Innehalten, sich einen Überblick verschaffen, etwas Neues kann entstehen

von Dr. Petra Schneider (LichtWesen)

Was ist

  • Freiwilliges oder gezwungenes Innehalten
  • Standortbestimmung
  • Möglichkeiten erkunden
  • Sich von einengenden Gewohnheiten, Vorstellungen, faulen Kompromissen befreien
  • Ziele und Visionen überprüfen
  • Weg und Ziel fokussieren
  • Durchbruch zu Neuem
  • Für den eigenen Weg und seine Werte eintreten

Innehalten

Es gibt Umbrüche und Veränderungen. Bestehendes passt nicht mehr, neue Möglichkeiten zeigen sich. Gefühle eskalieren und heizen Situationen auf. Deshalb ist es wichtig, immer wieder innezuhalten. Manche werden dazu durch unvorhergesehene Schwierigkeiten, Auseinandersetzungen, Erkrankungen oder Unfälle gezwungen, manche auch durch massive Forderungen oder Drohungen. Diese „Stopps“ dienen einerseits dazu, Blockaden wie einengende Verhaltensweisen, Vorstellungen und Erwartungen zu erkennen und zu lösen. Andererseits sind sie wichtig, um die weiteren Schritte, das weitere Vorgehen und seine Ziele zu überprüfen und sich gegebenenfalls neu zu orientieren (unterstützend: LichtWesen Jahresmischung 2019).

Sich einen Überblick verschaffen, Möglichkeiten erkunden

Durch Rückschau auf die letzten Wochen, aber auch auf Situationen und Vereinbarungen aus weiter zurückliegender Vergangenheit, können wir einen Überblick über unseren Standort erhalten. Die eigene Situation, Verflechtungen oder Verstrickungen mit anderen, faule Kompromisse, noch nicht geklärte Situationen, Zustände an denen etwas geändert werden soll, zeigen sich.

Ernüchternden Erkenntnisse und enttäuschte Erwartungen können vorübergehend zu Verwirrung führen, aber auch Ängste, Hoffnungslosigkeit, Zorn, Wut, Traurigkeit und Verbitterung auslösen. Deshalb ist es wichtig, Ruhe zu bewahren, genau hinzuschauen und nicht vorschnell zu entscheiden oder zu handeln, auch im Umgang mit anderen. Erst einmal durchatmen, innerlich einen Schritt zurücktreten, schauen, was berührt wurde und dann die möglichen Entscheidungsoptionen und Verhaltensweisen erkunden. Erst nach reiflicher Prüfung und mit innerem emotionalen Abstand sollte eine Wahl für das weitere Vorgehen getroffen werden (unterstützend: LichtWesen Nr. 1 Maha Chohan und Meditation unten). Auch Gespräche mit neutralen, kompetenten Menschen sind hilfreich.

Manchmal ist eine Entscheidung notwendig, um einen anderen Weg zu sehen. Dann kann es sein, dass nachdem die Entscheidung getroffen wurde, ganz andere Möglichkeiten auftauchen. Innere Erforschung, Meditation, der Kontakt mit der Seele (siehe Meditation), aber auch Gespräche mit anderen, kompetente Beratung oder Begleitung beim Lösen von Traumen und Gewohnheiten helfen, eine fundierte Entscheidung zu treffen (unterstützend: CD „Tore zum Licht“).

Sich befreien, Durchbruch

Wie schon in den letzten Wochen machen uns intensive Gefühle auf innere Blockaden aufmerksam: Ängste, Zweifel, Enttäuschung, unterdrückter Ärger, Wut, Resignation, Versagensgefühle, Widerwillen. Auch Verhaltensweisen, Gewohnheiten, gemachte Zusagen oder Vereinbarungen, die nicht mehr passen und verändert werden wollen, zeigen sich.

Wenn diese Blockaden gelöst werden, öffnen sich Türen und bisher nicht genutzte Fähigkeiten zeigen sich. Ein Durchbruch zu etwas Neuem ist möglich (unterstützend: LichtWesen Nr. 14 Victory und CD „Tore zum Licht“).

Wählen, fokussieren, sich mit Kraft und Klarheit einsetzen

Wenn wir unsere Ziele überprüft und gewählt haben, ist es wichtig, kraftvoll für die weiteren Schritte, für sein Recht, für seine Wahrheit oder auch für andere Menschen einzutreten und fokussiert weiterzugehen (unterstützend: LichtWesen Jahresmischung 2019 und Nr. 14 Victory). Dafür erhalten wir energetische Unterstützung. Mancher hat das Gefühl, vorwärts geschoben zu werden. Auch deshalb ist es wichtig, achtsam zu sein, Ruhe zu bewahren, nicht zu schnell zu gehen (auch körperlich, um nicht über seine Füße zu stolpern), den anstehenden Schritt zu prüfen und erst dann zu handeln. Nach dem Schritt wieder innehalten und sich orientieren.

Meditation: Stelle dir vor, wie du einen Berg hinaufsteigst. Mit jedem Schritt hinauf, lässt du den Alltag, die Verstrickungen, die Probleme, das Belastende mehr und mehr hinter dir. Wenn du auf dem Gipfel angekommen bist, kannst du deine Situation oder die Welt aus einer höheren Perspektive betrachten. Du gewinnst Abstand und bekommst einen Überblick. Und du kannst dich mit der Energie „des Himmels“, aus den höheren Bewusstseinsebenen, aus deiner Seele verbinden, dadurch Klarheit und Erkenntnisse gewinnen und Kraft tanken. Zentriertheit und erfüllt von Klarheit steigst du den Berg wieder hinunter und kehrst in die Welt zurück.

Unterstützende LichtWesen Essenzen

Die Survival Serie – neu von den Indigo Essenzen

Indigo Essences: Survival Serie

Haben Sie das Gefühl, dass sie sich zwischen zwei Welten bewegen? Auf der einen Seite, erleben wir ein erweitertes Bewusstsein mit deutlich erweiterten Sinneswahrnehmungen und einer Menge anderer neuer, cooler Fähigkeiten, auf der anderen Seite müssen wir weiterhin mit der 3D Realität klarkommen.

Manchmal fühlt es sich so an, dass es schwieriger wird, sich auf die alltäglichen Dinge zu fokussieren, wie Rechnungen zu bezahlen, Auto zu fahren usw. Und auch unsere Körper haben gerade schwer zu schaffen. Alles scheint gerade in der Veränderung begriffen zu sein und unsere Körper müssen Überstunden machen, um Schritt zu halten.

Die Survival Serie ist ein Set aus sechs Essenzenmischungen, die dafür gedacht sind, uns zu unterstützen, während wir uns zwischen beiden Welten bewegen. Dabei hilft uns „3D Interface„, uns auf die alltäglichen Dinge zu fokussieren, „You’ve got this“ unterstützt uns, wenn wir uns überfordert fühlen und „Rise and Shine“ sorgt dafür, dass wir morgens aus dem Bett kommen und uns selbst so programmieren, dass wir einen anderen, besseren Tag erwarten.

Die sechs Essenzen der Survival Serie sind:

  • 3D Interface (3D Schnittstelle) – Für Zeiten, in denen wir uns konzentrieren und unsere Aufmerksamkeit in die 3D Realität lenken müssen. Wenn wir beispielsweise Autofahren und uns auf die Straße konzentrieren müssen, oder wenn wir langweiligen Bürokram im alten 3D Interface erledigen müssen.
  • Keep Breathing (Weiteratmen) – Für Zeiten, in denen wir eine Menge Angst und Enge um unser Herz und den Brustkob spüren. Diese Essen wird ihnen dabei helfen daran zu denken, tief in den Bauch zu atmen. Wenn sie sich auf ihren Atem konzentrieren, verbinden sie sich mit dem JETZT und fühlen sich gleich wieder mehr in ihrer Mitte.
  • One of these Days (Einer dieser Tage) – Für Zeiten, in denen uns schwindelig ist und wir uns schlecht fühlen. Die Mischung hilft uns, uns zu erden und stabiler im physischen Körper zu sein. Wir werden mit hochfrequenten Energien bombardiert und es kann ziemlich schwierig sein, diese zu integrieren. Wenn ihnen deshalb schwindelig ist und sie sich schlecht fühlen, nehmen sie einige Tropfen der Essenz, trinken sie reichlich Wasser und nehmen sie sich eine kleine Auszeit, damit sie das verarbeiten können, was gerade passiert.
  • Relax (Entspannung) – Für Nächte, in denen es ihnen sehr schwer fällt zu schlafen, weil starke Energien durch ihr System strömen. Diese Energien sorgen bei vielen Menschen für Störungen in ihren Schlafmustern. Und es hilft nicht, sich um das Thema Schlaf Sorgen zu machen. Diese Essenz hilft ihnen, sich zu entspannen und sich zu erholen, wenn sie im Bett liegen.
  • Rise and Shine („Steh auf, Sonnenschein!“) – Eine Mischung, die uns jeden Morgen daran erinnert, uns zuerst auf die neuen Potenziale zu fokussieren, anstatt auf das alte Paradigma zurückzublicken. Uns stehen inzwischen eine Menge Werkzeuge zur Verfügung, um ein neues Paradigma zu erschaffen. Alles, was wir dafür tun müssen ist, das neue Paradigma und all seine Potenziale täglich im Blick zu behalten.
  • You’ve got this („Du schaffst das!“) – Für Zeiten, wenn wir uns überwältigt fühlen, entweder von unserer erhöhten Sensitivität oder von den Situationen, die die Menschen um uns herum erleben. Diese Essenz unterstützt uns dabei zu erkenen, dass wir es schaffen können – wir können die riesigen Verändungen sicher überstehen. Der Bewusstseinswandel bringt eine Menge Energien an die Oberfläche, die entweder integriert oder aufgelöst werden wollen. Das kann bedeuten, dass gleichzeitig viele Menschen um uns herum gerade durch schwierige Phasen gehen. Beispielsweise trennen sich Ehepare, Menschen werden ernsthaft krank und Freunde ziehen weit weg. Diese Essenz kann uns dabei helfen, uns stark und zentriert zu fühlen, selbst wenn jeder um uns herum schwankt und kippt.

Die enthaltenen Einzelessenzen zu jeder Mischung finden Sie auf unserer Website – klicken Sie einfach oben auf den Namen einer Essenz oder hier, um zur Übersicht zu gelangen. Die Essenzen stehen in Kürze einzeln und als Set zur Verfügung.

Spannungsfeld zwischen Freude am Neuen und Ängsten; flexibel sein

von Dr. Petra Schneider

Was ist

  • Lust, Neues auszuprobieren
  • Pläne und Ideen immer wieder überprüfen und, wenn nötig, ändern
  • Ängste und Zweifel hemmen und lähmen
  • Blockierende Sätze und Erfahrungen aus der Vergangenheit transformieren
  • Ideen und intuitives Wissen sind deutlich
  • Für den Körper sorgen

Spannungsfeld

Energetisch gibt es zur Zeit zwei Strömungen: Lust am Neuen und Ängste. Einerseits werden wir unterstützt, Neues anzugehen. Neue Ideen und Themen zeigen sich, oft auch mit einer verspielten Leichtigkeit und mit Freude am Ausprobieren und Erforschen. Wir haben Lust oder den deutlichen Impuls, Neues anzugehen, und bekommen dafür auch Rückenwind. Die Intuition ist deutlicher als sonst und zeigt, was nicht mehr stimmt und welche der neuen Ideen und welche Vorschläge von anderen stimmig sind (unterstützend: Schöpfungsstrahl gelb). Das führt dazu, dass Planungen nicht mehr stimmen und über den Haufen geworfen werden. Es birgt aber auch die Gefahr, sich zu verzetteln. Wichtig ist, flexibel zu sein und genau hinzuschauen.

Bei manchen zeigt sich das Neue auch als tiefe Sehnsucht nach etwas. Bei einigen ist dies eine Sehnsucht nach innerer Stille. Andere wissen zwar, was nicht wollen, aber noch nicht, wo es hingehen soll. Die Energie unterstützt, die inneren Impulse wahrzunehmen, ihnen Raum zu geben, auch wenn noch nicht klar ist, wie es verwirklicht werden kann. Gleichzeitig mit den Impulsen für das Neue sind Angstgefühle und Zweifel da, die lähmen und blockieren können.

Ängste

Immer wieder tauchen Ängste auf, manchmal durch Ereignisse ausgelöst, manchmal durch Vergleiche mit anderen, manchmal durch den inneren Konflikt zwischen der Lust zum Neuen und den Sätzen, die man verinnerlicht hat wie: Besser kein Risiko eingehen; wovon willst du leben, wenn es nicht klappt; Schuster bleib bei deinen Leisten; es geht dir doch gut, wieso dann ins Ungewisse gehen; jetzt hast du das begonnen, du kannst nicht noch etwas Neues dazu ausprobieren. Manche Menschen haben starke Existenzängste. Auch Mitmenschen können die Ängste schüren. Sie stülpen uns ihre Ängste über, warnen, wollen uns zurück halten, so dass wir uns nicht mehr trauen, der eigenen Intuition und der Freude zu folgen (unterstützend Nr. 3 El Morya).

Transformation von Glaubenssätzen und Ängsten

Viele Ängste, die sich jetzt zeigen, stammen aus belastenden Erfahrungen und Sätzen der Vergangenheit, von Eltern, Lehrern, Menschen, die eine bedeutende Rolle in unserem Leben spielten. Diese Blockaden werden durch die aktuelle Energie hochgeholt und können transformiert werden. Es ist daher hilfreich, darauf zu achten, wann wir von Angst beherrscht werden, und dann zu forschen, woher die Angst kommt. Man kann sie aber auch direkt mit dem violetten Strahl der Elohim umhüllen und darum bitten, dass sie sich transformiert (unterstützend: Elohim violett).

Was mir aufgefallen ist:

Oft bemerke ich erst spät, dass Angst mich erfüllt. Ich nehme zwar das unangenehme Angstgefühl wahr, aber ich schaue nicht hin, schaue nicht, ob die Angst eine berechtigte Ursache hat, ob jemand anderer sie durch eine Bemerkung ausgelöst hat, ob eine Erfahrung, ein Satz aus der Vergangenheit dahinter steckt oder ob ich sie von jemand anderen übernommen habe. Deshalb trainiere ich, genauer hinzuschauen, sobald Angst mir im Nacken sitzt.

Wie ich hinschaue: Ich halte einen Moment inne und schaue, wo die Angst im Körper sitzt. Dann stelle ich mir vor, dass ich dort weit werde, dass sich dort eine Fläche ausdehnt und auf der Fläche liegt die Angst. Ich schaue mir die Angst an und frage sie, woher sie kommt. Wenn sie aus der Vergangenheit oder von anderen Menschen kommt, bitte ich den violetten Strahl der Elohim, sie zu transformieren und die Informationen, die für mich wichtig sind, bewusst werden zu lassen. Wenn sie aus der Intuition kommt, bitte ich um deutliche Informationen, so dass ich entsprechend handeln kann.

Wenn ich nicht erkennen kann, woher die Angst kommt, mache ich beides: ich transformiere mit dem violetten Strahl und bitte um deutliche Informationen. Aus der Erfahrung weiß ich, dass es funktioniert, auch wenn ich die Informationen nicht sofort bekomme. Manchmal erhalte ich die wichtigen Hinweise im Gespräch oder wenn ich etwas lese, manchmal sind die Erkenntnisse plötzlich bewusst. Oft sehe ich dann den Zusammenhang zu meiner Bitte nicht mehr. Aber dadurch, dass ich im Nachhinein schon oft bemerkt habe, dass die Angst verschwunden oder mir etwas bewusst geworden ist, vertraue ich der Methode.

Für den Körper sorgen

Erdung und ein stabiler Körper sind wichtig. Bei manchen Menschen zeigen sich auch wieder alte Beschwerden. Daher ist es gut, darauf zu achten, was der Körper braucht, um stabil zu sein: Vielleicht eine innere Reinigung, ein paar Fastentage, Ruhe und Erholung, Spaziergänge in der Natur, Sport, gesunde Nahrung, Massagen.

Meditation: Richte deine Aufmerksamkeit auf deinen Atmen.
Erster Schritt: Mit dem Einatmen atme alle Störungen und belastenden Gefühle aus deinem eigenen Körper-Energiefeld in den Herzbereich. Dort werden sie transformiert und mit dem Ausatmen strömt reines Licht / die Präsenz des Seins / Bewusstheit zurück in deinen Körper.
Zweiter Schritt: Atme alle Störungen und Dissonanzen deiner Umgebung / der Welt in deinen Herzbereich, wo sie transformiert werden. Mit dem Ausatmen strömt reines Licht / die Präsenz des Seins / Bewusstheit in die Welt.
Diese Meditation ist eine alte Meditationspraxis, die auch tonglen- oder Herzmediation genannt wird. Empfehlung ist, sie immer wieder zwischendurch im „ganz normalen Alltag“ zu machen, vor allem dann, wenn Ereignisse uns stark berühren oder Angst uns erfüllt.

Unterstützende LichtWesen Essenzen


Dreaming in a New World (Indigo Essences)

Passend zur veränderten Energie des Herbstes haben wir als Essenz des Monats Oktober die relativ neue „Dreaming in a New World“ von Ann Callaghan und den Indigo Essences aus Irland ausgewählt.

Dreaming in a New World ist eine Essenz für genau diese Zeit. Während wir Zeuge werden, wie sich das alte Paradigma auflöst, ist es nun an der Zeit, dass wir unseren Fokus darauf richten, im Großen und im Kleinen das neue Paradigma zu erschaffen. Wie stellen wir uns die neue Welt für uns selbst, für unsere Familie und das größere Ganze vor?

Dreaming in a New World ist die gechannelte Vision einer Welt, in der es sich lohnt zu leben, eine Welt, in der alle Wesen friedlich, glücklich und frei von Angst und Schmerzen sind, wo die Liebe im Überfluss vorhanden ist und Frieden herrscht.

Die Essenz wurde von einer Gruppe von Essenzenherstellern ko-kreiert und jeder hat seine eigenen, einzigartigen Qualitäten beigesteuert. Die Essenz hilft uns dabei, uns mit unserem Traum für eine neue Welt zu verbinden und unterstützt uns, die Veränderungen in unserem Leben zu machen, die diese neue Welt manifestieren helfen. Eine kurze Videopräsentation über die Essenz findet sich hier:

Die Essenz des Monats ist wie immer als 30 ml Einnahmeflasche zum Sonderpreis von 9,90 EUR bei uns erhältlich. Zusätzlich können Sie natürlich auch die 15 ml Stockbottle bei uns beziehen.

Neue Indigo Essenz: Dreaming in a New World

Vor wenigen Tagen haben uns die ersten Fläschchen einer neuen Essenz aus der Gold Serie von Ann Callaghan, Indigo Essences erreicht. Sie heißt „Dreaming in a New World“ und ist eine Ko-Kreation einer Gruppe von Essenzenherstellern und -therapeuten aus England und Irland. Ann schreibt über ihre Erfahrung bei der Herstellung der Essenz:

Dies ist eine wirklich interessante Essenz und ich habe ihre Wirkung schon selbst persönlich erfahren. Sara Estelle Turner hat mich gebeten, sie und ihre Gruppe von Essenzentherapeuten und -herstellern für ein Wochenende nach Bordeaux zu begleiten. Der Titel des Wochenendes war „Dreaming in a new World“. Wir betrachteten unsere Leben über das Feng Shui Bagua in Hinblick darauf, wie sie heute aussehen, und wie sie in der Welt unserer Träume aussehen würden. Wir haben uns dann das Makroumfeld auf die gleiche Weise angesehen.

Am Sonntag haben wir gemeinsam eine Essenz hergestellt, und wir alle brachten dabei unseren Traum von einer neuen Welt in die Essenz mit ein. Wir standen im Kreis und warteten darauf, dass die Essenz fertig sein würde. Aber ich bekam ständig die Information, dass es noch nicht soweit war. Schließllich hörten wir ein Flattern von Flügeln über uns, blickten nach oben und sahen einen Schwarm Kraniche, der aus dem Süden wieder in Europa angekommen war. Dann kam noch ein zweiter Schwarm dazu – insgesamt Hunderte von Tieren – und beide kreisten einige Minuten lang über unseren Köpfen. Ein wirklich magisches Erlebnis.

Um vollständig im neuen Paradigma anzukommen, in dem es um Kooperation statt Wettbewerb geht, haben wir uns entschlossen, dass jeder von uns die Essenz im Rahmen seiner eigenen Produktreihe veröffentlichen würde, was ich hiermit tue. Eine kurze Videopräsentation über die Essenz findet sich hier: https://youtu.be/z8CVPU_WPrk.

Informationen zur Wirkung der Essenz folgen.

Energetisches Update

Ann, Ben und Micavon Ann Callaghan

Uff! Da draußen ist gerade wieder viel instabile Energie unterwegs – können Sie es fühlen? Jeder wird aufs Neue durchgeschüttelt und durchgemischt, entweder direkt selbst, über die Dinge, die um uns herum geschehen, oder auch einfach nur, weil wir die kollektive Schwingung auffangen.

Es ist an der Zeit, das alte Paradigma von Dominanz und Kontrolle hinter uns zu lassen. Hören Sie damit auf, das alte Spiel zu spielen. Stehen Sie vom Tisch auf und verlassen Sie den Raum. Sagen Sie einfach „Nein, ich stimme dem nicht zu!“ zu allen alten Dingen, die sie stören, zum Beispiel Banken, Versicherungen etc.

Der einfache (und gleichzeitig schwere) Teil ist es, diese Veränderung herbeizuführen. Wir bewegen uns aber damit in ein unbekanntes Terror-itorium :-) und das erzeugt in uns viel Angst, besonders, bei sensiblen Menschen (Erwachsenen und Kindern), für die es schwer ist, mit Veränderungen klarzukommen.

Eine besonders hilfreiche Essenz für die aktuelle Zeit ist Safe.

Safe, ist eine Edelsteinessenz, die aus dem Baryt (Bariumsulfat) hergestellt wird. Dieser Stein ist so klar wie Quarz, aber sehr viel schwerer. Unter anderem wird Baryt bei Bohrungen verwendet, um den Bohrkopf vor dem großen Druck zu schützen. Der Bohrkopf dringt ebenfalls in neue Schichten vor – das erinnert an den Weg, auf dem wir uns momentan befinden.

Erwachsene können mit der Essenz arbeiten, wenn sie sich gerade wünschen, dass sie diesen Weg der Selbsterforschung niemals begonnen hätten, in Zeiten wenn sie sich sehr zitterig, ängstlich und unsicher fühlen, weil es, soweit sie sehen können, nichts Bekanntes auf dem Weg gibt, der vor ihnen liegt.

Safe hilft uns auch dabei, mit dem Druck klarzukommen, den wir aufgrund der intensiven solaren Energien fühlen, die uns uns drängen, in Bewegung zu bleiben.

In Bezug auf Kinder erinnert uns die Geschichte mit dem Bohrkopf an den Weg des Erwachsenwerdens: Wie ein umgekehrter Bohrer drängt der Keimling aus der Erde nach oben, und stößt dabei ebenfalls auf unsicheres Gebiet vor. Safe wird dem Kind dabei helfen, sich geschützt zu fühlen, während wir alle auf unserem Weg voranschreiten.