Separation Essence (South African Flower Essences)

Die Südafrikanischen Essenzen sind immer noch ziemlich neu in Deutschland, haben aber schon erfreulich gut Fuß gefasst. Wir möchten diese außergewöhnliche Reihe von Essenzen noch ein bisschen weiter vorstellen. Sie beinhaltet unter anderem verschiedene Essenzenmischungen mit Themen, die sich so explizit bei anderen Herstellern nicht finden. Eine davon ist die Separation Essence, die unsere Essenz des Monats März ist.

Wir leben in einer Welt, in der Trennungen an der Tagesordnung sind. Familien werden oft auseinander gerissen und Kindern werden zwischen den Elternteilen hin- und her geschoben. Verwenden Sie die Essenz, wenn Sie oder jemand, der Ihnen am Herzen liegt, von einem seiner Lieben getrennt ist – egal ob kurz- oder langfristig, egal ob durch Scheidung, Tod, Emigration, Trennung oder auch den Besuch eines Internats. Die Mischung gibt uns Mut und die Fähigkeit, mit der Situation und dem Schmerz und der Trauer umzugehen. Sie hilft uns dabei, uns mit Optimismus auf die Gegenwart zu fokussieren, das Leben anzunehmen und es voll zu leben. Manchmal müssen wir lernen, zuzulassen, dass andere ihren eigenen Weg gehen, um den Wunsch nach Kontrolle aufzugeben und selbst wieder ganz zu werden. Die Separation Essence ist dabei sehr hilfreich

Die Mischung enthält die folgenden Einzelessenzen:

Die fertigen Mischungen der Südafrikanischen Essenzen werden bereits als anwendungsfertige Einnahmeflaschen geliefert, daher bieten wir die Essenz des Monats als 15 ml Einnahmeflasche mit 20 % Rabatt auf den regulären Preis von 18,90 EUR an

Inner Contentment – zufriedene Tiere

Tazvon Maryanne Campeau

Zufriedenheit ist nicht nur eine Gefühlslage – sie ist auch das Schlüsselthema einer wunderbaren Essenzenmischung für Tiere. Inner Contentment arbeitet mit den emotionalen Konsequenzen von Trennung und Einsamkeit.

Taz, eine wunderbare japanische Kurzschwanz-Katze mit dunklem Fell, ist ein wunderbares Beispiel für die Anwendung dieser Essenz. Als sie sechs Jahre alt war, haben die äußeren Umstände und ein Verlust ihre Welt aus den Fugen geraten lassen. Ihr Herrchen bekam eine unheilbare Krankheit und als er sterbend im Krankenhaus lag, ging alle Stabilität in ihrem Zuhause verloren. Der Kontakt mit Menschen beschränkte sich darauf, dass jemand alle paar Tage ihre Schale mit Trockenfutter auffüllte. Davon abgesehen war sie mehrere Monate vollkommen alleine – ein sehr fragiler Schwebezustand.

Es gab einen Versuch, ihr ein neues Zuhause zu geben, aber die Katze, die schon zuvor da war sträubte sich gegen den Neuankömmling und wer Katzen kennt, kann sich das Drama dieses Szenarios leicht vorstellen. Es schien daher am besten zu sein, sie in ein Tierheim zu geben.

Tierheime sind eine unverzichtbare Zwischenstation für diejenigen, die Rettung und ein Zuhause brauchen, aber für viele Tiere ist das kein leichter Prozess. Sie können dauerhafte Disorientierung und Unsicherheit erleiden. Taz aber, landete stattdessen bei uns.

Jetzt, im Herbst ihres Lebens, ist sie glücklich und zufrieden. Sie liebt Sonnenstrahlen, Spielzeug und Katzenminze, und hat den Holzofen in Beschlag genommen, um sich in seiner Wärme zu räkeln. Sie schnurrt, wenn man sie wie ein Baby wiegt. Nur wenn ich verreise, kommen die Schatten ihrer Vergangenheit zum Vorschein. Werden dadurch traurige Erinnerungen und Ängste ausgelöst? Sie ist eine Meisterin darin, mir noch tagelang nach meiner Rückkehr die kalte Schulter zu zeigen – unberührbar und abweisend.

Während meiner letzten, längeren Reise, habe ich dafür gesorgt, dass ihr Futter täglich mit Inner Contentment eingesprüht wurde. Als ich zurückkam, war sie vollkommen anders! Sie war nicht nur warm und suchte meine Nähe – sie schien auch mit neu gefundener Zuversicht aufzublühen. Bisher hatte ich sie in Anwesenheit anderer Menschen nur als scheu erlebt und wenn Kinder zu Besuch kamen, hat sie sich immer versteckt. Inzwischen begrüßt sie jeden und fängt sogar von sich aus an, mit den Kindern zu spielen.

Inner Contentment ist ein Schwingungschor aus sechs Einzelessenzen: Hermit Crab und Sea Turtle haben beide das Thema, dass man sich dort zuhause fühlt, wo man gerade ist, oder um es noch treffender zu sagen, dass man sich in sich selbst zuhause fühlt.

Narcissus wirkt unbegründeten Ängsten und Sorgen entgegen. Die Essenz hilft über den Magenmeridian, alte Erfahrungen zu verdauen.

Ox-Eye Daisy mildert Ängstlichkeit über den Nierenmeridian und lindert das Gefühl der Verletztlichkeit über den Meister des Herzens. Dies ist eine interessante Alchemie der Elemente Wasser und Feuer der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Poison Hemlock löst emotionale und mentale Lähmungen in Zeiten großer Veränderungen und Turquoise gibt Ruhe und Gelassenheit.

Einsamkeit, Ängste und Langweile fressen das Vertrauen und die Zuversicht jedes Tieres auf. Inner Contentment hilft Tieren mit Trennungsängsten, wenn es nötig wird, dass sie Zeit alleine verbringen müssen, egal ob nur ein paar Stunden oder länger. Sie ist für Tiere, die exzessiv kauen oder lecken, oder zerstörerisch werden oder sich zurückziehen, wenn man sie alleine lässt. Über Rückmeldungen von anderen über die Wirkung dieser Essenz bei ihren Haustieren würde ich mich wirklich freuen.

Zu sehen, wie Taz sich zum Positiven verändert war für mich die Motivation, die ich gebraucht habe, um sicherzustellen, dass sie jeden Tag Essenzen bekommt. Und das ist etwas, wovon überhaupt jeder – Mensch und Tier – profitieren kann.

Liebe Grüße
Maryanne Campeau

Essenz des Monats: Demeter (Pacific Essences)

Die Göttinnenessenzen von Pacific Essences sind eine Reihe von zehn ganz besonderen Mischungen, vorwiegend aus Edelsteinessenzen. Ihre Aufgabe ist es, die Qualitäten der jeweiligen Göttin in uns zu fördern und zu unterstützen. Sie können sowohl von Frauen als auch von Männern angewendet werden, denn natürlich haben wir alle beide Seiten in uns – männlich und weiblich. In Hinblick auf das Jahr 2012 und die damit verbundenen Änderungen (die übrigens nicht schlagartig stattfinden sondern schon vor vielen Jahren begonnen haben) sind die Göttinnenessenzen wertvolle Unterstützung, denn es sind eben diese Qualitäten, die in Zukunft mehr Bedeutung erlangen und es auch müssen.

Demeter ist die Göttin der Erde, die verantwortlich für alle Aspekte des Ackerbaus ist. Sie wird für die Erschaffung der vier Jahreszeiten verantwortlich gemacht, welche ein Resultat der Entführung ihrer Tochter Persephone durch Hades, ihren Bruder und König der Unterwelt, sind …

Demeter war die Schwester von Zeus und Hades und eine der Unsterblichen, die auf dem Olymp wohnten. Ihre Aufgabe war es, auf die Erde hinunterzusteigen und sich um die Ernte zu kümmern. Sie war die Mutter von Persephone, einem schönen blonden Mädchen. Hades bat Zeus um die Erlaubnis, Persephone zu heiraten, aber Zeus wusste, dass seine Schwester Demeter nicht wollte, dass ihre geliebte Tochter in der Unterwelt leben musste, also gab er weder seine Erlaubnis noch gab er sie nicht. Hades nahm die Sache nun selbst in die Sand und eines Tages, als Demeter ihrer Arbeit nachging, entführte Hades Persephone.

Demeters Trauer kannte keine Grenzen und als alle Bitten, ihr Kind zurückzugeben vergeblich waren, wurde sie zornig über diesen feindlichen Akt ihrer Brüder. Man sagt, dass sie weinte bis die Erde überflutet und alle Feldfrüchte zerstört waren. Und dann verfluchte sie die Erde, damit die Ernte die Menschen nicht mehr ernähren würde. Zeus versuchte einzuschreiten aber sie war unnachgiebig in ihren Bemühungen, ihr Kind zurückzufordern. Also versprach Zeus zwischen ihr und Hades zu vermitteln und sagte Demeter, dass Persephone auf die Erde würde zurückkehren können, falls sie in der Unterwelt noch nichts gegessen hätte. Dort unten hatte Persephone tatsächlich noch keine Nahrung zu sich genommen um sich gegen Hades aufzulehnen. Als sie jedoch dabei war, auf die Erde zurückzukehren, aß sie unglücklicherweise einige Granatapfelkerne und daher konnte Zeus sie nur für jeweils acht Monate auf der Erde bleiben lassen. Die restlichen vier Monate musste sie in der Unterwelt bei Hades verbringen. So entstanden die vier Jahreszeiten auf der Erde. Und während der Kälte und Dunkelheit des Winters war die Erde unfruchtbar weil Demeter ihre Liebe und Unterstützung nicht gab, während sie um Persephone trauerte.

Die Demeteressenz unterstützt bei Themen der Kreativität, Produktivität und Fruchtbarkeit. Sie hilft bei der Abnabelung nach der Geburt und anderen Trennungen, die im Laufe des Lebens zwischen Eltern und Kindern vorkommen.

Themen: Veränderung und Transformation; Lebenszyklen und Übergänge; Selbstbestrafung und Schuld beim Anblick von Elend und/oder emotionalem Schmerz.

Qualitäten: Gelassenheit; die Fähigkeit, andere bei Entscheidungen und auf dem Lebensweg liebevoll zu unterstützen (besonders Kinder).

Die Stockbottle kostet 16,00 EUR. Wie immer bieten wir die Essenz des Monats auch als 30 ml Einnahmeflasche zum vergünstigten Preis von 9,90 EUR an.

http://shop.essenzenladen.de/Essenzen-Kristalle-el-42/Pacific-Essences/Goettinnenessenzen/Demeter.html

Zu guter Letzt … (August 2010)

Irgendwie komme ich mir vor wie eine gesprungene Schallplatte oder eine Ansage auf einem Endlosband. Immer wieder spreche ich davon, dass die Zeiten anstrengend sind, viele Umbrüche passieren und es überall knallt. Leider war das noch nie so wahr, wie im Moment. Es ist wirklich erstaunlich … man hatte sich an ein gewisses Niveau an Aufruhr und Chaos gewöhnt und dachte, dass es nun nicht mehr heftiger kommen würde. Doch es kam heftiger.

Noch nie haben wir in unserem persönlichen und geschäftlichen Umfeld so viele einschneidende Veränderungen erlebt. Krankheiten und Trennungen en masse. Und diesmal geht es wirklich ans Eingemachte. Langjährige Beziehungen sind in die Brüche gegangen, potenziell lebensbedrohliche Krankheiten treten auf – man kommt kaum noch hinterher.

Oft haben wir aus verschiedenen Quellen gehört, dass alles, was nicht mehr stimmig ist, alles, was uns nicht mehr auf unserem Lebensweg unterstützt jetzt gehen muss. Viel davon ist auch schon gegangen. Jetzt jedoch verabschieden sich die Dinge, an denen wir festgehalten haben, obwohl wir im Inneren wahrscheinlich schon wussten, dass auch sie gehen müssen. Die Energien sind inzwischen so „brutal“ geworden, dass es im Zweifelsfall ums Überleben geht (bildlich und auch wörtlich gesprochen), falls wir uns immer noch an den alten Dingen, Jobs, Beziehungen oder Gewohnheiten festklammern. Wow. Ich hätte nicht gedacht, dass es so massiv werden würde.

Was also tun? Zuerst einmal muss jeder für sich verstehen, was da vorgeht, wenn er/sie gebeutelt wird. Das ist das Allerwichtigste, denn was ich verstanden habe, kann ich ändern. Und in der Zwischenzeit gibt es natürlich einige Essenzen, die helfen, durch das Chaos gehen zu können, allen voran der gute alte Balancer. Im übrigen möchte ich auf die „Überlebenstipps“ aus dem Juni-Newsletter hinweisen. In diesen Zeiten sind sie hilfreicher denn je.

In diesem Sinne wünsche ich allen unseren Kunden eine möglichst ruhige, erfolgreiche und ausgeglichene Reise durch die nächsten Monate.

Liebe Grüße aus Aschaffenburg

Delia & Carsten Sann
Der Essenzenladen

Zu guter Letzt …

Ich hoffe, Sie sind gut ins neue Jahr gekommen – wir sind es in jedem Fall. In unserem Umfeld beginnt diese Jahr mit umwälzenden Veränderungen: Umzüge, Arbeitsverlust, Auslandsaufenthalte, Beziehungen gehen zu Ende. Nun, es ist nicht so, dass wir das im vergangenen Jahr nicht auch schon alles beobachtet hätten. Und irgendwie verwundert es auch nicht, dass es dieses Jahr genauso weiter geht. Natürlich hätte auch eine Verschnaufpause einmal gut getan, aber so wie es aussieht, ist das momentan wohl einfach nicht drin.

Tun wir also das, was in solchen Zeiten das wichtigste ist: Sorgen wir für uns, damit wir (soweit möglich) inmitten des Chaos wie ein Fels in der Brandung stehen können oder (falls wir selbst gerade gebeutelt werden), damit wir trotz stürmischer See unseren Kurs beibehalten können. Wie schon im letzten Newsletter sei hier noch einmal Balancer als das Mittel der Wahl für diesen Zweck erwähnt.

Geht es Ihnen auch so, dass es immer schwieriger ist, zu unterscheiden, was in den Medien halbwegs seriöse Information ist und was Werbung? Gerade heute ist mir im Radio aufgefallen, dass mitten in den Nachrichten die Schneehöhe für ein bestimmtes Skigebiet angesagt wurde – verbunden mit dem Hinweis, dass die Tageskarte für die Skilifte schon ab 10 EUR zu haben ist. Das ist sicherlich eine interessante Information für Skifahrer, die in der Nähe wohnen … aber sind es Nachrichten?

Ähnliches gilt für alle Massenmedien – TV, Radio, Zeitungen und Magazine. Wir sind alle aufgerufen, sehr wachsam zu sein, was uns da präsentiert wird. Denn allzu oft sind es – nicht zuletzt in den Nachrichten – Meldungen und Beiträge, die von Firmen und Verbänden verfasst wurden und den Medien (natürlich vollkommen selbstlos) kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Klar, dass die nur zu gerne das Material verwenden um die teure Sendezeit zu füllen. Die Methoden der Beeinflussung sind in diesen Beiträgen in der Regel subtil. Hier wird ein bisschen Angst geschürt, damit ich mir eine neue Versicherung zulege, dort werden Urinstinkte (nicht selten der Fortpflanzungstrieb) gekitzelt, um ein Produkt oder eine Produktgruppe positiv erscheinen zu lassen. Und das alles unter dem Deckmantel sachlicher Information.

In den USA geht es inzwischen soweit, dass in Fernsehserien ungeniert die Logos und Produkte bestimmter Hersteller auffällig oft von den Protagonisten verwendet werden (z.B. bei Computern). Ähnliches gab es auch in Deutschland schon („Product Placement“), damals genügte es jedoch zumindest noch, um einen Skandal mit mittlerer Empörung hervorzurufen.

Achten Sie einmal darauf, was Ihnen als Information oder auch Unterhaltung verkauft wird. Wie viel Werbung ist darin versteckt? Und wollen Sie die Produkte, die ihnen da untergejubelt werden kaufen? Hat die Werbung funktioniert? Wirklich frei in seiner Entscheidung ist nur derjenige, der die subtile Werbung bemerkt!

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen tollen Start ins neue Jahr und ein gesundes, glückliches und erfolgreiches 2010.

Liebe Grüße aus Aschaffenburg

Delia & Carsten Sann
Der Essenzenladen

Zu guter Letzt …

Das Neue Jahr hat für einige von uns furios begonnen. Es fühlt sich anders an, dieses 2009 – und viele sind gottfroh, dass das anstrengende 2008 endlich vorbei ist.

Wir sind der festen Überzeugung, dass dieses Jahr für viele Menschen den Durchbruch bringen wird zu dem, was sie aus dem Herzen heraus tun wollen. Dazu wird es jedoch notwendig sein, Altes über Bord zu werfen – sei es die Arbeit (die ohnehin keinen Spaß und keine Erfüllung mehr gebracht hat), den Partner (mit dem es schon lange nicht mehr so war wie am Anfang) oder auch nur Gedankenmuster und Glaubenssätze, die uns daran hindern, unser volles Potenzial zu leben.

Wir spüren, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, uns von Altem zu trennen – er ist genau dann da, wenn wir nicht erwarten können, etwas Neues zu tun. Genau dann ist es hilfreich, das Alte loszulassen.

Freuen Sie sich mit uns auf ein Jahr voller Loslassen und vor allem voller neuer Energie!

Liebe Grüße aus Aschaffenburg

Delia & Carsten Sann
Der Essenzenladen