Eine Frage der Balance

von Dr. Sabina Pettitt

Gestern habe ich eine Freundin besucht, deren Mann heute eine komplizierte Operation hat. Ich habe sie gefragt, wie es ihr geht und sie sagte, sie wäre komplett „durch den Wind“. Ich habe mein Fläschchen mit Balancer aus meiner Handtasche geholt und ihr gesagt: „Probiere doch mal das hier.“

Ihre Reaktion war: „Wow, das fühlt sich gleich viel besser an. Funktioniert das auch bei Tieren? Denen geht es gerade auch nicht so gut.“

Ich habe ihr geantwortet, dass meine persönliche Erfahrung und die Rückmeldungen von unzähligen anderen bestätigen, dass Balancer bei wirklich jedem Lebewesen funktioniert. Ich sage das deshalb voller Überzeugung, weil ich mich daran erinnere, wie ich einmal im Garten gearbeitet habe. Ich war wütend und grübelte darüber nach, als mein Spaten umfiel und einen wunderschönen japanischen Ahorn in der Mitte spaltete. Der zarte, junge Baum hatte gerade erst damit begonnen, sich in zwei Hauptäste zu teilen und genau an dieser Stelle hatte ihn nun mein Spaten gespalten. Ich war am Ende. Mir war sofort klar, dass meine eigenen negativen Gedanken und die Tatsache, dass ich nicht im Jetzt gewesen war, die Ursache für diesen Unfall waren.

Ich bin schnell ins Haus gegangen, um Balancer zu holen, weil ich die Hoffnung hatte, dass er diesem wunderschönen Baum helfen würde, sich von dem Schock zu erholen. Ich gab vorsichtig einige Tropfen der Essenz direkt auf die Verletzung und band anschließend die beiden Äste mit Gartenklebeband wieder zusammen. Der Baum war damals wie gesagt noch sehr jung. Heute ist er drei Meter hoch und es gibt nur noch eine kleine Unebenheit am Stamm, wo er wieder zusammengewachsen ist.

Es gab da auch einen Vorfall, als wir an der Kasse im Supermarkt angestanden waren. Ein kleines Kind vor uns hat einen riesigen Kaugummi verschluckt und fing an zu würgen. Es wurde schnell ganz blau im Gesicht. Der Kassierer schrie die Mutter an: „Stecken Sie ihm den Finger in den Hals!“ Aber die Mutter war wie gelähmt.

Also habe ich den kleinen Kerl genommen und ihm kräftig auf den Rücken geschlagen, während ich ihn mit meinem anderen Arm fest auf Höhe seines Brustbeins festhielt. Ich habe den Kaugummi aufgefangen, als er aus seinem Mund geschossen kam, und anschließend sofort meinen Balancer aus meiner Tasche geholt. Innerhalb von weniger als zwei Minuten waren alle wieder ruhig, stabil und zurück in ihren Körpern.

Balancer ist die vorzügliche Erfahrung, wenn man sich wortwörtlich nach einem Schock oder einem traumatischen Erlebnis wieder-verkörpert. Er erschafft das Gefühl von Ruhe und Stimmigkeit. Erinnern Sie sich daran: Gleichgewicht, Stimmigkeit, Homöostase und Ausgeglichenheit sind das Fundament für Gesundheit und Wohlbefinden.

Balancer ist auch schon zwei Mal im Hado-Labor von Dr. Masaru Emoto in Japan getestet worden. Dabei ist jedes Mal herausgekommen, dass Balancer mit die höchste Schwingung von allen bisher getesteten Essenzen hat. Beim zweiten Test im Jahr 2013 waren die Werte besser als bei allen anderen Essenzen gegen Angst, Stress und Nervosität und es zeigte sich ein allgemein unterstützender Einfluss auf das vegetative Nervensystem. Der Zustand unseres vegetativen Nervensystems bestimmt, wie gut wir mit Stress umgehen können. Man könnte auch sagen, dass das parasympathische Nervensystem ebensoviel Zeit benötigt, in der wir uns selbst pflegen, damit wir nicht ausbrennen.

Und wie können wir unser parasympathisches Nervensystem pflegen? In dem wir Zeit in der Natur verbringen, meditieren, Essenzen nehmen oder andere Werkzeuge wie Chi Gong, Tai Chi, Massage etc. nutzen – immer in Bezug auf sinnliche, körperliche Erfahrungen.

Die Balancer Mischung wurde von Mikhail Adams 1988 gefunden, als er uns mit seinem VEGA Gerät geholfen hat, die Zuordnungen aller unserer Essenzen zum Meridian- und Chakrasystem zu erforschen. Und obwohl sie ein hervorragendes Mittel für Stress und Überwältigung ist, bin ich über die Jahre zu der Überzeugung gelangt, dass Balancer auch dann prophylaktisch unterstützt, wenn wir gerade nicht in einer Krise stecken. Wenn wir die Essenz drei bis vier Wochen regelmäßig nehmen, können wir mehr Leichtigkeit und Harmonie in unser Leben bringen. Und wenn wir bewusster und präsenter sind, können wir auch mit unerwarteten Dingen besser umgehen.

Jede einzelne Zelle in unserem Körper strebt 24 Stunden am Tag danach, das Gleichgewicht zu suchen und aufrecht zu erhalten. Mit Balancer haben wir ein Werkzeug, das uns dabei hilft, Bewusstheit in unseren Gedanken und Gefühlen zu erschaffen und das Gleichgewicht auf der multidimensionalen Ebene unseres Seins zu erfahren.

Liebe Grüße
Sabina

P.S. Die Balancer Mischung gibt es auch als Öl zum Auftragen oder als Raum- und Auraspray.

10 Jahre Essenzenladen – 20 % Rabatt auf Balancer

10 Jahre EssenzenladenEs ist kaum zu glauben. In diesem Herbst feiert der Essenzenladen sein 10-jähriges Bestehen. Es kommt mir vor wie gestern, als ich auf der Terrasse saß und diese verrückte Idee hatte. Und das kam so …

Im Jahr 2002 haben meine Frau und ich durch „Zufall“ unsere erste Begegnung mit der Kinesiologie gehabt. Wir beide spürten, dass dies ein Werkzeug war, das uns auf unserem Weg gute Dienste leisten würde. Da die Kinesiologin unseres Vertrauens ziemlich weit weg von uns lebt und arbeitet, haben wir immer mal wieder Kurzurlaube in der Gegend verbracht, um Sitzungen zu nehmen.

Im Rahmen dieser Sitzungen kamen wir regelmäßig auf Essenzen, die uns unterstützen würden (und das auch taten). Manche von ihnen waren in Deutschland leicht zu bekommen, manche überhaupt nicht. Als ich eines Tages ziemlich genervt war, weil es wirklich kompliziert war, diese eine besondere Essenz zu bekommen – sie musste über die Schweiz beschafft werden, was riesige Versand- und Zollkosten mit sich brachte – kam mir die Idee: Wenn es so schwer ist, diese tollen Essenzen in Deutschland zu bekommen, weil sie niemand hier vertreibt, dann mache ich das einfach selbst! Als ich meiner Frau davon erzählte, war sie eher zurückhaltend und skeptisch: „Naja, wenn Du meinst …“

Gesagt – getan. Mit meinem IT Hintergrund war es relativ leicht, einen Webshop aufzusetzen – dann nur noch den Kontakt zu den ersten Herstellern aufnehmen, Essenzen bestellen und los ging es. Von Anfangs einer Bestellung pro Woche hat sich unser Essenzenladen so prächtig entwickelt, dass wir heute unsere gesamte Arbeitszeit dieser wundervollen Aufgabe widmen können – etwas, wofür ich jeden Tag aufs Neue dankbar bin.

Das, was ich im letzten Absatz so salopp beschrieben habe war ein Prozess, der sich über sieben Jahre hingezogen hat. Er war mit sehr viel Arbeit verbunden und es gab auch das ein oder ander Problem zu meistern – jedoch waren es niemals unüberwindliche Hürden. Das Universum hat uns immer auf diesem Weg geführt, jeweils vom einen Schritt zum nächsten. Und genau deshalb haben wir auch bei Problemen nie gezweifelt oder den Mut verloren, denn tief innen drin hat es sich immer gut und richtig angefühlt (und das tut es immer noch).

Die Essenz, die ich damals nur unter großen Mühen beschaffen konnte, war Balancer von den Pacific Essences – die meiner Meinung nach nach wie vor beste Notfallessenz auf diesem Planeten. Mit den Pacific Essences hat auch unsere „Karriere“ im Essenzenladen begonnen. Grund genug, um das 10-jährige Bestehen mit 20 % Rabatt für diese besondere Essenz, das Spray und das Öl zu feiern. Ab sofort und bis zum 14. November erhalten Sie die Essenz daher zum Preis von 14,00 EUR, das Öl für 15,90 EUR und das Spray für 16,00 EUR. Feiern Sie mit uns und nutzen Sie unser Angebot :-)

https://www.essenzenladen.de/balancer

Anziehungsmuster

Sabina Pettittvon Sabina Pettitt

Liebe Essenzenfreunde,

es wurde schon viel über das Gesetz der Anziehung gesagt, und manches davon hat Menschen sehr geholfen, ihr Leben auf eine Art zu leben, die ihnen mehr Selbstermächtigung ermöglicht. Die Kehrseite der Medaille ist jedoch, dass andere durch Schuld und Angst wie gelähmt sind, wenn ihr Leben nicht zu 100 % perfekt ist, oder wenn etwas schiefgeht und sie sich dafür verantwortlich fühlen.

Denken Sie doch einmal für einen Moment über das Wort „Verantwortung“ nach. Es bedeutet eigentlich, dass wir in der Lage sind zu „antworten“, zu reagieren. Wie cool ist das denn!!! Für mich bedeutet das, dass ich, egal was für ein Mist passiert, einmal tief durchatme und innerlich kurz einen Schritt zurücktrete, um mich in den Zustand zu versetzen, der es mir ermöglicht, auf eine Art und Weise zu reagieren, die mir hilft und mich weiterbringt. Anemone (anthopleura elegantissima) ist die optimale Essenz, um unterstützende Entscheidungen zu treffen, anstatt im Opferdasein zu versinken.

Letzten Monat war meine Mutter im Krankenhaus und bei all den Medikamenten, die sie dort bekommen hat, war es schwierig herauszufinden, was ihr helfen würde, sich besser zu fühlen. Also habe ich ihr unsere drei Sprays mitgebracht und beobachtet, wie schon lebendiger erschien, als sich sich zwischen Balancer, Heart Spirit und Abundance zu entscheiden hatte. Die ausgleichende Wirkung der Balancer Essenz sorgte dann in Kombination mit dem beruhigenden Lavendelduft dafür, dass sie sofort einen deutlich entspannteren Gesichtsausdruck bekam. Und ich erkannte, dass sie trotz ihres geschwächten Zustands mit dem Spray besser dazu in der Lage war, anders auf die Schmerzen in ihrem Körper zu reagieren.

Und dann gab es da noch das Gespräch, bei dem wir darüber geredet haben, dass schwierige und unerwartete Dinge geschehen – so etwas wie „shit happens“. Und mein Bruder, der insgesamt etwas überwältigt war sagte: „Na klar, Sabina … und warum passiert so ein Mist, wenn wir doch angeblich immer die Wahl haben?“ In diesem Moment habe ich es wirklich kapiert: Selbst wenn wir von den Ereignissen in unserem Leben auf dem falschen Fuß erwischt werden, können wir immer noch frei wählen, wie wir darauf reagieren wollen.

Es war übrigens auch interessant zu sehen, dass mein Bruder an diesem Tag zwei Mal – beim Betreten und beim Verlassen des Krankenhauses – von Fremden angesprochen wurde, die ihm sagten: „Wir sitzen alle im selben Boot.“ Spannend, wie die Energie, die er ausgestrahlt hatte, solch tröstende Worte von zwei unterschiedlichen und wildfremden Menschen angezogen hat.

Wenn Du deprimiert bist, lebst Du in der Vergangenheit.
Wenn Du Dir sorgen machst, lebst Du in der Zukunft.
Wenn Du in Frieden bist, lebst Du im Jetzt.

Lao Tse

Die Being Peace Mischung ist eine Essenz, die uns dabei hilft, unsere Gelassenheit und Ruhe aufrechtzuerhalten, wenn wir uns mit allen Arten von Herausforderungen konfrontiert sehen. Sobald wir in einem Zustand des Friedens sind, können wir nämlich in jedem Moment unterstützende Entscheidungen für unser Leben treffen. Und meine Erfahrung sagt mir, dass ich, wenn ich im Jetzt bin, auch eher in der Lage bin, die Wahl zu haben – egal, was passiert.

Um zu etwas Erfreulicherem überzugehen, möchte ich noch erzählen, dass ich irgendwann einmal in meiner Praxis darüber gesprochen, habe, wie schwierig es für mich in der Vergangenheit war, mit Behörden umzugehen und dass ich manchmal das Gefühl hatte, dass das Universum eimerweise Mist über mir auskippt. Und Bryan sagte – genau dafür sind Regenschirme da :-)

Viele liebe Grüße
Sabina Pettitt

PS.: Unsere Mutter ist inzwischen wieder zuhause und wir konzentrieren uns darauf ihr das Leben so leicht und bequem wie möglich zu machen.

Pacific Essences auch in 7,5 ml

Blüten-Meeres-groß-und-kleinSchon seit langem waren die Blüten- und Meeresessenzen von Pacific Essences neben der Standardgröße von 25 ml auch in der kleineren Größe von 7,5 ml erhältlich, allerdings nur im Set. Wir haben uns entschlossen, dies ab sofort zu ändern und bieten Ihnen daher die 48 Blütenessenzen und 24 Meeresessenzen von Pacific Essences auch einzeln in beiden Größen an.

Letztes Jahr feierte Sabina Pettitt, die Gründerin von Pacific Essences, das 30-jährige Jubiläum dieser wunderbaren Essenzen. Als erster Hersteller weltweit hat sie Mitte der 1980er Jahre damit begonnen, Meeresessenzen herzustellen und damit eine neue Ebene der Schwingungsmittel eröffnet.

Neben den bekannten Mischungen Balancer (Notfallmischung) und Optimal Learning (zur Unterstützung bei Lernthemen), die jeweils eine Reihe von Blüten- und Meeresessenzen beinhalten, gibt es hervorragende Abundance Mischung (Wohlstand und Fülle), die berühmt dafür ist, auf kraftvolle Weise den Fluss des Lebens wieder fließen zu lassen, wenn er mal ins Stocken geraten ist. Im Herbst wird Sabina Pettitt nach Deutschland (Aschaffenburg) kommen, um in einem Wochenendworkshop hilfreiche Übungen und Informationen zu unterrichten, die in Verbindung mit der Abundance Essenz auch Ihr Leben positiv verändern können. Den Flyer zum Workshop finden Sie hier zum Download: Pacific Essences Abundance Workshop Flyer.

Die Blüten und Meeresessenzen von Sabina Pettitt finden Sie bei uns im Essenzenladen unter http://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/pacific-essences/

Zu guter Letzt … (September 2013)

Carsten SannWieder zurück! Direkt nach dem Verschicken des letzten Newsletters bin ich aufgebrochen, um nach Montana in den USA zu fliegen, wo ich mit Daniel Mapel, seiner Familie und einer Gruppe von sechs wunderbaren Menschen aus (mit mir) sechs Ländern eine fantastische Zeit verbracht habe. Es ist unmöglich all die Dinge auch nur ansatzweise in Worte zu fassen, die wir im Glacier Nationalpark gesehen und erlebt haben, eine wichtige Erfahrung war jedoch die Harmonie, die innerhalb der Gruppe geherrscht hat. Niemand hatte es nötig, Ego-Spielchen zu treiben und wenn es einmal unterschiedliche Bedürfnisse gab, dann war das in kürzester Zeit und liebevoll zu klären. Für mich war das wirklich eine Vorschau darauf, in welche Richtung sich die Welt entwickelt, auch wenn wir insgesamt betrachtet noch ein gutes Stück vom Ziel entfernt sind …

Ich weiß nicht, ob es nur uns so geht, aber momentan ist unser tägliches Leben wie nie zuvor beeinflusst von Krankheit, Leiden und Tod im Umfeld unserer Familie. Ich habe das Gefühl, dass es an allen Ecken und Enden ächzt und knarzt, und dass Menschen, die nicht über den Tellerrand dessen, wie die Welt bis vor kurzem noch funktioniert hat, hinauskommen können (oder wollen), dabei sind, sich zu verabschieden. Dabei spreche ich explizit nicht von den „klassischen“ Vertretern der alten Energie, wie wir sie in den verkrusteten Machtzentren von Wirtschaft, Politik und Religion finden. Ich beobachte, wie liebe Menschen plötzlich krank werden, für die zum Beispiel die Arbeit mit dem inneren Kind, alternative Heilmethoden oder ganz allgemein die Aufarbeitung der Traumen ihres Lebens einfach keine Option ist, weil allein die Möglichkeit, dass es so etwas geben könnte, nicht Teil ihres Weltbildes ist. Obwohl ich ganz klar sehen und verstehen kann, dass es für sie einfach nicht möglich ist, schmerzt es dennoch, zu beobachten wie sie leiden.

Ich maße mir nicht an zu behaupten, dass sie nicht krank werden würden, wenn sie die innere Arbeit täten – ich weiß nicht, ob das so ist. Wenn ich jedoch die Größe des seelischen Ballasts spüre, den sie mit sich herumtragen, dann bin ich mir sicher, dass alles etwas leichter wäre, wenn es es nur schaffen würden, ein wenig davon loszuwerden. Letztlich ist es jedoch die Entscheidung eines jeden Menschen selbst, ob er oder sie sich um die eigenen Themen kümmern, oder sie in sich begraben möchte. Es steht mir nicht zu, zu urteilen, zu missionieren oder auch nur zu überreden. Alles, was ich tun kann, ist es, meine Erfahrungen zu teilen und meine Überzeugung zu leben, um für diejenigen, die offen dafür sind, ein Beispiel zu sein. Und obwohl mir dies alles sehr bewusst ist, ist es gleichzeitig schwer, nichts aktiv tun zu können, wenn es der andere nicht will.

Unterstützende Essenzen für diejenigen, die krank sind oder sich darauf vorbereiten, den Planeten zu verlassen (wenn sie denn bereit sind, zumindest diese Unterstützung anzunehmen) sind die Transition Essenz von den Australischen Buschblüten, oder wieder die Butterfly (Schmetterling) Essenz von Wild Earth. Bei der erstgenannten Essenz erschrecken viele, wenn sie die Beschreibung lesen, denn die redet ganz deutlich vom Sterben und vom Tod. Dennoch ist die Essenz hilfreich für alle Arten von großen Veränderungen – letztlich führt eine ernsthafte Krankheit oft auch dazu, dass man sein Leben verändert und einen anderen Weg einschlägt.

Für diejenigen, die liebe Freunde oder Verwandte bei ihrem Prozess begleiten, gibt es meiner Meinung nach keine bessere Unterstützung als Heart Spirit, für ein großes und offenes Herz und Balancer, wenn man das Gefühl hat, dass alles zuviel wird und man es nicht mehr schaffen kann. Beides sind wunderbare Mischungen von Pacific Essences und zusätzlich als Öl oder Spray erhältlich. Die Geschichte von Heart Spirit erzählt Sabina Pettitt übrigens in einem Gastbeitrag im Blog.

Auch wenn das Ziel klar und wundervoll ist, ist der Weg dahin nicht immer leicht. Wie schon so oft geschrieben ist alles, was wir tun können, dass wir jeden Tag auf’s neue für uns sorgen, schauen, wass wir heute benötigen und nicht zuletzt, dass wir unsere innere Arbeit erledigen. Für alle, die das mit Hilfe von Daniel Mapels Informationen und seinen Wild Earth Tieressenzen beginnen, vertiefen oder fortführen wollen, bietet sich Ende Oktober eine wirklich einmalige Gelegenheit – wir bieten den Workshop mit Daniel zum Preis von nur 125 EUR in Aschaffenburg an. Details finden sich im Blog.

Der Herbst hat begonnen, die Tage werden kürzer und wir nähern uns der dunklen Jahreszeit. Dennoch gibt es keinen Grund, auf Dauer niedergeschlagen zu sein. Wenn wir bereit sind, unsere Arbeit zu erledigen und uns um uns selbst zu kümmern, dann ist jeder Tag eine neue Gelegenheit, um glücklich zu sein.

Liebe Grüße aus Aschaffenburg
Carsten Sann
Der Essenzenladen

Trotz aller Geschäftigkeit „präsent“ bleiben

Sabina Pettitt

von Sabina Pettitt

Das Leben ist diesen Monat für uns sehr voll und fordernd, während wir uns auf das Energy Medicine Retreat bereit machen, die neue Website vorbereiten, und uns noch um eine Million anderer Dinge kümmern müssen!!!

Ich bin dankbar für Meditationen und Essenzen!!!

Wie können die Essenzen also dabei helfen?

Balancer ist normalerweise meine erste Wahl und ich trage immer und jederzeit eine Flasche bei mir. Tatsächlich habe ich sogar ein Fläschchen in der Tasche, in der ich die Leckerlis für meinen Hund auf Spaziergängen dabei habe und ich war vor einigen Wochen sehr dankbar dafür, als Shiva und ich während unserer Runde von irgendeinem Alphamännchen angegriffen wurden. Nach dem Adrenalinschub konnte ich tatsächlich spüren, wie sich unsere Energiekörper wieder beruhigten und der energetische Schutt sofort verschwand, nachdem wir Balancer genommen hatten.

Eine andere Essenz, die ich ziemlich regelmäßig benutze ist Jellyfish (Qualle), denn sie sorgt dafür, dass ich in meinem Herzen bleibe, während sie mir gleichzeitig ermöglicht zu erkennen, dass ich Menschen und Tiere, die ich liebe, begleiten kann, wenn sie durch eine schwierige Phase gehen, es aber niemals meine Aufgabe ist, die Arbeit für sie zu machen.

Für mich ist es ein klares Zeichen dafür, dass ich zu gestresst bin, alles beginnt zuviel zu werden oder ich einfach in meinem Ego feststecke, wenn ich beginne, keine Entscheidungen mehr treffen zu können. Ich muss mich für eine Richtung entscheiden und beginne herumzueiern, oder mit meinem Verstand alles immer wieder durchzukauen. Vor vielen Jahren machte Ram Dass während eines Retreats den Vorschlag, in solchen Situationen einfach eine Münze zu werfen. Ich habe diese Technik seit damals immer wieder verwendet. Ich benutze aber auch die Essenzen Pipsissewa (wenn es darum geht, Entscheidungen treffen zu müssen), Poison Hemlock (um ohne festzustecken durch Zeiten der Veränderung gehen zu können) und Narcissus (um Probleme auf die effizienteste Art und Weise und ohne zu viel darüber nachzudenken lösen zu können).

Und wenn ich das große Gesamtbild betrachte, dann war es für mich immer hilfreich, die folgenden Zeilen aus meinem absoluten Lieblingsbuch von Deepak Chopra, „Die sieben geistigen Gesetze des Erfolgs“ zu lesen:

Wir sind Reisende auf einem kosmischen Weg – Sternenstaub, der in den Wirbeln und Strudeln der Unendlichkeit tanzt und sich dreht.
Das Leben ist ewig.
Aber die Ausdrucksformen des Lebens sind vergänglich, flüchtig, kurzlebig.
Gautama Buddha, der Gründer des Buddhismus, sagte einmal,
„Diese, Deine Existenz ist so vergänglich wie die Wolken im Herbst. Die Geburt und den Tod von Lebewesen zu beobachten ist so, als ob man den Bewegungen eines Tanzes zusieht.
Ein Leben ist ein Lichtblitz im Himmel, der vorbei stürmt, wie eine Lawine, die einen steilen Berg herunterstürzt.“

Wir haben für einen Moment innegehalten, um uns zu begegnen, um uns zu treffen, zu lieben und miteinander zu teilen. 
Dies ist ein wertvoller Moment, aber er ist nur kurz.
Er ist nur eine kurzer Einschub in der Unendlichkeit.
Wenn wir warmherzig, unbeschwert und liebevoll miteinander teilen, erschaffen wir uns gegenseitig Überfluss und Freude. Und dann hat sich dieser Moment gelohnt.

Ich wünsche allen einen schönen Frühling!

Liebe Grüße
Sabina Pettitt

Pacific Essences Öle

Die Mischungen Abundance (Wohlstand & Fülle), Balancer (Notfallmischung) und Heart Spirit (Heilung emotionaler Verletzungen) sind seit vielen Jahren die Klassiker bei den Pacific Essences. Sie sind dabei auch die einzigen, die es nicht nur in der „normalen“ Form als Essenzen, sondern auch als Raumspray und als Öl gibt.

Mit den Sprays kann man innerhalb kürzester Zeit die Energie eines Raumes (oder der eigenen Aura) verändern. Einige Kindergärten in unserer Umgebung arbeiten mit dem Heart Spirit Spray und die Erzieherinnen berichten, dass der Umgang der Kinder miteinander viel offener und herzlicher wird, wenn sie das Spray benutzt haben. Die Öle eignen sich hervorragend zur Benutzung im Badewasser (einige Tropfen genügen!), in der Duftlampe oder zur Bereicherung von Hautcremes.

Spray und Öl haben im Gegensatz zur Essenz jeweils einen eigene Duft: Abundance riecht nach Mandarine, Balancer nach Lavendel und Heart Spirit (wie könnte es anders sein) nach Rose.

Bisher war es so, dass die Öle in 25 ml Fläschchen angeboten wurden, doch das hat sich vor kurzem geändert. Um einen Tropfeinsatz verwenden zu können, der die Dosierung des Öls deutlich erleichtert, ist Sabina Pettitt auf 30 ml Fläschchen um gestiegen. Aufgrund des um 20 % höheren Inhalts ändert sich auch der Preis – die Öle kosten ab sofort 19,90 EUR (statt wie bisher 17,50 EUR).

Probieren Sie die Öle und Sprays doch einfach mal aus – alleine die Düfte sind wunderbar und in Kombination mit den darin enthaltenen Essenzen sind sie eine echte Wohltat für jeden Tag.

http://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/pacific-essences/mischungen-pe/

Balancer als Retter in der Not

von Maryanne Campeau

Balancer ist eine hervorragende Essenzenmischung für Tiere und für Menschen. In einer Vielzahl von Situationen mit wilden oder Haustieren ist Balancer das erste, nach dem ich greife. Ich gehe selten irgendwo hin ohne ein Fläschchen dabei zu haben.

Balancer unterstützt das Gleichgewicht indem er die energetischen Kreisläufe harmonisiert und verbindet. Es begeistert mich immer wieder, wenn ich sehe, wie schnell und offensichtlich dieses Geschenk der Natur wirkt. Letztes Wochenende hatte ich wieder einmal zwei Situationen mit Tieren, die mich für diese Essenz dankbar sein lassen.

Meine Freundin Marilyn und ich hatten viel Spaß dabei, am Stand von Pacific Essences beim Pet-A-Palooza Festival in Victoria die Essenzen zu präsentieren. Dieses Open-Air Festival hat ungefähr 8.000 Besucher angelockt, die mehr über die ganzheitliche Pflege ihrer Haustiere erfahren wollten.

Der Himmel war strahlend blau und es war ein perfekter, heißer Sommertag. Es waren unglaublich viele Menschen mit Hunden da. Die meiste Zeit funktionierte diese wilde Mischung von Hunden ganz gut, was nicht heißt, dass es vollkommen stressfrei war.

Deswegen hat Kayla Tia, ihren jungen Chiuahua-Shih Tzu , zu unserem Stand gebracht. Tia wird schnell nevös und ängstlich, ganz besonders, wenn andere Hunde in der Nähe sind. Kayla war auf der Suche nach etwas, das sie beruhigen könnte. Die Pacific Essences Mischung für Tiere mit dem Namen Calming (Beruhigung) würde ganz gut passen, aber es gab auch einige andere, die mit den Problemen arbeiten könnten, z.B. das Wasser Element oder Inner Contentment (Innere Zufriedenheit). Kayla hatte nicht genügend Zeit, um ausführlich mit mir zu sprechen, deshalb gab Marilyn Tia einen kurzen Sprühstoß von Balancer für Tiere und sie gingen wieder weiter.

Kurze Zeit später kamen Kayla und Tia zurück. Offensichtlich hatte sich Tia auf ihrem Weg nach Hause auf dem Rücksitz zusammengerollt und geschlafen. Das war untypisch und weckte Kaylas Interesse an den Essenzen. Auf jeden Fall genug, um zurückzufahren und mit uns zu sprechen. Wir wählten die Calming Mischung für Tia aus. Es war ein wunderbares Erlebnis, den beiden die Wirkung der Essenzen näher zu bringen!

Nicht lange danach gab es eine Tumult. Zwei Hunde – ein Futternapf. Es war sehr traumatisch für uns alle, jedoch besonders für die beiden Tiere und ihre Herrchen. Es brauchte einige Zeit, um die Hunde voneinander zu trennen und ein Tierarzt kam dazu, um das verletzte Tier zu untersuchen. Der Aggressor wurde außer Reichweite gebracht. Alle schienen sich in einer Art Schock zu befinden … eine perfekte Situation für Balancer.

Während sich der Tierarzt um den ersten Hund kümmerte, ging ich zu dem zweiten. Es war ein schöner Pitbull, der von der ganzen Situation ziemlich traumatisiert aussah. Ich streichelte ein wenig Balancer in sein Fell und gab auch seinem Besitzer etwas davon. Trotz des Vorfalls hatte der Hund etwas Anmutiges an sich. Jemand kam auf mich zu und fragte mich, ob ich dem verletzten Hund und seinem Herrchen auch Balancer geben könnte. Selbstverständlich.

Glücklicherweise hatten die Hunde keine ernsthaften körperlichen Verletzungen. Idealerweise hätten alle Beteiligten mit zusätzlichen Essenzen weitergearbeitet, aber auch wenn Sie  nur den Balancer, den ich ihnen dagelassen habe, verwendet haben, dann wird das Trauma der Erfahrung gelindert und der Weg zurück zu Harmonie und Wohlbefinden bereitet.

Mooga, Maryanne

maryanne@pacificessences.com
www.spca.bc.ca/branches/wild-arc

Das Wasserelement für Pelly den Pelikan

von Maryanne Campeau

Das Wasserelement steht in Beziehung zum Erbe unserer Vorfahren, zur DNS und der uns innewohnenden Lebenskraft. Auf körperlicher Ebene ist es mit den Meridianen der Blase und der Niere verbunden, dem Gehirn, dem Rückgrat, den Gelenken, den Zähnen und noch mehr. Sein emotionales Spektrum ist Besorgnis, Phobien, Angst. Die Farbe des Wasserelements ist blau und sie findet sich auch auf den Sternen der Etiketten der Pacific Essences Fläschchen wieder.

Während ich dies schreibe wird das Pelikanweibchen, das bei uns in WildArc zu Gast war, in das Flugzeug nach Manitoba verladen, um dort wieder in die Freiheit entlassen zu werden. Sie ist ein gutes Beispiel dafür, wie unterschiedliche Elemente auftaucht, wenn man die Dinge beobachtet, die in bestimmten Situationen vor sich gehen.

„Pelly 26“ war seit Januar bei uns, als sie aufgrund ihres schlechten Gesundheitszustandes nicht mit den anderen Vögeln nach Süden ziehen konnte. Nach einem Aufenthalt im Manitoba Wildlife Rehab Centre, wo sie eingesperrt war, und einer Reise mit dem Auto und dem Flugzeug, haben wir sie am Flughafen in Victoria in unsere Obhut genommen. Sie sollte hier überwintern und sich später ihren Artgenossen anschließen, sobald diese wieder zurückkehrten. Stellen Sie sich nur vor, wie stressbeladen solch eine Erfahrung für dieses wilde Tier war. Angst und verminderte Vitalität (Wasserelement) waren zu Beginn die vorrangigen Probleme.

Nach einigen Wochen begannen sich die Essenzen, die wir für sie testeten, ins Erdelement zu verschieben. Sie halfen ihr dabei, sich geerdet und sicher zu fühlen und sorgten dafür, dass sich bei uns gut einlebte. Wir hatten vorrangig damit zu tun, dass sie wieder selbst fressen konnte und mussten uns auch um ihre anhaltenden Gesundheitsprobleme kümmern. Erinnern Sie sich daran, dass Magen und Milz (Immunsystem!) mit dem Erdelement assoziiert werden. Wir benutzen also auch die entsprechenden Essenzen für ihre Behandlung.

Später fing dann das Feuerelement an, sich immer wieder bei ihr zu zeigen. Ich habe das auch bei den wenigen anderen Pelikanen, die wir hier versorgt haben, beobachten können. Es scheint so, als ob die Gefangenschaft ihr Feuerelement negativ beeinflusst. Es war eine ganz schöne Aufgabe, Pelly die ganze Zeit bei Laune zu halten, damit sie fraß und sich putzte. Nun ist es jedoch an der Zeit, dass sie sich wieder ihren für den Sommer zurückkehrenden Artgenossen anschließt.

Ich wurde gebeten, einige Essenzen für ihre Rückreise und die Freilassung zusammenzustellen um den Stress niedrig zu halten. Ich wählte Fearlessness (Angstlosigkeit) und Balancer (Notfallmischung). Die Fearlessness Mischung unterstützt das Wasserelement und das sekundäre Feuerelement. Jellyfish (Herzmeridian) wird ihr helfen die Reise leichter zu überstehen. Ox-Eye Daisy (Meister des Herzens, Niere) wird die Angst und Verletzlichkeit lindern und sie dabei unterstützen, während dieser großen Veränderungen zentriert zu bleiben. Und zum Schluss wird Yellow Pond Lily (Blase) ihr dabei helfen, die Stärke und Sicherheit zu spüren, die entsteht, wenn man loslässt und vertraut. Vertrauen ist eines der Schlüsselworte des Wasserelements.

Balancer ist großartig, wenn man sich überfordert fühlt oder vor Veränderungen steht, die Stress erzeugen. Andere gute Essenzen, die man für Tiere verwenden kann, wenn es auf Reisen geht, sind Travel with Ease und Calming aus der Reihe der Pacific Essences Mischungen für Tiere.

Indem wir Pellys emotionales, mentales, körperliches und energetisches Gleichgewicht optimiert haben, konnten wir ihr den bestmöglichen Start für ihre Rückkehr in die Wildnis geben. Es hat einen großen Einsatz erfordert, sie so weit zu bringen. Ein großes Lob an alle, die dabei geholfen haben! Pelly 26, wir wünschen Dir alles Gute, möge es Dir gut ergehen!

Mooga, Maryanne
maryanne@pacificessences.com

P.S. Die Freilassung war ein voller Erfolg. Pelly hat vier weiße Pelikane auf dem Wasser gesehen, ist graziös losgeflogen und hat sich ihnen angeschlossen.

Zu guter Letzt … (April 2012)

Wer geglaubt hat, die ersten drei Monate des Jahres wären anstrengend gewesen, der wurde wahrscheinlich (so wie ich auch) im April eines Besseren belehrt. Das Jahr 2012 ist wahrlich ein besonderes Jahr – unabhängig von allen Maya-Kalendern und Weltuntergangsprophezeiungen. Mit nie gekannter Wucht werden alte Glaubenssätze, karmische Energien und nicht mehr unterstützende Konstellationen infrage gestellt und hinweggespült. Wer sich jetzt noch an seinen alten, überholten Überzeugungen festhält, der hat es wahrlich schwer.

Und auch diejenigen, die bereit sind alles auf den Prüfstand zu stellen haben mächtig zu knabbern, denn es geht hierbei nicht nur um so triviale Dinge wie Beziehung, Wohnung, Job sondern es werden tatsächlich die Lebensthemen aufgerufen – all die Dinge derentwegen wir eigentlich hier sind. Manchmal erscheint es mir sogar als ob sich dieser „energetische Frühjahrsputz“ nicht nur auf unser gegenwärtiges Leben bezieht sondern auch all das einschließt, was davor kam – frühere Inkarnationen, Familienthemen, karmische Verstrickungen. Letztlich bleibt kein Stein auf dem anderen.

Was auch immer uns die Zeit nach 2012 bringen mag, wir sind aktuell dabei, die Vorbereitungen zu treffen. Wir kennen die Arbeit, die zu tun ist schon seit einigen Jahren. Es geht um die Entscheidung, ob man bereit ist sich zu verändern um mit der neuen Energie (Integrität, Authentizität, Liebe) zu fließen, oder ob man sich an der alten Energie (Ego, Ausbeutung, Verantwortungslosigkeit) festklammert. Wir haben alle gespürt, dass die Entscheidung und ihre Umsetzung im Leben mit der Zeit immer drängender wurde. Nun erscheint es mir so, dass wir nicht mehr anders können als unsere Entscheidung (wie auch immer sie aussehen mag) in letzter Konsequenz umzusetzen. Es gibt keinen Spielraum mehr für „Wischi-Waschi“. Und das ist anstrengend, herausfordernd und fühlt sich wirklich in keinster Weise angenehm an – insbesondere wenn man mit Themen konfrontiert wird, die man schon – ganz tief unten vergraben – seit Jahrzehnten mit sich herumträgt.

Was können wir tun? Als erstes müssen wir uns selbst fragen ob wir auf dem richtigen Weg für uns sind? Wie fühlt es sich tief drinnen an? Können wir voller Überzeugung sagen, dass wir trotz aller Widrigkeiten und Turbulenzen den Weg unseres Herzens gehen? Haben wir die richtige Richtung eingeschlagen? Was hindert uns noch daran, uns zu unserem größten Potenzial zu entfalten? Wenn es noch Dinge oder Umstände gibt, die uns im Wege stehen, dann ist nun die Zeit gekommen um die Veränderung in Angriff zu nehmen.

Zweitens ist es wirklich notwendig, dass wir in diesen anstrengenden Zeiten gut für uns sorgen – genügend schlafen, uns gut ernähren, Auszeiten nehmen wenn wir sie brauchen und alle Werkzeuge nutzen, die uns zur Verfügung stehen, damit wir stabil bleiben und den Alltag meistern können. Einige Beispiele sind Kinesiologie, Homöopathie, Schüßlersalze, Osteopathie und natürlich Essenzen. Wenn wir die Möglichkeit haben auszutesten, was wir aktuell benötigen – sei es durch Pendel, Bio-Tensor oder Muskeltest – dann sollten wir dies tatsächlich täglich tun. Die Frage lautet: „Was unterstützt mich heute?“ Wenn wir auf diese Weise gut für uns sorgen, dann wird es ein ganzes Stück leichter die Arbeit, die zu tun ist, zu erledigen.

Ich möchte an dieser Stelle zum Ende kommen und Ihnen noch einige Essenzen empfehlen, die sich als besonders hilfreich für uns erwiesen haben:

  • Alle, die mit alten emotionalen Traumen (Missbrauch, tiefste Verletzungen, etc.) konfrontiert sind empfehle ich die Essenzen der Healing Path Serie von Daniel Mapel. Ich kenne nichts Besseres um solche tief gehenden Themen sanft aufzulösen.
  • In Zeiten tiefster Verzweiflung ist die Waratah Essenz von den Australischen Buschblüten eine große Hilfe. Wie es eine Heilpraktikerin ausdrückte: „In drei Tagen ist man aus dem Loch wieder draußen“.
  • Natürlich ist die „Essenz des Monats“ aus dem März immer noch hochaktuell. Sie heißt „Ein neues Leben“ und unterstützt bei den Herausforderungen und Aufgaben die auf uns zukommen, wenn wir uns entscheiden, den Weg unseres Herzens zu gehen.
  • In akuten Situationen wenn wir denken es nun wirklich nicht mehr schaffen zu können haben sich die beiden Notfallessenzen Balancer und Saved by the Animals schon vielfach bewährt. Tatsächlich haben wir selbst immer eines der beiden Fläschchen greifbar.

Und so wünsche ich Ihnen und uns, dass wir gemeinsam so sanft, leicht und schnell durch diese Turbulenzen hindurchkommen und am Ende gestärkt und rundum erneuert, funkelnd und glänzend dastehen und das Sein in der neuen Energie genießen.

Liebe Grüße aus Aschaffenburg
Delia & Carsten Sann
Der Essenzenladen