Organ Pipe Cactus (Desert Alchemy)

Unsere Essenz des Monats Mai kommt wieder aus den USA von Desert Alchemy. Manchmal, wenn man sich inmitten eines großen Transformationsprozesses befindet (so wie momentan eigentlich ständig), fällt es einem schwer, die Füße auf dem Boden zu behalten, und sich in angemessenem Umfang um die täglichen Dinge des Lebens zu kümmern. Wir sind so mit unseren inneren Prozessen beschäftigt, dass wir entweder dazu neigen, die alltäglichen Dinge zu vergessen, vielleicht auch das Gefühl haben, dass es gar nicht nötig ist, sich darum zu kümmern, oder genau das Gegenteil tun, uns nämlich abzulenken, indem wir wir uns so ausführlich den profanen Dingen widmen, dass wir uns nicht mit den inneren Prozessen beschäftigen müssen.

Die Essenz des Organ Pipe Cactus aus Arizona kann uns dabei helfen, in solchen Zeiten das richtige Maß an Aufmerksamkeit für unseren Alltag zu behalten, damit wir auch während großer Veränderungen weiter „funktionieren“ können. Sie hilft uns dabei, eine tiefe innere Verbindung mit der ganzen Menschheit als eine Familie wahrzunehmen, damit wir nicht das Gefühl haben müssen, auf uns alleine gestellt zu sein. Die Essenz verbessert zusätzlich die Fähigkeit, Verantwortung für die menschlichen, körperlichen Aspekte des Lebens zu übernehmen. Sie stärkt die eigene geerdete, praktische Seite, indem sie die Energie verstärkt, die sich über unseren täglichen Einflussbereich erstreckt.

Wenn die Dinge kurzzeitig einmal zu heftig werden, kann man jederzeit eine der Notfallmischungen mit dazu nehmen, beispielsweise die Crisis-Desert Emergency Formula, Balancer oder die Emergency Essenz.

Organ Pipe Cactus ist als Essenz des Monats Mai wie immer als 30 ml Einnahmeflasche zum Sonderpreis von 9,90 EUR bei uns erhältlich.

https://www.essenzenladen.de/essenz-des-monats.html

Auf innere Ruhe und Stabilität achten, 2018 vorbereiten

von Dr. Petra Schneider

Was ist

  • Sich auf die innere Stille konzentrieren
  • Auf Stabilität achten
  • Rückschau auf 2017
  • Vorbereitung für 2018
  • Gute Intuition
  • Spannung in der Kommunikation
  • Sich ausgegrenzt fühlen
  • Achtsamkeit beim Bewegen
  • Die Erde mit kosmischer Energie unterstützen

Ruhe und Stabilität
Der Dezember ist der dunkelste Monat des Jahres. So mancher reagiert darauf mit innerer Unruhe, Anspannung, Aggression und Trotz aber auch mit Müdigkeit, Erschöpfung, Antriebslosigkeit, sich überfordert fühlen. Einige stellen alles in Frage. Oft kommt der Gedanke: „lass mich in Ruhe“. Dem Impuls „Ruhe“ sollten wir folgen: Sich immer wieder Ruhe gönnen, eintauchen in Stille und Meditation, sich auf den Wesenskern und das Wesentliche konzentrieren, auch wenn um uns herum Weihnachtstrubel herrscht. (unterstützend Entfaltung und Stabilität und Nr. 34 Erde).

Rückschau
2017 war geprägt von Veränderungen. Ich kam mir schon merkwürdig vor, wenn ich zum wiederholten Mal schrieb: vieles was klar war, wird in Frage gestellt; es geht um eine neue Ausrichtung. Doch der Wandel zog sich durchs ganze Jahr.

Auch jetzt geht es wieder um Selbstfindung und Ausrichtung. Im Dezember sollten wir sowohl nach innen schauen und auf die inneren Impulse achten als auch zurückblicken: Was hat sich in 2017 entwickelt? Welche Pläne, welche Visionen konnte ich nicht verwirklichen? Welche Erfahrungen habe ich gemacht? Was werte ich als Misserfolg anstatt es als Hinweis und Erfahrung zu sehen? Was habe ich daraus gelernt? Hilfreich ist jetzt auch, aufzuräumen und auszumisten.

2018 vorbereiten
Den ganzen Dezember werden wir energetisch unterstützt, uns auf 2018 auszurichten. Folgende Fragen helfen dabei: Was ist meine Fähigkeit, meine Begabung? Was ist möglich? Was ist mir wichtig? Was will ich tun, was macht mir Freude? Welchen Platz will und welchen kann ich einnehmen? Was kann ich für die Welt tun? Welche Erfahrungen unterstützen mich dabei? Übernehme ich die Verantwortung dafür, zu tun, was ich tun kann, auch wenn ich damit aus dem Rahmen falle? Mit wem will ich mich austauschen und zusammen wirken? Wer kann mich unterstützen? Lasse ich mich unterstützen?
Nicht alles wird sich jetzt schon zeigen. Ideen und Möglichkeiten tauchen auf und manche verschwinden wieder. Trotzdem können wir von vielem eine Ahnung bekommen (siehe auch Meditation, unterstützend Nr. 78 Kristallin). Hilfreich ist, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, damit die Visionen klarer werden.

Gestärkte Intuition
Im Dezember, insbesondere zur Zeit der Sonnenwende und der Raunächte, ist die Intuition, das innere Wissen deutlicher. In der Meditation aber auch durch Träume erhalten wir Antworten und Botschaften (unterstützend Nr. 78 Kristallin). Die Raunächte zwischen Weihnachten und 6. Januar sind dieses Jahr besonders kraftvoll und ermöglichen, deutliche Hinweise zu erhalten. (für die Raunächte werde ich kurz vor Weihnachten wieder eine Anleitung veröffentlichen).

Kommunikation und Gefühl von ausgegrenzt sein
In der Kommunikation kann es zu Störungen und Missverständnissen kommen, was auch durch innere Anspannung verursacht wird. Manche haben das Gefühl, allein da zu stehen oder ausgegrenzt zu sein. Auch hier ist hilfreich, wie oben bereits schon erwähnt, in der Ruhe zu bleiben und sich immer wieder mit dem eigenen Wesenskern zu verbinden.

Achtsam sein mit dem Körper
In den vergangenen Wochen erkrankten viele. Auch weiterhin ist es wichtig, auf den Körper zu achten. Mein Impuls ist, sich im Dezember besonders umsichtig und achtsam zu bewegen (unterstützend Nr. 34 Erde).

Der Erde Energie schicken
Meiner Wahrnehmung nach ist die Erde gerade energetisch angespannt und braucht zusätzliche Energie. Daher ist es hilfreich, immer wieder kosmische Energie in die Erde fließen zu lassen, in der Meditation, beim Gehen und Spazieren, beim Sport, immer wenn wir daran denken (siehe auch Meditation).

Meditation: Richte deine Aufmerksamkeit auf deinen Atem, während deine Gedanken immer mehr in den Hintergrund treten. Dann stelle dir vor, du wirst umgeben von weißem Licht. Dieses Licht dehnt sich immer mehr aus, bildet einen immer größeren Raum um dich herum, in dem Stille, Frieden und Ruhe herrschen. In diesem Raum der Stille richte dich immer mehr aus auf deinen Wesenskern und auf das, was wichtig ist. Zum Abschluss beobachte wieder deinen Atem.

Im Raum der Stille können Hinweise, Impulse oder Antworten auftauchen. Aber warte nicht darauf, erwarte sie nicht. Wenn sie da sind, wirst du sie wahrnehmen, während du dich im weißen Licht und der Stille befindest.

Wenn du die Erde unterstützen möchtest, kannst du die kosmische Lebenskraft bitten, unterstützende Energie in die Erde fließen zu lassen. Dadurch stellst du automatisch die Verbindung zwischen der kosmischen Kraft und der Erde her, wie früher das „Fräulein vom Amt“, das die Telefonteilnehmer miteinander verbunden hat, ohne selbst in der Leitung zu sein.

Unterstützende LichtWesen Essenzen

Intensive Energie, Visionsarbeit, sich Großes zutrauen

Was ist

  • Hohe Intensität
  • Spannungsfeld zwischen Vorwärtsdrang und Widerstand
  • Bestehendes analysieren und hinterfragen
  • Sich Zeit nehmen für die Visionsklärung
  • Mutig große Ziele anvisieren
  • Fähigkeiten und Möglichkeiten erkennen
  • In die Kraft kommen
  • Standfestigkeit
  • Entschlossenheit
  • Sich erden

Hohe Intensität
Zur Zeit herrscht eine sehr intensive Energie, die sich auch belastend auswirken kann. Einerseits gibt sie Schwung, Tatendrang und das Gefühl von nach vorne geschoben werden. Andererseits erzeugt sie Lustlosigkeit, Müdigkeit und Gefühle von „es ist sinnlos“, „ich will nicht“ oder „es hilft ja doch nicht“. Das führt zu Stimmungsschwankungen. Empfehlenswert ist, sich immer wieder mit der inneren Stille und Gelassenheit, mit der inneren Mitte zu verbinden.

Visionsarbeit
Immer noch geht es darum zu erkennen, was ansteht, welche Vision und welche Möglichkeiten verwirklicht werden wollen, was man in der Welt bewirken kann und will: Wie kann ich mit meinen Talenten und Möglichkeiten dienen? Welche Fähigkeiten habe ich? Welchen Schritt, welchen Sprung kann ich wagen?

Dafür bekommen wir besonders in der Zeit vom 17. bis 29. Juli eine kraftvolle energetische Unterstützung. Fähigkeiten kristallisieren sich immer mehr heraus. Wir können die Möglichkeiten und Visionen aus der Tiefe der inneren Weisheit oder der Seele aufsteigen lassen – und wenn dann unser Verstand kommentiert: „das ist viel zu groß, das kannst du nicht, du bist wohl größenwahnsinnig“, dann sind wir auf dem richtigen Weg. Wir werden unterstützt, uns aus dem „kleinen Selbstbild“ in mehr Größe zu wagen. Selbst gesetzte Begrenzungen können gesprengt werden (unterstützend Nr. 20 Aeolus, Nr. 42 Jahresmischung). Viele tragen eine besondere Kraft, mit der sie im eigenen Umfeld etwas bewegen und die Welt mitzugestalten können.

Bestehendes und Vorstellungen hinterfragen
Wie auch schon in den letzten Wochen ist es wichtig, zu hinterfragen: Welche Strukturen, Schritte, Vorstellungen, Planungen passen noch? Was belastet oder funktioniert nicht mehr? Stimmen meine Ziele mit meinen Fähigkeiten und Möglichkeiten übereinstimmen oder zu klein sind? Es geht immer noch um das Erkennen und die Ausrichtung auf das, was man verwirklichen will, um die „große Vision“. Energetisch werden Entschlossenheit und der Mut zur größeren Vision und für die weiteren Schritte gestärkt (unterstützend Nr. 42 Jahresmischung).

In die Kraft kommen
Wir bekommen „Anschubkraft“ für die Unternehmungen, die wir wählen. Gleichzeitig kann dadurch aber auch Unsicherheit und Angst auftreten, da innere Beschränkungen und begrenzende Vorstellungen berührt werden. Ein Weg, die Begrenzungen zu transformieren, ist, sich immer wieder mit der inneren Freude zu verbinden und dadurch die eigene Kraft zu stärken (unterstützend Nr. 54 Meine Freude).

Sich erden
Standfestigkeit, Erdung, „Bodenhaftung“ und Achtsamkeit sind bei der hohen Intensität wichtig. Bewegung, Auszeiten in der Natur, Sport und alles, was den Körper stärkt, sind jetzt essentiell.

Meditation: Jeder Samen trägt das Bild, das Potential für die vollkommene Pflanze. Auch du besitzt das Potential für Vollkommenheit, selbst wenn es noch nicht entfaltet ist. Verbinde dich mit diesem Potential, mit dem, was möglich ist, sowohl für dein Wirken als auch für einen gesunden Körper, zum Beispiel indem du dich mit deiner inneren Weisheit oder deiner Seele verbindest und sie bittest, deinen jetzigen Zustand an den vollkommenen (gesunden) Zustand anzupassen. Erlaube, dass deine innere Kraft, die Kraft deiner Seele dich nähren.

Unterstützende LichtWesen Essenzen

Einen Schritt gehen, auch wenn er unangenehm ist

Petra Schneidervon Petra Schneider

Was ist

  • mutig weiter gehen, handeln
  • hindernde Sichtweisen erkennen, überprüfen und ändern
  • sich abgelehnt oder allein gelassen fühlen
  • Müdigkeit, Erschöpfung, Erkrankung
  • Sich erden, Bewegung in der Natur und Sport

Müdigkeit
Immer noch leiden auffallend viele Menschen unter Müdigkeit, Erschöpfung, körperlichen Beschwerden, Erkrankungen und hartnäckigen Infekten. Bei einigen liegen die Nerven blank und sie reagieren gereizt und aggressiv. Aber auch Traurigkeit und Angst liegen in der Luft. Es ist immer noch wichtig, sich Zeit für Erholung und Regeneration einzuplanen, zu meditieren und den Körper durch Bewegung und Sonnenbäder aufzutanken.

Mutig weiter gehen
In den letzten Wochen gab es unterwartete, manchmal scheinbar unerfreuliche Veränderungen und neue Einsichten zur Vision. Diese können wir nutzen, um erneut zu überprüfen, wie wir leben wollen, welche Vision und welche Wünsche uns wichtig sind. Dafür braucht es innere Offenheit. Beratung von kompetenten Menschen hilft, den eigenen Weg besser zu erkennen, besonders wenn man sich orientierungslos fühlt.

Wir bekommen jetzt auch eine kraftvolle energetische Unterstützung, um den anstehenden Schritt zu tun, auch wenn der Schritt unangenehm ist und ins Ungewisse führt. Es ist Zeit, Verantwortung für die Verwirklichung der Vision zu übernehmen und mit den notwendigen Handlungen zu beginnen. Hilfreich ist, sich Termine zu setzen. Sie stärken die innere Kraft und Entschlossenheit. Aber sie sollten uns nicht unter Druck setzen. Besonders leicht kommt man weiter, wenn man freudig arbeitet und anstehende Arbeiten nicht mehr aufschiebt.

Hindernde Sichtweisen ändern
In der kommenden Zeit können wir wieder einmal verstärkt blockierende Sichtweisen und Glaubenssätze erkennen und auflösen. Vor allem Aussagen von Mitmenschen, die uns aufregen, verletzen oder demotivieren, helfen uns dabei. Wenn wir uns dann bewusst anschauen, welcher Aspekt uns trifft, welche inneren Dialoge dadurch ausgelöst werden, kommen wir zu tiefen Erkenntnissen. Traumen und alte Verletzungen zeigen sich und können geheilt werden. Das eigene Potential und neue, kreative Möglichkeiten öffnen sich.

Sich abgelehnt fühlen
Auch die Gefühle von abgelehnt sein, von allein gelassen werden und dass die eigene Vision und die eigenen Werte belächelt werden, können in der nächsten Zeit verstärkt auftreten. Auch sie können wir transformieren und nutzen. Aus diesen Gefühlen des Abgelehnt oder Alleingelassen seins können wir die Kraft für den nächsten Schritt erzeugen. Manchmal kommt die Kraft aus dem Mut der Verzweiflung, aus dem „Jetzt erst recht“, aus „Ich werde es beweisen“.

Wir können die Gefühle auch nutzen, um unsere Vision noch einmal zu überprüfen: Bin ich bereit, die Verantwortung zu übernehmen und sie zu verwirklichen, selbst wenn ich dafür abgelehnt oder alleine gelassen werde? Gibt es einen Aspekt in dieser Vision, der noch nicht stimmt? Was wird von anderen belächelt? Was halten andere für unrealistisch? Liegt darin ein „Körnchen Wahrheit“, das ich übersehen habe oder das ich als Hinweis nutzen kann? Was halten andere für realistisch, was ist meine Sicht und kann ich aus der Diskrepanz wertvolle Hinweise für mich bekommen?

Erdung
Geerdet sein, in der Kraft sein, den Körper bewegen, Sport und in der Natur auftanken ist in den nächsten Wochen wichtig. Einerseits um den Wechsel zum Frühjahr zu unterstützen. Aber auch, um Kraft für den anstehenden Schritt zu bekommen. Körperliches Training ist dabei unterstützend.

Meditation: Stelle dir vor, wie du den nächsten Schritt machst, um deine Vision zu verwirklichen. Du kannst diese Übung in Gedanken oder in der Meditation visualisieren oder mit Hilfe von Zetteln, die du auf den Boden legst:

1. Zettel: JETZT
2. Zettel: DER NÄCHSTE SCHRITT
3. Zettel: VERWIRKLICHTE VISION

Stelle dich auf den Zettel JETZT, lade deine Seele und die unterstützenden Kräfte ein und bitte sie, dich zu führen und dir alles zu schenken, was du für den nächsten Schritt brauchst. Dann nimm einen tiefen Atemzug und mache den Schritt.

Unterstützende LichtWesen-Essenzen:

Zu guter Letzt … (Januar 2015)

Carsten SannIn der wunderbaren Notfallessenz „Saved by the Animals“ von Daniel Mapel und seinen Wild Earth Tieressenzen sind unter anderem der Büffel für die Erdung und der Adler für die Anbindung „nach oben“ enthalten, denn nur wenn wir sowohl geerdet als auch spirituell offen sind, können wir unser volles Potenzial nutzen – und gerade in Situationen, wo es uns emotional schlecht geht, brauchen wir beides, um handlungsfähig zu sein.

Für Menschen, die dabei sind ihre eigene Spiritualität zu entdecken und den Weg ihres eigenen Wachstums und der eigenen Heilung beschreiten, ist es ganz besonders wichtig, neben der Offenheit für die feinstofflichen Ebenen, die Erdung nicht zu verlieren. Der Grund, dieses Thema aufzugreifen, ist für mich die Tatsache, dass ich in den vergangenen Wochen verstärkt Menschen begegnen durfte, die auf eine Art und Weise aus dem Gleichgewicht geraten waren, dass sie den feinstofflichen Ebenen auf einmal mehr Bedeutung zumaßen, als der 3D Realität.

Wenn wir, so wie wir es in den vergangenen „materialistischen“ Jahrhunderten eingetrichtert bekommen haben, ausschließlich in der materiellen Welt leben, dann sind wir zwar nicht vollständig und entfalten uns eventuell nicht zu voller Blüte – aber wir können das problemlos über Jahrzehnte überleben. Wenn wir allerdings die Bodenhaftung und die Verbindung zur 3D Realität vernachlässigen oder sogar verlieren, dann kann das recht schnell dramatische Konsequenzen haben – von der Möglichkeit, dass unsere Freunde und Familie uns für „seltsam“ halten, bis zu Jobverlust und psychischer Krankheit.

Fakt ist, dass wir hier auf der Erde sind und einen Körper haben. Dieser braucht Wasser und Nahrung, Wärme und ein Bett, auf dem er sich ausruhen kann. Um die Befriedigung dieser (und anderer) Grundbedürfnisse kommen wir nicht herum – auf keine Weise. Und um sie zu befriedigen braucht es, zumindest in unserer westlichen Zivilisation, Geld. Also brauchen wir, wenn wir nicht in der glücklichen Lage sind, ein Mäzen zu haben, einen Job. Alles furchtbar materielle Dinge – aber sie sind die Voraussetzung, um die Freiheit zu haben, den Weg des eigenen Wachstums zu gehen.

Wenn wir anfangen zu glauben, dass die Materie „nicht so wichtig“ ist, und dass uns die Dinge, die wir brauchen, schon irgendwie zufallen, dann laufen wir in Gefahr, abzustürzen. Man muss sich seinen Lebensunterhalt sicher nicht „im Schweiße seines Angesichts“ verdienen, so wie es die Generationen vor uns immer geglaubt haben. Trotzdem muss man handeln – zur Arbeit und einkaufen gehen, Gelegenheiten erkennen und wahrnehmen, den Schritt in die richtige Richtung tun, den Telefonhörer in die Hand nehmen. Es darf leicht gehen und fließen, aber von alleine passiert halt doch leider nichts.

So wie das Pendel über lange Zeit im extremen Materialismus festgehangen hat, so scheint es für einige momentan in die extreme Vernachlässigung der Materie zu schwingen – und beides ist nicht gesund. 3D Realität und feinstoffliche Ebenen sind beide wichtig für unser Leben und nur, wenn wir in beiden Welten zuhause sind, sind wir vollständig. Mein Wunsch für das neue Jahr ist deshalb, dass es uns allen gelingt, ein gesundes Gleichgewicht zwischen beidem aufrechtzuerhalten, damit wir aus dieser optimalen Situation wachsen und uns entfalten können.

Wem es dabei an Erdung mangelt, der kann die Büffelessenz oder Balancer oder unsere eigene Mischung „Erdung“ zuhilfe nehmen, wer gerne seine Verbindung zu den feinstofflichen Ebenen stärken will, kann mit der Adleressenz, Communion with God oder der Meditation Essence von den Australischen Buschblüten arbeiten. Alle drei sind hervorragende Essenzen für Meditation und jegliche Arten von spirituellen Unterfangen.

Ich wünsche allen Lesern ein gesundes, freudvolles und erfolgreiches Jahr 2015. Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder für Sie da sein zu dürfen.

Liebe Grüße aus Aschaffenburg
Carsten Sann
Der Essenzenladen

Fireweed Combo (Alaskan Essences)

Alaskan Essences Fireweed ComboPassend zu Weihnachten, dem Jahreswechsel und den Rauhnächten, die traditionell eine Zeit der Introspektive, der Erneuerung und der Transformation sind, ist unsere Essenz des Monats Dezember die Fireweed Combo Mischung von den Alaska Essenzen.

Die Fireweed Mischung unterstützt und fördert tiefgehende Transformations- und Erneuerungsprozesse. Sie kann benutzt werden, um sich auf ein transformierendes Erlebnis vorzubereiten, aber sie ist besonders hilfreich, wenn man sich mitten in einem intensiven Heilungsprozess befindet und dabei zusätzliche Unterstützung benötigt. Die Fireweed Mischung ermöglicht Ihnen den Zugang zu der Unterstützung, die sie brauchen, um ihren Ängsten zu begegnen, Ihre Widerstände aufzugeben und zuzulassen, dass der Prozess durch alle seine Phasen bis zu seiner Vollendung fortschreitet. Die Mischung kann Ihnen dabei helfen:

  • Ihre Verbindung zu Erde zu stärken, damit Ihr Energiesystem stabiler wird und Sie besser mit Veränderungen umgehen können
  • den gesamten Transformationsprozess auf eine tiefere Ebene zu bringen, indem Schichten von tiefem Schmerz und emotionalen Traumen, die auf der Zellebene gespeichert sind, losgelassen werden
  • den Transformationsprozess fortzuführen, bis all die Themen und Probleme, die mit ihm verbunden sind, gelöst sind
  • sich wieder mit den Ebenen von Freude und Glück zu verbinden, die Sie sich wünschen und die Ihr Geburtsrecht sind

Die Essenz des Monats ist wie immer als 30 ml Einnahmeflasche zum Preis von 9,90 EUR verfügbar. Zusätzlich können Sie die Essenz auch als Stockbottle in 7,5 ml oder in 30 ml bei uns erhalten.

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/der-essenzenladen/fireweed-combo-einnahmeflasche/a-287/

Essenz des Monats: Fawn Lily (FES)

FES Fawn LilyDas Leben ist für jeden Menschen auf diesem Planeten ein konstanter Prozess des Lernen und des persönlichen Wachstums. Manche gehen diesen Weg eher unbewusst, andere haben sich bewusst darauf eingelassen und da Sie sich für Schwingungsessenzen interessieren gehören Sie mit großer Wahrscheinlichkeit zur zweiten Gruppe.

Wenn man bewusst an der eigenen Entfaltung arbeitet, besteht ein gewisses Risiko, nicht genügend Erdung zu haben, und all die wunderbaren Dinge, die man in diesem Prozess erlebt, als etwas von der physischen Welt getrenntes wahrzunehmen. In Wahrheit sind jedoch die 3D Welt und die multidimensionale Realität ein und dasselbe.

Die Essenz des Monat, Fawn Lily (Zahnlilie, Erythronium purpurascens) von den Kalifornischen Essenzen (FES Quintessentials) ist eine Essenz, die uns dabei hilft, unsere durch Meditation und innere Weiterentwicklung gewonnenen Gaben und Reichtümer in die physische Welt zu bringen und sie im täglichen Leben anzuwenden. Sie ermutigt uns, nach draußen in die Welt zu gehen – und dafür ist es nötig, dass wir unsere Spiritualität erden, vollständig in unserem Körper sind und die physische Realität als unsere Bühne nutzen.

Was könnten Sie sich als praktische Betätigung vorstellen? Welche persönlichen Fähigkeiten könnten Sie in einer Arbeit, in einem Dienst an der Welt, der Natur, den Menschen entfalten? Und wie sieht Ihr persönlicher Weg dahin aus?

Die Fawn Lily Blütenessenz stößt sie auf diese Fragen und öffnet Sie für die Ihrem Wesen entsprechenden Antworten. Sie spüren mehr und mehr das Bedürfnis, nach außen zu gehen, Kontakte zu knüpfen, Ihre heilige Isolation hinter sich zu lassen und endlich doch in diese Welt hinauszugehen, die Sie bisher vielleicht eher gemieden haben. Sie freuen sich, auch in dieser Weise, in dieser aktive Arbeit, im Austausch mit Ihren Mitmenschen am Leben teilzuhaben.

Wir bieten die Essenz des Monats im August als 7,5 ml und 30 ml Stockbottle mit jeweils 15 % Rabatt zum Sonderpreis von 7,65 EUR (statt 9,00 EUR) bzw. 12,30 EUR (statt 14,50 EUR) an. Mit dieser Stockbottle können Sie selbst viele Einnahmeflaschen der Essenz herstellen.

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/fes-kalifornische-essenzen/einzelessenzen-7-5-ml/034-fawn-lily/a-633/

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/fes-kalifornische-essenzen/fes-einzelessenzen-30-ml/034-fawn-lily-30-ml/a-737/

Der Mutterbaum

The Mother Treevon Sabina Pettitt

Liebe Essenzenfreunde,

letzte Woche hatte ich wieder einmal das Glück, beim Mutterbaum (Mother Tree) zu stehen. Diesmal, um ihn meinen beiden Neffen zu zeigen, die mit ihren 10 bzw. 12 Jahren von ihrer Präsenz erstaunlich bewegt waren.

Im Laufe der letzten sechs Jahre ist der Mother Tree ein wichtiger Bestandteil unserer Besuche in Port Renfrew geworden. Früher mussten wir einen engen und matschigen Pfad durch den Wald nehmen, um zu ihrem Fuß zu gelangen und um ihre wohlwollende Majestät herumgehen zu können. Seit dem letzten Jahr können wir über eine geschotterte Straße zu ihr kommen, die für die Brunnenbohrungen für neu erschlossene Grundstücke angelegt wurde. Es fällt mir schwer, mir dieses unberührte Stück Natur voller Menschen und Häuser vorzustellen.

Anfang April, bevor die Teilnehmer meines Workshops angekommen waren, um zu einem Ausflug zum Botanical Beach zu fahren, wo ich viele der Meeresessenzen herstelle, saß ich beim Mother Tree als die Sonne aufging. Meine Vorurteile über das, was sich da in ihrer Nähe abspielt, lösten sich durch ihre sanfte und ausdauernde Gegenwart sehr schnell auf.

Und ich bin mir sicher, dass mir die Worte, die ich gesprochen habe, zu genau diesem Zeitpunkt gegeben wurden, als ich die Mother Tree Essenz als unseren Beitrag für die Supermischung, die alle Essenzenhersteller auf der Konferenz im Mai in Japan zusammen erschaffen haben, präsentierte.

Nachfolgend ist der Text, den ich zu den 500 Teilnehmern der Konferenz gesprochen habe, während ich vor einer 10 Meter messenden Leinwand mit dem Bild des Mutterbaums gestanden habe:

„Ich habe an eine Meeresessenz gedacht, weil ich unsere Meeresessenzen liebe. Danke Dir dafür, Andreas, dass Du die Delphin Essenz mitgebracht hast. Dann, eines Tages, fragte ich Michael, was unser Beitrag zu der Supermischung sein sollte, die wir bei der Konferenz machen würden. Und ohne zu zögern sagte er: Der Mother Tree.

Und ich war wirklich baff, denn das ist eine unserer neuesten Essenzen. Wir haben vor sechs Jahren, während unseres jährlichen Workshops in Port Renfrew, damit begonnen, eine Beziehung zu ihr aufzubauen.

Dieser Baum ist etwa 1.000 Jahre alt. Ihr Durchmesser beträgt mindestens drei Meter und sie bietet heute den Lebensraum für all die anderen Lebewesen. Sie gibt dem Salal und der Red Huckleberry ein Zuhause, und auch Myriaden von kleinen Insekten und anderen Lebewesen. Sie ist der größte Mutterbaum im südlichen Teil von Vancouver Island und sie ist etwas ganz Besonderes.

Sie bietet uns Weisheit, Liebe und Nährung. Es geht darum, vollständig im JETZT sein zu können, aber auch gleichzeitig im Zentrum unseres Seins, selbst wenn es so aussieht, als würden da draußen wirklich schlimme Dinge geschehen. Das andere Geschenk, das sie uns anbietet, ist die Fähigkeit, unseren Daseinszweck zu erfüllen, der Grund, warum wir hier in dieser Inkarnation sind. Selbst wenn wir alt und heruntergekommen sind und unsere Rinde verlieren, können wir dennoch das manifestieren, was die ursprüngliche Absicht unseres Samenkorns war.

Deshalb geben wir die Mother Tree Essenz.

Namasté“

Was kann die Essenz uns also auf einer praktischen Ebene bieten? Das Wort, das mir immer wieder durch den Kopf ging, ist Ausdauer/Duldsamkeit (engl. „endurance“). Und ich spürte einigen Widerstand dagegen, denn es schien so, als ob das automatisch auch Leiden implizieren würde. Dann schaute ich mir die Herkunft des Wortes an und stellte fest, dass das Wort lediglich bedeutet, dass etwas zeitlich gesehen lange existiert. Und das fühlt sich wiederum perfekt an. Sie fühlt offensichtlich keinen Widerstand gegenüber dem, was um sie herum geschieht, und stellt immer weiter den Lebensraum für die Pflanzen und Tiere zur Verfügung, die von ihr abhängen. Und sie verkörpert die Weisheit all dessen, was sie in ihrem Leben erlebt hat – und wir haben keine Vorstellung von der Länge dieses Lebens. Sie erfüllt ihr Schicksal und wird uns dabei helfen, dasselbe zu tun.

Und als jemand, der mit Menschen arbeitet, bin glaube ich mit Sicherheit daran, dass es ein wesentlicher Baustein für Gesundheit und Wohlbefinden ist, wenn wir mit unserem Daseinszweck verbunden sind und unser Bestes geben, um ihn mit Anmut und Leichtigkeit zu leben.

Liebe Grüße
Sabina Pettitt

Pacific Essences Mother Tree

MotherTree600Im Laufe der Jahre war ich einige Male in Kanada, um Sabina Pettitt, die Herstellerin der Pazifikessenzen auf Vancouver Island zu besuchen. Ich durfte die Heimat der Wesen kennenlernen, die die Energien für die wunderbaren Blüten- und Meeresessenzen von Pacific Essences zur Verfügung stellen. Eine der bewegendsten Begegnungen dieser Art war jedoch die mit dem Mother Tree, in Port Renfrew im Südwesten der Insel.

Dieser Baum ist etwa 1.000 Jahre alt. Sie hat einen Durchmesser von mindestens drei Metern und heute leben auf ihr viele andere Wesen. Sie gibt dem Salal und der Red Huckleberry ein Zuhause und auch Myriaden von kleinen Insekten und anderen Lebewesen. Sie ist der größte Mutterbaum im südlichen Teil von Vancouver Island und sie ist etwas ganz Besonderes.

Sabina hat vor nicht allzu langer Zeit eine Essenz mit den Energien dieses Baumes hergestellt und wir freuen uns, diese Essenz jetzt auch in Deutschland zu haben: Mother Tree (Mutterbaum)

Sie bietet uns Weisheit, Liebe und Nährung. Es geht darum, vollständig im JETZT sein zu können, aber auch gleichzeitig im Zentrum unseres Seins, selbst wenn es so aussieht, als würden da draußen wirklich schlimme Dinge geschehen. Das andere Geschenk, das sie uns anbietet, ist die Fähigkeit, unseren Daseinszweck zu erfüllen, der Grund, warum wir hier in dieser Inkarnation sind. Selbst wenn wir alt und heruntergekommen sind und unsere Rinde verlieren, können wir dennoch das manifestieren, was die ursprüngliche Absicht unseres Samenkorns war.

Die Mother Tree Essenz unterstützt uns dabei, unser eigenes Schicksal zu erfüllen, und uns mit dem Samenkorn in unserem Sein zu verbinden, das die Blaupause für dieses Leben ist. Es fällt uns leichter, ökonomisch zu denken und zu handeln, damit wir vollständig im JETZT sein können und Zeitlosigkeit ausstrahlen.

Die Mother Tree Essenz ist bei uns ab sofort als 25 ml Stockbottle zum Preis von 17,50 EUR erhältlich.

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/pacific-essences/mischungen-pe/mother-tree/a-1046/

Essenz des Monats: Grove Sandwort/Fireweed (Alaska Essenzen)

AFEP Grove Sandwort/FireweedDie Essenz des Monats ist diesmal eine Mischung aus zwei einzelnen Essenzen. Premiere! Wie im aktuellen „Zu guter Letzt“ beschrieben, ist es für den Prozess der bewussten Manifestation unerlässlich, gut geerdet zu sein. Diese beiden Essenzen arbeiten auf wunderbare Weise zusammen, um uns dies zu erleichtern. Und natürlich ist es nicht nur für die Manifestation hilfreich, wenn man mit beiden Beinen auf der Erde fest verwurzelt ist.

Grove Sandwort hilft uns dabei, eine klare energetische Kommunikation mit der Erde zu etablieren. Sie unterstützt eine nährende Beziehung zwischen der Erde und allen Lebewesen. Außerdem stärkt die Essenz die körperlichen und emotionalen Bande zwischen Mutter und Kind.

Fireweed stärkt ebenfalls die Verbindung zur Erde und hilft dabei, alte energetische Muster, die in den feinstofflichen Körpern gespeichert sind, zu durchbrechen, damit neue Zyklen der Revitalisierung und der Erneuerung beginnen können.

Ich selbst verwende diese Mischung seit meiner Rückkehr vom Workshop mit Steve Johnson in Paris und kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass sie sehr wohltuend ist. Ich habe auch den Eindruck, dass die alltägliche Manifestation der kleinen Dinge deutlich besser funktioniert :-)

Die Essenz des Monats ist wie immer als 30 ml Einnahmeflasche zum Preis von 9,90 EUR bei uns erhältlich. Die beiden Essenzen sind auch jeweils einzeln als 7,5 ml Stockbottle für 10,50 EUR bei uns zu beziehen.

https://www.essenzenladen.de/a-287/