Wie wir bei kleinen und großen Herausforderungen stabil bleiben können

Von Judith Poelarends
(Alaskan Essences)

Kennen Sie die Art von Tagen, an denen das Auto auf dem Weg zur Arbeit liegen bleibt, die Kommunikation nicht klappt und man ständig missverstanden wird, E-Mails verloren gehen, der Computer spinnt und das Backup natürlich auch nicht funktioniert hat? An manchen Tagen haben wir ganze Berge von solchen kleinen und großen Herausforderungen auf einmal zu meistern!

Wie gehen Sie damit um, wenn das passiert? Lassen Sie sich hineinziehen und die Stimmung davon vermiesen? Lassen Sie sich dadurch ablenken oder aus der Mitte bringen? Oder fällt es Ihnen leicht, trotzdem ruhig zu bleiben und konstruktiv zu handeln? Haben Sie auch das Gefühl, dass es manchmal einfach ist, in der Mitte zu bleiben und an anderen Tagen viel schwerer, die Ruhe zu behalten?

Wenn Sie im Angesicht von kleinen und großen Herausforderungen stabil bleiben wollen, schauen Sie sich doch einmal die nachfolgenden Blüten- und Edelsteinessenzen an. Sie fördern einen klaren und ruhigen Geist, und helfen uns dabei, zentriert und geerdet zu bleiben. Diese Unterstützung kann uns dabei helfen, bewusst positive und kreative Lösungen zu finden, wenn wir mit Herausforderungen und Chaos konfrontiert sind. Die Essenzen sind sehr hilfreiche Verbündete, wenn es darum geht, die extremen energetischen Wellen des Lebens zu reiten.

Valerian (Baldrian)
Entspannte Wachheit, beruhigt und energetisiert.

Die duale Energie des Baldrians beruhigt und energetisiert. Sie gibt uns ein Gefühl der Ruhe, während wir gleichzeitig voller Energie sind. Diese Essenz ist für Menschen, die ständig beschäftigt sind und ihre Müdigkeit so lange übergehen, bis es schwer wird, den Verstand und den Körper wieder zur Ruhe zu bringen. Baldrian kann uns dabei helfen, während des Tages einen entspannten Zustand der Wachheit zu behalten, auch wenn der Geist auf Hochtouren läuft. Und das Wichtigste ist, dass die Essenz uns lehrt, dem natürlichen Schlafbedürfnis nachzugeben, wenn wir müde sind, zu essen, wenn wir Hunger haben oder einen Spaziergang zu machen, wenn wir ruhelos sind. Die Valerian Essenz hilft uns dabei, den Moment zu genießen, anstatt uns um die Zukunft zu sorgen, indem sie die Erfahrung des Lebens über die Sinne anstatt nur über die Gedanken fördert. Wenn wir wahrnehmen, was in jedem Moment geschieht, dauern die Momente länger und unsere Wahrnehmung der Zeit ändert sich.

Bladderwort (Gewöhnlicher Wasserschlauch)
Illusionen durchschauen und die Wahrheit kennen.

„Mein inneres Wissen zerschlägt alle Illusionen. Mein Weg und mein Handeln wird von der einfachen Schönheit der Wahrheit erleuchtet.“
Bladderwort arbeitet mit dem Unterscheidungsvermögen, indem die Essenz uns dabei hilft ein tieferes inneres Wissen zu entwickeln, das alle Bereiche des Lebens erhellt. Die Redewendung „den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen“ passt hier sehr gut. Illusionen sind ein energetisches Netzwerk aus den Gedanken und Gefühlen in Bezug auf einen bestimmten Umstand, und oft können wir die Wahrheit nicht sehen, weil wir vorgefasste Ideen darüber haben, wie die Wahrheit auszusehen hat. Wenn wir mit der Unehrlichkeit anderer konfrontiert werden, können wir von den Illusionen, die sie erzeugen, geblendet oder getäuscht werden. Es braucht klare Einsicht und ein scharfes Urteilsvermögen, damit unser Handeln unserem höchsten Wohl dienen kann. Die Bladderwort Essenz stärkt unsere Fähigkeit, den Kern eines Themas zu erkennen, auch wenn er hinter Illusionen verborgen ist.

Jadeite Jade
Die Energie von Leichtigkeit und Einfachheit

Die Jadeit Edelsteinessenz hilft unserem Herz dabei, Frieden und Ruhe im Jetzt zu finden. Sie erzeugt eine Energie von Einfachheit und Leichtigkeit. Sie ist besonders hilfreich, wenn heftige Erlebnisse uns aus unserer Mitte bringen und uns die Dinge schwerer als nötig erscheinen. In extremen Fällen kann Jadeite Jade dabei helfen, Überidentifikation mit Chaos und Abhängigkeit von Drama zu lösen. Die Essenz dringt durch die Lagen von Anstrengung, Geschäftigkeit und Verwirrung bis zum wahren Selbst in uns durch. Auf einer sehr praktischen Ebene kann uns Jadeite Jade dabei helfen, unsere Lebensweise von komplex und kompliziert hin zu einfach und elegant zu verändern. Sobald man die Erfahrung der Zeitlosigkeit des gegenwärtigen Moments macht, kann man verstehen, wie Sorgen, Stress und Kampf uns aus der Mitte werfen, und wie Entspannung uns wieder dorthin zurück bringen kann. Wenn wir mehr in unserer Mitte sind, ist es leichter Dinge, Gewohnheiten und Verhaltensweisen zu erkennen und loszulassen, die nicht dazu beitragen, dass wir Freude und Einfachheit erfahren.

Rutilated Quartz (Rutilquarz)
Präzise Ausrichtung auf höhere Quellen der Energie

Die Rutilated Quartz Edelsteinessenz hilft uns dabei, unsere Verbindung zum höheren Selbst zu stabilisieren, damit wir unsere innere Führung besser integrieren und verstehen können. Die Essenz hilft, wenn wir von der Menge an Energie und Information überwältigt sind, die aus nicht-physischen Quellen auf uns einwirkt. Sie schult unser Unterscheidungsvermögen, das es uns ermöglich, offen für das zu bleiben, was möglich ist, ohne dabei den Fokus zu verlieren und sich im Fluss zu verirren. Rutilated Quartz ist auch hilfreich, wenn unsere Aufmerksamkeitsspanne recht kurz ist – wenn wir uns für alles interessieren und nichts verpassen wollen oder wenn wir ausgebrannt sind und unser Verstand auf Hochtouren arbeiten muss. Die Essenz hilft uns dabei, besser zu fokussieren und erdet unsere Aufmerksamkeit im Körper. Das reduziert zwar die Menge an Information, die wir aufnehmen, aber vergrößert die Klarheit und damit unser Verständnis dafür, was wir wahrnehmen.

Chocolate Lily (Schatten-Schachblume)
Mein Zentrum ist die Quelle der Lebenskraft

Die Chocolate Lily Blütenessenz hilft uns dabei, eine tief gehende und stille innere Perspektive zu etablieren, damit wir uns aus dem Zustand von Aufregung und Sorge hin zu Ruhe und einer zentrierten Wahrnehmung des gegenwärtigen Moments bewegen können. Die Essenz unterstützt uns dabei, die Erfahrungen in unserem Leben mit mehr Weite und weniger Reaktionsbedürfnis zu erleben. Verwenden Sie die Chocolate Lily, wenn Sie das Gefühl haben, dass sie Situationen außerhalb Ihrer Einflussbereiches zu sehr verändern wollen, oder wenn Sie erschöpft sind, nachdem Sie sich überfordert haben. Diese Essenz lehrt uns, dass es leichter wird, noch präsenter zu sein, je präsenter wir schon sind. Sie hilft uns dabei, uns tiefer mit unserer Mitte zu verbinden und sie als die Quelle unserer Lebenskraft zu erfahren.

Green Garnet (Grüner Granat)
Erdet unsere Energie vertikal und stabilisiert sie horizontal

Der grüne Granat erdet unsere Energie, unseren Fokus und unser Bewusstsein auf der physischen Ebene. Er ist hilfreich, wenn man dazu neigt, sich zu sehr auszudehnen und Probleme dabei hat, im Jetzt fokussiert zu bleiben. Die Essenz unterstützt vertikale Erdung und horizontale Stabilität, wenn wir ungeerdet, zerstreut und leicht zu überwältigen sind. Sie arbeitet mit dem bidirektionalen Fluss von Energie und Information zwischen dem Herz- und dem ersten Chakra. Dabei sorgt sie für eine weichere und engere Beziehung zur Erde.

Kraft finden, Unterstützung bekommen

von Dr. Petra Schneider

Was ist

  • Kraft durch Zentrierung
  • Erschöpfung, Beschwerden und Erkrankungen
  • Projekte zielgerichtet voranbringen
  • Schritte mit Verstand und Intuition prüfen
  • Unterstützung bekommen
  • Möglichkeiten erkennen und prüfen
  • Miteinander
  • Bewusstwerdung

Kraft durch Zentrierung
In den letzten Wochen war die energetische Intensität hoch, so dass viele sich erschöpft und müde fühlten. Manche konnten trotzdem nicht erholsam schlafen. Der Körper reagierte mit Beschwerden, Schmerzen und Erkrankungen, insbesondere Infekte. Wichtig ist, den Körper zu unterstützen, sich immer wieder zu zentrieren und Ruhe und Gelassenheit zu finden. In der zentrierten Ruhe können wir auch klarer erkennen, was zu tun ist und welche Entscheidungen passend sind (unterstützend Nr. 42 Jahresmischung).

Da in den nächsten Wochen auch weiterhin die energiegeladenen, fließenden, fördernden Phasen mit anstrengenden, herausfordernden Zeiten abwechseln, ist eine gute Balance zwischen Aktivität und Erholung wichtig. (unterstützend Nr. 35 Feuer).

Projekte zielgerichtet voranbringen
Energetisch werden wir gerade auch unterstützt, Projekte und Pläne voranzubringen. Möglichkeiten zeigen sich. Schritte und Entscheidungen sollten nicht zu schnell getroffen werden, sondern sowohl mit Verstand als auch mit Intuition geprüft werden (unterstützend Nr. 78 kristalliner Schöpfungsstrahl und Nr. 42 Jahresmischung). Dazu erhalten wir auch eine kraftvolle Unterstützung durch Impulse aus höheren Bewusstseinsfeldern. Statt an unserer Planung festzuhalten, sollten wir immer wieder prüfen, was jetzt wichtig ist und uns eher auf das Nötige beschränken als zu viel anzustoßen.

Hilfreich ist, sich bei den Entscheidungen zu fragen: Was kann ich jetzt machen? Was will ich wirklich voranbringen? Was ist mir gerade zu viel, obwohl ich es geplant hatte? Was sollte ich auf später verschieben?

Die Erschöpfung hilft, Prioritäten zu setzen für das, was wichtig ist.

Miteinander
Wichtig ist zurzeit auch das Miteinander. Wir bekommen Unterstützung durch andere, können uns austauschen und hilfreiche Impulse für unsere Schritte bekommen. Sich zu trauen, andere um Unterstützung zu fragen, ist nicht nur wichtig für unser eigenes Weiterkommen sondern auch um Projekte erfolgreich zu machen. Allerdings sollten wir auch prüfen, mit wem wir uns austauschen wollen: Wer versteht mich und mein Projekt? Wer unterstützt mich ehrlich und kompetent? Wer tut mir gut? Von wem erhalte ich Schwung, Freude und Begeisterung für meine Schritte statt hemmende Impulse? Mit wem will ich gerne zusammen sein oder arbeiten? Wer ergänzt meine Fähigkeiten? Wer möchte ein Miteinander, das ich nicht will? Welches Miteinander ist wichtig, obwohl ich es nicht mag? Welche Vorstellungen und Erfahrungen hindern mich, mich auf ein Miteinander einzulassen?

Bewusstwerdung
Neben den Impulsen für unsere Projekte werden wir auch unterstützt, unsere Verhaltensmuster und Vorstellungen zu durchschauen, sowohl die blockierenden als auch die fördernden: Was gibt mir Kraft und Schwung? Welche Erwartungen sind unrealistisch?

Wir erkennen auch die Wechselwirkung mit anderen: Wer holt meine inneren Muster hoch? Wie lasse ich mich durch andere beeinflussen? Welche Entscheidungen treffe ich anders, weil ich auf jemanden oder etwas reagiere? Wer oder was kostet Kraft? Wann bin ich intolerant?

Meditation: Stelle dir vor, wie du einen Bach überquerst, indem du bewusst und achtsam auf die Steine trittst, die aus dem Wasser herausragen. Die Steine sind glatt, das Wasser strömt und jeder Schritt will geprüft und sicher sein. Wenn du möchtest, kannst du dich von den liebevollen geistigen Kräften unterstützen lassen.

Unterstützende LichtWesen Essenzen

Merken

Klärung und erfreuliche Begegnungen

Dr. Petra Schneidervon Petra Schneider

Was gerade ist

  • Klärung von Situationen und Strukturen
  • Eigene Erwartungen erkennen
  • Gelassenheit und Zentrierung üben
  • Schlussstriche ziehen
  • Den „Raum dazwischen“ aushalten
  • Menschen kommen zusammen
  • Sich selbst Gutes tun

In den vergangenen Wochen haben einige Menschen wieder sehr herausfordernde Situationen erlebt. Das „Trainingslager“ bot gute Übungssituationen. Die Hauptthemen der kommenden Wochen sind unten beschrieben. Diesmal ändere ich die Struktur etwas, da die Übungsthemen sehr umfangreich sind. Es fällt leichter, den Focus auf wenige aktuelle Punkte zu legen und diese zu üben. Daher werde ich jede Woche die Punkte nennen, die energetisch im Vordergrund stehen.

Klärung von Situationen und Strukturen
Klärung ist nach wie vor die Hauptenergie. Unstimmige Situationen, Handlungen und Beziehungen, faule Kompromisse, überholte Verhaltens- und Denkstrukturen wollen angeschaut und verändert werden. Es ist wichtig, die eigene Wahrheit zu erkennen. Es geht im Moment auch darum, die „versteckten“, alten, belastenden Gefühle, Verhaltens- und Denkstrukturen zu erkennen: Welche Gedanken gehen mir gerade durch den Kopf? Welche Ängste habe ich? Wie fühle ich mich? Welche negativen Erwartungen oder Vorstellungen habe ich? Was rumort im Hintergrund? Wann bin ich in meiner Kraft?

Erwartungen bewusst erkennen
Hilfreich ist, immer wieder zu prüfen: Was erwarte ich von meinen Handlungen, von anderen, von der geistigen Ebene. Welche Gegenleistung, Dankbarkeit, Wertschätzung erwarte ich, wenn ich etwas für andere tue. Auch wenn uns selbst Hilfe und Unterstützung angeboten wird, sollten wir auf innere Ablehnung, Widerstände, Ängste und negativen Erwartungen achten und sie bewusst anschauen. Diese Blockaden können mit der violetten Flamme oder dem violetten Strahl der Elohim direkt gelöst werden.

Gelassenheit und Zentrierung üben
Es gibt weiterhin herausfordernde Situationen, in denen wir üben können, unsere Verhaltens- und Denkmuster zu beobachten und nicht in alte Gefühle und Verhaltensweisen zu fallen. Wir können trainieren, immer wieder in die Gelassenheit und Ruhe zu finden. Vor allem wenn wir uns überfordert oder gestresst fühlen, ist es wichtig, zur Ruhe zu kommen, bevor wir reagieren. Wenn das gelingt, verändern sich Situationen oft in erstaunlicher Weise.

Schlussstriche ziehen
Es ist Zeit, Schlussstriche zu ziehen. Doch die gemachten Erfahrungen sollten nicht „weggeworfen“ sondern „zusammengefasst“ und integriert werden. Wie bei einer Rechnung wird das Ergebnis unter dem Schlussstrich weiter genutzt. Es hilft, sich die Ergebnisse vergangener Situationen immer wieder vor Augen zu führen und sein Verhalten und Denken danach auszurichten.

Den „Raum dazwischen“ aushalten
Altes ist beendet oder funktioniert nicht mehr – aber das Neue ist noch nicht da. Manche spüren das Neue schon, aber es ist noch nicht sichtbar, noch nicht konkret. Wir stehen im Raum dazwischen. Das kann Orientierungslosigkeit, Unsicherheit, Angst, Ungeduld oder Verwirrung hervorrufen. Wenn man sich dessen bewusst ist, fällt es leichter, damit umzugehen und zu warten.

Menschen kommen zusammen
Wir begegnen verstärkt Menschen, mit denen wir zusammen arbeiten oder geniessen können, die in ähnlicher Weise denken oder mit denen wir etwas entwickeln können. Manchmal handelt es sich dabei um Freunde oder Bekannte, die wir aus den Augen verloren haben oder zu denen wir lange keinen Kontakt hatten. Hilfreich ist, darauf zu achten und Chancen zu nutzen.

Sich selbst Gutes tun
Die Herausforderungen des „Trainingslagers“ belasten. Daher ist es wichtig, Überlastung und Mangelgefühle zu erkennen und sich selbst Gutes zu tun, sich zu verwöhnen, sich etwas zu gönnen, täglich Ruhezeiten, Pausen und Meditation einzuplanen, in der Natur zu sein.

Schwerpunkt für die kommende Woche

  • Klärung
  • auf Gedanken und Gefühle achten

Empfehlung: Wenn du in turbulenten oder schwierigen Situationen bist, dich gestresst oder überlastet fühlst, atme tief durch. Atme dann bewusst in den Bauch. Bei jedem ausatmen lasse Unruhe, Angst, Sorgen, belastende Gedanken mit der Atemluft nach draussen fließen. Erlaube, dass beim Einatmen in dir Gelassenheit, Ruhe, innere Weishei, Wissen und die Verbindung zu den unterstützenden Kräften aktiviert werden.
Atme so lange, bis du dich stabiler fühlst.

Unterstützende LichtWesen Essenzen:
Nr. 70 Weißer Schöpfungsstrahl (Klärung, Wachsamkeit, Klarheit)
Nr. 74 Türkiser Schöpfungsstrahl (Flexibilität, Möglichkeiten erkennen)
Nr. 40 Relax (Kraft in Krisensituationen)