LichtWesen Jahresmischung 2020: Stabil und freudig in stürmischen Zeiten

von Petra Schneider

Die LichtWesen Jahresmischung 2020 ist da, steht in Kürze zur Verfügung und kann ab sofort vorbestellt werden. Das Motto für das kommende Jahr lautet: Stabil und freudig in stürmischen Zeiten.

Worum geht es?

  • Stabil bleiben
  • Stürmische Zeiten gut überstehen und nutzen
  • Realistisch sein, Blendwerk und Illusionen durchschauen
  • Achtsam sein und Schritte zielgerichtet gehen
  • Klärung, Blockaden auflösen
  • Seine Fähigkeiten nutzen
  • Über Grenzen hinauswachsen und sein größtes Potential entfalten
  • Männlich-weiblich-Balance

Was erwartet uns?

Die Energie des Jahres 2020 ist wie stürmisches Wetter: Eine Bandbreite von Sonnenschein mit Windstille über Böen bis zu tosendem Sturm. Beim Sturm wird weggeweht, was nicht stabil ist, was nicht mehr passt. Den stabilen, gefestigten Strukturen kann der Sturm jedoch nichts anhaben. Sie bleiben bestehen. Und genau auf diesen soliden Strukturen kann Neues aufgebaut oder das schon Begonnene weiter entwickelt werden.

Entscheidend ist, wie wir mit dem Sturm umgehen: Wir können uns ängstlich festklammern und durchgeschüttelt werden, wir können aber auch das Gesicht freudig in den Wind halten und genießen. Wer stabil ist, dem kann ein Sturm nichts anhaben. Er kann den Schub sogar nutzen.

2020 wird energetisch das weiterführen, was viele schon in 2019 erlebt haben: Veränderungen, Umbrüche, neue Möglichkeiten und Chancen. Immer wieder müssen wir innehalten, uns orientieren, den Standort prüfen und achtsam die nächsten Schritte tun.

Wie unterstützt die Jahresmischung 2020?

Die Jahresmischung hilft, stabil zu sein, Zeichen und Hinweise schneller zu verstehen und achtsam und überlegt zu entscheiden und zu handeln. Die vorwärtsschiebende Energie kann freudig und effektiv genutzt werden. Daher ist die Jahresmischung gerade in stürmischen Abschnitten eine wichtige Unterstützung, eine Stärkung der eigenen Kraft, die Halt gibt. Der Realitätssinn wird gesteigert, so dass wir Blendwerk und Illusionen leichter durchschauen und erkennen, was wirklich ist. Bei Verwirrung, Orientierungslosigkeit aber auch bei intensiven Emotionen wie Angst, Wut, Hoffnungslosigkeit, Enttäuschung hilft sie, wieder in die Ruhe und Kraft und zu seinem Weg zu finden.

Die Jahresmischung unterstützt auch unser Wachstum und unsere Entfaltung, so dass wir unsere Fähigkeiten erkennen und nutzen und unser größtmögliches Potential entfalten. Mit der Sturmenergie können wir über uns hinaus wachsen und etwas (er)schaffen, was wir uns nicht zugetraut hätten. Wir stehen zu uns und unseren Werten und treten kraftvoll für die weiteren Schritte, für die Wahrheit, für unser Recht und für andere Menschen ein, statt faule Kompromisse zu akzeptieren.

Auch die männlich-weiblich-Balance wird gestärkt, sowohl in jedem einzelnen als auch im Miteinander zwischen Frauen und Männern. Auch dadurch entsteht eine neue Stabilität und ein anderes Miteinander ist möglich. Jeder kann sich mit seinen Fähigkeiten einbringen und auch die Stärken der anderen anerkennen. Statt zu vergleichen ist es möglich, die Vielfalt der Fähigkeiten zu sehen und zu nutzen.

Allgemeine Informationen zur Jahresenergie

Jedes Jahr hat Herausforderungen, die für alle Menschen gelten. Die Jahresmischung hilft, diese zu bewältigen. Sie kann während des ganzen Jahres durchgängig genutzt werden oder gezielt in den Phasen, in denen Sie Unterstützung brauchen. Die Themen von 2020 sind ab Oktober 2019 aktuell und bis März 2020 überlappen sich die Energien beider Jahre. Daher können in dieser Zeit beide Jahresmischungen genommen werden, auch gleichzeitig. Neben der übergeordneten Jahresenergie gibt es zusätzliche Themen – in der „Energie der Zeit“ von LichtWesen finden Sie eine Beschreibung zur aktuellen Situation und welche Energien dann zusätzlich unterstützend wirken – auf der LichtWesen Seite und auf facebook.

In der Jahresmischung 2020 wirken die Energien von Baum, Haniel, die Elohimstrahlen weiß, grün und gold sowie die Energie von Christus, Maria und Kuthumi.

Wie die einzelnen Energien wirken:

stabil sein

  • Nr. 32 Baum: auch in stürmischen Zeiten stabil bleiben; aus den Gegebenheiten das Beste machen und „Früchte“ hervorbringen
  • Nr. 5 Christus: Rückgrat haben; für sich, für seine Werte und für die Wahrheit einstehen

Sein Potential entfalten

  • Nr. 23 Haniel: Erkennen, wozu man in der Lage ist; über Grenzen hinauswachsen
  • Nr. 21 Maria: sich genährt, geliebt und unterstützt fühlen; gut für sich sorgen
  • Goldener und grüner Strahl der Elohim: seine Fähigkeiten und Möglichkeiten erkennen und mutig nutzen; Angst überwinden und für seine Ziele aktiv werden; sein Leben gestalten

Blendwerk und Illusionen durchschauen

  • Weisser Strahl der Elohim: energetische Reinigung; Klärung; Blockaden und einengende Strukturen auflösen; sich von belastenden Energien befreien;
  • Nr. 11 Kuthumi: realistische Wahrnehmung, weder zu pessimistisch noch zu optimistisch

Männlich-Weiblich-Balance

  • Nr. 5 Christus und Nr. 21 Maria: männliche und weibliche Kraft balancieren
  • Grüner Strahl der Elohim: innere Balance; Leben und Zusammenleben harmonisch gestalten

Unterstützende Meditation:

Stelle dir vor, du befindest dich in der Mitte eines Wirbelsturmes, im stillen Auge des Orkans. Um dich herum wirbelt es – Ereignisse, Gefühle, Ängste, Möglichkeiten, Entscheidungen – aber du bist in der ruhigen Mitte, von der aus du dir das Drumherum anschauen kannst, ohne dich darin zu verfangen. Aus dieser ruhigen Mitte heraus kannst du entscheiden und handeln.

Solltest du in den Wirbel geraten, stelle dir die ruhige Mitte, das Auge des Orkans vor und es fällt leichter, dahin zurückzukehren. Je öfter du diese Meditation machst – auch zwischendurch im Alltag ganz kurz, indem du dir die Mitte des Wirbelsturmes vorstellst – desto leichter wirst du in schwierigen Situationen in die Ruhe finden.

Hilfreich ist auch, den Zustand der ruhige Mitte über deinen Körper zu stärken: Wenn du dir das Auge des Orkans vorstellst, nimm wahr, wo der Schwerpunkt oder das intensivste Gefühl in deinem Körper ist. Wenn du die Hand an diese Stelle legst, verstärkst du deine Stabilität.

Die Energie der Jahresmischung gibt es als Tinktur und in einem honig-gold-farbenen LichtWesen Bead. Das Bead wirkt permanent, wenn es getragen wird und kann auch in den folgenden Jahren genutzt werden.

Anwendung der Essenz: Ein- oder mehrmals täglich auftragen, z.B. auf den Puls. Oder in die Aura und in die Energiezentren fächeln. Die Tinktur können Sie auch in die Mundhöhle geben. Die Jahresmischung lässt sich gut mit anderen LichtWesen Essenzen kombinieren.

Wechsel zwischen Schub und Erschöpfung, Spannungen, stabil bleiben

von Dr. Petra Schneider

Was ist

  • Tatkraft und Erschöpfung wechseln sich ab
  • Ebenso wechseln Stagnation und Schub nach vorn
  • Finanzielle Engpässe
  • Hohe Energieschwingung führt zu innerer Anspannung
  • Achtsam sein und Möglichkeiten erkennen
  • Sich auf das Wichtige konzentrieren
  • Auf die innere Stimme achten
  • Ruhephasen und Meditation um stabil zu sein
  • Es ist schwierig, vorauszuplanen
  • Innere Blockaden lösen sich

Der innere Zustand wechselt

Menschen erleben zur Zeit einen Wechsel zwischen Kraft und Erschöpfung, zwischen Schaffensfreude und sich überlastet fühlen. An einem Tag hat man das Gefühl, es geht voran und man kann Bäume ausreißen. Am nächsten möchte man sich nur noch ins Bett legen und nichts tun. Auch in Projekten und bei Aufgaben kann dieser Wechsel beobachtet werden: mal geht es voran und man glaubt, der Durchbruch ist geschafft. Dann stagniert es wieder. Das löst Zweifel und Verunsicherung aus.

Hohe Energieschwingung

Die hohe Intensität, die auch schon in den vergangenen Wochen in der Luft lag, führt auch weiterhin zu innerer Anspannung und belastet den Körper. So mancher reagiert auf die hohe Schwingungsfrequenz mit Schwindel. Andere haben das Gefühl, dass sie tausend Aufgaben erledigen müssen und es nicht schaffen; dass alles zu viel wird und sie den Überblick verlieren. Auch finanzielle Engpässe treten gerade häufiger auf und belasten zusätzlich. Dadurch sind Menschen gereizt, was zu Spannungen, Wortwechsel und Auseinandersetzungen führen kann.

Die hohe Schwingung berührt auch Blockaden, die nun gelöst werden können. Dabei tauchen Angstgefühle und Traurigkeit auf (unterstützend Elohim violett).

Hilfreich ist, zu entscheiden, was Wichtig ist und sich darauf zu konzentrieren. Um stabil zu bleiben, hilft, sich immer wieder zu zentrieren, auf die eigenen Bedürfnisse zu achten, Ruhephasen und Meditation; ebenso gesunde Ernährung, ausreichend Pausen, genügend Schlaf, Bewegung, Sport und Natur (unterstützend Ich regeneriere mich). In Momenten von Spannung kann man sich für einen Moment auf den Atem konzentrieren, tief ein- und auszuatmen und sich dabei vorzustellen, dass man sich in der stillen Mitte eines Wirbelsturms befindet (unterstützend Achtsamkeit und Schutz).

Achtsam sein

Die innere Anspannung, die Spannungen im Miteinander, der Wechsel der Energien und Veränderungen machen Planungen schwierig. Ausdauer ist gefragt. Ebenso Intuition. Von Rückschlägen und scheinbaren Misserfolgen sollte man sich nicht entmutigen zu lassen. Denn neben dem, was nicht gelingt, öffnen sich immer wieder neue, unerwartete Möglichkeiten. Man bekommt wertvolle Informationen, die langfristig weiterführen. Gespräche und Austausch mit anderen zeigen neue Wege. Möglichkeiten öffnen sich, die vorher nicht sichtbar waren. Achtsam Schritt für Schritt gehen, genau hinschauen und die Handlungen immer wieder überprüfen und anpassen, ist deshalb wichtig (unterstützend Achtsamkeit und Schutz). Ebenso zu fragen: Was ist gerade los? Was passiert im Außen? Welche Gefühle werden dadurch ausgelöst? Was ist zu tun? Worauf sollte ich achten? Und vor allem: Was ist mein langfristiges Ziel, meine Vision?

Meditation: Lade den violetten Strahl der Elohim und den Erzengel Raphael ein und bitte sie, alles Einengende – Traumen, Vorstellungen, Glaubenssätze, Gewissheiten, Verhaltensweisen – zu klären und zu lösen, auch das, was dir nicht bewusst ist. Lasse diese Energie sowohl in deinen Körper als auch in dein Leben fließen. Anschließend bitte darum, dass du stabil und gelassen bleibst und dass deine Intuition gestärkt wird.

Unterstützende LichtWesen Essenzen


Verletzungen und Traumen heilen, Müdigkeit, sich erholen

Was ist

  • Tiefsitzende Blockaden und Verhaltensmuster lösen
  • „alte“ emotionale Verletzungen heilen
  • Das zukünftige Verhalten überdenken
  • Das Miteinander klären
  • Erschöpfung, Müdigkeit
  • Balance zwischen Aktivität und Erholung
  • Klärung und Heilung des Körpers
  • Projekte stocken
Petra Schneider

Müdigkeit, Erschöpfung

Die Tage sind geprägt von Müdigkeit und Erschöpfung, die manchmal so stark ist, dass sie lähmt. Sogar das Denken wird beeinträchtigt. Das hat nicht nur mit dem heißen Wetter zu tun. Die Energie, die auch schon im vorherigen Monat gewirkt hat, ist immer noch sehr hoch. Diesmal wirkt sie aber nicht als Schub, sie „wühlt“ innen und holt emotionale Verletzungen, blockierende Strukturen und Traurigkeit hoch. Wieder einmal, wie schon so oft in diesem Jahr, geht es darum zu prüfen, was uns wichtig ist und wie wir die Zukunft gestalten wollen.

Wenn innere Blockaden bearbeitet und gelöst werden, kostet das Kraft. Wir fühlen uns erschöpft und müde. Daher ist es jetzt besonders wichtig, sich immer wieder Pausen und Erholung zu gönnen, eine gute Balance zwischen Aktivität und Nichts-tun zu schaffen, in der Natur zu sein, zu meditieren, aufzutanken. Unterstützend ist gerade auch, den Körper zu entgiften. (hilfreich Nr. 61 Elohim violett, Krisen meistern)

Blockaden lösen, emotionale Verletzungen heilen, sich neu strukturieren

Wie oben beschrieben, holt die Energie gerade Blockaden, emotionale Verletzungen und Traumen hoch, die uns hindern, so zu leben oder zu reagieren, wie wir es wollen. Manche Ursachen stammen aus den ersten Lebensjahren und prägen unser Verhalten, unsere Gefühle und unsere Reaktionen immer noch, obwohl wir sie bearbeitet und Zusammenhänge verstanden haben. Nun können diese Erlebnisse auf einer noch tieferen Ebene geheilt werden. Die Veränderung kann dann so umfassend sein, dass wir über die eigenen Gefühle und die neue Reaktion erstaunt sind.

Auch Glaubenssätze, Überzeugungen, Gewissheiten, die wir übernommen haben oder die sich im kollektiven Feld befinden, werden bewusst: „Das ist nicht möglich, …. Man muss das so machen …. So kann das nicht funktionieren … Ich bin so … Ich muss ….“. Indem wir diese „Gewissheiten“ in Frage stellen und Neues ausprobieren, können wir Leben und Verhaltensweisen verändern und unser Potential entfalten. Hilfreich ist dabei, auf Impulse und Gedanken zu achten und so die innere Weisheit mit einzubeziehen.

Ebenso können Entscheidungen, die wir getroffen haben, noch mal in Frage gestellt werden, so dass man sie erneut überprüfen muss. Dadurch werden sie entweder verändert und angepasst, oder wir bestätigen sie und werden dadurch entschlossener, sie umzusetzen (unterstützend Nr. 61 Elohim violett).

Das Miteinander klären

Auch Weggefährten können wieder in Frage gestellt werden: Wer soll/ will weiter mit uns gehen? Wer kann neu hinzukommen? Wie soll das Miteinander aussehen? Was bin ich bereit dafür zu tun? Was muss ich selbst dafür tun, damit es so wird, wie ich es mir wünsche? (unterstützend Nr. 42 Jahresmischung 2018)

Projekte stocken

Manches läuft „nicht rund“. Projekte stocken, Erkrankungen, Schwierigkeiten und Fehler treten auf, es gibt Unstimmigkeiten und Missverständnisse. Wie bereits oben beschrieben, ist es wichtig, immer wieder inne zu halten, die eigenen Verhaltensweisen und Ansichten anzuschauen, die zur Situation beitragen, Kraft zu sammeln, dran zu bleiben und auf den passenden Zeitpunkt zu achten (unterstützend Krisen meistern).

Meditation: Lade den violetten Strahl der Elohim und den Erzengel Raphael ein und bitte sie, alles Einengende – Traumen, Vorstellungen, Glaubenssätze, Gewissheiten, Verhaltensweisen – zu klären und zu lösen, auch das, was dir nicht bewusst ist. Lasse diese Energie sowohl in deinen Körper als auch in dein Leben fließen. Anschließend bitte darum, dass sich dein Potential entfaltet und dass du erkennst, wie du es (besser) nutzen kannst.

Unterstützende LichtWesen Essenzen

Der Jahresbead 2018 von LichtWesen

Nach der Jahresmischung ist nun auch wieder der Jahresbead 2018 verfügbar. Dieser handgefertigte, weiße Bead aus Muranoglas mit 24 Kt Gold (das Gold ist mit einer Auflage aus klarem Glas geschützt) misst außen ca. 1,5 cm und besitzt ein Eyelet aus Sterling-Silber (Innenmaß 0,5 cm). Er ist mit der Energie der Jahresmischung 2018 aufgeladen. Seine Themen sind:

  • Immer wieder in die innere Kraft kommen und auftanken
  • Miteinander wirken
  • Gelassen bleiben
  • Blockierende Strukturen lösen
  • Seine Aufgabe, die eigene Größe und Fähigkeiten annehmen
  • Möglichkeiten erkennen und seinen Platz wählen
  • Das „Netzwerk“ nutzen

Jahresbeads und -mischungen sind immer themenbezogen und können daher auch in den folgenden Jahren genutzt werden. Die Lieferung erfolgt ohne Armband. Der Bead kann ab sofort zum Preis von 79,00 EUR bei uns bestellt werden.

https://www.essenzenladen.de/essenzen/lichtwesen/kristalle-schmuck/jahresbead-2018-innere-kraft-und-miteinander.html

Karwoche und Ostern: Blockaden auflösen, Potentiale integrieren, Begeisterung wecken

von Dr. Petra Schneider

Was ist:

  • Schub ins Neue
  • Sich durch Ansprüche und Forderungen überlastet fühlen
  • Reaktionsmuster verändern, Blockaden auflösen
  • „Auferstehen“ in die neuen Möglichkeiten
  • Die Kraft der Begeisterung wecken
  • Die Verbindung zur Seele stärken

Schub ins Neue
Fast jeden Tag höre ich von drastischen Veränderungen, die das Leben von Menschen in neue Bahnen lenken. Bei manchen treten diese Veränderungen durch erfreuliche Angebote ein, andere erleben etwas Unangenehmes (Unfall, Todesfall, Kündigung, Umstrukturierung), das dazu zwingt, sein Leben zu verändern.

Ich erlebe, dass sich deutlich neue Möglichkeiten zeigen. Es gibt ganz konkrete Hinweise, welche Aufgabe und welche Richtung jetzt ansteht. Bestehendes soll ergänzt und verbessert werden, um kraftvoller wirken zu können. Die Hinweise kommen in Gesprächen, im miteinander Arbeiten, in der Meditation oder wir „stolpern“ darüber, wenn wir etwas lesen. Es lohnt sich also, in diesen Tagen auf die Impulse zu achten: Was berührt mich? Welche Aussage bleibt hängen und geht mir nicht mehr aus dem Kopf? Welche Gedanken zeigen, was ich gerne tun oder verbessern möchte? Welche Ideen lassen mich nicht mehr los? Was will ich nicht, was will ich?

Blockaden auflösen, auferstehen, den Seelenplan integrieren
Die Karwoche ist das kollektive Feld von Schmerz, Trauer, Leid und Verrat. Oft gehen wir damit in Resonanz. Zusätzlich liegt die Energie von „Überforderung“ in der Luft, die auch in der Energie der Zeit vom 30.3. beschrieben wurde und die zu Stress und übertriebenen emotionalen Reaktionen führt. Manche Menschen fühlen sich bis zum zerreißen angespannt.

Gerade in diesem Jahr können wir dieses Feld nutzen, um die eigenen Blockaden und die bisherigen Reaktionsweisen zu transformieren. Du kannst den violetten und magentafarbenen Strahl der Elohim einladen, deine schmerzlichen Erfahrungen und blockierenden Vorstellungen und Gedankenstrukturen zu lösen, zu heilen und dich wieder mit dem wahren Wesen zu verbinden. Hilfreich ist, darauf zu achten: Was stresst mich? Was regt mich auf? Was belastet mich und nimmt mir die Freude und die Begeisterung? Welche Gedanken habe ich? Was glaube ich, erfüllen, leisten oder geben zu müssen? In alle belastenden und einengenden Gedanken und Gefühle kannst du die transformierende Energie fließen lassen.

Ostern ist das Fest der Auferstehung. Dieses Jahr kann es die Auferstehung in neue Möglichkeiten, in ein neues Verhalten, in ein spielerisches, leichteres und kraftvolleres Leben sein. Die Energie unterstützt, uns stärker mit den erforderlichen Fähigkeiten und dem Potential für die nächsten Schritte zu verbinden. Die Vision der Seele für den weiteren Weg und die dazu gehörige Unterstützung kann jetzt kraftvoll integriert werden.

Unterstützend können wir die Energie des kristallinen Strahls der Elohim nutzen. Sie hilft, sich mit dem wahren Wesen zu verbinden und es immer mehr zu integrieren. Unter Meditation ist eine Möglichkeit für Transformation und Integration beschrieben.

Begeisterung
In der Kar- und Osterwoche können wir auch die Kraft der Begeisterung in uns wecken und verstärken, die Begeisterung für unser Leben und Wirken, die Freude auf das Miteinander und die liebevollen Begegnungen. Begeisterung und Freude sind ein Motor, der unterstützt, ausdauernd und kraftvoll zu wirken, immer wieder aufzustehen, aus den Erfahrungen zu lernen und mutig und beschwingt weiter zu gehen.

Meditation: Lade den violetten und magentafarbenen Strahl der Elohim ein und leite ihn bewusst durch den ganzen Körper in alle Strukturen, Organe und Gewebe – vom Kopf über Brust- und Bauchbereich bis in die Füße. Anschließend fließt die Kraft der Elohim auch in dein Energiesystem, in die Energiebahnen, die Chakren und die Aurakörper. Bitte diese Kraft, all das zu lösen und zu transformieren, was dich blockiert und was dich am Alten festhält. Bitte sie auch, alle Denk- und Verhaltensweisen aufzulösen, die dich blockieren.

Anschließend lade den kristallinen Strahl der Elohim ein und lasse ihn ebenfalls in deinen Körper und das Energiesystem fließen. Stelle dir dabei vor, wie sich dein wahres Wesen, dein inneres Licht immer mehr ausdehnt und deinen Körper und das Energiesystem erfüllt. So verbindest du dich immer mehr mit der Kraft der Gestaltung.