Karwoche und Ostern: Blockaden auflösen, Potentiale integrieren, Begeisterung wecken

von Dr. Petra Schneider

Was ist:

  • Schub ins Neue
  • Sich durch Ansprüche und Forderungen überlastet fühlen
  • Reaktionsmuster verändern, Blockaden auflösen
  • „Auferstehen“ in die neuen Möglichkeiten
  • Die Kraft der Begeisterung wecken
  • Die Verbindung zur Seele stärken

Schub ins Neue
Fast jeden Tag höre ich von drastischen Veränderungen, die das Leben von Menschen in neue Bahnen lenken. Bei manchen treten diese Veränderungen durch erfreuliche Angebote ein, andere erleben etwas Unangenehmes (Unfall, Todesfall, Kündigung, Umstrukturierung), das dazu zwingt, sein Leben zu verändern.

Ich erlebe, dass sich deutlich neue Möglichkeiten zeigen. Es gibt ganz konkrete Hinweise, welche Aufgabe und welche Richtung jetzt ansteht. Bestehendes soll ergänzt und verbessert werden, um kraftvoller wirken zu können. Die Hinweise kommen in Gesprächen, im miteinander Arbeiten, in der Meditation oder wir „stolpern“ darüber, wenn wir etwas lesen. Es lohnt sich also, in diesen Tagen auf die Impulse zu achten: Was berührt mich? Welche Aussage bleibt hängen und geht mir nicht mehr aus dem Kopf? Welche Gedanken zeigen, was ich gerne tun oder verbessern möchte? Welche Ideen lassen mich nicht mehr los? Was will ich nicht, was will ich?

Blockaden auflösen, auferstehen, den Seelenplan integrieren
Die Karwoche ist das kollektive Feld von Schmerz, Trauer, Leid und Verrat. Oft gehen wir damit in Resonanz. Zusätzlich liegt die Energie von „Überforderung“ in der Luft, die auch in der Energie der Zeit vom 30.3. beschrieben wurde und die zu Stress und übertriebenen emotionalen Reaktionen führt. Manche Menschen fühlen sich bis zum zerreißen angespannt.

Gerade in diesem Jahr können wir dieses Feld nutzen, um die eigenen Blockaden und die bisherigen Reaktionsweisen zu transformieren. Du kannst den violetten und magentafarbenen Strahl der Elohim einladen, deine schmerzlichen Erfahrungen und blockierenden Vorstellungen und Gedankenstrukturen zu lösen, zu heilen und dich wieder mit dem wahren Wesen zu verbinden. Hilfreich ist, darauf zu achten: Was stresst mich? Was regt mich auf? Was belastet mich und nimmt mir die Freude und die Begeisterung? Welche Gedanken habe ich? Was glaube ich, erfüllen, leisten oder geben zu müssen? In alle belastenden und einengenden Gedanken und Gefühle kannst du die transformierende Energie fließen lassen.

Ostern ist das Fest der Auferstehung. Dieses Jahr kann es die Auferstehung in neue Möglichkeiten, in ein neues Verhalten, in ein spielerisches, leichteres und kraftvolleres Leben sein. Die Energie unterstützt, uns stärker mit den erforderlichen Fähigkeiten und dem Potential für die nächsten Schritte zu verbinden. Die Vision der Seele für den weiteren Weg und die dazu gehörige Unterstützung kann jetzt kraftvoll integriert werden.

Unterstützend können wir die Energie des kristallinen Strahls der Elohim nutzen. Sie hilft, sich mit dem wahren Wesen zu verbinden und es immer mehr zu integrieren. Unter Meditation ist eine Möglichkeit für Transformation und Integration beschrieben.

Begeisterung
In der Kar- und Osterwoche können wir auch die Kraft der Begeisterung in uns wecken und verstärken, die Begeisterung für unser Leben und Wirken, die Freude auf das Miteinander und die liebevollen Begegnungen. Begeisterung und Freude sind ein Motor, der unterstützt, ausdauernd und kraftvoll zu wirken, immer wieder aufzustehen, aus den Erfahrungen zu lernen und mutig und beschwingt weiter zu gehen.

Meditation: Lade den violetten und magentafarbenen Strahl der Elohim ein und leite ihn bewusst durch den ganzen Körper in alle Strukturen, Organe und Gewebe – vom Kopf über Brust- und Bauchbereich bis in die Füße. Anschließend fließt die Kraft der Elohim auch in dein Energiesystem, in die Energiebahnen, die Chakren und die Aurakörper. Bitte diese Kraft, all das zu lösen und zu transformieren, was dich blockiert und was dich am Alten festhält. Bitte sie auch, alle Denk- und Verhaltensweisen aufzulösen, die dich blockieren.

Anschließend lade den kristallinen Strahl der Elohim ein und lasse ihn ebenfalls in deinen Körper und das Energiesystem fließen. Stelle dir dabei vor, wie sich dein wahres Wesen, dein inneres Licht immer mehr ausdehnt und deinen Körper und das Energiesystem erfüllt. So verbindest du dich immer mehr mit der Kraft der Gestaltung.

LichtWesen Jahresmischung 2017

LichtWesen Jahresmischung 2017Die Jahresmischung 2017 ist da und ab sofort erhältlich. Sie hat das Thema „Sicher seinen Weg finden – stabil sein“.

  • Den eigenen Weg finden
  • Die Schritte achtsam gehen
  • Blockierende Strukturen lösen
  • Das Rückgrat stärken
  • Stabil sein

Was erwartet uns?
2017 werden Ereignisse und Begegnungen verstärkt Blockaden, emotionale Verletzungen, innere Defizite und Unzufriedenheit hochholen. Das wird Menschen belasten. Während es 2016 darum ging, Kraft zu entwickeln, geht es nun darum, mit Hilfe dieser Kraft stabil zu bleiben. Dann können wir trotz und gerade durch solche Herausforderungen unseren Weg finden.

Was ist hilfreich?
Im Mittelpunkt steht: In der Ruhe und Gelassenheit bleiben und nicht übereilt handeln. Immer wieder gilt es, genau hinzuschauen: Wie geht mein Weg weiter? Was ist jetzt zu tun? Was brauche ich dafür? Wichtig ist, sich mit Menschen auszutauschen, die gleiche oder ähnliche Ziele haben. Im Miteinander finden wir Inspiration für Neues und Hilfe für Visionen und Projekte. Meditation, Yoga, Bewegung, Natur und andere Wege, zu uns selbst zu finden, helfen uns, zentriert zu bleiben. Wesentlich ist auch, für den Körper zu sorgen.

Wie unterstützt die Jahresmischung 2017?
Die Jahresmischung hilft, turbulente und schwierige Zeiten zu überstehen, stabil zu sein und „im Auge des Orkans“ ruhig und gelassen zu bleiben. Sie transformiert Blockaden, hilft, frei zu werden und dadurch immer mehr zu sich selbst zu finden. Die Jahresmischung verbindet uns mit unserer inneren Weisheit, die uns bewusst macht, was für uns selbst zu tun ist und wie wir dem Wohl des Ganzen dienen können. So finden wir unseren Weg und die Kraft, ihn zu gehen – manchmal auch mit Humor.

In der Jahresmischung 2017 wirken die Energien von Erde, Metatron, Saint Germain, Christus und dem kristallinen und grünen Strahl der Elohim.

Die Aspekte der Jahresmischung

  • Stabil und ausdauernd sein (Erde) – zentriert sein und in der Kraft bleiben; achtsam mit den irdischen Gegebenheiten sein; Gelassenheit und Geduld; den Körper nähren.
  • Bewusst sein und handeln (Metatron) – wahrnehmen, was unter der Oberfläche liegt, sowohl bei sich selbst als auch in Situationen; blockierende Strukturen auflösen; Achtsamkeit.
  • Sich entfalten und heil werden (grüner Strahl der Elohim) – Wachstum und Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele.
  • Sich verbinden (kristalliner Strahl der Elohim) – in Kontakt sein mit seinem wahren Wesen, der Seele und dem höheren Bewusstsein, die Hinweise aus diesen Ebenen deutlich wahrnehmen.
  • Frei und humorvoll sein (Saint Germain) – sich von einengenden Strukturen und Verhaltensweisen befreien; Humor haben und über sich und die Situation lachen können.
  • In Liebe und Wahrheit handeln (Christus) – Rückgrat haben; zu seiner Wahrheit stehen; die Verantwortung für sich übernehmen; sich Unterstützung holen; im Miteinander mit anderen sein.

Unterstützende Meditation: Stelle dir vor, wie du einen Bach überquerst, indem du bewusst und achtsam auf die Steine trittst, die aus dem Wasser herausragen. Die Steine sind glatt, das Wasser strömt und jeder Schritt will geprüft und sicher sein. Dabei kannst du dich von der inneren Weisheit und liebevollen geistigen Kräften unterstützen lassen.

Anwendung der Essenz: Ein- oder mehrmals täglich auftragen, auf den Körper, in die Aura und in die Energiezentren. Die Tinktur können Sie auch in die Mundhöhle geben.

Die Energie der Jahresmischung gibt es als Tinktur und in einem grünen LichtWesen Bead, das permanent wirkt, wenn es getragen wird. Jahresmischungen und Jahres-Beads sind immer themenbezogen und können daher auch in den folgenden Jahren genutzt werden. Die Jahresmischung lässt sich gut mit anderen LichtWesen Essenzen kombinieren.

http://www.essenzenladen.de/index.php/essenzen/lichtwesen/themenessenzen/jahresmischung-2017.html

Ergänzung zur Energie der Zeit (vom 31.3.2015)

Dr. Petra Schneidervon Petra Schneider

Seit der Sonnenfinsternis zeigen sich wieder einmal verstärkt ungeklärte Situationen, Beziehungen, Fehler, Themen. Auch die weiteren Schritte wollen angeschaut werden. Einiges will geklärt werden. Es kam der Satz: „Das neue Licht erhellt. Es beleuchtet auch die verstecktesten Ecken.“

Diesmal geht es aber nicht nur um Klärung. Diesmal können wir über die Klärung hinaus Verhaltensweisen, Vorgehensweisen und Strukturen grundlegend verändern, so dass Fehler, Konfliktsituationen und belastende Strukturen in der Zukunft nicht mehr auftauchen. Weichen für die Zukunft können neu gestellt werden. „Ein neues Licht, ein neuer Anfang“ .

Ich nutze dafür auch den violetten Strahl der Elohim.

Vision für das Jahr, Störungen auflösen

Dr. Petra Schneidervon Dr. Petra Schneider

Was gerade ist

  • Störungen auflösen
  • Kompromisse erkennen
  • Visionen für das Jahr
  • Herausfordernde Aufgaben
  • Sich abgeschnitten fühlen
  • Den Körper unterstützen
  • Störungen auflösen

Zur Zeit drängt sich noch einmal verstärkt all das ins Bewusstsein, was das Leben schwer macht: Verhaltensweisen, Gefühle, Traumen, Vorstellungen, Ängste. Das führt bei einigen Menschen zu Unzufriedenheit mit ihrem Leben, zu Angstsymptomen und Wut. Manchmal auch zu Verzweiflung: „Jetzt arbeite ich schon so lange, jetzt habe ich schon so viel getan, und immer noch ist der selbst Mist da“. Verhaltensmuster zeigen sich, die wir schon kennen – aber erst jetzt sehen wir, wie sie sich auswirken und wie sie das Leben schwer machen.

Diese „kleinen und großen Störer“ sind ein Geschenk, denn gleichzeitig mit diesen alten Mustern werden wir von einer enorm kraftvollen Klärungsenergie unterstützt. Manchmal wage ich es kaum noch zu schreiben, weil es immer wieder kommt, aber wieder einmal (oder besser immer noch) ist Zeit der Klärung. Eine weitere tiefere Schicht. Diesmal erlebe ich die unterstützenden, auflösenden Kräfte allerdings so kraftvoll wie selten. Ich erkenne ein Verhalten, mit dem ich mein Leben schwer mache – bitte den violetten Strahl der Elohim um Auflösung und kurze Zeit später gibt es eine Situation, in der ich früher nach dem alten Muster reagiert hätte und mich aufgeregt hätte – und sie läuft völlig anders. In den letzten Tagen war ich so manches Mal erstaunt, wie schnell und gründlich das ging.
Auch andere Menschen helfen uns gerade, solche belastenden Verhaltens-, Denk- und Gefühlsweisen zu erkennen: Sie sagen etwas, was uns trifft; sie reagieren in einer Weise, die uns aufregt; wir ärgern uns über sie. Dies passiert gern auch mit dem Partner oder bei Freunden. Wir können das nutzen, um uns anzuschauen, welches Gefühl, welches Trauma, welches Glaubensmuster hinter der Reaktion liegt und um Auflösung bitten (z.B. „ich muß mich zurückhalten, sonst ist der andere mir böse“ – ich bitte „nach oben“, diesen Satz aufzulösen).

Manchmal werde ich gefragt, ob das denn reicht, einfach zu bitten und dann nichts weiter zu tun. Bei mir funktioniert es: Ich bitte die Elohim und es löst sich. Allerdings muß ich achtsam und aufmerksam bleiben, denn manchmal muss ich etwas tun oder verändern. Die geistigen Wesen können meine energetischen Strukturen reinigen, den Fußboden muss ich selbst wischen. Wie ich es mache: Ich bitte die liebevoll unterstützenden geistigen Kräfte (Elohim oder die, die zuständig sind – ich muss sie nicht konkret benennen) das zu lösen und aufzulösen und ich bitte darum, dass sie mir DEUTLICH zeigen, wenn es etwas gibt, was ich tun oder erkennen soll.

Kompromisse lösen

Auch Kompromisse oder Verhaltensweise, die nicht mehr stimmen, die wir aber noch leben, zeigen sich jetzt deutlich – besonders durch andere Menschen. So können wir entscheiden, ob wir sie weiter leben wollen (was möglich ist, wenn wir uns bewusst dafür entscheiden) oder ob wir etwas ändern wollen. Wenn diese „Geschenke“ kommen, sollten wir achtsam die Ereignisse und unsere Reaktionen anschauen, denn allzuleicht reagieren wir verärgert oder „bockig“, anstatt die Chance zu nutzen, die Muster in uns selbst zu lösen.

Visionen für das Jahr

Das Auflösen der Strukturen, die das Leben schwer machen, ist Teil der „Vision für das Jahr“. Gerade in diesen Tagen erhalten wir eine kraftvolle Unterstützung dafür, unsere Vision für dieses Jahr, unseren Wunsch zu verwirklichen. Das können wir durch Meditationen und Spaziergänge in der Natur unterstützen. Im Moment geht es darum, ein deutliches Bild zu bekommen und zu erkennen, was ich dafür tun kann. Was ist mein sehnlichster Wunsch? Was soll sich in diesem Jahr ändern und was soll entstehen? Was ist mir wichtig? Wie soll mein Leben sein? – Diese Fragen kamen ja schon Ende letzten Jahres. Wenn wir uns für ein Thema entschieden haben, dann ist der anstehende Schritt zu schauen: Was kann ich konkret im Außen tun, damit es eintreten kann? Was muß ich ändern? Welche Maßnahmen kann ich ergreifen? Bildlich gesprochen: wie kann ich den Boden vorbereiten?

Es geht noch nicht darum, damit zu beginnen. Jetzt ist Planungsphase. Jetzt geht es darum, verschiedenen Möglichkeiten ANZUSCHAUEN, zu erarbeiten, zu durchdenken. Es geht um Brainstorming der Möglichkeiten. Erst danach kommt die Umsetzung.

Zwei Hinweise zum Brainstorming:

  • Möglichkeiten mit dem Verstand suchen UND sie aus dem Innern, aus der Intuition, der inneren Weisheit, von der Seele kommen lassen (in der Meditation, beim Spazieren gehen, …)
  • Wenn Möglichkeiten auftauchen, genau hinschauen: Gibt es blockierende Gedanken oder Gefühle? Glaube ich, dass dies nicht funktionieren kann, dass ich es nicht schaffe, dass ich es nicht erreiche, dass ich es nicht bekomme? Dann kann ich den violetten Strahl der Elohim bitten, die blockierenden Strukturen zu transformieren – auch wenn ich keine Blockade wahrnehme.

Herausfordernde Aufgaben

Das Leben unterstützt uns gerade auch durch herausfordernde Aufgaben. Es gibt einiges zu tun und zu bewältigen, was wir uns vor einiger Zeit noch nicht zugetraut hätten. Auch dadurch können wir Blockaden erkennen und auflösen und über uns hinauswachsen. Sie sind auch eine Chance, neue Techniken und Verhaltensweisen auszuprobieren.

Sich abgeschnitten fühlen

Einige Menschen fühlen sich zur Zeit von der Intuition, der inneren Weisheit, von den höheren Ebenen von sich selbst abgeschnitten. Solche Phasen gibt es immer wieder. Trotzdem sollten wir meditieren, uns immer wieder mit den höheren Ebenen verbinden.

Den Körper unterstützen

Auch der Körper klärt sich weiter – in der letzten Zeit zeigten sich häufig Schulterprobleme und -verspannungen.

Empfehlung: Für die nächsten Wochen kam eine Meditation, die hilft, eine besondere Qualität, eine Fähigkeit, eine Lebenseinstellung, einen Wunsch zu unterstützen. Man kann sie für etwas Konkretes machen (z.B. zu seiner Wahrheit stehen, eine erfüllte Beziehung leben, erfolgreich sein, genug Geld haben), man kann aber auch nur mit dem Bild arbeiten und der Seele überlassen, was sich entwickelt:

Stelle dir eine kraftvolle Wurzel vor. Es ist die Wurzel einer Gabe, einer Stärke, einer Qualität. Es ist die Kraft, die einen Wunsch Realität werden lässt. Aus dieser Wurzel sind vielleicht schon oft Sprosse und Pflänzchen gewachsen. Aber bisher wurden sie verletzt oder vernichtet, so dass sich keine große Pflanze entwickeln konnte. Doch diesmal ist es anders. Diesmal treibt aus der Wurzel ein Spross und wächst zu einer kraftvollen, großen, beeindruckend schönen Pflanze heran, die blüht und Früchte trägt. Es ist eine Freude, sie anzusehen.

Unterstützende LichtWesen Essenzen:
Nr. 61 violetter Strahl der Elohim (Klärung bis in die Tiefe)
Nr. 42 Jahresmischung 2015 (Erfolg für das Jahr)
Nr. 38 Elemente-Balance (innere und äußere Balance)

Neue Verhaltensweisen entwickeln

Dr. Petra Schneidervon Petra Schneider

Was gerade ist

  • Immer noch Klärung – neue Verhaltensweisen entwickeln
  • Innere Spannung und Aggression
  • Den Körper unterstützen
  • unterstützende kosmische Logistik

Immer noch Klärung – neue Verhaltensweisen entwickeln
Für Viele ist es im Moment wieder sehr intensiv, manchmal turbulent – Herausforderung, Veränderungen, körperliche Symptome, unerwartete Ereignisse. Es geht immer noch darum, Situationen, die nicht mehr stimmen, zu klären. Was noch nicht erledigt ist oder was wir aufgeschoben haben, drängt an die Oberfläche. Doch wir sollten nicht spontan und unüberlegt handeln, sondern aufgrund der sachlichen Fakten und mit der inneren Weisheit durchdacht agieren. Damit ermöglichen wir nicht nur neue Verhaltens- und Denkweisen, sondern wir bekommen auch mehr innere Kraft, Klarheit und Geradlinigkeit. Auch überraschende, unerwartete Ereignisse unterstützen uns, neues Verhalten zu trainieren.

Das heißt praktisch: wenn etwas passiert, was uns aufwühlt, entsetzt oder belastet, nicht sofort reagieren sondern „darüber schlafen“. Sich anhören, was andere dazu sagen, es von allen Seiten anschauen, die verschiedenen Reaktionsmöglichkeiten prüfen, sich energetische Unterstützung holen und dann erst handeln oder „nichthandeln“. Ich nutze in solchen Situationen auch die „Engelkonferenz“ der CD Engelkraft für jeden Tag. Auch wenn ich keine direkten Botschaften bekomme, „weiß“ ich dadurch schneller, was zu tun ist.

Innere Spannung und Aggression
Einige Menschen reagieren zur Zeit aggressiv. Dies hat meiner Wahrnehmung nach mit einer inneren Anspannung zu tun, die nicht nur von den Herausforderungen und Ereignissen kommt, sondern auch in der Luft liegt. Vorteil davon ist, dass faule Kompromisse oder Situationen, die geklärt werden sollen, deutlich sichtbar werden.
Diese Spannungen wirken sich auch in der Klärung von Beziehungen aus, was dann explosiv sein kann.

Den Körper unterstützen
Auch der Körper klärt sich gerade über Beschwerden, Schmerzen und Symptome, die sowohl durch medizinisch/therapeutische Unterstützung als auch energetisch behandelt werden wollen. Besonders häufig sind immer noch Kniebeschwerden. Aber auch Krankheiten und Beschwerden, die schon länger vorhanden sind, können jetzt geklärt werden. Auch da ist die Balance von medizinischer Klärung und energetischer Arbeit hilfreich.

Unterstützende kosmische Logistik
Mit kosmischer Logistik bezeichne ich die Ereignisse, die sich „magisch“ zusammenfügen, besser als man es planen kann. Termine verzögern sich – und man stellt nachher fest, dass sie dadurch genau zum passenden Zeitpunkt stattfinden. Wir erhalten Informationen genau zu dem Zeitpunkt, wenn wir sie brauchen. Wir treffen „zufällig“ Menschen, die wichtige Impulse für uns haben. Dies geschieht zur Zeit besonders häufig. Es lohnt sich daher immer noch, auf Zeichen und „Zufälle“ zu achten.

Empfehlung: Nimm dir jeden Tag Zeit, um Begrenzungen aufzulösen und dich mit der inneren Weisheit und dem höheren Bewusstsein zu verbinden. Folgende Technik hilft dabei: beim Spazieren gehen, in der Natur, wenn du still sitzt oder meditierst, wenn du sanfte Musik hörst, lade die Erzengel Metatron und Chamuel und den violetten Strahl der Elohim ein und bitte sie, alles Einengende, alles was nicht zu deinem wahren Wesen gehört, zu klären und zu lösen. Lasse diese Energie eine Weile wirken. Anschließend lade den magentafarbenen Strahl der Elohim ein und bitte die Erzengel, deinen Blick zu schärfen und das Neue zu integrieren. Die Energien können über die LichtWesen Essenzen verstärkt werden.

Unterstützende LichtWesen Essenzen:
Nr. 58 Weißer Strahl der Elohim (Klärung und Weiterentwicklung)
Nr. 30 Metatron (Begenzungen auflösen)
Nr. 63 Magentafarbener Strahl der Elohim (Verbindung mit dem höheren Bewusstsein)

LichtWesen Elohim und Schöpfungsstrahlen als Tinktur

LichtWesen Elohim Tinktur SetLange gab es die Elohim Energien und Schöpfungsstrahlen von LichtWesen nur als ätherische Öle bzw. Duftsprays. Doch das hat sich inszwischen geändert. Wir freuen uns, Ihnen ab sofort auch diese beiden Essenzenreihen als jeweils als Tinkturen anbieten zu können.

Die Elohim verfügen über eine enorme Transformationskraft, mit der sie blockierende Gedanken- und Verhaltensmuster, begrenzende Strukturen, energetische Störungen und Beschwerden bis zur Wurzel transformieren. So unterstützen sie auch, zu uns selbst zu finden und Körper und Leben in eine gute Ordnung zu führen.

Die 12 Elohim Energien sind:

  • blau – Frieden und Ordnung
  • gelb – Freude und Lebendigkeit
  • rosa – Bedingungslose Liebe
  • weiss – Klärung und Weiterentwicklung
  • grün – Regeneration und Wohlfühlen
  • rot – Lebenskraft und Ausdauer
  • violett – Transformation und Befreiung
  • türkis – Beweglichkeit und Kreativität
  • magenta – Bewusstseinserweiterung und Zugang
  • gold – Bewusstsein und männliches Prinzip
  • silber – Erneuerung und eine andere Sicht
  • kristallin – Verbindung

Die Schöpfungsstrahlen, die auch Farbstrahlen genannt werden, umfassen einen breiten Schwingungsbereich, von der höchsten Schwingung bis in die irdische Ebene. Dadurch können sie ausgleichende und heilende Impulse in alle Bereiche unseres Körper-Energiesystems integrieren, das gesamte System stabilisieren und Entwicklungen und Veränderungen unterstützen.

Die 12 Schöpfungsstrahlen sind:

  • blau – Struktur und gesunde Ordnung
  • gelb – Lebendigkeit und Lernfähigkeit
  • rosa – Achtsamkeit und Beziehungen harmonisieren
  • weiß – Klarheit und Weiterentwicklung
  • grün – Genährt sein und Harmonie
  • rot – Ausdauer und Durchsetzungskraft
  • violett – Transformation und realistische Sichtweise
  • türkis – Flexibilität und Gestaltungskraft
  • magenta – Grenzen überwinden und seinen Platz einnehmen
  • gold – Charisma und Bewusstheit
  • silber – Erneuerung und emotionale Weisheit
  • kristallin – Integration und Verbindung

Die Tinkturen der Elohim und der Schöpfungsstrahlen sind ab sofort jeweils zum Preis von 26,80 EUR bei uns ab Lager erhältlich.

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/lichtwesen/elohim/

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/lichtwesen/schoepfungsstrahlen/

Die Zeit vom 12.-21.12. und die Rauhnächte

LichtWesen Logovon Petra Schneider

Vor einigen Tag kam eine Information zum 21.12.:

An diesem Tag wird sich die Energie auf der Erde und das Leben grundlegend ändern, so wie es auch bei einer Zeugung geschieht. Im Moment der Zeugung wird alles anders, auch wenn man es zu dem Zeitpunkt noch nicht erkennen kann. Alles scheint wie immer – doch das gezeugte Kind verändert das ganze Leben. Das zeigt sich jedoch erst im Laufe von Wochen, Monaten und Jahren. Und so wie bei der Zeugung, werden viele Menschen diese Veränderung nicht wahrnehmen.

Die letzten Jahre wurden wir auf diesen Zeitpunkt vorbereitet. Vom 12. bis zum 21.12. erhalten wir noch einmal eine besonders intensive Vorbereitung. Es gibt Phasen mit Traurigkeit, Panik und Enttäuschung, aber auch Tage mit Freude, Kraft, Klarheit und Mut. Depressive Phasen und Hochstimmung wechseln. Gleichzeitig zeigen und lösen sich noch einmal verstärkt Muster und Blockaden. Wir erinnern uns an Ereignisse, die uns verletzt oder enttäuscht haben. Manche liegen schon lange zurück. Aber wir spüren auch Kraft, Frieden, Entschlossenheit und Tatendrang, so wie wir sie vielleicht noch nie gespürt haben. Und wieder erhalten wir verstärkt Zugang zu Qualitäten, Fähigkeiten und Gaben, die verborgen waren. Das Alte geht zu Ende, das Neue nimmt mehr Raum ein. Die Visionen und die anstehenden Aufgaben werden klarer. Es geschieht, auch wenn wir nichts dafür tun. Wir können diese Zeit der Vorbereitung nutzen, um die Verbindung zur Seele, zu den helfenden Kräften und die Ausrichtung auf den Lebensplan zu verstärken (siehe Empfehlung).

Rauhnächte vom 25.12. bis 5. Januar

Die 12 Rauhnächte waren bei unseren Vorfahren Heilige Tage. An ihnen wurde möglichst nicht gearbeitet sondern nur gefeiert, wahrgenommen und in der Familie gelebt. Die Rauhnächte begannen am 25.12., dem Weihnachtstag um 0.00. Die letzte Rauhnacht endet am 5. Januar um 24.00 Uhr. Danach ist Heilig-Drei-König-Fest, das auch Epiphaniea, „Erscheinung“, genannt wird.

Die Zeit der Rauhnächte ist in diesem Jahr sehr kraftvoll. Wir können sie nutzen, um uns auf die Aufgaben des kommenden Jahres einzustimmen, um uns mit den unterstützenden helfenden Kräften zu verbinden und das Neue, das sich im vergangenen Jahr geöffnet hat, zu integrieren. Daher ist es hilfreich, sich immer wieder Zeit für Besinnung, Meditation und Stille zu nehmen. Und das auch im ganz normalen Ablauf des Tages: Kurz eintauchen in den inneren Raum und sich die Verbindung zur Herzenergie und zur Seele bewusst machen, beim kochen, beim putzen, am Schreibtisch, in der Schlange beim einkaufen, beim duschen, auf der Arbeit, im Geschrei der Kinder … So integrieren wir die Verbindung zur Seele und zu unseren Kräften stärker in den Alltag.

In der letzten Nacht der Rauhnächte, in der Nacht zum 6. Januar ist es sinnvoll, seinen Lebensraum und sich selbst durch Räuchern oder durch energetische Reinigungssprays wie das RaumLicht von LichtWesen vom Alten und den belastenden Energien zu klären.

Empfehlung: Nimm dir jeden Tag Zeit, um die Visionen deines Herzens / deiner Seele aufsteigen zu lassen und bitte darum, dass du deutlich wahrnehmen und verstehen kannst. Falls du keine eigene Technik dafür hast, kannst du folgende Technik nutzen: beim spazieren gehen in der Natur, wenn du still sitzt oder meditierst, wenn du geführte Meditationen oder sanfte Musik hörst, schaffe in deinen Gedanken, Gefühlen oder an einer Stelle in deinem Körper einen inneren Raum.

Schau dir an, wie du den Raum wahrnimmst, wie er aussieht, wie er sich anfühlt, ob es dort Geräusche oder Düfte gibt. Und dann lade in diesen Raum die Bilder deiner Seele ein, die für dein weiteres Leben wichtig sind. Vielleicht sind es Bilder, vielleicht kommen die Impulse deiner Seele aber auch als Gefühle, inneres Wissen oder Botschaften. Vielleicht liest du etwas, was dich besonders berührt und was dein Herz singen lässt. Bitte zum Abschluss alle Helfer, die dir in Liebe zur Seite stehen, dich zu unterstützen und zu begleiten. Unterstützend lade den kristallinen Strahl der Elohim ein, der dich mit der Seele und deinen Fähigkeiten verbindet.

Die LichtWesen Jahresmischung 2013

Die neue Jahresmischung ist entstanden! Das Thema für 2013 lautet – wie kann es anders sein: Neues integrieren. Daneben unterstützt die Jahresmischung, die innere Kraft und Gelassenheit zu verstärken, Verantwortung zu übernehmen und auch in schwierigen Zeiten auf den Körper zu achten und das Leben zu genießen.

Was bringt das Jahr 2013?

Der Wandel, der in 2012 für viele Menschen drastisch war, geht in 2013 weiter. Doch nun liegt der Schwerpunkt darauf, das Neue, die neuen Strukturen zu integrieren. Wir sollen unseren Platz einnehmen, uns für unsere Visionen und Ziele einsetzen, Fähigkeiten und Gaben weiter entfalten und im Leben nutzen. Dies wird Menschen, die in 2012 ihre Wandlungsschritte gemacht haben, leichter fallen.

Die LichtWesen Jahresmischung 2013 unterstützt uns, die Herausforderungen des Jahres zu bewältigen. Sie hilft, sich immer wieder zu stabilisieren und auch in turbulenten Zeiten gelassen zu bleiben. Sie gibt Kraft und Selbstbewusstsein, so dass wir Verantwortung übernehmen können. Sie integriert Erkenntnisse, Fähigkeiten, Gaben und die neue Ausrichtung. Darüber hinaus öffnet die Jahresmischung 2013 den Blick für das Wohlergehen des Körpers und für Lebensgenuss. Denn in 2013 geht es nicht nur darum, kraftvoll zu wirken, sondern auch darum, für den Körper zu sorgen und das Leben zu genießen.

Das Thema wird unterstützt von den Energien des Erzengels Gabriel, von Djwal Khul und Lady Nada, Baum, dem weißen Strahl der Elohim und dem blauen Schöpfungsstrahl.

Die Aspekte

Freue dich auf das Neue / Gabriel – Die Kraft des Erzengels Gabriel unterstützt, das Neue freudig zu begrüßen und den nächsten Schritt auf dem Lebensweg klar zu erkennen. In scheinbar ausweglosen Situationen schenkt er Hoffnung.

Selbstbewusstsein / Djwahl Khul –  Die Energie von Djwal Khul stärkt Selbstvertrauen und die innere Kraft. Verantwortung wird übernommen, Führungsqualitäten können sich entwickeln. Außerdem stärkt sie die Aura, so dass wir stabiler und geschützter sind.

Lebensgenuss / Lady Nada –  Lady Nada-Kraft ermöglicht, sich im Körper wohl zu fühlen und sich selbst, andere Menschen und das Leben zu akzeptieren. Lebenslust und Lebensgenuss werden gestärkt.

Wachstum und Stabilität / Baum –  Die Baum Energie stabilisiert. Der Fluss der Lebensenergie wird harmonisiert, die Lebensenergie wird besser aufgenommen. Sie hilft, gleichzeitig geerdet und mit den höheren Bewusstseinsebenen verbunden zu sein.

Befreiung / weißer Strahl der Elohim – Der weiße Strahl der Elohim reinigt, befreit und ermöglicht Erkenntnisse und Weitsicht. Er fördert die genaue Wahrnehmung und unterstützt, auf die nächsthöhere Entwicklungsstufe zu gelangen.

Struktur und Stabilität / blauer Schöpfungsstrahl – Der blaue Schöpfungsstrahl ist der Strahl der Ordnung. So unterstützt er, das Neue und die neue Ordnung zu integrieren und den Lebensplan zu verwirklichen. In Zeiten von Chaos und Stress hilft er, zur Ruhe zu kommen, neue Strukturen zu finden und einen klaren Blick zu behalten.

Unterstützende Meditation:

Stell dir vor, du bist ein Baum. Deine Wurzeln sind stabil in der Erde verankert. Sie geben dir Halt und unterstützen dich, auch stürmische Zeiten gut zu überstehen. Die Krone mit ihren Blättern ist ausgerichtet auf das Licht und erstreckt sich in höhere Bereiche. Der Stamm ist die verbindende, stabile Achse zwischen Himmel und Erde, zwischen dem irdischen Leben und den geistigen Anteilen, zwischen der Vision und der irdischen Umsetzung.

Die Jahresmischung ist ab sofort im Essenzenladen bestellbar und wird voraussichtlich ab Mittwoch, 24.10.2012 ausgeliefert.

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/lichtwesen/besondere-essenzen/die-jahresmischung-2013/a-1141/

Fortschritt und Stagnation – Elan und Müdigkeit und Empfehlungen zum Schulbeginn

von Petra Schneider

Was gerade ist

Es geht immer noch darum, die Vision zu erkennen und zu gestalten. Es geht ums strukturieren und vorbereiten. Informationen werden gesammelt und fließen uns zu. Wir sollen erkennen: Was ist hilfreich, was passt und was ist nicht in meinem Sinne. Dabei unterstützen uns auch andere Menschen.

Manchmal bringen uns Ereignisse rasant weiter. Es läuft gut und wir haben den Eindruck, jetzt ist der Durchbruch geschafft. Manchmal sind Ereignisdichte und Aufgaben so groß und vielfältig, dass man den Eindruck hat, man fährt Ferrari, aber jemand anderer tritt das Gaspedal durch. Dann stagniert es wieder und scheinbar geht nichts voran.
Menschen haben auch das Gefühl, unter hohem Druck zu stehen. Der Satz „ich kann nicht mehr“ taucht immer wieder auf. Es gibt aber auch Zeiten mit einer gelassenen, aufmerksamen Spannung. Bei einigen gab es Prüfungen, Klärungen und Veränderungen in der Familie. Auf der körperlichen Ebene steht zwar mehr Kraft zur Verfügung, doch auch da wechseln Phasen von Kraft und Erschöpfung, von Elan und Müdigkeit, von Klarheit und „Nebel“. Einige Menschen leiden unter Beschwerden und Erkrankungen. Oft haben diese mit dem „hohen Druck“ zu tun. Rückenprobleme und Beschwerden an alten Verletzungen treten verstärkt auf.

Was beginnt

In den nächsten Wochen ist Kreativität gefordert. Es geht darum, die Vision weiter zu konkretisieren und umzusetzen. Es zeigt sich, dass es um mehr geht als darum, das Bisherige zu verbessern: Wir sollen unsere Aktionen und Strukturen an die Erfordernisse der Zukunft anpassen. Wir sollen erkennen, was wir in den nächsten Jahren leben wollen, was wir verwirklichen wollen und uns darauf ausrichten.

In den nächsten Wochen werden unsere Vision, unsere Projekte, unsere Schritte immer wieder überprüft. Ausrichtung und Entscheidungen werden immer wieder in Frage gestellt. Wir sind gefordert, für unsere Vision, für das, was wir leben wollen, die Verantwortung zu übernehmen.

Was man tun kann

Im Moment ist es hilfreich, wachsam und aufmerksam zu sein. Gleichzeitig ist aber auch Gelassenheit gefordert. Da unsere Vision und der Plan immer wieder überprüft und in den Einklang gebracht wird, ist es hilfreich, flexibel zu sein und nicht an seinen Vorstellungen festzuhalten. Wer mit dem Leben fließt und sich den Ereignissen anpasst, kommt leichter zurecht als derjenige, der an seinem Zeitplan und den Vorstellungen festhält. Wer aufmerksam beobachtet und genau hinschaut, kann leichter im richtigen Moment handeln. Wir müssen auch lernen, mit den wechselnden körperlichen Phasen von kraftvollem Elan und Müdigkeit zurecht zu kommen. Auch hierfür ist es hilfreich, sich dem Fluss anzupassen und den Bedürfnissen des Körpers zu folgen.

Gerade im Moment ist es wichtig, in Liebe und im Einklang handeln. Dafür erhalten wir eine kraftvolle Unterstützung vom Leben und von unserer Seele.

Empfehlung: Von einer Bekannten erhielt ich folgendes (Meditations)Bild für die momentane Situation: Stelle dir vor, du bist ein Jongleur, der in aller Seelenruhe die Bälle wirft. Auch wenn er die Bälle in einem rasanten Tempo wirft, muß er immer „nur“ einen Ball auffangen und werfen – und das im passenden Moment.

Unterstützende LichtWesen Essenzen: mutig beginnen (neue Essenz von LichtWesen, Nr. 64 goldener Strahl der Elohim (Schöpferkraft), Nr. 50 Mein Miteinander.

Ideen für Februar

von LichtWesenIm Februar ist Valentinstag. Der Valentinstag wurde durch das Gedicht des englischen Schriftstellers Geoffry Chaucer „Parlament der Vögel“ bekannt, das 1383 vermutlich aus Anlass einer Valentinsfeier am Hof König Richards II. vorgetragen wurde (Wikipedia). Das Gedicht beschreibt, wie sich die Vögel am Valentinstag um die Göttin Natur versammeln, um einen Partner zu finden.

Heute hat der Valentinstag in vielen Ländern einen festen Platz gefunden. Und er ist ein schöner Anlass, um den Menschen, die man liebt oder mag, dies mit einem Geschenk zu zeigen. Wäre es nicht eine schöne Geste, wenn wir den ganzen Februar nutzen, um den Menschen, die wir mögen, unsere Wertschätzung mit einem Geschenk zu zeigen?

Wir empfehlen dafür die folgenden Produkte von LichtWesen:

Den Schutzengel – den Menschen, die uns am Herzen liegen, wünschen wir, dass es ihnen gut geht. Wie kann man das besser ausdrücken als mit einem Schutzengel, vor allem wenn der Schutzengel Engelenergien trägt. Auch ein schönes Geschenk für Autofahrer und Fahranfänger.

http://shop.essenzenladen.de/Essenzen-Kristalle-el-42/LichtWesen/Kuschelengel/Schutzengel-10-cm.html

Den rosafarbenen Strahl der Elohim – der rosafarbenen Strahl ist der Strahl der Liebe, des Dankes, des sich Annehmens. Er heilt die Wunden des Herzens und unterstützt, uns so anzunehmen wie wir sind. Er ist erhältlich als Elohim-Öl aus den reinen ätherischen Ölen von Palmarosa und Rosengeranie, als Kristallherz, das mit einem Clip auch an einer Kette getragen werden kann und als funkelnder Zirkonia.

http://shop.essenzenladen.de/Essenzen-Kristalle-el-42/LichtWesen/Elohim-OEle/Elohim-OEl-Rosa.html

Der rosafarbene Schöpfungsstrahl als unbeduftete Perlenessenz ist auch für den Mann ein geeignetes Geschenk. Energetisch stärkt diese Essenz die Achtsamkeit, die Selbstachtung und die Toleranz. Sie unterstützt ein harmonisches Miteinander und zeigt Wege, wie dies möglich ist. Die Perlenessenz hat außerdem eine hervorragende hautpflegende Wirkung – was mittlerweile auch Männer schätzen.

http://shop.essenzenladen.de/Essenzen-Kristalle-el-42/LichtWesen/Schoepfungsstrahlen/Schoepfungsstrahl-Rosa.html

Das Schönheitselixier, mit Energien zum Wohlfühlen. Das Schönheitselixier ist ein hochwertiges Rosenwasser aus biologischem Anbau, dass Energien für Ausstrahlung und innere Harmonie enthält. Es kann als Gesichtswasser genutzt werden, aber auch als Erfrischung und Aufmunterung für zwischendurch.

http://shop.essenzenladen.de/Essenzen-Kristalle-el-42/LichtWesen/Besondere-Essenzen/Schoenheitselixier-30-ml.html