Zu guter Letzt … (Juli 2019)

In den letzten Wochen ist mir immer wieder ein Begriff durch den Kopf gegangen: Emotionale Verlässlichkeit. Sucht man ihn im Internet, findet man zwar einige Erwähnungen, jedoch nur als ein Punkt von vielen, der für Kinder wichtig ist. Natürlich gibt es vieles, was objektiv betrachtet für unser physisches Überleben höhere Priorität hat, jedoch ist die emotionale Verlässlichkeit in meinen Augen etwas, was für unsere Entwicklung, Stabilität und nicht zuletzt auch das „emotionale Überleben“ von großer Bedeutung ist – besonders, wenn man mit überdurchschnittlicher Sensitivität gesegnet (oder manchmal auch verflucht?) ist. Und das gilt nicht nur für Kindheit und Jugend, sondern natürlich auch, wenn man erwachsen ist.

Für mich bedeutet emotionale Verlässlichkeit unter anderem, dass starke Emotionen niemals gegenüber unbeteiligten Dritten ausgedrückt werden, die damit weder rechnen noch im Zweifelsfall umgehen können. Ein Beispiel aus dem Alltag: Eine Frau hat sich während des Arbeitstages über etwas massiv geärgert fühlt noch eine Menge Wut in sich. Nachdem sie zuhause ist, kommt ein Kind oder der Partner zufällig in den Raum, und sagt etwas vollkommen Harmloses, was sie in den falschen Hals bekommt. Die darauf folgende Explosion war für den anderen nicht vorhersehbar und es bräuchte eine Menge Stabilität, um der Woge der Emotionen unbeeindruckt standhalten zu können. Ein Partner kann das vielleicht noch hinbekommen, für Kinder ist es jedoch in der Regel unmöglich.

Im Umkehrschluss bedeutet emotionale Verlässlichkeit, dass wir lernen sollten, auf Situationen emotional angemessen zu reagieren. Das heißt keinesfalls, dass wir unsere Emotionen in irgendeiner Form unterdrücken sollen, es bedeutet lediglich, dass wir sie in die richtige Richtung lenken und sie auf angemessene Art und Weise ausdrücken. Jede Emotion hat ihre Daseinsberechtigung (sonst hätten wir sie nicht) und auch die „negativen“ Gefühle sind gesund, wenn wir sie ausdrücken und ihnen den angemessenen Raum geben.

Das Paradebeispiel für eine „schwierige“ Emotion ist für viele Wut und Zorn. Es ist gesund und sehr reinigend, einmal so richtig wütend zu sein. Hinter diesen Gefühlen steht eine machtvolle emotionale Energie, die unbedingt ausgedrückt werden will. Schlucken wir sie, schaden wir nur uns selbst. Wichtig ist dabei zu verstehen, dass Wut und Zorn sehr kurzlebige Emotionen sind: Sie brausen auf, und ebben dann, wenn wir sie ausdrücken, schnell wieder ab. Halten wir sie fest, entsteht Groll, der wiederum nicht sehr gesund ist. Die Wut muss also raus, und es gibt dabei nur drei wichtige Regeln: Keine Dinge zerstören, die nicht ausdrücklich dafür vorgesehen sind, nicht sich selbst verletzen und niemand anderen verletzen.

Betrachtet man das Ausdrücken von Wut aus der Perspektive des Empfängers wird schnell klar, dass ein Erwachsener oder ein Kind, die als Unbeteiligte in die Schusslinie geraten, im Zweifelsfall schnell überfordert sind. Besonders für Kinder ist es im höchsten Maß verstörend, wenn sie für sie vollkommen unvorhersehbar mit der Emotion Wut konfrontiert sind, ohne dass es einen erkennbaren Grund dafür gibt. Geschieht das regelmäßig, „lernen“ sie als Teil der emotionalen Überlebensstrategie, dass der betreffende Elternteil emotional unzuverlässig ist und man nie weiß, woran man bei ihm ist. Die Konsequenz ist, dass ein Kind sich nicht mehr sicher fühlt und sich zurückzieht und emotional verschließt.

Auch als Erwachsener kann es beliebig schwer sein, mit Emotionen anderer umzugehen, die auf einen projiziert werden, ohne dass man einen kausalen Zusammenhang erkennen kann. Auch hier sind Wut und Zorn wieder ein gutes Beispiel. Wenn zwei Partner sich im Alltag über eine Kleinigkeit streiten, die Auseinandersetzung jedoch auf einmal eine Größenordnung annimmt, die der Sache nicht mehr angemessen ist, dann geht es bei mindestens einem der Kontrahenten gar nicht mehr um die Sache selbst, sondern um etwas Anderes, das der eigentliche Grund für seine Wut ist. Und das kann durchaus etwas Uraltes sein, beispielsweise aus der Kindheit. Ist der andere gerade nicht stabil und/oder besonders sensitiv für emotionale Energien, kann einen das schon aus der Bahn werfen. Auch hier ist es hilfreich, an der emotionalen Verlässlichkeit zu arbeiten.

Auch wenn ich bisher vor allem Wut und Zorn als Beispiele herangezogen habe, kann es für Kinder mindestens ebenso verstörend sein, wenn die Bezugspersonen immer wieder scheinbar grundlos andere starke Emotionen ausdrücken: Trauer, aber auch überschießende Freude. Stellen Sie sich nur einmal jemanden vor, der in banalen Alltagssituationen regelmäßig und ohne erkennbaren Grund Lachanfälle hat oder vor Freude wie ein Gummiball umher hüpft. Irgendwann würden wir uns als Erwachsene denken, dass die Person nicht mehr alle Tassen im Schrank hat. Vielleicht würden wir auch anfangen, uns ernsthaft Sorgen um deren geistige Gesundheit machen. Ein Kind hat jedoch normalerweise nicht den rationalen Zugang zu solchen Situationen, und alles, was ankommt ist, dass die Bezugsperson verwirrende, sich widersprechende Signale aussendet. Auch hier kann ein Kind irgendwann nur noch zu dem Schluss kommen, dass die Person emotional unzuverlässig ist – mit den oben beschriebenen Konsequenzen. Und wenn wir in jungen Jahren gelernt haben, dass wir selbst den Personen, die uns nahestehen, emotional nicht vertrauen können, dann hat das natürlich auch erst einmal Konsequenzen für unsere Beziehungen …

Was können wir tun? Sandra Epstein von den Ararêtama Regenwaldessenzen benutzt den Begriff „Emotionale Fitness“. Kurz gesagt bedeutet das, dass wir die Gefühle, die wir haben, wahrnehmen, sie bewusst ausdrücken, ihnen jedoch nicht ausgeliefert sind. Es bedeutet auch, dass wir Stück für Stück die roten Knöpfchen deaktivieren, auf denen andere (gerne unsere Kinder) manchmal Klavier spielen, um uns nach Belieben dazu zu bringen, zu explodieren. Wohl gemerkt geht es dabei in der Regel auch wieder um alte Wut, die noch nicht angemessen ausgedrückt wurde und deshalb aus dem Zusammenhang gerissen und durch banale Dinge getriggert wird.

Die Ararêtama Essenzen (und natürlich auch unsere anderen Schwingungsmittel) können eine wertvolle Unterstützung dabei sein, sich der eigenen Emotionen bewusst zu werden und zu lernen, sie zu kanalisieren. Je besser wir dies beherrschen, desto einfacher fällt es uns, emotional zuverlässig zu sein und beispielsweise unserem Gegenüber zu sagen: „Ich bin gerade stinksauer, aber nicht auf Dich. Ich muss mal raus, und Holz hacken/Joggen/laut schreien/etc.“

Emotional zuverlässig sein heißt vor allem aber auch, authentisch zu sein, sich also in Bezug auf seine Gefühle nicht zu verstellen. Jeder ist mal traurig, mal fröhlich, mal wütend und mal introvertiert. Menschen, die besonders empathisch sind, spüren das in ihrem Gegenüber, egal ob die Person es (non-) verbal ausdrückt oder versucht, das Gefühl zu unterdrücken. Besonders für hochsensitive Kinder ist es deshalb verwirrend, wenn sie beispielsweise genau wahrnehmen, dass der Vater gerade traurig ist, der es aber vehement bestreitet. Kommt das immer wieder vor, ist die Konsequenz, dass das Kind entweder „lernt“, der eigenen Wahrnehmung nicht zu vertrauen oder wieder, dass die Bezugsperson emotional unzuverlässig, in diesem Fall, nicht authentisch ist.

Besonders, wenn man gerade erst angefangen hat, die eigene emotionale Fitness zu trainieren, kann es eine Herausforderung sein, wenn einem jemand von außen sagt: „Du fühlst Dich gerade traurig/wütend/etc.“, wenn man es selbst noch gar nicht bewusst wahrgenommen hat. Wenn es von jemandem kommt, dem wir vertrauen und der uns nahesteht – das gilt in besonderem Maße für die eigenen Kinder – dann tun wir jedoch gut daran, zumindest kurz in Erwägung zu ziehen, dass die Person recht haben könnte … verwerfen können wir es später immer noch.

In Bezug auf das Thema emotionale Zuverlässigkeit spielt jeder von uns beide Rollen – Sender und Empfänger – und beide Seiten sind oft mit Herausforderungen verbunden. Wenn ich Sender bin, ist es meine Aufgabe, an meiner emotionalen Fitness zu arbeiten, und als Empfänger ist es meine Aufgabe, mit falsch adressierten Emotionen umgehen zu lernen, damit sie mich nicht aus der Bahn werfen. Besonders für letzteres eignet sich unsere Mischung „Dickes Fell“, die gleichzeitig auch unsere Essenz des Monats ist. Die enthaltenen Essenzen sind deshalb auch dort ausführlich beschrieben. Für unsere Rolle als Sender empfehle ich das Ararêtama Mandala von Sandra Epstein, das sich ausführlich dem Thema emotionale Fitness widmet. Denn je besser wir in der Lage sind, emotional zuverlässig zu sein, desto einfacher wird und glücklicher wird das Miteinander und damit unser Leben.

Liebe Grüße aus Aschaffenburg
Carsten Sann
Der Essenzenladen

Neue Ararêtama Rosenessenzen von Sandra Epstein

Es gibt Neues von den Regenwaldessenzen: Sandra Epstein, die Herstellerin der Ararêtama Essenzen aus Brasilien hat ein Set von fünf Rosenessenzen veröffentlicht.

Rosen sind energetisch sehr hochschwingende Blüten. Die Unterschiede in ihren Erscheinungen und Farben drücken ein breites Spektrum an Qualitäten aus, die sie besitzen. In der aktuellen Zeit großer Veränderungen ist es besonders wichtig, dass wir unseren Fokus auf Vertrauen und Freude legen, und die Ararêtama Rosenessenzen können uns dabei helfen. Alle Essenzen sind im atlantischen Regenwald Brasiliens hergestellt.

Die Rosenessenzen sind:

  • Abundância (Überfluss & Fülle): Die Essenz entstammt einer sehr kraftvollen, gelben Rose. Ihr Thema ist es, uns dabei zu helfen, die Freude am Leben und seinem Überfluss zu fühlen und auszudrücken.
  • Compatilhar (Teilen): Diese Essenz entstand mit Hilfe einer wunderschönen, weißen Rose während des Vollmonds. Sie hilft uns dabei, für andere da zu sein und Gemeinsamkeit auf höchstem Niveau zu erschaffen.
  • Enthusiasmo (Enthusiasmus): Diese Essenz ist aus einer Rose in feurigem Orange entstanden. Sie hilft uns dabei, unser Leben mit Leidenschaft und Enthusiasmus zu leben und diese Qualitäten auszudrücken.
  • Equilíbrio (Gleichgewicht & Balance): Diese Essenz entstand aus der Verbindung des hellen Gelb und hellen Rosa einer einzelnen Blüte. Sie hilft uns dabei, den Ort in uns zu stärken, an dem wir vollständig im Gleichgewicht und in Frieden sind.
  • Ternura (Zärtlichkeit & Sanftheit): Die Essenz stammt aus einer Gruppe von wunderbaren kleinen, magentafarbenen Rosen. Sie fördert unsere Fähigkeit, sanft und zärtlich zu sein, sowohl zu uns selbst als auch zu anderen.

Die Rosenessenzen sind bei uns zum Preis von 23,00 EUR für eine 15 ml Stockbottle erhältlich. Das komplette Set wird im Schmuckkarton geliefert und kostet 105,00 EUR. Alle Essenzen sind ab Lager lieferbar.

https://www.essenzenladen.de/essenzen/araretama/rosenessenzen.html

Zu guter Letzt … (März 2017)

„Widerstand ist zwecklos!“ Dieser, unter anderem von den Borg in „Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert“ inflationär gebrauchte Satz trifft ziemlich genau auf das zu, was gerade angesagt ist. Dabei geht es jedoch nicht um Aufgabe, sondern vielmehr um Hingabe. Es geht nicht um Kapitulation, sondern darum, dass wir flexibel sind wie das Wasser, das um alle Hindernisse herum fließt.

Ein Beispiel? Als ich letztens mein Judo-Kindertraining gehalten habe und dabei war, die soeben verwendete Weichbodenmatte alleine (die sind schwer!) aufzuräumen, haben sich die Kinder von der Seite dagegen geworfen und mich fast zu Fall gebracht. Ich hatte zwei Optionen: a) mich ärgern und Widerstand leisten, indem ich schimpfe und zumindest versuche, die Kinder zur Ordnung zu rufen. Oder b) ich passe mich der Situation an und mache das Beste daraus. An diesem Tag war ich ziemlich zentriert und geerdet, deshalb fiel es mir leicht, nach dem ersten leichten Anflug von Ärger die zweite Option zu wählen: Ich habe die Matte auf den Boden gleiten lassen, habe den Kindern ein paar Sekunden gegeben, um ihren „Sieg“ zu genießen, und dann haben wir alle gemeinsam die Matte (auf einmal gar nicht mehr so schwer!) aufgeräumt. Eine klassische Win-Win-Situation.

„Leben ist das, was passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu schmieden“ (John Lennon)

Selbst wenn man keinen Masterplan für das hat, was man gerade tut, ist es die Regel, dass Dinge anders kommen, als man sie erwartet hat. Und jedes Mal hat man die Wahl: leiste ich Widerstand oder nutze ich die neue Situation, um mein Ziel trotzdem zu erreichen, vielleicht sogar leichter und schneller als ich bisher gedacht habe.

Aber mal ganz ehrlich … das ist harte Arbeit! Und an manchen Tagen geht es viel leichter als an anderen. Es gibt vielleicht sogar Tage, an denen wir schon Haus aus so aus dem Gleichgewicht sind, dass wir zusätzliche Planänderungen und Herausforderungen nur schwer verkraften können. Wir sind Menschen. Wenn wir perfekt wären, dann wären wir nicht mehr hier, sondern würden schon von irgendjemandem als aufgestiegener Meister verehrt werden. Unsere Aufgabe ist es, die Kunst der emotionalen und mentalen Flexibilität zu üben und immer besser darin zu werden.

Eine, die sich genau dieses Ziel – sie nennt es „Emotionale Fitness“ – als Thema gewählt hat, ist Sandra Epstein, die Herstellerin der Ararêtama Regenwaldessenzen aus Brasilien. Sowohl ihre Essenzen als auch die Trainingsprogramme, die sie dazu entwickelt hat, drehen sich darum, unsere eigene Flexibilität zu verbessern, damit wir mit dem Fluss gehen und unser Ziel von den Wellen getragen erreichen können, anstatt ein Fels zu sein, der sich gegen die Veränderung sträubt und dabei Stück für Stück zu Sand zermahlen wird. Das Ararêtama Mandala ist ein geniales Programm dafür und gleichzeitig eine reichhaltige Sammlung von Ressourcen, die man auch einzeln nutzen kann.

Generell ist jede Art von Arbeit, die wir zur Selbstentfaltung, -erkenntnis und -verwirklichung tun, ein Schritt in genau diese Richtung. Je mehr wir unsere eingefahrenen mentalen und emotionalen Muster erkennen, die Ursachen dafür erforschen und die wahrscheinlich dafür verantwortlichen alten Verletzungen heilen, desto flexibler werden wir. Und je flexibler wir werden, desto leichter fällt es uns, auf dem Fluss des Lebens zu surfen. Ein toller Katalysator für diesen Prozess sind die Werkzeuge, die Daniel Mapel, Therapeut und Hersteller der Wild Earth Tieressenzen anzubieten hat, und zwar nicht nur die Essenzen, sondern vor allem auch die Dinge, die er in seinen Workshops unterrichtet und anleitet. Die nächste Gelegenheit, ihn persönlich zu erleben, ist im Oktober in Aschaffenburg.

Wenn Sie diesen Text lesen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie bereits erkannt haben, dass eines der wichtigsten Ziele im Leben ist, so oft und so lange glücklich zu sein, wie möglich. Gleichzeitig haben sie sicher auch schon bemerkt, dass der Zustand des Glückes, den wir uns alle so ersehnen, auf Dauer nicht durch materielle Dinge erzeugt werden kann. Der Schlüssel für das Tor zum Glücklichsein liegt einzig und alleine in uns selbst. Wenn wir dies verstanden haben, dann folgen daraus jedoch eine Reihe von Konsequenzen, die anfangs nicht alle bequem, aber auf lange Sicht unumgänglich sind:

  1. Es ergibt keinen, aber auch gar keinen Sinn, die Verantwortung für das eigene Glück anderen zuzuschieben. Wenn wir glücklich sind, dann deshalb, weil wir die richtigen Entscheidungen getroffen haben, die richtigen Gedanken denken und die richtigen Dinge tun. Wenn wir unglücklich sind, dann nur deshalb, weil das nicht der Fall ist.
  2. Zwischen uns und unserem Glück ist in der Regel eine mehr oder minder dicke Isolierschicht, die aus folgenden Komponenten besteht: Schmerz aufgrund alter Verletzungen, Verhaltensmustern aufgrund alter Verletzungen, Gedankenmuster aufgrund alter Verletzungen, emotionale Muster aufgrund alter Verletzungen (fällt Ihnen etwas auf?)
  3. Der einzige Weg aus dem Schmerz und den alten Mustern ist, hindurch zu gehen. Alle Wege, die eine leichte und schnelle Lösung versprechen, ohne jemals wirklich hinzufühlen und hinzuschauen, kratzen letztlich nur an der Oberfläche und kommen schnell an ihre Grenzen.

Emotionale Flexibilität entsteht, wenn wir die Wahl haben, wie wir auf Trigger von außen reagieren. Wir alle kennen, die sprichwörtlichen kleinen roten Knöpfchen, die wie überall haben, und auf die andere Menschen nur drücken müssen, damit wir zuverlässig explodieren. Mit jedem Stück Ballast, das wir aus unserem Rucksack werfen, deaktivieren wir einen dieser Knöpfe und was dann passiert ist, dass wir auf einmal die Wahl haben, wie wir reagieren, wenn mal wieder jemand das alte Knöpfchen drückt. Klingt das nicht gut?

Die Wahrheit ist, dass es harte Arbeit ist, diesen Weg zu gehen. Es ist aber auch wahr, der Weg selbst das Ziel ist, das heißt, mit jedem Schritt, den wir gehen, wird der Rest des Weges leichter. Es gibt keine Etappen oder Zwischenziele, es gibt immer nur einen Schritt nach dem anderen. Und noch einmal: Mit jedem Schritt wird alles, was danach kommt, ein wenig leichter. Für mich ist das ein ziemlich tröstliches Prinzip.

Wie der Weg funktioniert, das ist eine der großen Aufgaben, die jeder Mensch für sich alleine lösen muss. Was für den einen perfekt ist, funktioniert beim einem anderen vielleicht gar nicht. Wir können in dieser Hinsicht nur ausprobieren und das suchen, was uns selbst weiterbringt. Gleichzeitig ist es so, dass uns niemand diese Arbeit abnehmen kann. Es gibt keine Abkürzung, keine Wundermittel, keine Zauberei – nur Mut und hochgekrempelte Ärmel. Aber es gibt Werkzeuge, die uns dabei helfen können. Eines davon sind natürlich Essenzen ;-)

Ich wünsche Ihnen in diesem Sinne wunderschöne Märztage, in denen der Frühling seinen Einzug bei uns hält.

Liebe Grüße aus Aschaffenburg
Carsten Sann
Der Essenzenladen

Die neue Field Essenz von Ararêtama

Ararêtama Field EssenzSandra Epstein von den Ararêtama Regenwaldessenzen hat eine Mission: Sie besteht darin die Kommunikation auf allen Ebenen zu verbessern, sowohl im Außen als auch im Innen. Ihre neue Essenz „Field“ unterstützt diese Mission auf geradezu ideale Weise.

Field (dt. „Feld“) ist eine Mineralienessenz. Sie enthält die Informationen und Energie der Kieselerde (Silica). Wenn wir Unsicherheit, Einsamkeit, Mangel an Vertrauen oder Egozentrismus erleben, dann hilft uns die Essenz dabei, eine starke emotionale Basis zu entwickeln und uns für neue zwischenmenschliche Verbindungen zu öffnen. Gleichzeitig unterstützt sie uns dabei, das eigene Feld zu stärken und weiterzuentwickeln.

Affirmation: Ich öffne mich mit starker innerer Struktur für ko-kreative und synergetische Verbindungen.

Schlüsselworte: Vernetzung

Die Field Essenz ist bei uns ab sofort als 15 ml Stockbottle und als 30 ml Einnahmeflasche zum Ausprobieren erhältlich. Um bestmöglich von der Essenz zu profitieren empfehlen die Herstellerin und wir Ihnen, direkt mit der Stockbottle zu arbeiten.

http://www.essenzenladen.de/index.php/essenzen/araretama/stockbottles-15-ml/field.html

Gewürze für die Seele

Gewürze für die Seele von ArarêtamaWir freuen uns, heute ein neues Produkt von Sandra Epstein und ihren Ararêtama Regenwaldessenzen ankündigen zu können. Sandra hat uns schon vor einem Jahr von ihren Plänen erzählt und ab heute ist es soweit: Die „Gewürze für die Seele“ sind verfügbar.

Das „Gewürze für die Seele“ Set wurde erschaffen, damit wir beim Kochen und beim Essen mehr Freude haben, und gleichzeitig die positiven Energien des atlantischen Regenwaldes leicht und ohne Anstrengung in unseren Tagesablauf integrieren können. Die Essenzen helfen uns dabei, unser tägliches Leben in Harmonie zu ko-kreieren und mehr Freude in Küche und Esszimmer zu bringen, damit wir mit noch mehr Liebe für unsere Familie sorgen können. Die positive Wirkung der Essenzen besteht darin, dass wir uns selbst und unsere Beziehungen zueinander besser im Gleichgewicht halten können.

Das Set besteht aus den folgenden Essenzen:

  • Die Strength Essenz gibt uns Kraft, Lebensenergie und Vitalität! Benutzen Sie sie, wenn Sie sich kraftlos oder entmutigt fühlen und gerne Ihr allgemeines Energieniveau steigern möchten.
  • Die Good Night Essenz entspannt und bereitet uns auf eine sanfte und erholsame Nacht voller Schlaf vor. Sie bringt uns wieder ins Gleichgewicht.
  • Die Good Morning Essenz bereitet uns auf einen erfolgreichen Tag vor, macht uns aufmerksam, konzentriert und fördert die pure Freude am Leben.
  • Die Relax Essenz mindert den Druck, bringt Dinge in Fluss und löst energetische Blockaden. Sie hilft dabei, das Gedankenkarussel zur Ruhe zu bringen und unterstützt uns dabei, zentriert und im Frieden zu sein.
  • Die Happiness Essenz bringt uns Hoffnung und unsere Fröhlichkeit zurück. Sie unterstützt dabei, den eigenen Selbstwert wieder zu entdecken und lässt uns innerlich stark werden.

Anwendung: Verwenden Sie die Essenzen vor dem Kochen, vor dem Essen oder geben Sie einige Tropfen davon einfach wie ein Gewürz ins Essen!

Das Set ist ab sofort bei uns verfügbar. Selbstverständlich können Sie auch jede der Essenzen einzeln bestellen.

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/araretama/mischungen-arf/set-gewuerze-fuer-die-seele/a-1042/

 

Ararêtama E-Gel Notfallgel

Ararêtama E-Gel NotfallgelAb sofort haben wir ein weiteres Essenzenprodukt von Sandra Epstein und ihren Ararêtama Regenwaldessenzen im Programm: Das E-Gel Notfallgel.

Obwohl es das Gel schon seit vielen Jahren gibt, habe ich es erst vor kurzem kennengelernt, als ich nach der Internationalen Blütenessenzenkonferenz 2014 in Japan mit Sandra Epstein im Flugzeug zurück nach Frankfurt saß. Sie reichte mir das Fläschchen mit dem Gel und ich habe es in meinen Händen und anschließend in meinem Gesicht verteilt. Wow! Nach über zehn Stunden im Flugzeug und insgesamt mehr als 20 Stunden auf den Beinen war es wie eine energetische, kalte und unglaublich belebende Dusche. Sandra wollte mir ihr Fläschchen leider nicht überlassen, weil sie es für die weitere Reise brauchte, deswegen musste ich warten, bis es endlich direkt aus Brasilien zu uns gekommen ist …

Die Intention des E-Gels ist die einer Notfallmischung: Immer dann, wenn etwas energetisch aus dem Gleichgewicht geraten ist, sei es körperlich, emotional, mental oder seelisch, kann man das Gel verwenden, um Stabilität und Harmonie zu unterstützen. Die Geschichte dieses tollen Gels ist spannend: Sandra hat es vor vielen Jahren „erfunden“ als sie selbst, nachts von Schmerzen geplagt, nicht schlafen konnte und zum Set mit ihren Essenzen gegangen ist, um sich selbst zu unterstützen. Sie hat wahllos (intuitiv!) drei Essenzen gezogen und auf die betreffenden Stellen aufgetragen. Der Schmerz ist innerhalb kürzester Zeit verschwunden und sie war davon so beeindruckt, dass sie diese Mischung als das E-Gel veröffentlicht hat.

Es gibt inzwischen sehr viele positive Berichte, Fallbeschreibungen und Erkenntnisse über das Gel, die es ein bisschen wie ein „Wundermittel“ erscheinen lassen – mein erster Eindruck hat auf jeden Fall bestätigt, dass es ein „wunderbares Mittel“ ist. Der Vollständigkeit halber sei an dieser Stelle noch einmal erwähnt, dass das Gel selbstverständlich keine Krankheiten heilt oder eine kompetente Behandlung durch einen Heilpraktiker oder Arzt ersetzt. Was das Gel aber tun kann ist, eine solche Behandlung auf energetischer Ebene zu unterstützen. Oder Sie verwenden es einfach, um das Wohlbefinden, zum Beispiel bei langen Flügen, bei Muskelkater oder anderen „Kleinigkeiten“ zu verbessern. Probieren Sie es einfach mal aus – es ist wirklich toll!

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/araretama/stockbottles-15-ml/araretama-e-gel/a-2311/

Essenz des Monats: Rudá (Ararêtama)

ruda450Passend zu den momentan wieder extrem chaotischen Zeiten haben wir als Essenz des Monats eine Mischung von Sandra Epstein ausgewählt. Die Rudá Essenz ist die Notfallmischung der Ararêtama Regenwaldessenzen und besteht aus den folgenden sieben Einzelessenzen: Oribá, Thini-Á, Ararybá, Bromélia 2, Assá, Moara und Kundalini.

Wie jede Notfallessenz kann sie immer dann genommen werden, wenn wir aus der Bahn geworfen sind und das Gefühl haben, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Sie eignet sich auch gut dazu, kleinere Ungleichgewichte, z.B. wenn wir morgens aufstehen und das Gefühl haben, nicht ganz „da“ zu sein, wieder ins Lot zu bringen.

Affirmation: Durch meine Harmonie verdaue ich die Erfahrungen meines Lebens und nehme die für meine Entwicklung notwendigen Nährstoffe auf.

Schlüsselworte: Harmonie, Verarbeiten, „Verdauung“

Chakras: Alle

Negativer Zustand: Unruhe, Unbehaben, Unfall. Probleme beim Lernen oder Arbeiten. Euphorie, Niedergeschlagenheit, Verletzungen.

Positive Veränderung: Hilft dabei, Erfahrungen und Emotionen auf positive Weise zu Verarbeiten. Fördert den Frieden in uns und gibt uns Schutz. Hilft dabei, das aufzunehmen, was wir benötigen, um zu wachsen. Fördert die Fähigkeit, sich zu fokussieren.

Rudá ist sowohl als Einnahmeflasche als auch als Stockbottle bei uns erhältlich. Die Einnahmeflasche kostet bis zum nächsten Newsletter nur 9,90 EUR (statt 12,50 EUR).

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/arar-tama/einnahmeflaschen-30-ml-ara/ruda/a-63/

Die Intelligenz der Liebe und die drei Ökosysteme

Sandra EpsteinWir freuen uns sehr, Sandra Epstein, die Gründerin von Ararêtama und Herstellerin der gleichnamigen Regenwaldessenzen, auch dieses Jahr wieder in Deutschland begrüßen zu dürfen. Der diesjährige Workshop ist besonders spannend – er trägt den Titel

Die Intelligenz der Liebe
und die drei Ökosysteme

Ein Workshop für weise Frauen
(und Männer)

Die Absicht dieses Workshops ist es, die Weisheit des Weiblichen im gerade neu beginnenden Zyklus der Menschheit zu integrieren, und den Einfluss dieser gewaltigen Energie auf die Familien und Gesellschaften zu zeigen. Das Verständnis der Botschaft des Atlantischen Regenwaldes von Brasilien an unsere Familie und unser Umfeld wird uns praktische Wege zeigen, wie wir die wichtige Aufgabe, ein Vorbild für Familie und Freunde zu sein, erfüllen können. Wir werden mit den Drei Ökosystemen arbeiten, die die Säulen für die Erschaffung einer neuen Kultur auf der Erde sind: Verbesserung des Individuums, Verbesserung unserer Beziehungen zueinander, und die Entscheidung für eine produktive Aktivität, die die Gemeinschaft positiv beeinflusst.

Programm und Inhalt

Liebe ist eine universelle Intelligenz und man kann sie (in den Dimensionen in denen wir leben) durch eine systemische Struktur verstehen. Gewahrsein, Bewusstsein und Ethik sind einige der Säulen dieser Intelligenz.

Gewahrsein bedeutet in Bezug auf die Evolution der menschlichen Spezies, dass man drei verschiedene Ebenen betrachtet, die sich auf drei verschiedene Weisen ausdrücken: Die Instinkte, die Emotionen und der Verstand.

Die Intelligenz der Liebe ist eine potenzielle Quelle für die Weiterentwicklung – und ein Modell, das man durch bewusstes trainieren der Synergien zwischen den drei Ökosysteme fördern kann. Nur durch das genaue Beobachten unserer inneren Spannungsfelder ist es möglich, bewusste und konsistente Entscheidungen zu treffen, um wohlüberlegt in Richtung einer neue Dimension der Evolution zu handeln.

Evolution ist möglich, wenn wir den synergetischen Effekt dieser drei Ökosysteme bestmöglich nutzen:

  1. Ökosystem: Für sich selbst sorgen, Selbstmanagement, die Spannungsfelder, die durch die drei Ebenen (Instinkte/Emotionen/Verstand) entstehen jeden Tag aufs Neue beobachten und lenken. Themen: Wohlbefinden, Selbstwert, innere Ruhe, Überfluss, Disziplin.
  2. Ökosystem: Sich um die Beziehungen mit anderen kümmern, die Beziehungen konstant verbessern und ihre Qualität steigern. Themen: Respekt, Gemeinschaft, Barmherzigkeit, Verantwortung, Unterstützung.
  3. Ökosystem: Sich um die Gemeinschaft kümmern, die natürlichen Ressourcen respektieren. Projekte umsetzen, die der Weiterentwicklung der Gesellschaft und der Erde dienen. Nachhaltige Projekte in der Gesellschaft anregen und fördern. Themen: Kooperation, Mitgefühl, Ethik, Mission, Scharfsinn.

Ergänzende Säulen: Integration, Freude und Vergnügen, Genuss, Erneuerung.

Der Workshop dient als Leitfaden für diesen Prozess mit dem Ziel, ihn Stück für Stück zu verbessern. Das Programm ist ein Werkzeug, das das Ararêtama System zusammen mit der Blaupause des Atlantischen Regenwaldes anbietet: Das Miteinander der Flora und Fauna erzeugt Einheit und Integration und kann als Beispiel für die Menschheit dienen, um die Kluft von Urteil, Trennung und Selbstsucht in bewusste Weiterentwicklung zu verwandeln. Der Mensch als Spezies erschafft die Realität – aber wir separieren uns immer noch mit dem Vorwand von verschiedener Religion, Philosophie und Kultur voneinander.

Wir sind an einem Scheideweg der Evolution angelangt: Entweder wir erschaffen eine neue Kultur, die auf Kooperation beruht und Unterschiede respektiert, und deshalb in der Lage ist, eine nachhaltige Gesellschaft zu erschaffen, oder wir werden vollständig zu einem Parasiten auf dem Planeten. Eine neue Geometrie und eine neue Plastizität des Gehirns, die neue Visionen für die Erschaffung einer neuen Kultur unterstützen, ist der Schritt, den wir gehen müssen.

Die Veränderung wird geschehen, wenn wir Menschen das Steuerrad unseres Lebens selbst in die Hand nehmen, unser inneres Licht strahlen lassen, und uns der Macht jeder unserer Entscheidungen bewusst werden. Dadurch können wir uns in die Lage versetzen, den Nährboden für Gewahrsein, Selbstmanagement, Zusammenarbeit und ethische Grundwerte zu erschaffen.

Ablauf

Dieser Workshop wurde von Sandra Epstein, der Herstellerin der Ararêtama Regenwaldessenzen konzipiert und arbeitet unter anderem mit den Essenzen, um die drei Ökosysteme zu entwickeln und zu fördern. Er besteht zu in etwa gleichen Teilen aus Informationen in Vortragsform, Bewegungsübungen, paarweisen Übungen und dem Austausch in der Gruppe.

Leitung: Sandra Epstein, Ubatuba, Brasilien
Termin: 24./25. Mai 2014 (jeweils 9.30 bis ca. 18.00 Uhr)
Kosten: 250,00 € (Frühbucherpreis bis 31.03.2014, regulärer Preis: 289,00 €)
Ort: Köln, Atelier für NLP & Persönlichkeitsentwicklung, Bismarckstr. 50
Sprache: Englisch mit deutscher Übersetzung

Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie sich anmelden möchten oder Fragen haben: info@essenzenladen.de. Den Flyer zum Workshop können Sie hier herunterladen: Araretama Seminar 2014.

Essenz des Monats: Uirá (Ararêtama)

Ararêtama: UiráAuch im Januar bieten wir wieder eine Essenz des Monats an, die gut zum Thema des „Zu guter Letzt“ passt. Wenn wir elegant durch das momentane Chaos navigieren wollen, dann benötigen wir zum einen Zugang zu unserem Bauchgefühl, unserer Intuition, und zum anderen müssen wir die daraus entstehenden Informationen und Impulse auch nutzen und umsetzen können.

Die Uirá Essenz von den Ararêtama Regenwaldessenzen gibt uns Objektivität und Geschicklichkeit. Sie unterstützt uns mit unbezwingbarer Beharrlichkeit, gepaart mit einer scharfen Wahrnehmung. Gleichzeitig fördert sie unseren Sinn für Humor, was momentan und eigentlich immer nur von Vorteil sein kann. Die Essenz verbessert unseren Zugang zu unserer Intuition und ermöglicht gleichzeitiges Handeln. Sie fördert Scharfsinnigkeit, Flexibilität und Aufmerksamkeit und hilft uns, dass wir dabei immer ethisch handeln.

Affirmation: Ich lenke den Pfeil meines Willens in Richtung meines wichtigsten Zieles.

Die Essenz ist wie immer als 30 ml Einnahmeflasche zum Preis von 9,90 EUR, sowie als 15 ml Stockbottle bei uns erhältlich.

http://www.essenzenladen.de/a-69

Ararêtama: Das Wohlstands-Mandala

Das Ararêtama Wealth Mandala SetVon den Ararêtama Regenwaldessenzen gibt es, wie bereits geschrieben, eine Reihe von kleinen, speziell zusammengestellten Sets, die jeweils wie eine kleine Kur für uns sind, um bestimmte Bereiche unseres Lebens zu verbessern, damit wir uns wohler fühlen. Heute möchte ich Ihnen ein weiteres dieser Sets vorstellen: Das Wealth Mandala (Wohlstands-Mandala).

Das „Wealth Mandala“ ist ein Selbstkurs, um den individuellen Weg zu mehr Wohlstand zu klären, die dafür notwendigen Werkzeuge und Ressourcen zu identifizieren und in die Gänge zu kommen. Es verwendet die Ararêtama Regenwaldessenzen, Fragen zur Selbstreflexion und Übungen, um die selbst gesetzten Ziele und Visionen umzusetzen und zu erreichen. Es besteht aus den folgenden Essenzen:

  • Creativity (Kreativität): Erschaffe eine Vision für Deinen Lebenszweck
  • Innovation (Innovation): Eine Vision in eine Strategie umwandeln
  • Organization (Organisation): Strategie in diszipliniertes Handeln übersetzen
  • Communication (Kommunikation): Handlung beschleunigen, um Schwung aufzunehmen

Sie können das Mandala auf verschiedene Weisen durchführen: Das Kernprogramm ist der Einstieg in die Arbeit mit dem Wealth Mandala für Ihren Wohlstand. Das Vertiefungsprogramm ist eine noch tiefer gehende Reise mit dem Mandala.

Kernprogramm (vier Wochen)

Nehmen Sie jede Woche eine der Essenzenmischungen entsprechend der Phasen des Wealth Mandalas in der folgenden Reihenfolge: Creativity > Innovation > Organization > Communication.

Beginnen Sie jede Phase am Sonntag Morgen und nehmen Sie drei Mal täglich sieben Tropfen. Ergänzen Sie die Wirkung der Essenzen, indem Sie die Fragen und Übungen, die wir für jede Phase zusammengestellt haben, als Leitlinie für ihre Selbstreflexion verwenden. Wenn Sie möchten, notieren Sie die Antworten, die Sie sich selbst geben, in einem Tagebuch.

Vertiefungsprogramm (zwölf Wochen)

Nehmen Sie dieselbe Essenzenmischung für drei aufeinanderfolgende Wochen entsprechend der Phasen des Wealth Mandalas in derselben Reihenfolge wie oben: Creativity > Innovation > Organization > Communication.

Beginnen Sie jede Phase am Sonntag Morgen und nehmen Sie drei Mal täglich sieben Tropfen. Beenden Sie jede Phase am Samstag Abend und starten Sie am Sonntag Morgen mit einer neuen Essenz. Ergänzen Sie die Wirkung jeder Essenzen während der gesamten drei Wochen, indem Sie die Fragen und Übungen, die wir für jede Phase zusammengestellt haben, als Leitlinie für ihre Selbstreflexion verwenden. Wenn Sie möchten, notieren Sie die Antworten, die Sie sich selbst geben, in einem Tagebuch.

Das Wealth Mandala besteht aus jeweils einer Flasche der folgenden Essenzenmischungen: Creativity, Innovation, Organization and Communication, sowie dem Aura Leve Spray Turquesa.

Das Wealth Mandala ist ab sofort im Essenzenladen zum Preis von 115,00 EUR inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten erhältlich.

https://www.essenzenladen.de/essenzen-kristalle/araretama/mischungen-arf/set-wealth-mandala/a-2162/