Tiere Heilen mit Australischen Buschblüten Essenzen – verfügbar ab Mitte Juli

Bereits seit 2007 gibt es das hervorragende Buch „Animal Healing with Australian Bush Flower Essences“ von Marie Matthews. Wir freuen uns, heute ankündigen zu können, dass es in Kürze nun endlich auch auf deutsch erscheinen wird.

Unter dem Titel „Tiere Heilen mit Australischen Buschblüten Essenzen“ (ISBN 978-3981980813) erscheint Mitte Juli 2018 die deutsche Übersetzung des Standardwerks für die Arbeit mit Tieren und den Australischen Buschblüten.

Dieses Buch ist eine Pflichtlektüre für alle Tierliebhaber. Es gibt sehr praktische Tipps, wie wir dafür sorgen können, dass unsere Tiere glücklich und fit bleiben, aber auch, wie wir mit ihren Problemen in den Bereichen Gesundheit und Verhalten besser umgehen können. Dieses sehr fundierte Buch gibt Ihnen außergewöhnliche Einblicke in die emotionale Welt Ihres Tieres und erforscht die heilenden Kräfte der Australischen Buschblüten Essenzen.

Im Buch besprochen werden unter anderem die Themen:

  • Grundlagen der Australlischen Buschblüten Essenzen
  • Ein neues Tier kommt an
  • Kommunikation und Training
  • Wie man Angst und verwandte Probleme überwindet
  • Stress, Depressionen und andere Probleme
  • Wie man Verhaltensprobleme löst
  • Trauer und Liebe
  • Zucht und Fruchtbarkeit
  • Altern, Verlangsamung und Sterben
  • Die Spiritualität der Tiere
  • Das Leben im Zoo, auf dem Bauernhof oder in der Wildnis
  • Körperliche Leiden.

Es enthält zusätzlich eine Kurzübersicht über alle Australischen Buschblüten Essenzen und ihre Themen, sowie ein ausführliches Verzeichnis der Symptome mit Empfehlungen für hilfreiche Essenzen.

Das Buch kann ab sofort zum gebundenen Ladenpreis von 29,90 EUR vorbestellt werden und wird sofort nach dem Erscheinen, voraussichtlich Mitte Juli 2018, versandt.

https://www.essenzenladen.de/essenzen/australische-buschblueten/buecher-karten/tiere-heilen-mit-australischen-buschblueten-essenzen.html

Bitte vorsichtig behandeln!

Pacific Essences für Tierevon Maryanne Campeau

Tiger mögen Wasser. Anscheinend. Das gilt jedoch nicht für ihre zahmen Cousins und Cousinen. Es ist gut, wenn man den Kontakt von Katzen mit Wasser auf ein Minimum reduziert – der Katze zuliebe, aber auch zum eigenen Schutz. Im Laufe der Jahre hatte ich die Gelegenheit, meine Fähigkeiten für „Katzenwäschen“ immer weiter zu verbessern. Heute möchte ich Ihnen einige hilfreiche Tipps geben.

Erstens: Schneiden Sie die Krallen Ihres Stubentigers. Alleine dies kann schon für beide Parteien so traumatisch sein, dass Sie eine Woche Erholung benötigen, bevor Sie zum eigentlichen Bad schreiten können.

Lassen Sie die Katze nicht spüren, was Sie vorhaben. Lenken Sie Ihre Gedanken weg von Tieren in Badewannen, nassem Fell oder der Vorstellung, wie leicht sich menschliche Haut zerkratzen lässt. Schränken Sie den Augenkontakt ein. Katzen können Angst fühlen. Benutzen Sie „B“ als Codewort für das Bad. Ich habe den Verdacht, dass manche Katzen Gedanken lesen können.

Bereiten Sie das „B“-Zimmer vor. Breiten Sie großzügig Handtücher auf dem Boden aus, um die Wasserschäden zu minimieren. Bringen Sie den Duschvorhang in Sicherheit oder stellen Sie sich darauf ein, einen neuen zu kaufen. Stellen Sie das Katzenshampoo und für Sie selbst sterile Binden, Druckverbände und eine Aderpresse bereit. Schmerzmittel oder ein hochprozentiger Drink können auch nicht schaden. Rechnen Sie damit, nass zu werden und ziehen Sie sich dementsprechend an.

Pfeifen Sie leise vor sich hin, wenn Sie die Katze hochheben und gehen Sie scheinbar ziellos umher, während sie das Tier kontinuierlich streicheln. Landen Sie wie zufällig im „B“-Zimmer. Wichtig: Schließen Sie die Tür, sobald sie drinnen sind! Wenn Sie diesen Rat vernachlässigen und das Kätzchen aus dem Bad entkommt, machen Sie ein Video von sich selbst, wie sie versuchen, eine nasse, eingeseifte und extrem angefressene Katze wieder einzufangen und zurück in die Badewanne zu befördern. Posten Sie das Video auf YouTube.

Während des Bades reden Sie beruhigend auf Ihr gestresstes Raubtier ein und nutzen Sie all Ihr Wissen über Kampfsport, um den Vorgang abzuschließen.

Sobald Sie fertig sind, benutzen Sie die Handtücher, um sich und die Katze abzutrocknen, und verlassen Sie schnell das Bad. Alleine! Die Katze bleibt drinnen, um den Trocknungsprozess abzuschließen. Die Tür bleibt zu. Na klar.

Wenn Sie die Tür wieder öffnen, bitten Sie reichlich um Verzeihung und geben Sie sich zerknirscht.

ODER

Sie verwenden die Handle With Care Essenz. Diese Mischung ist speziell für stressige oder unangenehme Zeiten gedacht, wie beispielsweise Besuche beim Tierarzt, Krallenschneiden oder eben Badetage – ganz besonders, wenn es negative Erfahrungen aus der Vergangenheit gibt.

Amethyst, Urchin und Wallflower helfen, ein Gefühl der Sicherheit zu erhalten. Snowberry lindert die Angst. Dolphin und Pipsissewa reduzieren das Drama um einige Stufen.

Die letzen paar Gelegenheiten, bei denen Katzen und Wasser für mich eine Rolle spielten, beinhalteten auch immer Handle With Care. Kein Fauchen, Beißen oder Kratzen. Ich blieb trocken und unverletzt. Es gab wohl einige klagende Maunzer, aber nur wenig Widerstand und ich konnte die Aufgabe mit angenehmer Leichtigkeit erledigen. Ich empfehle Ihnen, die Essenz während der gesamten Prozedur immer wieder anzuwenden, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Geben Sie einfach ab und zu einen Sprühstoß auf Ihre Hände, ins Wasser oder direkt auf Ihr Haustier. Sprühen Sie dabei von hinten und nicht in Richtung Kopf. Man kann die Essenz auch gut ins Shampoo geben.

Meine Hundefreundin Ava musste letztens zum Tierarzt zu Untersuchungen, die auch Blutabnehmen und eine Punktierung der Blase beinhaltete, um eine Urinprobe zu nehmen. Sie hat vor dem Besuch Handle With Care bekommen. Ihr Frauchen hat mir danach eine E-Mail geschrieben: „Ich habe das Spray jeden Tag verwendet, von zwei Tage vor dem Termin bis kurz bevor wir aufgebrochen sind – und sie war total ruhig.“

Liebe Grüße
Maryanne Campeau

Heiler mitten unter uns

Tolomeovon Maryanne Campeau

Sie finden ihren Weg in unsere Leben und Herzen nicht ohne Grund: Tiere sorgen für das energetische Gleichgewicht auf der Erde. Sie lehren uns immer, sie heilen uns oft.

Diesen Monat würde ich gerne das Gedenken an eine Heiler-Katze mit dem Namen Tolomeo ehren. Seine Vergangenheit war voller Geheimnisse. Diese Geschichte beginnt in einem Tierheim, in das er, halb verhungert, dem Tode nahe und mit Blut und entzündeten Wunden übersäht, gebracht wurde. Weil er sein schließlich ein endgültiges Zuhause fand, wo er Liebe und Sicherheit erhielt, konnte er sich auf seine Lebensaufgabe konzentrieren. War er deswegen ein solcher Botschafter des Mitgefühls, weil er selbst so viel erlitten hatte, oder war es seine angeborene Natur? Wahrscheinlich beides. Tolomeo hatte eine Gabe für die Heilung von seelischen Wunden … und hier ist so eine Geschichte.

„Die Freunde kamen für einen zweiwöchigen Besuch mit ihrer Tochter im Teenageralter an. Der dunkle Schatten der Magersucht war in ihrer ausgemergelten Gestalt deutlich sichtbar. Sie lebte in einem Vakuum aus verlorener Hoffnung und trostlosen Träumen. Ihre Eltern versuchten verzweifelt sie dazu zu bringen, zu essen, aber Zorn und Groll wurden zu ihrer hauptsächlichen „Nahrung“. Sie zog sich in ihr Zimmer auf dem Dachboden zurück und weigerte sich die Rolle des zufriedenen Gastes zu spielen. Sie brauchte dringend eine göttliche Intervention – und Tolomeo folgte ihr die Treppen hinauf.

Er blieb die gesamten zwei Wochen bei ihr und hat ihren Raum kein einziges Mal verlassen. Tatsächlich ist er sogar nicht von ihrem Schoß gewichen. Am Ende ihres Besuch kam sie aus ihrem Zimmer heraus und war ein anderer Mensch: Sie hatte angefangen ein wenig zu lächeln, wieder zu essen und – noch viel besser – sich geliebt zu fühlen und das Leben zu genießen. Dies war der Beginn einer vollständigen Heilung, die es ihr ermöglicht hat, die Schule abzuschließen, einen Job zu finden und das erste Mal im Leben glücklich zu sein. Tolomeo hat den Lebensfunken in ihrem Herzen entzündet und ihren Glauben an eine mögliche Erneuerung angefacht. Er hat sie vom Rande des Abgrunds zurück zu innerer Harmonie und Gleichgewicht gebracht.“

Es ist schon lange bekannt, dass die Frequenz des Schnurrens von Katzen therapeutische Wirkung hat. Knochen heilen besser und schneller. Ein altes Sprichwort unter Tierärzten lautet: „Wenn man einen Haufen gebrochener Knochen und eine Katze in einen Raum gibt, dann werden die Knochen immer noch heilen.“ Viele Strukturen des Körpers profitieren von ihren wohlklingenden Geräuschen. Aktuelle Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die Wirkung einer schnurrenden Katze sich (in Bezug auf Blutdruck, Atemfrequenz  und Puls) mit einer tiefen Meditation vergleichen lässt. Es wurde auch ebenfalls ein verbessertes Wohlbefinden auf emotionaler und mentaler Ebene beobachtet. Natürlich sind Katzen nicht die einzigen Tiere, die den Menschen, die sie in ihr Leben einladen, diese heilenden Fähigkeiten anbieten. Um es mit den Worten von Anatole France zu sagen: „Solange man noch kein Tier wirklich geliebt hat, schläft immer noch ein Teil der Seele.

Unsere Welt ist voll von Heilern. Menschen, Tiere und die enormen Ressourcen der Natur und der energetischen Welt. Sie können uns dabei helfen, Emotionen, Glaubenssätze und unsere Gesundheit positiv zu beeinflussen und unsere Seele ins Gleichgewicht zu bringen. Wie Tolomeo können sie uns zu einer zweiten Chance verhelfen. Wer sind Ihre Heiler? Sie sind ganz nahe. Halten Sie eine Katze. Helfen Sie im Tierheim aus. Hören Sie den Vögeln beim Singen zu. Sitzen sie unter einem Baum. Verbringen Sie Zeit mit Blumen und – natürlich – nutzen Sie die feinstofflichen aber sehr tief gehenden Qualitäten von Essenzen. Alle zusammen sind die Heiler mitten unter uns.

Liebe Grüße
Maryanne Campeau

maryanne@pacificessences.com
www.spca.bc.ca/branches/wild-arc