Eine Verheißung des Frühlings

Sabina Pettittvon Sabina Pettitt

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ist der Frühling die Jahreszeit, in der das Holzelement aufblüht. Unser Garten ist ein Gala aufsprießender Energe – winzige Keimlinge durchbrechen die Erde, und die Knospen der Magnolien, Forsythien und anderen Sträucher lassen die ersten Farben erahnen. Jeden Tag gibt es etwas Neues zu sehen, zu riechen und zu genießen. Und jede Pflanze, die nach dem Winterschlaf wieder erwacht, ist hier, um ihren Daseinszweck auf der Erde zu erfüllen. Dies ist zweifellos die allumfassende Botschaft des Frühlings und des Holzelements in der TCM.

Anhand einer Geschichte aus dem Leben von Dr. Edward Bach, dem ersten Hersteller von Blütenessenzen in der modernen westlichen Welt, kann man sehr gut illustrieren, wie wichtig es ist, in Übereinstimmung mit unserem Seelenplan zu leben: Als er in seinen späten 30er Jahren war und erst die Hälfte seines Essenzenrepertoires erforscht hatte, wurde bei ihm eine tödliche Krankheit diagnostiziert, und man riet ihm, seine „Angelegenheiten zu ordnen“, weil er voraussichtlich nur noch sechs Monate zu leben habe.

Er beeilte sich, die Arbeit, die er begonnen hatte, zu vervollständigen – und er brauchte dafür noch weitere 12 Jahre!!! Er ist mitnichten nach sechs Monaten gestorben. Er blieb hier und erfüllte das, was offensichtlich sein Seelenplan für diese Inkarnation gewesen war: Die Erschaffung der Bachblüten.

Viele meiner Patienten leiden, weil das, was sie in ihrem Leben tun, sie nicht glücklich macht. Ihre Jobs sorgen dafür, dass sie ihre Rechnungen bezahlen können, aber Freude und Erfüllung finden sie darin nicht. Ich bin zu der Überzeugung gekommen, dass der Mangel an Erfüllung im Beruf, und nicht unterstützende Beziehungen zwei der wichtigsten kausalen Faktoren für Krankheiten sind.

Der Frühling ist also die Zeit, um sich seine ursprünglichen Ziele und Ambitionen wieder ins Gedächtnis zu rufen, und sich die Dinge im eigenen Leben vor Augen zur führen, die erfüllend sind, sowie die, die uns anstrengen und auslaugen. Und dann beginnt man damit, aufs Neue die Möglichkeiten zu sehen, die uns dahin führen, mehr die Person zu sein, die wir wirklich sind, und was die Dinge sind, die wir in diesem Leben erreichen wollen.

Auf meinem eigenen Lebensweg vergeht kein Tag, an dem ich nicht Danke dafür sage, dass ich mit den Essenzen arbeiten kann. Ich bin mir sicher, dass ich nicht mehr hier wäre, wenn ich meinen ursprünglichen Beruf, der mich an den Rand des Zusammenbruchs gebracht hat, weiter ausgeübt hätte.

Ich wünsche Ihnen eine schönen Frühling!
Sabina Pettitt

Körperliche Beschwerden und Klärung

von Petra Schneider

Was gerade ist

Im Moment ist es wieder einmal intensiv. Phasen von Hochstimmung und Elan wechseln mit Kraftlosigkeit und Schwere. Verstärkt treten Turbulenzen im Leben und körperliche Beschwerden auf, bei manchen Menschen mit Symptomen von Schwindel, Rückenproblemen, Erkältungen, Halsbeschwerden, Schmerzen im Hüftgelenk, Herzbeschwerden und Muskelschmerzen. Auch Traurigkeit, Depression und wieder einmal Erschöpfung und Müdigkeit sind spürbar. Manche haben den Eindruck, die Kraft fehlt, was sich auch in „müden Muskeln“ zeigt. An manchen Tagen kommt man kaum die Treppe oder einen Anstieg hoch. Trotz Müdigkeit können manche nicht schlafen oder wachen immer wieder auf.

Auch wenn die Symptome und Beschwerden denen im letzten Jahr gleichen, habe ich doch den Eindruck, dass sie in einer neuen Energie stattfinden, wie unter einem anderen Vorzeichen. Insgesamt fühlt sich die Energie unterstützend positiv an, auch wenn die Situation schwierig ist.

Was beginnt

Der nächste Abschnitt des Lebensprogrammes und neue Fähigkeiten werden integriert. Ein weiterer Umbruch findet statt, das Leben verändert sich. Die neuen Aufgaben zeigen sich. Manche bekommen eine Ahnung von dem, was sich entfaltet, sehen aber noch nichts konkret.
Manchmal passieren innere und äußere Veränderungen so schnell, dass man sich wie ein neuer Mensch fühlt. Herzenswünsche zeigen sich. Dadurch werden Blockaden, die mit dem neuen „Programm“ in Verbindung stehen, bewusst. Es geht wieder verstärkt um Klärung. Faule Kompromisse, die immer noch nicht gelöst sind oder die nun auf einer tieferen Ebene aufgelöst werden können, zeigen sich. Es geht darum, sich treu zu bleiben, zu seiner Wahrheit zu stehen, das zu beenden, was nicht mehr stimmt, Rückgrat zu zeigen.

Vor allem blockierende Vorstellungen, die einem erfüllten Leben im Wege stehen, wollen transformiert werden. Wer zur Schwere neigt kann sich nun entscheiden, dass das Leben leichter wird. Wer Erfolg möchte kann nun leichter die hindernden Einstellungen erkennen und auflösen. Erhöhte Aufmerksamkeit und genaues hinschauen sind wichtig. Als „Vorbote des Frühlings“ zeigen sich bei einigen Menschen Veränderungen in der Partnerschaftssituation. Die Punkte, mit denen man unzufrieden ist, können jetzt ebenfalls gut genutzt werden, um überholte und blockierende Vorstellungen und Ansichten sichtbar zu machen und sich für eine erfüllte Beziehung zu öffnen.

Was man tun kann

Gerade jetzt ist es wichtig, achtsam zu sein, sich Gedanken und Gefühle anzuschauen ohne sie zu verdrängen oder zu beurteilen, in der Gelassenheit zu blieben und extrem gut für den Körper zu sorgen. Bewegung und Sport sind sehr unterstützend.
Hilfreich ist, wenn man in die zu klärenden Bereiche Energie schickt, z.B. mit energetischen Techniken wie Touch of Oneness, Engelenergie, weißes Licht oder über die Kraft der Erde. Manche Menschen erhalten in den Meditationen auch neue, kraftvollere Techniken, die sie jetzt ausprobieren und nutzen können.

Empfehlung: Der Heilpraktiker Peter Mandel schreibt, dass über die Hüftgelenke das „Update“ des Seelenprogrammes in den Körper integriert wird. Massieren Sie die Hüftgelenke am Schenkel, am besten mit einer LichtWesen Essenz. Weitere unterstützende Punkte: die Innenseite der Knie, die Innenseite der Fußknöchel, das Basisgelenk des großen Zehs (wenn Sie nicht wissen, was gemeint ist, massieren Sie einfach den ganzen Zeh von der Spitze bis zum letzten Gelenk).

Unterstützende LichtWesen Essenzen: Nr. 15 Saint Germain (blockierende Lebensmuster auflösen), Nr. 68 Gelber Schöpfungsstrahl (Lebendigkeit und Entfaltung), Nr. 42 Jahresmischung 2013 (Neues integrieren)