Wenn der Körper Nein sagt

Sabina Pettittvon Sabina Pettitt

„Wenn der Körper Nein sagt“ („When the Body says No„) ist der Titel eines spannenden und überaus lesenswerten Buchs zum Thema Geist/Körper-Medizin.

Liebe Essenzenfreunde!

Gabor Maté ist ein kanadischer Arzt, der für seine leidenschaftliche und bahnbrechende Forschung mit Drogenabhängigen in Vancouver bekannt ist. Was ich jedoch nicht wusste ist, dass er auch sieben Jahre lang der Leiter der Palliativstation im Vancouver General Hospital gewesen war. Dieses Buch ist eine wundervolle Mischung von Erfahrungsberichten von Menschen, die mit allen Arten von degenerativen und lebensbedrohlichen Krankheiten kämpfen, und wissenschaftlichen Studien und Beiträgen über die jeweilige Krankheit. Es behandelt explizit die Auswirkungen von Verstand und Emotionen auf unsere physiologischen Prozesse.

„Die Menschen haben schon immer intuitiv verstanden, dass Körper und Geist untrennbar miteinander verbunden sind. Die Moderne hat eine bedauernswerte Spaltung mit sich gebracht, eine Trennung zwischen dem, was wir mit unserem ganzen Sein wissen, und was unser denkender Verstand als wahr akzeptiert. Leider gewinnt zu unserem Nachteil meist die letztere, beschränktere Art von Wissen.“

Gabor taucht tief in einige Charakterzüge ein, die oft mit Krankheiten wie Rheumatischer Arthritis, Multipler Sklerose und Krebs in Verbindung gebracht werden. Beispielsweise gibt es ein bekanntes Phänomen, das Ärzte weltweit bei Menschen mit der Lou-Gehrig-Krankheit (auch bekannt als Amyotrophe Lateralsklerose, ALS) beobachten: Ihr Charakter ist „lieblich“. Diese Beobachtung ist so universell, dass Ärzte auf der ganzen Welt sagen: „Dieser Mensch kann nicht die Lou-Gehrig-Krankheit haben. Er/sie ist nicht lieblich genug.“ Und trotzdem wird diese Information nicht in die Beschreibung der Krankheit in den Lehrbüchern aufgenommen, und auch Therapeuten werden in ihrer Ausbildung nicht auf dieses Phänomen hingewiesen. Es ist daher leider höchst unwahrscheinlich, dass der Neurologe, der sich um den Lou-Gehrig-Patienten kümmert, ebenso gut auf seine seelischen Probleme wie auf seine körperlichen Symptome eingeht.

Dabei erstaunt mich, dass unsere moderne Welt die Wissenschaft und ihre Methoden zum neuen „Gott“ erklärt hat, und nur einige wenige mutige Seelen überhaupt versuchen, Informationen wie das „Lieblichkeitsphänomen“ in das Krankheitsprofil für die Lou-Gehrig-Krankheit aufnehmen zu lassen.

Als Doktor der Chinesischen Medizin, ist mir dieses Territorium jedoch bekannt und ich fühle mich dort wohl. Beispielsweise kam diese Woche jemand in meine Praxis, der mehr Energie haben wollte, und mit einigen sanften Fragen, mit denen ich den richtigen Zusammenhang herstellte, kamen wir schnell dazu, über seine Beziehung zu seinem Vater, dessen Kritiksucht und Vergebung zu sprechen. Dadurch können wir bereits bei der ersten Sitzung alle möglichen ursächlichen Faktoren für den Mangel an physischer Energie miteinbeziehen.

Aber warum finde ich Gabor Matés Buch so faszinierend? Zweifellos ist es teilweise, weil es auf gewisse Weise „meine therapeutische Welt“ erklärt und in der Lage ist, die energetischen Verbindung, die ich sehe und benutze, mit wissenschaftlichen Daten zu begründen und zu untermauern. Und natürlich bin ich auch der Meinung, dass es eine solide Basis für das Verständnis, wie Essenzen als Hilfsmittel im Heilungsprozess wirken, darstellt, denn in der Tat haben Essenzen die Eigenschaft, auf den Menschen als Ganzes zu wirken.

Seit der Zeit von Dr. Bach, dem englischen Arzt und Homöopath, der die ersten Blütenessenzen in den 1920er Jahren in die Welt gebracht hat, gab es unzählige Geschichten über Menschen, die sich selbst mit der Hilfe von Essenzen geheilt haben. Viele würden sagen, dass dies ein Wunder oder ein unerklärliches Phänomen sei, also etwas, das man nicht auf empirisch wissenschaftliche Weise wiederholen kann.

Ich jedoch liebe es, mit diesen Anomalien zu arbeiten, und tue mein Bestes, um dem ganzen Menschen zuzuhören, und sowohl die Chinesische Medizin als auch Essenzen zur Verfügung zustellen, damit der Mensch sein Körper-Geist-System heilen kann.

Mehr noch glaube ich, dass Essenzen die Fähigkeit haben, uns wieder mit der Natur und ihren Rhythmen und Zyklen zu verbinden, die auch die Rhythmen und Zyklen des Körper-Geist-Systems sind.

Essenzen sind ein Werkzeug, um neue Energien anzuziehen, denn auf einer gewissen Ebene erkennen wir, dass es sich um ein Ungleichgewicht irgendwo im Körper-Geist-System handelt. Sie sind auch ein Werkzeug, um uns dabei zu helfen, den Ort zu identifizieren, an dem sich das Ungleichgewicht befindet – körperlich, emotional, mental oder auf der Ebene der Seele. Und wenn wir regelmäßig Essenzen verwenden, können wir uns besser auf unsere inneren Rhythmen einstimmen, und früher gegensteuern, falls nötig.

Eigentlich wollte ich keine Rezension schreiben, aber ich empfehle Ihnen das Buch dennoch wärmstens. „When the Body says No“ ist eine Gelegenheit zu lernen, wie wir für unser Körper-Geist-System sorgen können, und es enthält überzeugende Beweise, dass wir das tatsächlich auch tun können.

Erinnern Sie an die Worte von Patch Adams: „Wenn wir die Krankheit behandeln, dann gewinnen wir manchmal, und manchmal verlieren wir. Wenn wir den Menschen behandeln, dann gewinnen wir immer.“ Das Buch von Gabor Maté bietet umfassende klinische Belege, dass wir den ganzen Menschen behandeln müssen, und dass wir, wenn wir Energy Medicine praktizieren, eigentlich Psychoneuroimmunologie praktizieren.

Liebe Grüße
Sabina

Vortrag und Workshop

Im Januar und Februar gibt es zwei Termine, auf die ich hier gesondert hinweisen möchte: Ein kostenloser Vortrag in Neu-Anspach und ein Pacific Essences Level 1 Seminar in Bielefeld.

Vortrag: „Blütenessenzen – sanfte Helfer“

Die Geschichte der Blütenessenzen ist so alt wie die Menschheit selbst. Von den Ureinwohnern Australiens ist überliefert, dass sie seit jeher den Tau aus Blüten als Quelle zur Herstellung eines Mittels für energetisches Gleichgewicht verwenden. Auch Paracelsus und Hildegard von Bingen waren sich der unterstützenden Wirkung von Pflanzenessenzen sehr bewusst. Seit der Entwicklung der mittlerweile bekannten Bachblüten in den 30er Jahren hat sich in der Welt der Blütenessenzen viel getan und das Spektrum an Essenzen wurde von einer Reihe neuer Pioniere deutlich erweitert.

Der Vortrag gibt einen Überblick über zwei der weltweit etabliertesten Essenzenreihen – die Australischen Buschblüten von Ian White und die Pazifikessenzen von Dr. Sabina Pettitt aus Kanada.

Natürlich werden auch die allgemeinen Grundlagen der Arbeit mit Essenzen dargestellt. Wie werden sie hergestellt? Wie funktionieren sie? Wie kann man sie anwenden? An Fallbeispielen wird gezeigt, wie Essenzen wirken können und wie man von ihnen profitieren kann. Den Abschluss bildet ein Ausblick auf weitere Essenzenarten: Edelsteinessenzen, Umweltessenzen, Tieressenzen etc.

Der Vortrag richtet sich an alle Menschen, die sich für eine sanfte Methode zur Unterstützung des emotionalen (und damit letztlich auch des körperlichen) Gleichgewichts interessieren. Die Informationen sind sowohl für Laien interessant als auch für Therapeuten, die sich tiefer mit der Welt der Schwingungsmedizin befassen möchten.

Datum: 26. Januar 2012, 19.00 Uhr
Dauer: ca. 90 Minuten
Ort: Vital Concepts, Am Inchenberg 17, 61267 Neu-Anspach
Eintritt frei – Spenden zur Deckung der Kosten gerne gesehen

Um Anmeldung wird gebeten, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist. Anmeldung unter info@vital-concepts.eu.

Pacific Essences Level 1 in Bielefeld

Im April ist es wieder soweit: Sabina Pettitt kommt nach Deutschland (Bielefeld) um ihren Level 2 zu unterrichten. Wer die Gelegenheit nutzen möchte um Sabina persönlich kennenzulernen und von ihr direkt zu lernen, dem sei dieser Workshop ans Herz gelegt (Details sie unten unter „Termine“. Voraussetzung für die Teilnahme ist der Besuch des Level 1, der dieses Jahr ebenfalls in Bielefeld stattfindet.

Der Level 1 ist der Basiskurs der Energy Medicine Reihe. Sie erhalten einen Überblick über die 12 Hauptmeridiane der Traditionellen Chinesischen Medizin und 36 zugehörige Essenzen (12 Blütenessenzen, 12 Meeresessenzen und 12 Edelsteinessenzen). Sie lernen die Basis der Fünf Elemente aus der TCM kennen und erfahren, wie Sie durch gezieltes Fragen und den kinesiologischen Muskeltest unterstützende Essenzen für sich oder andere identifizieren können. In verschiedenen Übungen erfahren Sie, dass die eigene Intuition der beste Ratgeber bei der Anwendung von Essenzen ist. Der Kurs ist sowohl für Laien aus auch für Therapeuten geeignet.

Termin: 25./26. Februar 2012
Ort: Bielefeld
Preis: 170,00 EUR

Weitere Informationen über den Workshop erhalten Sie auf unserer Website unter http://shop.essenzenladen.de/Seminare/Pacific-Essences-Seminar-Level-1-Bielefeld.html

Neues Buch zu den Pacific Essences

von Sabina PettittMit der Veröffentlichung dieses Buches geht für uns persönlich ein Herzenswunsch in Erfüllung: Die Informationen zu den Edelsteinessenzen und erweiterte Informationen zu den Mischungen von Pacific Essences sind in deutscher Sprache in Buchform verfügbar! Dieses Buch entstand aus einer Zusammenarbeit von Sabina Pettitt und uns und vervollständigt die Informationen aus dem bisher einzigen Buch über die Pacific Essences: Energy Medicine.

Folgerichtig lautet der Titel auch: Energy Medicine 2 – Mehr Heilung aus den Königreich der Natur. Der Klappentext beschreibt den Inhalt des Buchs:

Sabina Pettitt liebt das Leben, die Menschen und die Natur. All dies bringt sie in ihrer therapeutischen Arbeit zum Ausdruck – als Akupunkteurin, Beraterin und Blütentherapeutin.

Seit über 20 Jahren erforscht sie die Wirkungen der von ihr her­­gestellten „Pacific Essences“, einem breiten Spek­trum von Blüten-, Meeres- und Edelsteinessenzen, die sich schon längst als wirkungsvolle und gleichzeitig sanfte Unterstützung in der Komplementärmedizin etabliert haben. Als einzige Essenzen haben diese einen unmittelbaren Bezug zur Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und der ajurvedischen Gesundheitslehre. Jede Essenz ist einem oder mehreren Meridianen, Elementen und Chakren zugeordnet.

Dieses Buch ist die Fortsetzung zu ihrem Grundlagenwerk „Energy Medicine” über die Pacific Essences Blüten- und Meeresessenzen. Es enthält bisher unveröffentlichte detaillierte Informationen über die 60 Edelsteinessenzen, die inzwischen 18 verschiedenen Mischungen sowie die zehn Göttinnenessenzen, die Kombinationen von Edelsteinessenzen sind und die archetypischen Qualitäten der alten Göttinnen unterstützen.

Den Schluss dieses Buches bildet ein umfangreiches Repertorium mit physischen, mentalen, emotionalen und spirituellen Herausforderungen, in dem der Laie aber auch der Therapeut leicht Anregungen finden kann, welche Essenz in welcher Situation am besten unterstützt.

Das Buch ist momentan in Druck und wird Anfang Oktober erscheinen. Der Preis ist 16,90 EUR inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Vorbestellungen werden ab sofort entgegengenommen.

http://shop.essenzenladen.de/Buecher-Karten-el-39/Buecher/Energy-Medicine-2-Mehr-Heilung-aus-dem-Koenigreich-der-Natur.html