Madagascar Essence zum Sonderpreis

Für begrenzte Zeit und so lange der Vorrat reicht, bieten wir die Madagascar Essence von Ian White (Australische Buschblüten Essenzen) zum reduzierten Sonderpreis von 25,50 EUR (statt 29,90 EUR) an.

Ihr primäres Thema ist es, uns vom Massenbewusstsein und dessen Vorliebe für Krankheiten und Ängste abzukoppeln. Die Essenz ist eine von sieben Lichtfrequenzessenzen.

Sie wurde im Ankarana Nationalpark im äußersten Norden der Insel hergestellt. Dies ist ein erstaunlich schöner und unberührter Ort, einer von Madagaskars Juwelen und er hat eine unglaublich ruhige und friedliche Energie. Madagaskar hat sich vor 165 Millionen Jahren vom afrikanischen Festland gelöst. Die Isolation der Insel führte zu einer Explosion von sehr exotischen, bizarren einheimischen Tieren und Pflanzen, darunter Lemuren und Chamäleons.

Madagaskar wurde erst vor ca. 2.000 Jahren von malayischen Seefahrern besiedelt. Es ist ein Land, das sehr mit dem Mond verbunden ist und die Bewohner waren traditionell eher in der Nacht aktiv. Das erklärt vielleicht, warum in dem Land und den Menschen, im Unterschied zum benachbarten Afrika, so viel Sanftheit und Frieden ist. Die 20 Millionen Menschen zählende Bevölkerung von Madagaskar besteht aus 17 Stämmen, zwischen denen Harmonie, Toleranz und ein friedvolles Miteinander herrscht.

Die Madagaskar Essenz verkörpert diesen Aspekt und hilft uns dabei, uns mit der Sanftheit und der Harmonie mit anderen, Tieren und dem Land zu verbinden. Ihr wichtigstes Geschenk ist jedoch, dass sie uns vom Massenbewusstsein löst und dessen Vorliebe für Krankheiten.

Deshalb ist die wichtigste Wirkung der Essenz, dass sie das Potenzial hat, Krankheit auszulöschen und begrenzende Glaubenssätze rund um die Gesundheit und das Wohlbefinden aufzulösen, die wir aus dem Massenbewusstsein übernommen haben. Ein Beispiel hierfür ist der Glaubenssatz, dass unser Körper und unser Verstand verfallen, wenn wir älter werden und, dass wir nur eine Lebenserwartung von 70 Jahren haben. Diese Glaubenssätze haben sich als konkrete Begrenzungen fest im Massenbewusstsein verankert. Die Menschheit hat vergessen (und sollte wieder daran erinnert werden), dass 70 Jahre nur die Hälfte des natürlichen Lebenszyklus des Menschen sind.

Jeder ist Teil des Massenbewusstseins und wird von ihm beeinflusst, sobald man inkarniert. Krankheite, egal ob körperlich, emorional oder mental, treten als Auswirkung der Inkarnation in das Massenbewusstsein der Menschheit auf. Unsere Gedanken, emotionalen Reaktionen und Glaubenssätze, die alle Krankheiten erschaffen können, kommen vorrangig aus unserer Verbindung zum Massenbewusstsein bzw. werden durch es beeinflusst.

Die Menschheit hat sich von der ursprünglichen Blaupause entfernt, die bedeutet in Gleichgewicht und Harmonie mit der Natur, Tieren und anderen Menschen zu sein. Stattdessen hat sie Krankheit, Entfremdung, Massenbewusstsein und Ungleichgewicht erschaffen.

Es gibt viele Methoden, um spezifische Krankheiten zu heilen, aber bevor irgendeine Methode vollständig erfolgreich sein kann, muss zuerst die Vorliebe für Krankheit ausgelöscht werden. Die Madagaskar Essenz heilt keine Krankheiten; sie löst die Vorliebe für Krankheiten auf. Man sollte im Anschluss an sie ein anderes Mittel für den spezifischen energetischen Zustand anwenden, der ausgeglichen oder ausgerichtet werden soll.

Wenn jemand die Vorliebe für Krankheiten aufgelöst hat, dann kann er dennoch wieder dahin zurückfallen, wenn er in Kontakt mit einer Organisation, Philosphie oder Religion kommt, die voll von starren Dogmen ist, die ihm sagen, wie er zu denken und sich zu verhalten hat und das Hinterfragen, Lernen und Erforschen unterdrücken.

Wenn man die Vorliebe für Krankheiten auflöst, dann erschafft das einen heiligen Raum voll Frieden, Harmonie und Gleichgewicht im Inneren, der uns in einen perfekten Zustand der Ausrichtung bring, von dem aus alle Dinge möglich sind, so dass wir ohne Vorbedingungen wählen können. Dieses Auflösen klärt die drei unteren Chakren und erlaubt dadurch einen leichteren Energietransfer zu den höheren Chakren. Dies unterstützt uns dabei, eins mit der Göttlichen Essenz zu werden und die höchsten Möglichkeiten in jeder unserer Facetten zu aktivieren.

Kurz & bündig:

  • Ermöglicht es uns, uns vom Massenbewusstsein und seinem Hang zur Krankheit zu lösen.
  • Hilft uns dabei, die Freiheit zu finden, ohne Vorbedingungen all das zu wählen, was wir möchten.
  • Erschafft einen heiligen Raum voller Frieden, Harmonie und Gleichgewicht im Inneren.
  • Klärt die unteren drei Chakren, damit ein leichterer Energietransfer mit den oberen Chakren stattfinden kann und hilft dadurch, eins mit der eigenen Göttlichen Essenz zu werden.
  • Ermöglicht es uns, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren, unseren Lebenssinn zu erkennen und dadurch genau zu wissen, was zu tun ist.
  • Löst Entfremdung auf, nicht nur von anderen sondern auch von Tieren und der Erde und ersetzt sie durch verbundene Sanftheit und Harmonie.
  • Aktiviert die höchsten Möglichkeiten in jeder Facette von uns.

Spenden statt Weihnachtsgeschenke

Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder entschieden, statt Weihnachtsgeschenke an unsere Kunden zu verteilen, das Geld einem guten Zweck zukommen zu lassen. Unsere Spende in Höhe von 260,00 EUR geht dieses Mal an die Mobile Hilfe Madagaskar.

Mobile Hilfe MadagaskarWie schon früher geschrieben, sind wir bei der Auswahl der Organisationen, denen wir Geld spenden, sehr kritisch, weil die Erfahrung zeigt, dass, besonders bei großen Organisationen, ein zu großer Teil der Spenden für die Verwaltung, wenn nicht sogar für nicht bestimmungsgemäße Zwecke draufgeht. Bei kleinen und sehr kleinen Organisationen fragen wir uns hingegen manchmal, ob sie wirklich integer sind …

Deshalb freuen wir uns besonders, mit der Mobilen Hilfe Madagaskar eine Organisation zu haben, der wir in jeder Hinsicht zu 100 % vertrauen können, denn Tanja Hock, die Organisatorin, ist uns schon seit vielen Jahren persönlich bekannt. Aktuell sammeln Tanja und ihr Mann Geld für ein Ultraleicht-Flugzeug, um entlegene Regionen der Insel Madagaskar schneller und ohne tagelange Fahrt erreichen zu können, und den Menschen dort ärztliche Hilfe zur Verfügung stellen zu können.

Wenn auch Sie Geld spenden möchten, dann schauen Sie sich doch einmal die Website unter http://www.mobile-hilfe-madagaskar.de an. Spenden können auch über das Portal betterplace.org gemacht werden – Spendenquittung inklusive.

Mobile Hilfe Madagaskar

Schon das eine oder andere Mal habe ich erwähnt, dass ich so meine Bauchschmerzen habe, wenn es um das Spenden an große Organisationen geht: Zu groß, zu undurchsichtig, zu viel Verwaltung. Bei den kleinen (z.B. dem Help e.V.) sieht es da schon besser aus. Optimal ist es jedoch, wenn man jemanden persönlich kennt, der vor Ort hilft. Und diese Gelegenheit hat sich uns jetzt geboten.

Eine Bekannte aus Jugendtagen ist inzwischen Hebamme und lebt auf Madagaskar. Sie kümmert sich dort mit ihrem Mann um obdachlose Frauen und betreibt zusammen mit einem lokalen Arzt und einer weiteren „Sage Femme“ ein Hebammenmobil, das es sogar schon bis ins Handelsblatt geschafft hat. Auf der ihrer Website gibt es noch weitere Informationen: http://www.heli-news.com. Das neueste Projekt ist die Anschaffung eines Zahnarztmobils, für das noch einiges an Spenden notwendig ist.

Allen Lesern, die auf der Suche nach einer guten und vernünftigen Möglichkeit sind, durch ihre Spenden dazu beizutragen, damit die Welt ein kleines bisschen besser wird, sei dieses Projekt besonders ans Herz gelegt. Spenden können über die Website betterplace.org abgewickelt werden – es können auch Spendenquittungen ausgestellt werden.

http://www.betterplace.org/de/projects/7076-das-zahnarztmobil

Flyer für die Lichtfrequenzessenzen verfügbar

Soeben fertiggestellt: Der erste Flyer mit den Informationen zu den Lichtfrequenzessenzen von Ian White. Dabei handelt es sich um eine Reihe von sieben Umweltessenzen – die beinhalten nicht die Energien von Blüten sondern von Orten. Und es sind ziemlich kraftvolle Orte dabei. Arktis, Antarktis, der Vulkan Pinatubo, etc.

Was mich jedoch am meisten anspricht, ist die Madagaskar Essenz. Ihre Hauptwirkung ist, dass sie uns vom Massenbewusstsein abkoppelt. Was das Massenbewusstsein ist? Nun, das sind alle Informationen, von denen die Masse der Menschen überzeugt ist, dass sie wahr sind. Und dabei sind auch so Nebensächlichkeiten, wie dass man sich ansteckt, wenn man in Kontakt mit jemand Krankem kommt, oder das Konzept von Krankheiten allgemein oder auch die Idee, dass der Mensch nach ca. 80 Jahren sterben muss ;-) Eine sehr kraftvolle Essenz! Wir haben sie schon ausprobiert.

Wen es interessiert: Der Flyer ist hier als PDF zum Download verfügbar in ca. einer Woche wird er auch frisch gedruckt bei uns sein :-)