Der Übergang zum Neuen, Visionen prüfen und vorbereiten

von Dr. Petra Schneider

Was ist

  • Das Neue beginnt
  • Altes loslassen
  • Klarheit, Erkenntnis, Bewusstseinserweiterung
  • Visionen überprüfen, auch mit Hilfe von Unterstützern
  • das Jahr ruhig beginnen, Kraft tanken
  • Vorbereitung für die Verwirklichung der Visionen
  • Emotionale Reaktionen

Das Neue beginnt
Das neue Jahr hat begonnen. In den ersten Wochen wechseln sich alte und neue Energie ab. Müdigkeit, Erschöpfung, das Gefühl von „wieso mache ich das überhaupt“ wechseln mit Elan, Tatendrang, Kraft und Freude. Es stockt zwar immer noch mal, aber der Schwung fürs Vorwärtsgehen wird immer stärker.

Ich empfinde die Energie von 2017 als „Durchbruchsenergie“. Großes scheint möglich, auch vieles, was wir vielleicht für unerreichbar gehalten haben oder uns noch nicht vorstellen können. Dabei bietet 2017 besonders im Materiellen, in der irdischen Entwicklung Chancen für Erfolg.

Ich habe den Eindruck, dass in 2017 die Zukunft nicht nur linear aus dem Vergangenen entsteht, sondern dass „Sprünge“ möglich ist. Mir scheint, 2017 wird ein stark energiegeladenes Jahr, das uns vorwärts drängt. Immer wieder kommt das Bild von Ferrari-fahren: Wir bekommen viel Schub und Geschwindigkeit. Wenn wir ausgerichtet sind, in die eingeschlagene Richtung lenken und konzentriert und aufmerksam steuern, kommen wir gut voran. Wenn wir nicht wissen wohin wir wollen, kommen wir uns schleudern.

Erkenntnisse
In den ersten Wochen wird weiterhin die Energie von Klärung, Klarheit und Durchblick wirken. Daher ist aufräumen sehr unterstützend, innen und außen. Emotionale Verletzungen, Traumen und Lebenslügen werden aufgedeckt und können transformiert werden. Verhaltensmuster und überholte Vorstellungen können durchschaut werden. Auch „alte Verträge“, Absprachen und eingegangene Verpflichtungen sollten noch einmal überprüft werden. Was nicht mehr passt an inneren und äußeren Strukturen, sollte gelöst werden. Auch die körperliche Heilung wird kraftvoll unterstützt. .

Visionen überprüfen
In den letzten Wochen konnten Visionen, Ziele und das, was uns wichtig ist, erarbeiten. Immer wieder kam der Hinweis, dies aufzuschreiben: Wie soll sich 2017 für mich gestalten? Was wünsche ich mir in den einzelnen Bereichen meines Lebens? Dadurch werden die Visionen konkreter. Es kam aber auch der Hinweis, dass sich besonders das, was wir aufgeschrieben haben, verwirklichen kann, mehr als in einem anderen Jahr vorher.

Nicht jeder Mensch soll eine „große“ Vision verwirklichen. Wichtig sind auch die scheinbar unscheinbaren Aufgaben oder das „einfach da sein“, im inneren Frieden sein.

Die Visionen sollten jetzt noch einmal überprüft werden. Hilfreich ist, sie mit Freunden oder kompetenten Beratern durchzusprechen, um die eigenen blinden Flecken aufzudecken und inspirierende Sichtweisen von anderen zu erhalten. Dabei kann sich auch zeigen, wo wir uns begrenzen und „klein“ denken.

Kraft tanken
Da in den ersten Wochen noch beide Energien wirken, ist es gut, noch nicht „Volldampf“ loszulegen, sondern sich Zeit zum Entspannen, zum Erholen und zum Kraft tanken zu nehmen. Gerade jetzt wirkt es sehr unterstützend, wenn wir den Körper trainieren.

Vorbereitungen
Mir scheint, dass wir ab Mitte Januar zunehmen Kraft für die Verwirklichung der Visionen bekommen. Es beginnt zu drängen. Hilfreich ist, sich eine Prioritätenliste zu erstellen, um sich nicht zu verzetteln oder zu sehr zu verausgaben: Was ist mir am wichtigsten? Was sind die ersten Schritte?

Emotionale Reaktionen
Immer noch neigen Menschen dazu, übertrieben emotional zu reagieren. Sie sind schnell gestresst, ärgern sich oder verzweifeln, sind mit sich selbst oder anderen unzufrieden oder fühlen sich getrieben. Daher sollten Entscheidungen und Reaktionen nicht impulsiv erfolgen. Bei einer starke Emotion hilft es, zuerst Abstand zu gewinnen, die eigene Betroffenheit oder Verletzung anzuschauen und zu heilen. Im ganzen Monat ist emotionale Heilung ein zentrales Thema.

Meditation: Stelle dich aufrecht und locker hin, die Knie leicht gebeugt, die Füße etwa schulterbreit auseinander. Dann beginne sanft und langsam dein Gewicht zu verlagern, nach vorne, nach hinten, seitlich, kreisend — und beobachte, wann du genau in deiner Mitte, in deinem Zentrum stabil bist. Mit welcher Bewegung entfernst du dich aus der inneren Balance? Zum Schluss nimm die Position ein, in der du dich stabil und zentriert fühlst.

Unterstützende LichtWesen Essenzen

Bereit zur Landung

von Ann Callaghan

Hallo zusammen, ich habe schon seit Oktober nichts mehr geschrieben … ich glaube, ich wollte einfach vermeiden, wie eine gesprungene Schallplatte zu klingen. Phrasen wie „intensive Energien“, „Schleudergang“, „geerdet bleiben“, „nicht vergessen zu atmen“ wiederholen sich ständig in meinen Texten.

Das Jahr 2016 erinnert mich an das Ende eines Langstreckenflugs. Man hat das Gefühl, es keine Sekunde länger auszuhalten … dann irgendwann weiß man, dass man schon nah an seinem Ziel sein muss, denn man spürt den sich ändernden Kabinendruck in den Ohren. Aber der Sinkflug scheint ewig zu dauern, es geht immer weiter – im Kreis und tiefer und nochmal im Kreis und nochmal tiefer. Und wenn man dann endlich gelandet ist, hat man das Gefühl, taub zu sein. Ja, genauso hat sich 2016 angefühlt.

Während dieses scheinbar endlosen Prozesses haben wir langsam die Schichten menschlicher Konditionierung abgeschält und nun sind wir bereit für die Landung, bereit, unser nächstes Abenteuer in einem neuen Land zu beginnen. Wir kennen den Ort noch nicht, wir kennen die Regeln noch nicht … unser einziger Wegweiser sind nun wir selbst, unser inneres Wissen.

Die Essenz Is-ness ist dafür gedacht, uns dabei zu helfen, diese Verbindung zu unserem innersten Selbst zu stärken – ohne Konditionierung und ohne die Prägungen unserer Ahnen und der Gesellschaft. Wir können einfach SEIN. Is-ness ist mit der Energie eines rohen weißen Opals hergestellt und Teil der Kristallserie.

Meditieren Sie mit Is-ness, wenn Sie Verbindung mit diesem inneren Kern aufnehmen, und herausfinden wollen, wohin er sie führt.

Ich wünsche Ihnen ein frohes neues Jahr!

Fröhliche Weihnachten 2016

Liebe Kundin, lieber Kunde,

wir wünschen Ihnen fröhlich Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir sind auch zwischen den Jahren für Sie da und verschicken Ihre Bestellungen in gewohnter Schnelligkeit.

2016 war ein Jahr voller Herausforderungen und Chaos, jedoch auch voller Gelegenheiten zu wachsen, alte Verletzungen zu heilen und sich zu entfalten. Nutzen Sie die Zeit zwischen den Jahren für eine kleine Verschnaufpause. Numerologisch gesehen geht mit 2016 (numerologische 9) ein Zyklus zuende und ein neuer beginnt im kommenden Jahr (numerologische 1). Wir sind schon sehr gespannt, was 2017 uns alles bringen wird. Sicher ist jedoch nur eines: Das einzig Beständige im Leben ist der Wandel und am leichtesten ist es, wenn man die Werkzeuge nutzt, die man zur Verfügung hat und vor allem der Veränderung möglichst wenig Widerstand entgegen bringt.

Liebe Grüße aus Aschaffenburg
Delia & Carsten Sann
Der Essenzenladen

Abschlussritual für 2016

Unsere liebe Freundin und Kinesiologie-Lehrerin Katrin Remmelberger hat sich die Mühe gemacht, einen Prozess zusammenzustellen, mit dem jeder für sich das Jahr 2016 verabschieden und möglicht viel des „lästigen Krams“ aus diesem Jahr bis Silvester hinter sich lassen kann. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Absichtserklärungen, die sie formuliert, zusammen mit den anderen verwendeten Techniken höchst wirksam sind.

Der beschriebene Prozess ist dazu gedacht, zwischen der Wintersonnenwende und Silvester durchgeführt zu werden und benötigt jeden Tag nur wenige Minuten. Die angesprochenen Themen können dann intuitiv und in beliebiger Reihenfolge im Jahr 2017 intensiver und mithilfe von Essenzen weiter bearbeitet werden. Unnötig zu erwähnen, dass Sie die Essenzen bei uns im Essenzenladen beziehen können ;-)

Die Anleitung für den Prozess können Sie hier kostenlos herunterladen: Jahresabschluss-Ritual 2016

Wir laden alle unsere Kunden ein, sich selbst und damit der Welt etwas Gutes zu tun, und das Abschlussritual 2016 durchzuführen. Falls Fragen auftauchen, können Sie sich gerne an uns oder direkt an Katrin Remmelberger wenden.

Rückblick, sich Ruhe gönnen, das neue Jahr vorbereiten

Petra SchneiderWas ist

  • Projekte stocken immer noch
  • starke emotionale Reaktionen
  • Entscheidungen nicht impulsiv treffen
  • Rückzug, Ruhe, sich erholen
  • Rückblick und Erkenntnisse
  • Aufräumen, ordnen
  • Sich ausrichten auf das neue Jahr
  • Eigene Stärken und Fähigkeiten erkennen
  • herausfinden, was man am liebsten machen würde
  • Kooperationen finden, Gemeinschaft mit Gleichgesinnten stärken

Projekte stocken immer noch
Die letzten beiden Wochen waren für viele sehr anstrengend. Unruhe, Angst und Panik liegen in der Luft, ebenso Traurigkeit und eine depressive Stimmung, Überforderung und Müdigkeit. Menschen fühlen sich wie gelähmt von ihren Gefühlen, erschöpft und antriebslos. Bei anderen liegen die Nerven blank. Diese Energie belastet auch feinfühlige Menschen stark, die mit der Umgebung in Resonanz gehen.

Immer noch stocken Projekte, selbst wenn sie gut vorbereitet und geplant sind. Was nicht mehr stimmt, zeigt sich. Wenn man damit entspannt, kann man besser damit umgehen und Lösungen finden.

Emotionale Reaktionen, Entscheidungen prüfen
Vielen Menschen reagieren zu Zeit sehr emotional. Sie sind unruhig, hektisch, aggressiv, ärgern sich schnell oder verzweifeln, sind mit sich selbst oder anderen unzufrieden oder fühlen sich als Versager. Impulsive Reaktionen treten auch in Freundschaften und Partnerschaften auf, die dadurch auf die Probe gestellt werden. Es fällt schwer, klar zu bleiben.

Wichtig ist, Entscheidungen nicht impulsiv aus der Emotion heraus zu treffen, sondern zuerst Abstand zu gewinnen, andere Blickrichtungen auszuprobieren, mit Verstand und Intuition zu prüfen und erst nach der Überprüfung zu entscheiden.

Rückzug und Rückschau, ordnen
Im Dezember ist es wichtig, sich ausreichend Zeit für sich selbst, für Ruhe und Erholung, für Meditation und für die Rückschau zu nehmen. Vorbereitend für 2017 sollte man sich das vergangene Jahr noch einmal genau anzuschauen: Was ist meiner Ansicht nach schief gelaufen? Womit war ich zufrieden? Was habe ich daraus gelernt? Was ist die Essenz aus 2016? Gut ist, sich auch seine Stärken bewusst zu machen, die man für ein erfolgreiches Wirken einsetzen kann. Da wir für uns selbst oft auch in dieser Hinsicht einen blinden Fleck haben, sollte man gute Freunde danach fragen.

Die Erkenntnisse und auch die Ereignisse, die uns im Dezember belasten und schmerzlich berühren, können wir für unsere Heilung nutzen. Wir können darum bitten, dass heilende Energie in die Situationen und in unseren Körper fließt. Auch werden wir beim Aufräumen und Ordnen unterstützt.

Sich auf das neue Jahr ausrichten
Im ganzen Monat Dezember sollten wir uns auf das neue Jahr ausrichten. Immer wieder bekomme ich die Information, dass in 2017 Ungewöhnliches geschehen kann und dass wir verwirklichen können, was uns wichtig ist. Einerseits hilft die Rückschau dabei: Wie kann ich die Erkenntnisse aus dem Rückblick in 2017 nutzen? Was ist mir wichtig? Was will ich verwirklichen? Was will ich in der Welt bewirken? Welche Tätigkeit erfüllt mich mit Freude?

Zusätzlich ist es wichtig „zu träumen“, Neues „aufsteigen“ zu lassen, die sich nicht linear aus dem Vergangenen ergeben. Wir können überraschende, unerwartete Möglichkeiten und Aufgaben bekommen. Aus diesen beiden Aspekten können wir dann in 2017 entscheiden, was wir verwirklichen wollen und welche Schritte dafür anstehen.

Gemeinschaft
Bei der Rückschau können wir auch herausfinden, mit wem zusammen wirken können und wollen: Mit wem fühle ich mich verbunden? Mit wem kann ich mich austauschen, mit wem träumen? Wer ist mir wichtig?

Im Mittelpunkt steht, Freundschaften und Gemeinschaft zu stärken, sich zu treffen und auszutauschen. Das schafft eine gute Voraussetzung für ein Miteinander in 2017.

Meditation: Stelle dir vor, du steigst auf einen Berg um die Landschaft, die vor dir liegt, besser zu überblicken. Wenn du auf dem Gipfel angekommen bist, verbindest du dich mit deiner Seele, dem höheren Bewusstsein und bittest darum, dass die Informationen, die für das nächste Jahr wichtig sind, sich dir wie eine Landschaft im Tal zeigen. So bekommst du einen Überblick und kannst auch (mit einem Fernglas) Situationen und Fragen im Detail anschauen. Du kannst auch darum bitten, dass dir deutlich gezeigt wird, welche Möglichkeiten du im nächsten Jahr hast und was aus Seelensicht der nächste Schritt ist.
Zum Abschluss der Meditation steige vom Berg wieder ins Tal, ins Hier und Jetzt.

Unterstützende LichtWesen-Energien:

LichtWesen Jahresmischung 2017

LichtWesen Jahresmischung 2017Die Jahresmischung 2017 ist da und ab sofort erhältlich. Sie hat das Thema „Sicher seinen Weg finden – stabil sein“.

  • Den eigenen Weg finden
  • Die Schritte achtsam gehen
  • Blockierende Strukturen lösen
  • Das Rückgrat stärken
  • Stabil sein

Was erwartet uns?
2017 werden Ereignisse und Begegnungen verstärkt Blockaden, emotionale Verletzungen, innere Defizite und Unzufriedenheit hochholen. Das wird Menschen belasten. Während es 2016 darum ging, Kraft zu entwickeln, geht es nun darum, mit Hilfe dieser Kraft stabil zu bleiben. Dann können wir trotz und gerade durch solche Herausforderungen unseren Weg finden.

Was ist hilfreich?
Im Mittelpunkt steht: In der Ruhe und Gelassenheit bleiben und nicht übereilt handeln. Immer wieder gilt es, genau hinzuschauen: Wie geht mein Weg weiter? Was ist jetzt zu tun? Was brauche ich dafür? Wichtig ist, sich mit Menschen auszutauschen, die gleiche oder ähnliche Ziele haben. Im Miteinander finden wir Inspiration für Neues und Hilfe für Visionen und Projekte. Meditation, Yoga, Bewegung, Natur und andere Wege, zu uns selbst zu finden, helfen uns, zentriert zu bleiben. Wesentlich ist auch, für den Körper zu sorgen.

Wie unterstützt die Jahresmischung 2017?
Die Jahresmischung hilft, turbulente und schwierige Zeiten zu überstehen, stabil zu sein und „im Auge des Orkans“ ruhig und gelassen zu bleiben. Sie transformiert Blockaden, hilft, frei zu werden und dadurch immer mehr zu sich selbst zu finden. Die Jahresmischung verbindet uns mit unserer inneren Weisheit, die uns bewusst macht, was für uns selbst zu tun ist und wie wir dem Wohl des Ganzen dienen können. So finden wir unseren Weg und die Kraft, ihn zu gehen – manchmal auch mit Humor.

In der Jahresmischung 2017 wirken die Energien von Erde, Metatron, Saint Germain, Christus und dem kristallinen und grünen Strahl der Elohim.

Die Aspekte der Jahresmischung

  • Stabil und ausdauernd sein (Erde) – zentriert sein und in der Kraft bleiben; achtsam mit den irdischen Gegebenheiten sein; Gelassenheit und Geduld; den Körper nähren.
  • Bewusst sein und handeln (Metatron) – wahrnehmen, was unter der Oberfläche liegt, sowohl bei sich selbst als auch in Situationen; blockierende Strukturen auflösen; Achtsamkeit.
  • Sich entfalten und heil werden (grüner Strahl der Elohim) – Wachstum und Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele.
  • Sich verbinden (kristalliner Strahl der Elohim) – in Kontakt sein mit seinem wahren Wesen, der Seele und dem höheren Bewusstsein, die Hinweise aus diesen Ebenen deutlich wahrnehmen.
  • Frei und humorvoll sein (Saint Germain) – sich von einengenden Strukturen und Verhaltensweisen befreien; Humor haben und über sich und die Situation lachen können.
  • In Liebe und Wahrheit handeln (Christus) – Rückgrat haben; zu seiner Wahrheit stehen; die Verantwortung für sich übernehmen; sich Unterstützung holen; im Miteinander mit anderen sein.

Unterstützende Meditation: Stelle dir vor, wie du einen Bach überquerst, indem du bewusst und achtsam auf die Steine trittst, die aus dem Wasser herausragen. Die Steine sind glatt, das Wasser strömt und jeder Schritt will geprüft und sicher sein. Dabei kannst du dich von der inneren Weisheit und liebevollen geistigen Kräften unterstützen lassen.

Anwendung der Essenz: Ein- oder mehrmals täglich auftragen, auf den Körper, in die Aura und in die Energiezentren. Die Tinktur können Sie auch in die Mundhöhle geben.

Die Energie der Jahresmischung gibt es als Tinktur und in einem grünen LichtWesen Bead, das permanent wirkt, wenn es getragen wird. Jahresmischungen und Jahres-Beads sind immer themenbezogen und können daher auch in den folgenden Jahren genutzt werden. Die Jahresmischung lässt sich gut mit anderen LichtWesen Essenzen kombinieren.

http://www.essenzenladen.de/index.php/essenzen/lichtwesen/themenessenzen/jahresmischung-2017.html