Madagascar Essence zum Sonderpreis

Für begrenzte Zeit und so lange der Vorrat reicht, bieten wir die Madagascar Essence von Ian White (Australische Buschblüten Essenzen) zum reduzierten Sonderpreis von 25,50 EUR (statt 29,90 EUR) an.

Ihr primäres Thema ist es, uns vom Massenbewusstsein und dessen Vorliebe für Krankheiten und Ängste abzukoppeln. Die Essenz ist eine von sieben Lichtfrequenzessenzen.

Sie wurde im Ankarana Nationalpark im äußersten Norden der Insel hergestellt. Dies ist ein erstaunlich schöner und unberührter Ort, einer von Madagaskars Juwelen und er hat eine unglaublich ruhige und friedliche Energie. Madagaskar hat sich vor 165 Millionen Jahren vom afrikanischen Festland gelöst. Die Isolation der Insel führte zu einer Explosion von sehr exotischen, bizarren einheimischen Tieren und Pflanzen, darunter Lemuren und Chamäleons.

Madagaskar wurde erst vor ca. 2.000 Jahren von malayischen Seefahrern besiedelt. Es ist ein Land, das sehr mit dem Mond verbunden ist und die Bewohner waren traditionell eher in der Nacht aktiv. Das erklärt vielleicht, warum in dem Land und den Menschen, im Unterschied zum benachbarten Afrika, so viel Sanftheit und Frieden ist. Die 20 Millionen Menschen zählende Bevölkerung von Madagaskar besteht aus 17 Stämmen, zwischen denen Harmonie, Toleranz und ein friedvolles Miteinander herrscht.

Die Madagaskar Essenz verkörpert diesen Aspekt und hilft uns dabei, uns mit der Sanftheit und der Harmonie mit anderen, Tieren und dem Land zu verbinden. Ihr wichtigstes Geschenk ist jedoch, dass sie uns vom Massenbewusstsein löst und dessen Vorliebe für Krankheiten.

Deshalb ist die wichtigste Wirkung der Essenz, dass sie das Potenzial hat, Krankheit auszulöschen und begrenzende Glaubenssätze rund um die Gesundheit und das Wohlbefinden aufzulösen, die wir aus dem Massenbewusstsein übernommen haben. Ein Beispiel hierfür ist der Glaubenssatz, dass unser Körper und unser Verstand verfallen, wenn wir älter werden und, dass wir nur eine Lebenserwartung von 70 Jahren haben. Diese Glaubenssätze haben sich als konkrete Begrenzungen fest im Massenbewusstsein verankert. Die Menschheit hat vergessen (und sollte wieder daran erinnert werden), dass 70 Jahre nur die Hälfte des natürlichen Lebenszyklus des Menschen sind.

Jeder ist Teil des Massenbewusstseins und wird von ihm beeinflusst, sobald man inkarniert. Krankheite, egal ob körperlich, emorional oder mental, treten als Auswirkung der Inkarnation in das Massenbewusstsein der Menschheit auf. Unsere Gedanken, emotionalen Reaktionen und Glaubenssätze, die alle Krankheiten erschaffen können, kommen vorrangig aus unserer Verbindung zum Massenbewusstsein bzw. werden durch es beeinflusst.

Die Menschheit hat sich von der ursprünglichen Blaupause entfernt, die bedeutet in Gleichgewicht und Harmonie mit der Natur, Tieren und anderen Menschen zu sein. Stattdessen hat sie Krankheit, Entfremdung, Massenbewusstsein und Ungleichgewicht erschaffen.

Es gibt viele Methoden, um spezifische Krankheiten zu heilen, aber bevor irgendeine Methode vollständig erfolgreich sein kann, muss zuerst die Vorliebe für Krankheit ausgelöscht werden. Die Madagaskar Essenz heilt keine Krankheiten; sie löst die Vorliebe für Krankheiten auf. Man sollte im Anschluss an sie ein anderes Mittel für den spezifischen energetischen Zustand anwenden, der ausgeglichen oder ausgerichtet werden soll.

Wenn jemand die Vorliebe für Krankheiten aufgelöst hat, dann kann er dennoch wieder dahin zurückfallen, wenn er in Kontakt mit einer Organisation, Philosphie oder Religion kommt, die voll von starren Dogmen ist, die ihm sagen, wie er zu denken und sich zu verhalten hat und das Hinterfragen, Lernen und Erforschen unterdrücken.

Wenn man die Vorliebe für Krankheiten auflöst, dann erschafft das einen heiligen Raum voll Frieden, Harmonie und Gleichgewicht im Inneren, der uns in einen perfekten Zustand der Ausrichtung bring, von dem aus alle Dinge möglich sind, so dass wir ohne Vorbedingungen wählen können. Dieses Auflösen klärt die drei unteren Chakren und erlaubt dadurch einen leichteren Energietransfer zu den höheren Chakren. Dies unterstützt uns dabei, eins mit der Göttlichen Essenz zu werden und die höchsten Möglichkeiten in jeder unserer Facetten zu aktivieren.

Kurz & bündig:

  • Ermöglicht es uns, uns vom Massenbewusstsein und seinem Hang zur Krankheit zu lösen.
  • Hilft uns dabei, die Freiheit zu finden, ohne Vorbedingungen all das zu wählen, was wir möchten.
  • Erschafft einen heiligen Raum voller Frieden, Harmonie und Gleichgewicht im Inneren.
  • Klärt die unteren drei Chakren, damit ein leichterer Energietransfer mit den oberen Chakren stattfinden kann und hilft dadurch, eins mit der eigenen Göttlichen Essenz zu werden.
  • Ermöglicht es uns, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren, unseren Lebenssinn zu erkennen und dadurch genau zu wissen, was zu tun ist.
  • Löst Entfremdung auf, nicht nur von anderen sondern auch von Tieren und der Erde und ersetzt sie durch verbundene Sanftheit und Harmonie.
  • Aktiviert die höchsten Möglichkeiten in jeder Facette von uns.

Lapis Lazuli (Pacific Essences)

Lapis Lazuli (Pacific Essences)

Die Essenz des Wonnemonats Mai ist Lapis Lazuli von Pacific Essences. Ihre Hauptthemen sind die Transzendenz des Ego und sie unterstützt uns dabei, ein klarer Kanal zu werden und andere ohne Urteil zu sehen.

Die Lapis Lazuli Essenz wirkt über das Dritte Auge (Ajna, Stirnchakra) und bringt Harmonie und Balance in das dort angesiedelte Energiezentrum. Sie aktiviert das innere Sehvermögen und hilft uns dabei, uns selbst und die anderen als makellos zu sehen. Wie es „Ein Kurs im Wundern“ ausdrücken würde: „Es gibt nur Fehler, keine Sünden“. Und Fehler entstehen aus dem Denken, dass wir getrennt voneinander sind. Diese Essenz erleichtert auch die Angst, die manchmal mit neuen Ebenen des Bewusstseins verbunden ist.

Eine kraftvolle Essenz für die Meditation. Sie unterstützt auch bei der Erforschung und dem Akzeptieren unserer eigenen dunklen Seiten und fördert die Bereitschaft, unser eigenes inneres Wesen ohne Urteil und Angst zu erforschen. Wenn man durch die Initiation der Selbsterforschung gegangen ist, dann gibt es dort nur noch unser eigenes Gott-Selbst.

Die Essenz des Monats ist wie immer bei uns als 30 ml Einnahmeflasche zum Sonderpreis von 9,90 EUR erhältlich. Selbstverständlich erhalten Sie die Essenz und alle anderen Edelsteinessenzen von Pacific Essences auch als Stockbottle.

1. Chakra (Spirit-in-Nature Essences)

Das Wurzelchakra ist unsere Verbindung zur Erde. Wenn wir uns fest verwurzelt fühlen, dann können wir Urvertrauen fühlen. Wenn das 1. Chakra nicht optimal funktioniert, dann fällt es uns schwerer, mit den Herausforderungen des Daseins auf der Erde umzugehen, weil wir anfälliger für virtuelle Ängste sind.

Die Essenz des Monats April ist deshalb die brandneue Chakramischung für das Wurzelchakra von Lila Devi und den Spirit-in-Nature Essences. Sie schreibt darüber:

Das 1. oder Muladhara Chakra befindet sich in der Mitte der Steißbeinspitze am unteren Ende der Wirbelsäule. Es repräsentiert das Element Erde und seine Farbe ist rot. Seine Positiven Attribute sind Beständigkeit, Loyalität, Durchhaltevermögen und die Fähigkeit, die Wahrheit anzunehmen. Die Natur des 1. Chakras wird durch die folgenden Blütenessenzen zusammengefasst:

  • Spinach für Einfachheit, Arglosigkeit und Direktheit. Das erste ist das einfachste aller sieben Chakren. Es gibt uns eine kindliche aber dennoch tiefe Verbindung zur Natur und hilft dem Inneren Kind, sich gesund, genährt und sicher zu fühlen.
  • Strawberry wegen ihrer festen Verwurzelung in Würde und der Erde und der Beständigkeit des Daseinszwecks, die sich in innerer und äußerer Schönheit manifestiert.
  • Tomato wegen ihrer kraftvollen, stabilen Energie, die still, ausdauernd, stark und mutig sein kann und dabei die freudige Macht des spirituellen Kriegers besitzt.

Hilft bei: Schwere, Dickköpfigkeit, dem Gefühl „festzustecken“, Unsicherheit, Angst, Klammern und der Unfähigkeit so zu wachsen, wie es notwendig wäre.

Wir bieten die Essenz des Monats wie immer als 30 ml Einnahmeflasche zum Sonderpreis von 9,90 EUR an.

Spirit-in-Nature Chakra Mischungen

von Lila Devi

In den 42 Jahren, während derer ich schon an der Entwicklung der Spirit-in-Nature Essenzen arbeite und die Stimme bin, um ihre Botschaft anderen zu erzählen, habe ich – manche würden sagen strikt – die Verwendung von einzelnen Essenzen und zwar einer nach der anderen empfohlen. In Kapitel 30 des „Handbuchs der Blütenessenz-Heilung“, das mein erstes Buch war, das inzwischen in sechs Sprachen übersetzt ist und das von Therapeuten auf der ganzen Welt verwendet wird, schreibe ich:

„Bei meiner mehr als dreißigjährigen Forschungstätigkeit mit den Spirit-in-Nature Essenzen habe ich mehrere Jahre lang mit Essenzenkombinationen gearbeitet, empfehle aber heute immer nur eine einzige. Warum? Jede Essenz ist ein vollständig in sich abgeschlossenes Abenteuer, das weit über die einzelne Eigenschaft hinausreicht, mit der sie verbunden ist, Die Banane, die besonders für Demut steht, befasst sich etwa auch mit Problemen der Gelassenheit, der Nichtidentifizierung, der Bindungslosigkeit, Sanftheit und Stärke. Wenn wir immer nur eine einzige Essenz nehmen, können wir besser herausfinden, welche bei uns am besten anschlägt, die Wirkung rascher und eindeutiger feststellen und uns auf diese bestimmte Essenz und ihre entsprechenden Eigenschaften konzentrieren. Meine Klienten erhalten weiterhin fünf Essenzen pro Monat, aber nacheinander und nicht gleichzeitig. (siehe Kapitel 33)“

Diese Information ist immer noch wahr. Und die Metaphern, die die Eine-Essenz-Methode bei der Verwendung von Blütenessenzen stützt, können ebenfalls verwendet werden, um den Ansatz mit Kombinationen zu unterstützen – so wie einzelne Instrumente in einer Symphonie oder individuelle Blüten in einem Blumenstrauß arrangiert werden.

Spirit-in-Nature Chakra Mischungen

Eine Freundin aus England hat mir geschrieben, als ihr zu Ohren kam, dass wir dabei sind, die ersten fertigen Mischungen zu veröffentlichen. Sie ist selbst eine erfahrene und leidenschaftliche Essenzentherapeutin und fragte mich, was meine „Bekehrung“ zu Kombinationen verursacht hatte. Warum war ich gerade jetzt dabei, das zu ändern?

Nun ja, auf einer gewisse Weise ist es gar keine Veränderung. Meine Forschungsergebnisse in Bezug auf die Anwendung einzelner Essenzen bleiben nach wie vor gültig. Und trotzdem veröffentlichen wir nun eine neue Reihe von Mischungen. Wir tun das aus zwei Gründen – erstens: Die Menschen wollen sie und benutzen sie. Wir reagieren einfach nur auf diese Nachfrage.

An dieser Stelle möchte ich Ihre Aufmerksamkeit auf meinen liebenswürdigen japanischen Distributor Hiroshi-san von Nature World in Tokio lenken. Hiroshi-san ist auch ein lieber Freund und unsere Abendessen, Mittagessen und Besprechungen während meiner Seminarreisen in sein Land sind immer wunderbar – und ein wenig zu kurz.

Er fragte seine Mitarbeiter: „Warum bietet Lila-san keine fertigen Essenzenmischungen an? Sie sind sehr beliebt.“ Und seine Bitte als Fürsprecher seiner Kunden klang plausibel in meinen Ohren.

Hiroshi-san und Lila Devi

Der zweite Grund für diesen scheinbaren Gesinnungswandel ist, dass die Mischungen, die wir nun veröffentlichen, mit einem sehr beliebten Thema arbeiten. Man könnte es „metaphysisches Wohlbefinden“ in den Chakren nennen. Begriffe wir Karma, Yoga und die Chakren sind heute quasi schon vollständig etabliert. Die Menschen achten immer mehr auf ihr Wohlbefinden auf allen Ebenen.

Wie ich auf unserer Website schreibe, bedeutet das Wort Chakra „wörtlich übersetzt Kreis. Es entstammt den uralten Traditionen Indiens und der Wissenschaft des Yoga. Diese Chakren, oder Energiewirbel, befinden sich im feinstofflichen (metaphysischen) Rückgrat – anders ausgedrückt bilden sie eine vertikale Säule, die mitten durch das Zentrum unseres Energiekörpers führt. Die Nervengeflechte entlang der Wirbelsäule unseres physischen Körpers entsprechen den Positionen der Chakren. Diese versorgen verschiedene Organe und Körperteile mit Energie. Sie speichern auch unsere emotionalen Gewohnheiten, Wünsche, Zu- und Abneigungen, sowie grundlegende Neigungen und Einstellungen.“

Unsere sieben Mischungen erkennen die verschiedenen Rollen an, die jedes Chakra spielt und unser Bedürfnis, ihren Fluss und ihre Funktion zu gewährleisten. Die neuen Mischungen sind sorgfältig zusammengestellt worden, um jedes einzelne Chakra zu unterstützen.

Die einzelnen Kombinationen sind (hier am Beispiel des 6. Chakras) wie folgt beschrieben:

Das 6. oder Ajna Chakra besitzt, anders als alle anderen Chakren, zwei Pole – einen negativen an der Schädelbasis (Medulla oblongata) und einen positiven an dem Punkt zwischen unseren Augenbrauen, der auch das spirituelle oder Dritte Auge genannt wird. Der negative Pol ist das metaphysische Zuhause des menschlichen Egos. Der positive Pol repräsentiert die Befreiung aus dieser Form. Die Farbe ist indigo oder blau mit weißen und violetten Schattierungen. Die Blütenessenzen, die dieses Chakra unterstützen sind:

  • Avocado für ein gutes Gedächtnis, das uns in letzter Konsequenz dabei hilft, uns daran zu erinnern, wer wir wirklich sind – frei von der Hypnose aller Schwachheit und Selbstzweifel. Um mentale Blockaden aufzulösen, die wir gegen unerwünschte Erfahrungen aufgebaut haben.
  • Corn für mentale Vitalität. Damit wir ohne zurückzublicken voranschreiten können, wenn wir eine Weggabelung im Leben erreichen oder einen Neuanfang machen. Um Trägheit, Faulheit und Aufschieberitis zu überwinden.
  • Pear ist die klassische Essenz für inneren Frieden, sobald wir akzeptieren anstatt den vielen Herausforderungen des Lebens Widerstand zu leisten. Um Aufruhr zu beruhigen und die leisen Geschenke zu erkennen, die in unseren Problemen enthalten sind.

Hilft bei: Verlust der Individualität, Gefühl der Trennung von der Welt um uns, Selbstzentriertheit, Eitelkeit, Stolz, Verzweiflung, Ignoranz.

Nun, da diese neuen und aktuellen Blütenessenzen-Mischungen über unsere Distributoren auf der ganzen Welt zugänglich gemacht werden, freuen wir uns über Rückmeldungen, Kommentare und Erfahrungsberichte. Wir hoffen, dass die Essenzen Sie auf tiefer Ebene berühren und Ihnen auf Ihrem kontinuierlichen Weg zum Einssein helfen. Unsere Welt kann diese Qualität wirklich brauchen.

Danke, Hiroshi-san, für Deine Weisheit, Deinen Enthusiasmus und Deine Freundschaft – und dafür, dass Du die Spirit-in-Nature Essenzen den Menschen zur Verfügung stellst, die von ihnen berührt werden können.

Die Alaska Essenzen der sieben Hauptchakren

Unsere Reihe der Übersichtstafeln hat ein neues Mitglied bekommen: Die Alaska Essenzen der sieben Hauptchakren. Basierend auf einem Vortrag, den Steve Johnson, der Hersteller der Alaskan Essences in England gehalten hat, sowie auf den Texten zu den Essenzen, haben wir diese Tafel für unsere Kunden zusammengestellt.

Steve war sehr verbunden mit der Welt der Edelsteine und Mineralien, deshalb sind die allermeisten der Mittel, die er für die Arbeit mit den Chakren vorschlägt, Edelsteinessenzen. Der oben erwähnte, englischsprachige Vortrag ist sehenswert, deshalb legen wir allen Interessierten ans Herz, ihn sich anzuschauen. Der Teil über die Chakren ist nicht ausschweifend lang – Steve redet etwa fünf Minuten über jedes Chakra.

Diese Tafel ist ein wertvolles Instrument für Kinesiologen bzw. alle, die mit den Chakren arbeiten, um schnell eine passende Essenz auszutesten. Sie hat Din A4 Format und ist stabil und hochwertig laminiert. Sie ist ab sofort zum Preis von 5,00 EUR bei uns erhältlich.

Nootka Rose (Pacific Essences)

Die Essenz des Monats ist die im Gastbeitrag von Dr. Sabina Pettitt beschriebene Nootka Rose, die aktuell gerade in voller Blüte steht. Wie alle Essenzen von Pacific Essences steht sie in enger Verbindung zum Meridiansystem entsprechend der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sie ist jedoch eine der wenigen Essenzen, die tatsächlich alle Meridiane (und Chakren) ins Gleichgewicht bringen kann. Damit nimmt sie eine Sonderstellung ein.

Das übergeordnete Thema der Nootka Rose (Rosa nutkana) ist LIEBE. Sie erinnert uns daran, dass das Leben der Seele weder erst mit der Geburt des Körpers beginnt, noch mit dem körperlichen Tod endet. Man nimmt sie am besten, wenn die Dornen des Lebens einmal zu schmerzhaft geworden sind. Sie lässt uns sogar dann das Leben noch annehmen, wenn wir gerade ein tiefes Tal durchleben, sei es körperlich, emotional oder mental. Nootka Rose ist besonders hilfreich, wenn wir eine „spirituelle Krise“ erlebt haben – nach Missbrauch, Vernachlässigung oder Angriffen auf irgendeiner Ebene. Die Blüte hilft, die Seele wieder zu integrieren und vermag, selbst noch Jahre nach dem Vorfall, die zersplitterte Seele wieder zusammenzufügen.

„Gib mir Deine Sorgen, Ich zeige Dir, dass die Dornen des Lebens ein Teil des Ganzen sind. Ich biete Dir meine Schönheit und meinen Duft als Begleitung meiner Dornen. Das Leben ist wie eine Rose – die Dornen, die Dich stechen, sind ein Geschenk. Du kannst Dich entscheiden, Deine Wunden offen zu halten und weiter bluten zu lassen. Oder Du kannst voranschreiten ins Licht.“

Die Essenz des Monats ist als 30 ml Einnahmeflasche zum Sonderpreis von 9,90 EUR bei uns erhältlich. Zusätzlich gibt es sie auch als 7,5 ml Stockbottle und als 25 ml Stockbottle.

https://www.essenzenladen.de/essenz-des-monats.html

Übersichtstafeln für Chakrenarbeit

Tafel-PE-ChakrenWir haben unser Programm an Übersichtstafeln für Essenzen überarbeitet und erweitert. Neben der Meridianübersicht für die Australischen Buschblüten gibt es jetzt auch eine Zuordnung der folgenden Essenzen zu den sieben Hauptchakras:

Die Tafeln sind im Din A4 Format und hochwertig laminiert. Sie eignen sich für alle, die Essenzen einsetzen, um mit den sieben Hauptchakren zu arbeiten.

http://www.essenzenladen.de/index.php/zubehoer/tafeln.html

Chakra Essenzen von Crystal Herbs

Heart Chakra Essence Crystal HerbsImmer wieder fragen uns Kunden nach Essenzen speziell zur Unterstützung von einzelnen Chakren. Das Chakra-Set von Tanmaya und seinen Himalayan Flower Enhancers hat sich dabei bewährt. Da wir die Karmischen Essenzen von Crystal Herbs sehr schätzen, haben wir uns entschlossen, auch die Chakra Essenzen aus England mit in unser Sortiment mit aufzunehmen.

Sie sind ein kraftvolles Set von zehn Blüten-, Edelstein- und Kristallessenzmischungen, die Ihnen dabei helfen, auf tiefer Ebene mit den Themen und Mustern in jedem einzelnen Chakra zu arbeiten, die Ihr geistiges und emotionales Wohlbefinden am meisten beeinflussen. Jede dieser zehn Mischungen ist dafür gemacht, das jeweilige Chakra zu öffnen, wieder ins Gleichgewicht zu bringen, und mit den Themen des Chakras zu arbeiten.

  1. Feet Chakra (Fußchakra): Verbindung zu Mutter Erde
  2. Base Chakra (Wurzelchakra): Erdung
  3. Sacral Chakra (Sexualchakra): Kreativität, Sexualität & Emotionen
  4. Solar Plexus Chakra (Solarplexuschakra): Grenzen, Selbstwert & Emotionen
  5. Heart Chakra (Herzchakra): Bedingungslose Liebe
  6. Higher Heart Chakra (Oberes Herzchakra): Vergebung & Mitgefühl
  7. Throat Chakra (Kehlchakra): Selbstausdruck
  8. Brow Chakra (Stirnchakra, Drittes Auge): Intuition & Inneres Wissen
  9. Crown Chakra (Kronenchakra): Spirituelle Verbindung
  10. Higher Chakras (Höhere Chakren): Universelle Verbindung

Anwendungsempfehlung: Zwei bis vier Mal täglich vier Tropfen direkt aus der Flasche auf die Zunge. Nehmen Sie jeweils ein Fläschchen zuende, bevor Sie entscheiden, ob Sie mehr davon, oder eher eine andere Mischung benötigen. Die Essenzen wirken am besten, wenn man immer nur mit einer zur selben Zeit arbeitet. Obwohl es sich um Stockbottles handelt, empfiehlt der Hersteller für die bestmögliche Wirkung, diese nicht zu verdünnen.

Die Essenzen sind einzeln als 25 ml Stockbottle zum Preis von jeweils 15,30 EUR oder als komplettes Set zum Preis von 139,00 EUR bei uns ab Lager erhältlich.

http://www.essenzenladen.de/index.php/essenzen/crystal-herbs/chakra-essenzen.html

Gedanken über mehr als 30 Jahre mit den Essenzen

Sabina Pettittvon Sabina Pettitt

Liebe Essenzenfreunde,

die Worte, die mir in den Sinn kommen sind: unermessliche Dankbarkeit und das Gefühl, auf großartige Weise gesegnet zu sein!!!!

Die Reise mit meinem geliebten Mann, begann in den 1970er Jahren auf unserer Farm in Ontario, als wir uns mit Mutter Erde verbinden wollten, weil unser Lehrer Maharishi Mahesh Yogi und das geraten hatte. Und dann gab es den Tag im Buchladen, an dem ein Findhorn-Buch aus dem Regal in unsere offenen Arme fiel und wir verstanden haben, dass die Energien, die wir in unseren Gewächshäusern und unseren Äckern spürten, iin Wirklichkeit die Devas oder Pflanzengeister waren. Und dann haben wir herausgefunden, dass sie mit uns kommunizieren wollten und dass wir in der Lage waren, mit ihnen zu sprechen. Wow!!!

Dann gab es da noch meinen kompletten Zusammenbruch während meines Bürojobs in einer Behörde, woraufhin mich mein geliebter Mann zu einem Retreat mit Dorothy Maclean (Mitgründerin von Findhorn) mitgenommen hat. Kurzfristig haben wir uns entschieden, das Programm zu wechseln, und stattdessen während dieser Woche Shiatsu bei Ohashi zu lernen. Und das war ein großer Wendepunkt, denn innerhalb eines Jahres hatte ich meinen sicheren, angesehenen konventionellen Job gekündigt, und wir hatten unsere Farm verkauft, um nach Manhattan zu gehen und ernsthaft Shiatsu zu lernen. Es ist unglaublich, die Lebensenergie durch die Energiebahnen des menschlichen Körpers fließen zu fühlen!!! Und es ist so bereichernd, wenn man die Steifheit in einer blockierten Schulter auflösen oder emotionalen Schmerz und Trauma durch sanfte Akupressur erleichtern kann.

Und als wir nach der Shiatsu Schule an der Westküste ankamen, hat es sich so angefühlt, als ob wir schon immer hier sein sollten. Die Farben sahen aus wie zuhause (ich habe inzwischen herausgefunden, dass die Farben hauptsächlich mit den Bäumen zu tun haben, die hier wachsen: Arbutus, Zedern, Hemlocktanne, sowie mit dem Sonnenlicht und dem Wasser). Wir haben viel Zeit draußen mit Camping verbracht, als wir in den Westen gezogen sind, und eines Tages hat mich eine Pflanze gerufen, um eine Essenz aus ihr zu machen. Mit dieser Idee im Kopf sagte ich zu Michael: „Glaubst Du, dass diese Pflanzen heilende Eigenschaften haben, wie die Bachblüten?“ Wir beschlossen, es herauszufinden – und dies war der Anfang von Pacific Essences.

Im Jahr 1982 kam mein erster Mentor als Heilerin, Dr. John Laplante, für eine Heilpraktikerkonferenz zu uns, und als wir ihm erzählt haben, was wir tun und wie unsicher ich mich dabei fühlte, sah er mich an und sagte: „Aber Du machst das doch schon seit ewigen Zeiten.“ Und das gab mir die Zuversicht, um weiterzumachen.

Im Jahr 1987 erfuhren wir, dass es einige weitere Menschen auf dem Planeten gab, die, ebenfalls durch die Arbeit von Dr. Bach inspiriert, Essenzen aus einheimischen Pflanzen herstellten. Ich lernte sie alle auf der ersten Internationalen Konferenz für Blütenessenzen 1990 in Grenoble, Frankreich kennen. Es war eine wirklich herausragende Veranstaltung. Aber für mich stellen sich die Anfangstage der Essenzen eher so da, dass es zu einem bestimmten Zeitpunkt genügend Menschen auf dem Planeten gab, die sich für Schwingungsessenzen von Mutter Natur interessierten, so dass wir in der Lage waren, uns gegenseitig zu finden und es tatsächlich schafften, uns an einem gemeinsamen Ort zu treffen, um uns untereinander und mit 800 weiteren Menschen auszutauschen. Es war ein Wendepunkt oder ein Beispiel für das Prinzip des „hundertsten Affen“, soweit ich die Quantenphysik verstehe.

Ungefähr zu dieser Zeit (1990) hatten wir bereits die ersten 12 Meeresessenzen aus einheimischen Meerespflanzen und -lebewesen auf Vancouver Island gefunden und hergestellt. Im Bereich der Schwingungsessenzen waren wir damit die ersten und wir erkannten, dass sie eine ganz andere Energie als die Pflanzen besaßen. Sie schienen nicht nur viel direkter auf das Bewusstsein zu wirken, es gab sogar jeweils eine Essenz für jeden der 12 Hauptmeridiane der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dies war nicht nur eine Sprache, in der ich mich mehr und mehr zuhause fühlte, sondern es erklärte auch, was bis zu diesem Zeitpunkt unerklärbar gewesen war: Wie interagieren und beeinflussen Essenzen die emotionale, mentale, seelische und körperliche Ebene? Ab diesem Zeitpunkt haben wir begonnen, alle unsere Essenzen im Kontext der TCM zu erforschen, sowie in Bezug auf weitere Systeme der energetischen Medizin – Ayurveda und Chakren.

Von Anfang an war es mir wichtig, die Schwingungsmedizin erklärbar zu machen, und der Welt der konventionellen Medizin schlüssige Konzepte in Bezug darauf anzubieten, wie sie wirken. Die einfachste Erklärung, die ich bisher gefunden habe ist, dass Essenzen mit den Gesetzen und Prinzipien der Physik arbeiten, während allopathische Medikamente rein auf Grundlage der Chemie funktionieren.

Und wenn man einmal das Streben nach Glaubwürdigkeit außen vor lässt, dann ist Pacific Essences auch die Firma, die Abundance, die erste Essenz für Wohlstand und Fülle, sowie das 22 tägige Abundance Programm erschaffen hat. Als ich die Eingebung hatte, diese Essenz herzustellen, tat ich dies aus Respekt für Abraham, das Wesen, das uns angeleitet hat, die Essenz zu machen. Um ehrlich zu sein stand die Essenz jedoch für mindestens fünf Jahre bei mir im Regal, bevor ich sie überhaupt das erste Mal an mir selbst ausprobiert habe. Die Resultate waren so verblüffend, dass ich damit begonnen habe, die Essenz Freunden und Patienten zu geben. Die immer neuen Erfolge begeisterten mich, aber damals war ich noch nicht bereit, die Glaubwürdigkeit unseres Essenzenspektrums zu riskieren, indem ich diese Mischung veröffentlichte. Ich musste erst das 22 tägige Abundance Programm für Wohlstand und Fülle verfassen, damit die Essenz nicht wie eine „Wunderpille“ aussehen würde. Und es war wirklich gut, dass wir uns viel Mühe gegeben haben, die Energie dieser Essenz zu verstehen, bevor wir sie veröffentlicht haben. Heute ist sie eine unserer weltweit beliebtesten Essenzen und die Menschen verwenden sie, um ihre Lebensqualität auf allen Ebenen drastisch zu verbessern – Gesundheit, Wohlstand, Beziehungen, Arbeit und das Finden des Dharmas, derjenigen Arbeit, die ihre Herzen singen lässt.

Es gibt noch so viele andere Essenzen, über die ich gerne reden würde – zum Beispiel die zwei anderen ursprünglichen Mischungen, Balancer und Heart Spirit und das zweite Set von 12 Meeresessenzen, die Schwingungen tragen, die unsere angeborenen Sinne verbessern und direkten energetischen Einfluss auf das elektrische und das Nervensystem des menschlichen Körper-Geist-Systems haben.

Es war eine Reise der Erinnerung daran, wer wir sind und was wir zu tun vermögen. Es war eine Reise von Arbeit und Spiel mit den Energien von Mutter Erde, um von ihnen zu lernen. Es war eine Reise von Heilung und der Ausweitung des Bewussteins. Es war eine Reise, auf der wir Mutter Erde und unseren Mitgeschöpfen gedient haben. Und es war eine Reise voller Liebe.

Heute wäre ich in dem Alter, in dem ich in dem konventionellen Beruf, der mir Sicherheit versprochen hatte, in Rente gehen würde. Stattdessen hatte ich das Privileg und das Geschenk, die letzten 30 Jahre damit zu verbringen, bei den Naturgeistern hier an der Westküste Kanadas und auf Hawaii zu sein. Und ich habe alle Sicherheit, die ich mir nur jemals wünschen könnte – ich bin jetzt in diesem wertvollen Moment lebendig und offen für alle Möglichkeiten.

Ich wünsche Ihnen allen, dass sie den richtigen Weg für sich auf diesem Planeten für sich finden.

Viele, viele liebe Grüße
Sabina Pettitt

Pacific Essences Flyer

Heute ist der neue Flyer zu den Blüten- und Meeresessenzen von Pacific Essences aus der Druckerei geliefert worden :-) Nachdem wir schon seit vielen Jahren die Faltblätter zu diesen Essenzen angeboten hatten, war es Zeit, für eine Aktualisierung. Der Flyer kann hier heruntergeladen werden und wir legen ihn auch unseren Infopaketen oder Bestellungen bei.

Flyer Pacific Essences Blüten

 

Pacific Essences widmet sich seit Anfang der 1980er Jahre der Förderung von Blüten-, Meeres- und Edelsteinessenzen als einem nicht invasiven, sanften und effektiven Werkzeug zur energetischen Heilung. Eine Essenzenz ist die Manifestation von Spirit in materieller Form. Sie zeigt sich als die individuelle Schwingung oder Frequenz in allem Lebendigen. Sie ist der energetische Abdruck der Lebenskraft einer bestimmten Pflanze oder eines bestimmten Tieres.

Die Herstellerin, Dr. Sabina Pettitt, lebt auf Vancouver Island im äußersten Südwesten Kanadas und ist ausgebildete Akupunkteurin und Shiatsu Masseurin. In den frühen 1980er Jahren stieß sie auf die damals weitgehend in Vergessenheit geratenen Bachblütenessenzen, experimentierte mit ihnen und stellte sich eines Tages die Frage, warum sie nicht Essenzen nach den Anweisungen von Dr. Bach, aber mit den Pflanzen ihrer eigenen Umgebung hestellen sollte.

Daraus entstanden sind die 48 Blütenessenzen von Pacific Essences, die auf wunderbare Weise von den 24 Meeresessenzen sowie den 60 Edelsteinessenzen ergänzt werden. Durch dieses einzigartige Spektrum von Essenzen sind alle drei Königreiche – Flora, Fauna und Mineralien – abgedeckt, und mit ihnen können wir unser eigenes Wachstum und unsere Entfaltung wirkungsvoll unterstützen.

Entdecken Sie die Welt der Pacific Essences hier bei uns im Essenzenladen:

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/pacific-essences/