leber. Wenn ein Patient Bestrahlungen erhält, dann hat sich Mulla Mulla, die Hauptessenz in der Solaris Mischung, bewährt, um das emotionale Trauma in Bezug auf die Strahlentherapie zu mindern.

Es kann ein wertvoller Ansatz sein, auf die Reaktion eines Menschen auf seine Diagnose und die Behandlung zu achten, um die passenden Essenzen auszuwählen: Wenn jemand sehr ängstlich ist, was man natürlich leicht nachvollziehen kann, dann ist die Emergency Essence hilfreich, denn sie enthält Grey Spider Flower, die sich besonders bei extremer Angst eignet. Wenn jemand glaubt, dass die Behandlung oder die Genesung zu anstrengend und schwer ist und dabei ist aufzugeben, dann ist Kapok Bush hilfreich, um ihm das notwendige Durchhaltevermögen zu geben. Um schwere Krankheiten überwinden und wieder gesund werden zu können, ist der Lebenswille von großer Bedeutung. Kapok Bush kann diesen stärken. Manche Menschen denken: „Das ist nicht fair? Warum ich? Warum bin ich so krank?“ – Southern Cross wird dabei helfen, diese Einstellung zu überwinden.

Viel Liebe, Licht und Respekt

Ian White
Gründer der Australischen Buschblüten Essenzen

Die Survival Serie – neu von den Indigo Essenzen

Indigo Essences: Survival Serie

Haben Sie das Gefühl, dass sie sich zwischen zwei Welten bewegen? Auf der einen Seite, erleben wir ein erweitertes Bewusstsein mit deutlich erweiterten Sinneswahrnehmungen und einer Menge anderer neuer, cooler Fähigkeiten, auf der anderen Seite müssen wir weiterhin mit der 3D Realität klarkommen.

Manchmal fühlt es sich so an, dass es schwieriger wird, sich auf die alltäglichen Dinge zu fokussieren, wie Rechnungen zu bezahlen, Auto zu fahren usw. Und auch unsere Körper haben gerade schwer zu schaffen. Alles scheint gerade in der Veränderung begriffen zu sein und unsere Körper müssen Überstunden machen, um Schritt zu halten.

Die Survival Serie ist ein Set aus sechs Essenzenmischungen, die dafür gedacht sind, uns zu unterstützen, während wir uns zwischen beiden Welten bewegen. Dabei hilft uns „3D Interface„, uns auf die alltäglichen Dinge zu fokussieren, „You’ve got this“ unterstützt uns, wenn wir uns überfordert fühlen und „Rise and Shine“ sorgt dafür, dass wir morgens aus dem Bett kommen und uns selbst so programmieren, dass wir einen anderen, besseren Tag erwarten.

Die sechs Essenzen der Survival Serie sind:

  • 3D Interface (3D Schnittstelle) – Für Zeiten, in denen wir uns konzentrieren und unsere Aufmerksamkeit in die 3D Realität lenken müssen. Wenn wir beispielsweise Autofahren und uns auf die Straße konzentrieren müssen, oder wenn wir langweiligen Bürokram im alten 3D Interface erledigen müssen.
  • Keep Breathing (Weiteratmen) – Für Zeiten, in denen wir eine Menge Angst und Enge um unser Herz und den Brustkob spüren. Diese Essen wird ihnen dabei helfen daran zu denken, tief in den Bauch zu atmen. Wenn sie sich auf ihren Atem konzentrieren, verbinden sie sich mit dem JETZT und fühlen sich gleich wieder mehr in ihrer Mitte.
  • One of these Days (Einer dieser Tage) – Für Zeiten, in denen uns schwindelig ist und wir uns schlecht fühlen. Die Mischung hilft uns, uns zu erden und stabiler im physischen Körper zu sein. Wir werden mit hochfrequenten Energien bombardiert und es kann ziemlich schwierig sein, diese zu integrieren. Wenn ihnen deshalb schwindelig ist und sie sich schlecht fühlen, nehmen sie einige Tropfen der Essenz, trinken sie reichlich Wasser und nehmen sie sich eine kleine Auszeit, damit sie das verarbeiten können, was gerade passiert.
  • Relax (Entspannung) – Für Nächte, in denen es ihnen sehr schwer fällt zu schlafen, weil starke Energien durch ihr System strömen. Diese Energien sorgen bei vielen Menschen für Störungen in ihren Schlafmustern. Und es hilft nicht, sich um das Thema Schlaf Sorgen zu machen. Diese Essenz hilft ihnen, sich zu entspannen und sich zu erholen, wenn sie im Bett liegen.
  • Rise and Shine („Steh auf, Sonnenschein!“) – Eine Mischung, die uns jeden Morgen daran erinnert, uns zuerst auf die neuen Potenziale zu fokussieren, anstatt auf das alte Paradigma zurückzublicken. Uns stehen inzwischen eine Menge Werkzeuge zur Verfügung, um ein neues Paradigma zu erschaffen. Alles, was wir dafür tun müssen ist, das neue Paradigma und all seine Potenziale täglich im Blick zu behalten.
  • You’ve got this („Du schaffst das!“) – Für Zeiten, wenn wir uns überwältigt fühlen, entweder von unserer erhöhten Sensitivität oder von den Situationen, die die Menschen um uns herum erleben. Diese Essenz unterstützt uns dabei zu erkenen, dass wir es schaffen können – wir können die riesigen Verändungen sicher überstehen. Der Bewusstseinswandel bringt eine Menge Energien an die Oberfläche, die entweder integriert oder aufgelöst werden wollen. Das kann bedeuten, dass gleichzeitig viele Menschen um uns herum gerade durch schwierige Phasen gehen. Beispielsweise trennen sich Ehepare, Menschen werden ernsthaft krank und Freunde ziehen weit weg. Diese Essenz kann uns dabei helfen, uns stark und zentriert zu fühlen, selbst wenn jeder um uns herum schwankt und kippt.

Die enthaltenen Einzelessenzen zu jeder Mischung finden Sie auf unserer Website – klicken Sie einfach oben auf den Namen einer Essenz oder hier, um zur Übersicht zu gelangen. Die Essenzen stehen in Kürze einzeln und als Set zur Verfügung.