Tiere Heilen mit Australischen Buschblüten Essenzen – verfügbar ab Mitte Juli

Bereits seit 2007 gibt es das hervorragende Buch „Animal Healing with Australian Bush Flower Essences“ von Marie Matthews. Wir freuen uns, heute ankündigen zu können, dass es in Kürze nun endlich auch auf deutsch erscheinen wird.

Unter dem Titel „Tiere Heilen mit Australischen Buschblüten Essenzen“ (ISBN 978-3981980813) erscheint Mitte Juli 2018 die deutsche Übersetzung des Standardwerks für die Arbeit mit Tieren und den Australischen Buschblüten.

Dieses Buch ist eine Pflichtlektüre für alle Tierliebhaber. Es gibt sehr praktische Tipps, wie wir dafür sorgen können, dass unsere Tiere glücklich und fit bleiben, aber auch, wie wir mit ihren Problemen in den Bereichen Gesundheit und Verhalten besser umgehen können. Dieses sehr fundierte Buch gibt Ihnen außergewöhnliche Einblicke in die emotionale Welt Ihres Tieres und erforscht die heilenden Kräfte der Australischen Buschblüten Essenzen.

Im Buch besprochen werden unter anderem die Themen:

  • Grundlagen der Australlischen Buschblüten Essenzen
  • Ein neues Tier kommt an
  • Kommunikation und Training
  • Wie man Angst und verwandte Probleme überwindet
  • Stress, Depressionen und andere Probleme
  • Wie man Verhaltensprobleme löst
  • Trauer und Liebe
  • Zucht und Fruchtbarkeit
  • Altern, Verlangsamung und Sterben
  • Die Spiritualität der Tiere
  • Das Leben im Zoo, auf dem Bauernhof oder in der Wildnis
  • Körperliche Leiden.

Es enthält zusätzlich eine Kurzübersicht über alle Australischen Buschblüten Essenzen und ihre Themen, sowie ein ausführliches Verzeichnis der Symptome mit Empfehlungen für hilfreiche Essenzen.

Das Buch kann ab sofort zum gebundenen Ladenpreis von 29,90 EUR vorbestellt werden und wird sofort nach dem Erscheinen, voraussichtlich Mitte Juli 2018, versandt.

https://www.essenzenladen.de/essenzen/australische-buschblueten/buecher-karten/tiere-heilen-mit-australischen-buschblueten-essenzen.html

Illusionen, Magie und Energy Medicine

Merlin 2012von Maryanne Campeau

Einige von Ihnen haben diese Geschichte vielleicht schon vor einiger Zeit gelesen, als sie in ausführlicher Form im True Blue Spirit Magazin veröffentlicht wurde, aber sie ist so ein wundervolles Beispiel für die Kraft der Energy Medicine, dass ich Sie dennoch mit Ihnen teilen möchte …

Merlin – der englische Name des Zwergfalken – ruft in uns Bilder von Zauberern, mittelalterlichen Burgen, magischem Denken und Zaubertränken hervor. Merlins sind kleine, kompakte Greifvögel, deren schnelle Flügelschläge sie zu hervorragenden Jägern der Lüfte machen. Der Rücken der Männchen kann Farben zwischen grau und schieferblau annehmen und hebt sich deutlich vom dezenten braun der Weibchen ab. Beide haben braun-weiß gestreifte Unterseiten und hell gebänderte Schwanzfedern. In der Falknerei, einer Sportart, die besonders im Mittelalter beliebt war, galt der Merlin als der „Falke der Burgdamen“.

Der Zwergfalke, um den es hier geht, wurde auf der Straße gefunden und war wahrscheinlich von einem Auto angefahren wurden. Er konnte seine Beine nicht gebrauchen und zeigte keine Schmerzreaktionen. Seine Schwanzfedern waren schlaff, was auf eine Verletzung der Wirbelsäule hindeutete. Seine Prognose war als „schlecht“ kategorisiert, was lediglich ein beschönigender Ausdruck dafür war, dass er es wahrscheinlich nicht schaffen würde.

Balancer ist normalerweise die erste Essenz, die die Tiere nach ihrer Ankunft bei uns im Center bekommen, um den Stresslevel aufgrund von Verletzung, Transport und Behandlung zu senken. Das war auch hier der Fall. Wenn es um Traumen des Kopfes und der Wirbelsäule geht, verwende ich gerne die Super Vitality Mischung, da sie Sea Horse und Coral beinhaltet.

Wenn man Poison Hemlock (Gefleckter Schierling) in physischer Form zu sich nimmt, dann verursacht diese Pflanze Lähmungserscheinungen, die von unten nach oben zunehmen. Früher richtete man verurteilte Verbrecher mit ihr hin, und auch Sokrates starb durch den Schierlingsbecher.

In energetischer Form, entweder als Essenz oder als homöopathisches Mittel, ist Poison Hemlock jedoch ungiftig und sicher. Die Homöopathie basiert auf dem Prinzip, Gleiches mit Gleichem zu behandeln. Das bedeutet, dass ein Mittel das, was es hervorruft, auch heilen kann. Daher ist die Poison Hemlock Essenz einer meiner Favoriten, wenn ich mit Lähmungen arbeite (Bemerkung: Verwenden Sie NIEMALS die Planze selbst!). Ich gab sie dem Zwergfalken zusammen mit einer Reihe von homöopathischen Mitteln. Schon am nächsten Tag war er wieder in der Lage, seine Beine zu bewegen und zuzugreifen. Einen einen weiteren Tag später stand er auf und ging langsam in seinem Käfig umher. Obwohl er noch wackelig auf den Beinen war, wenn er sich erschreckte, und noch nicht auf der Stange sitzen konnte, entwickelte er sich prächtig. Vier Tage nachdem er zu uns gekommen war, konnte er sowohl stehen als auch auf der Stange sitzen. Die weitere Behandlung beinhaltete Bluebell, Fireweed, Forsythia, sowie die Edelsteinessenz Fuchsite, und am darauf folgenden Tag war er soweit, dass er nach draußen in einen größeren Käfig verlegt werden konnte.

Die Mitarbeiter bei Wild Arc bemerkten, dass er sehr viel schrie. Das ist interessant! In meiner Erfahrung mit Menschen löst die Bluebell Essenz alle Blockaden im Kehlchakra (Energiezentrum) und unterstützt authentische, klare und angstfreie Kommunikation und Selbstausdruck. Hat sich unser rekonvaleszenter fliegender Gefangener endlich kraftvoll genug gefühlt, um seine Wahrheit herauszuschreien? War das sein Ruf nach Freiheit?

Es dauerte nicht lange, und er durfte in die Flug-Voliere. Dieses große Gehege gibt den Vögeln genug Raum, um ihre Flugkünste aufzupolieren und wieder Ausdauer zu bekommen. Inzwischen war seine Prognose „sehr gut“. Nur 23 Tage nachdem der Zwergfalke bewegungsunfähig in einem Karton zu uns gebracht wurde, konnte dieser „fast hoffnungslose“ Fall wieder gesund und geheilt in die Wildnis entlassen werden.

Übrigens, eine Gruppe Zwergfalken kann man im Englischen auch „Illusion of Merlins“ nennen.

Liebe Grüße
Maryanne Campeau
Wild-Arc

 

Das Holzelement für eine Taube und zwei Huskies

von Maryanne Campeau

Das Element Holz gehört zum Leber- (Yin) und dem Gallenblasenmeridan (Yang). Es wird mit den Augen, dem Sehsinn, den Muskeln und Sehnen, der Körperspannung, Problemen mit dem Stoffwechsel und Vergiftungen assoziiert. Auf der emotionalen Ebene drückt es Groll, Zorn oder Depression aus. Lautes, anhaltendes Bellen, Knurren, Jaulen, aggressives Verhalten oder vermehrte Dominanz können ein Hinweis darauf sein, dass Essenzen aus dem Holzelement angebracht sind. Die Farbe dieses Elements ist grün, die sich auch auf den entsprechenden Etiketten der Pacific Essences Fläschchen wiederfindet.

Ich benutze Essenzen aus dem Holzelement, wenn ich mit wild lebenden Tieren arbeite, die Probleme mit der Mobilität, Lähmungen, Sepsis oder Vergiftungen haben. Das Holzelement stärkt die Fähigkeit des Körpers, sich selbst zu entgiften und zu heilen. Ein solcher Fall war eine Taube, die zu uns bei WildArc gebracht wurde. Sie war nicht in der Lage, ihren Körper aufrecht zu halten oder gar zu stehen. Sie musste gestützt werden, damit sie nicht umfiel. Sie war dünn und in schlechter körperlicher Verfassung – die Prognose war nicht gut. Beim Testen zeigten sich Essenzen aus dem Holzelement. Auch die homöopathische Testung deutete darauf hin, dass wir es eher mit einer Vergiftung als mit einer traumatischen Verletzung zu tun hatten.

Plantain (Spitzwegerich) ist meine Lieblingsessenz, wenn es um die körperliche Reinigung geht. Sie unterstützt sowohl den Yin- als auch den Yangmeridian des Holzelements. Plantain passte auf ihre beeinträchtigte Mobilität, die allgemeine Muskelschwäche und auch auf das Thema Vergiftung. Bei schweren Vergiftungen benutze ich Plantain zusammen mit der Meeresessenz Sea Lettuce, die auch mit dem Thema Reinigung zu tun hat. Ich finde, dass die beiden wunderbar zusammenarbeiten. Essenzen, homöopathische Mittel, gutes Futter und Fürsorge trugen alle zusammen dazu bei, dass sich die Taube wieder erholte. Am Ende war sie wieder in der Lage zu stehen, sich mit Leichtigkeit zu bewegen und zu fliegen. Als sie wieder genug Gewicht und Kraft gesammelt hatte, konnten wir sie zurück in die Freiheit entlassen. Die schlechte Prognose hatte sich in Hoffnung und ein Spektrum an Möglichkeiten verwandelt!

Anemone (Lebermeridian) ist eine andere Holzessenz, auf die ich mich verlassen kann. Besonders bei Verletzungen des Auges oder des Sehsinns. Sie ist auch bei Schmerzen hilfreich. Essenzen sind wirklich eine wunderbare Ergänzung bei der Heilungsarbeit – ihr Einsatzbereich ist wahrhaft ganzheitlich.

Nikita war ein blauäugiger sibirischer Husky der ein merkurisches Temperament hatte. Sie schwankte ständig zwischen netter, glücklicher Verspieltheit und Unsicherhet, Depression, lähmender Angst und Aggressivität. Sie lebte zusammen mit Kyla, einem gutmütigen Malamute. Meistens sind die beiden gut miteinander ausgekommen, aber gelegentlich flogen auch die Fetzen, üblicherweise, wenn es ein Problem mit Dominanz oder Revierverhalten gab.

Eines Tages fand einer der Hunde eine tote Gans. Der darauf folgende Streit war gravierend. Beide Hunde waren über und über mit Schlamm und Blut bedeckt und der einzige Weg, sie von einander zu unterscheiden, waren Nikitas blaue Augen. Hinterher waren sie angespannt, misstrauisch und hinkten wegen der Verletzungen, die sie sich beigebracht hatten. Die Poison Hemlock Essenz (Gallenblasenmeridian) zeigte sich für beide Hunde. Sie steckten in Anspannung und Groll fest. Mussel (Gallenblasenmeridian) zeigte sich ebenfalls und diese Essenz hilft dabei, Wut aufzulösen.

Nikita ist vor ziemlich genau drei Jahren gestorben. Ich sehe sie noch heute als einen meiner besten Tierfreunde. Sie war emotional so komplex, dass ich sie nie ganz verstanden habe. Dennoch habe ich gewusst, dass dies mein Daseinszweck ist, als sie mich mit totalem Vertrauen fixierte, während ich die Essenzen für sie testete. Sie schien zu verstehen, dass ich für sie da war, um ihre Mühen mit Liebe und Essenzen zu erleichtern – dem Balsam für den Aufruhr im Leben.

Mooga, Maryanne
maryanne@pacificessences.com
www.spca.bc.ca/branches/wild-arc